Jump to content
Sign in to follow this  
josef

"Seid wachsam" - JESUS hat gewarnt!

Recommended Posts

josef

Liebe Christen,

 

 

Wenn man zuschauen muß, wie zZ. die Mächte der Finsternis die Jünger JESU einen nach dem Anderen an die Wand klatschen, fragt man sich:

Lässt sich denn niemand mehr von JESUS CHRISTUS belehren?

Gibt es noch Christen die die Evangelien lesen um Erkenntnisse für ihr tägliches Verhalten zu gewinnen?

Hat nicht JESUS immer wieder gewarnt:

Matthäus 26,41:

.41
Wacht und betet,
damit ihr nicht in Versuchung geratet. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Was die Christenheit zZ. erfahren muß, hat doch JESUS in Lukas 12,47-48 vorausgesagt:

.47
Der Knecht, der den Willen seines HERRN kennt, sich aber nicht darum kümmert und nicht danach handelt, der wird viele Schläge bekommen.

.48
Wer aber, ohne den Willen des HERRN zu kennen, etwas tut, was Schläge verdient, der wird wenig Schläge bekommen.

Wem viel gegeben wurde, von dem wird viel zurückgefordert werden, und wem man viel anvertraut hat, von dem wird man um so mehr verlangen.

Frage mich, ob die Kirchenfunktionäre sich überhaupt noch als Knechte des HERRN JESUS CHRISTUS verstehen.

 

Matthäus 5,13-16:

·
13
Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als daß man es wegschüttet und läßt es von den Leuten zertreten.

.14
Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.

 

·
15
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.

 

·
16
So laßt euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren VATER im Himmel preisen.

Gruß

josef

Edited by josef

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante

Lieber Josef!

 

Die Wort der Schrift: "Wachet und betet, denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlingen können" werden von machen Christen nur mehr bildhaft, symbolisch gelesen- und die Evangelien unter dem Aspekt einer zer- analysierenden Perspektive in den Bereich der "Unterhaltung" gerückt. Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien.

 

Jesus selbst gibt uns durch das Fasten in der Wüste ein Beispiel des Schweigens, des Hinhörens auf den Willen des Himmlischen Vaters. Auch während seines öffentlichen Wirkens zog Jesu sich nächtens "allein auf einen Berg zurück und betete die ganze Nacht". In einer überinformierten und medienüberschwemmten Zeit wie heute finden selbst viele Christen nicht mehr jene notwendige Zeit und Stille zum Gebet und zum Hören auf Gott. Darum ist auch das Gehör durch die Unzahl von Botschaften die auf uns eindringen etwas "übermüdet".

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Lieber Josef!

 

Die Wort der Schrift: "Wachet und betet, denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlingen können" werden von machen Christen nur mehr bildhaft, symbolisch gelesen- .....

ich sehe es doch eher metaphorisch, denn selbst deine teufel sehen nicht wie löwen aus und ziehen nicht brüllend durch die straßen wiens.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
.... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......

das kann doch nur aus dir kommen. von wem willst du sonst etwas genaueres wissen. dann schiebst du es allerdings schnell anderen über. das sehe ich als unfair an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley
.... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......

das kann doch nur aus dir kommen. von wem willst du sonst etwas genaueres wissen. dann schiebst du es allerdings schnell anderen über. das sehe ich als unfair an.

 

Wenn Du Mariamantes Verhalten als unfair ansiehst, gibst Du doch auch eine Wertung ab. Will heißen Du urteilst. Genau dieses Verhalten lehnst Du für Mariamante ab und beanspruchst es im gleichen Satz für Dich. Das erinnert mich an ein Glashaus und Felsbrocken die daraus fliegen.

 

MfG

Stanley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley
Lieber Josef!

 

Die Wort der Schrift: "Wachet und betet, denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlingen können" werden von machen Christen nur mehr bildhaft, symbolisch gelesen- .....

ich sehe es doch eher metaphorisch, denn selbst deine teufel sehen nicht wie löwen aus und ziehen nicht brüllend durch die straßen wiens.

 

Das haben die Christen zur Zeit des hl. Paulus wohl auch begriffen.

 

MfG

Stanley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
Lieber Josef!

 

Die Wort der Schrift: "Wachet und betet, denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlingen können" werden von machen Christen nur mehr bildhaft, symbolisch gelesen- .....

ich sehe es doch eher metaphorisch, denn selbst deine teufel sehen nicht wie löwen aus und ziehen nicht brüllend durch die straßen wiens.

Der Teufel kann durch Terror, Zerstörung, Lästerungen noch so laut brüllen- die tauben Menschen hören das nicht oder machen es wie die drei bekannten Affen: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

Edited by Mariamante

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
.... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......

das kann doch nur aus dir kommen. von wem willst du sonst etwas genaueres wissen. dann schiebst du es allerdings schnell anderen über. das sehe ich als unfair an.

Kritik unerwünscht? Maulkorb angesetzt? Tja- tut mir leid: Das hörst du wohl auch nicht gerne, fühlst dich betroffen und reagierst schwächelnd. Wenn du meinst, du kannst nichts Genaueres wissen- warum kritisierst dann DU immer wieder? Du solltest dich mal an der Nase nehmen oder die billigen Manöver auf fruchtbarere Weise vornehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
Lieber Josef!

 

Die Wort der Schrift: "Wachet und betet, denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlingen können" werden von machen Christen nur mehr bildhaft, symbolisch gelesen- .....

ich sehe es doch eher metaphorisch, denn selbst deine teufel sehen nicht wie löwen aus und ziehen nicht brüllend durch die straßen wiens.

Der Teufel kann durch Terror, Zerstörung, Lästerungen noch so laut brüllen- die tauben Menschen hören das nicht oder machen es wie die drei bekannten Affen: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

also doch metaphorisch. aber wer ist "die tauben menschen"? bist du es? ich bin es nicht.

selbst "taub" ist schon wieder metaphorisch. peter, peter, wo soll das hinführen.

Edited by helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
.... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......

das kann doch nur aus dir kommen. von wem willst du sonst etwas genaueres wissen. dann schiebst du es allerdings schnell anderen über. das sehe ich als unfair an.

Kritik unerwünscht? Maulkorb angesetzt? Tja- tut mir leid: Das hörst du wohl auch nicht gerne, fühlst dich betroffen und reagierst schwächelnd. Wenn du meinst, du kannst nichts Genaueres wissen- warum kritisierst dann DU immer wieder? Du solltest dich mal an der Nase nehmen oder die billigen Manöver auf fruchtbarere Weise vornehmen.

ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
also doch metaphorisch. aber wer ist "die tauben menschen"? bist du es? ich bin es nicht.

selbst "taub" ist schon wieder metaphorisch. peter, peter, wo soll das hinführen.

 

Gott wirkt in der Stille. Der Widersacher liebt den Lärm- den äußeren Lärm der den Menschen betäubt, den inneren Lärm der ungeordneten Triebe und Regungen. Zu den tauben Menschen gehören wir mehr oder weniger alle- auch wenn wir manches nur insofern nicht hören, dass wir es nicht hören wollen- wie z.B. die Notwendigkeit unserer eigenen Umkehr.

 

Wohin das führen soll? : "Heute wenn ihr seine Stimme hört, verhärtet eure Herzen nicht". Die Erkenntnis der Taubheit soll dazu führen, dass wir umkehren, ein hörendes Herz erlangen, dem Teufel widersagen (siehe Tauferneuerung, Osternacht).

Edited by Mariamante

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Du willst dich wohl über mich lustig machen? Stanley hat bereits festgestellt dass du mir untersagen willst, was du selbst übst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Du willst dich wohl über mich lustig machen? Stanley hat bereits festgestellt dass du mir untersagen willst, was du selbst übst.

was stanley meint was ich will, ist wohl stanleys sache und geht mich nichts an. über meinen willen, so beschränkt er denn sei, kann ich am besten auskunft geben.

Edited by helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pilger
Liebe Christen,

 

 

Wenn man zuschauen muß, wie zZ. die Mächte der Finsternis die Jünger JESU einen nach dem Anderen an die Wand klatschen, fragt man sich:

Lässt sich denn niemand mehr von JESUS CHRISTUS belehren?

Gibt es noch Christen die die Evangelien lesen um Erkenntnisse für ihr tägliches Verhalten zu gewinnen?

Hat nicht JESUS immer wieder gewarnt:

Matthäus 26,41:

.41
Wacht und betet,
damit ihr nicht in Versuchung geratet. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Was die Christenheit zZ. erfahren muß, hat doch JESUS in Lukas 12,47-48 vorausgesagt:

.47
Der Knecht, der den Willen seines HERRN kennt, sich aber nicht darum kümmert und nicht danach handelt, der wird viele Schläge bekommen.

.48
Wer aber, ohne den Willen des HERRN zu kennen, etwas tut, was Schläge verdient, der wird wenig Schläge bekommen.

Wem viel gegeben wurde, von dem wird viel zurückgefordert werden, und wem man viel anvertraut hat, von dem wird man um so mehr verlangen.

Frage mich, ob die Kirchenfunktionäre sich überhaupt noch als Knechte des HERRN JESUS CHRISTUS verstehen.

 

Matthäus 5,13-16:

·
13
Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als daß man es wegschüttet und läßt es von den Leuten zertreten.

.14
Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.

 

·
15
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.

 

·
16
So laßt euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren VATER im Himmel preisen.

Gruß

josef

 

Richtig Josef, aber wer die Warnungen Jesus in den Wind schlägt, wird Deine Warnungen kein bisschen ernster nehmen.

Das ist wie mit den Gleichnis von den klugen und törichten Jungfrauen die einen gehen mit Jesus in den Hochzeitssaal die anderen beschimpfen Jesus weil er Ihnen trotz der geforderten Barmherzigkeit die Türe (mit den Worten - ich kenne euch nicht) vor der Nase zuschlägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
was stanley meint was ich will, ist wohl stanleys sache und geht mich nichts an. über meinen willen, so beschränkt er denn sei, kann ich am besten auskunft geben.

 

Wenn du das für dich in Anspruch nimmst, dann finde es angemessen, dass auch mir dieser Anspruch gewäährt wird, und deine Ansage:

 

ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.
empfinde ich als Versuch(ung) über meinen Willen zu bestimmten und Auskunft über mich zu geben, die dir nicht zusteht. "Seid wachsam" gilt wohl auch hier: Nicht anderen etwas absprechen, was man selbst zu tun pflegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

naja, MM, du neigst schon fröhlich dazu, dich darüber zu äussern, was "die menschen" so tun und lassen, und hältst dich auch mit deiner mißbilligung in keiner weise zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mariamante
naja, MM, du neigst schon fröhlich dazu, dich darüber zu äussern, was "die menschen" so tun und lassen, und hältst dich auch mit deiner mißbilligung in keiner weise zurück.

Dann hätten wir ja wieder was gemeinsam, nicht wahr? Denke dabei z.B. an deine Auslassungen über dir nicht genehme Bischöfe, Weihbischöfe, Päpste. Wer selbst im Glashaus sitzt.... etcpp

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley
naja, MM, du neigst schon fröhlich dazu, dich darüber zu äussern, was "die menschen" so tun und lassen, und hältst dich auch mit deiner mißbilligung in keiner weise zurück.

 

In der Regel ist es so, dass jeder hier, eingeschlossen franciscus, stanley und Mariamante, sich über Menschen äußern was sie so tun und lassen. Warum das jemandem zu Vorwurf gemacht wird, erschließt sich mir nicht ganz. Vor allen Dingen wenn dieser Vorwurf verstärkt auf eine Person angewandt wird.

 

MfG

Stanley

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
..... empfinde ich als Versuch(ung) über meinen Willen zu bestimmten und Auskunft über mich zu geben, die dir nicht zusteht. ......

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......"

 

ist ein bei dir bleiben? du schreibst vom "hören wollen" anderer. woher kennst du dieses wollen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley
ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Du willst dich wohl über mich lustig machen? Stanley hat bereits festgestellt dass du mir untersagen willst, was du selbst übst.

was stanley meint was ich will, ist wohl stanleys sache und geht mich nichts an. über meinen willen, so beschränkt er denn sei, kann ich am besten auskunft geben.

 

Das tust Du ja auch ständig einseitig und mit erstaunlicher Kondition.

 

MfG

Stanley

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
naja, MM, du neigst schon fröhlich dazu, dich darüber zu äussern, was "die menschen" so tun und lassen, und hältst dich auch mit deiner mißbilligung in keiner weise zurück.

 

In der Regel ist es so, dass jeder hier, eingeschlossen franciscus, stanley und Mariamante, sich über Menschen äußern was sie so tun und lassen. Warum das jemandem zu Vorwurf gemacht wird, erschließt sich mir nicht ganz. Vor allen Dingen wenn dieser Vorwurf verstärkt auf eine Person angewandt wird.

 

MfG

Stanley

nein, es geht darum dass anderen menschen z.b. "ein wollen", damit eine motivation unterstellt wird, von der nichts bekannt sein dürfte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Ihr brüllt aber ganz schon rum. Ihr weckt ja noch die Kinder!

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Du willst dich wohl über mich lustig machen? Stanley hat bereits festgestellt dass du mir untersagen willst, was du selbst übst.

was stanley meint was ich will, ist wohl stanleys sache und geht mich nichts an. über meinen willen, so beschränkt er denn sei, kann ich am besten auskunft geben.

 

Das tust Du ja auch ständig einseitig und mit erstaunlicher Kondition.

 

MfG

Stanley

da wirst du wohl den beleg schuldig bleiben. eine motivation, eine intention unterstelle ich niemand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley
ich bleib bei mir, du bleib bei dir.

".... Ich habe den Eindruck, dass die Menschen heute sehr viele "frohe Botschaften" hören und hören wollen- sei es dass sie von Beschwichtigungstheologen kommen oder vom Lehramt der Medien......" ist eben kein bei dir bleiben. über den inhalt mag ich schon gar nichts sagen.

Du willst dich wohl über mich lustig machen? Stanley hat bereits festgestellt dass du mir untersagen willst, was du selbst übst.

was stanley meint was ich will, ist wohl stanleys sache und geht mich nichts an. über meinen willen, so beschränkt er denn sei, kann ich am besten auskunft geben.

 

Das tust Du ja auch ständig einseitig und mit erstaunlicher Kondition.

 

MfG

Stanley

da wirst du wohl den beleg schuldig bleiben. eine motivation, eine intention unterstelle ich niemand.

 

Den Beleg bleibe ich Dir schuldig. Ich behaupte das einfach mal stramm, nachdem ich das hier gelesen habe:

;)das kann doch nur aus dir kommen. von wem willst du sonst etwas genaueres wissen. dann schiebst du es allerdings schnell anderen über. das sehe ich als unfair an. :)

 

MfG

Stanley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
Gott wirkt in der Stille. Der Widersacher liebt den Lärm

 

wieso machst du dann immer wieder so viel Lärm um angebliche Beschwichtigungstheologen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×