Jump to content

Schöpfungsverantwortung


Christin

Recommended Posts

Schöpfungsverantwortung-

Humanitäre Pflicht  jedes Menschen, jeder Familie-

Auftrag und Wunsch jeder "christlichen" Familie

 

Es sprach Gott zu Noach und seiner Familie, hiermit schließe ich meinen Bund

mit euch und euren Nachkommen, nie wieder sollen alle Wesen ausgerottet

werden, ich habe meinen Bund mit euch geschlossen, nie wieder soll eine Flut

kommen und die Erde verderben! Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des

Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und den lebenden Wesen bei

euch, für alle kommenden Generationen. Meinen (REGEN)BOGEN setze ich in die

Wolken, er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde. Balle ich

Wolken über der Erde zusammen und erscheint der Bogen in den Wolken, dann

gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen

Lebewesen, allen Wesen aus  Fleisch und das Wasser wird nie wieder zur Flut

werde, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet. Steht der Bogen in den Wolken,

so werde ich auf ihn sehen und dessen ewigen Bundes gedenken zwischen Gott

und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder

zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet.

Steht der Bogen in den Wolken, so werde ich auf ihn sehen und dessen ewigen

Bundes Gedenken zwischen Gott und allen lebenden Wesen. Allen Wesen aus

Fleisch auf der Erde und Gott sprach zu Noach: Das ist das Zeichen des

Bundes ,den ich zwischen mir und allen Wesen aus Fleisch auf der Erde

geschlossen habe.

Die Bibel und auch die 10 Gebote beinhalten die Schöpfungsverantwortung:

 

1.GEBOT:Du sollst an einen Gott glauben,(der Vater, Sohn und Geist ist)

 

Ergänzungsgedanke: Dieser Gott hat alles geschaffen. Er sah, das es gut

war. Diese Schöpfung die Natur soll auch aus der Verderbnis des Todes

befreit werden, die Erde sollen wir bebauen, bewahren und behüten.

------------------------------------------------------

2.GEBOT:Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.

 

Ergänzungsgedanke: Du sollst nichts an dir und deinen Nächsten im Namen

Gottes tun, was zerstörerisch ist, denn Gott ist ein Gott der Liebe, des

Friedens, der Auferstehung und des Lebens.

--------------------------------------------------------

3.GEBOT:Halte den (Sabbat)Sonntag heilig!

 

Ergänzungsgedanke: Komm zur Ruhe und Besinnung im Haus des Herrn und strebe

nicht nach mehr und mehr! Geben und nehmen sollen sich in der Waage halten.

Strebe die Zufriedenheit in Gott an, komm zu deiner inneren Mitte,

Kommunikation im Familienkreis, Ruhe in dir selber finden. Betrachte und

genieße die Schönheit der Natur!

 

4.GEBOT:Du sollst Vater und Mutter ehren!(...und unsere Familien)

 

Ergänzungsgedanke: So wie unsere Eltern(Partner) uns die Grundlagen für eine

gesunde Entwicklung gegeben haben, so müssen auch wir noch viel mehr um die

Gesundheit unserer Eltern bemüht sein, und ihnen helfen!

Wenn wir in die Vielfalt der Natur schauen finden wir in der Naturmedizin

viele Hilfen,die oft besser  wirken , als die Schulmedizin, zu mindestens

sollte man die Naturmedizin als Ergänzung sehen

 

5.GEBOT:Du sollst nicht töten!

Ergänzungsgedankeausrotten, ausbeuten)

                Weder Tiere noch Menschen , und auch nicht die Natur, durch

Atom Gentechnik, Chemie, und maßlosen Raubbau und Zerstörung.

 

 

6. GEBOT: Du sollst nicht Unkeuschheit treiben!

Ergänzungsgedanke: Unkeuschheit ist, wenn man maßlos übertreibt, die eigene

Würde und die Würde des anderen herabsetzt. Alles was über die natürliche

Liebe und Lust hinausgeht(Agape = Geistige Liebe, Eros = Aufflammendes

Gemüt, und sexus = sinnhaftes Empfinden Das alles ist natürliche Liebe und

Lust und Leidenschaft)...ist Unkeuschheit!

Keuschheit  muß Ausdruck personaler Liebe sein. Unkeuscheit aber ist eine

Gier, die keine Grenze kennt. Sie ist eine Eigenschaft, die zuerst sich

selbst, die eigene Würde, und dann die Umwelt zerstört!

 

7. GEBOT: Du sollst nicht stehlen!

Ergänzungsgedanke: Stiel deinen Kindern nicht ein Stück Zukunft, wenn du gar

so sorglos mit den Ressourcen der Erde umgehst.

 

8.GEBOT: Du sollst nicht lügen!

Ergänzungsgedanke: Belügen wir uns nicht selbst, wenn wir sagen: Was geht

uns Umweltschutz an? Was geht uns die nächste Generation an, das ist doch

Sache Gottes! Drücken wir uns nicht vor der Verantwortung, wenn wir bewusst

denkende Menschen sein wollen,mit eigenem Willen, einem beseelten Herzen und

verantwortlich denkenden Verstand!

 

 

9.und 10. Gebot: Du sollst nicht begehren...

Ergänzungsgedanke: Begehre nicht mehr, als du selbst als Mensch verkraften

kannst oder nicht mehr als dein Nächste® verkraftet oder die Tierwelt und

die Natur verkraftet!

Begehre nicht soviel mehr, dass  deine nächste Generation keine Zukunft mehr

hat.Halte dein Begehren in Grenzen! Ein großer Teil unseres Reichtums wird

auf den Rücken der nächsten Generation

ausgetragen.(Atomenergie,Atommüll,Genanpulationen...)

Und auch auf Kosten der armen Entwicklungsländer, die wir gewissenlos

ausbeuten(Bodenschätze,Arbeitskraft) bereichern wir uns ohne die Folgen zu

bedenken und die Menschenwürde zu berücksichtigen,helfen wir ihnen,denn wenn

einmal die Zeit kommt,wo die Letzten die Ersten sein werden,dann werden sie

vielleicht sagen:Wir kennen euch nicht,...

 

Schöpfungsverantwortung-

Humanitäre Pflicht  jedes Menschen, jeder Familie-

Auftrag und Wunsch jeder "christlichen" Familie

 

Es sprach Gott zu Noach und seiner Familie, hiermit schließe ich meinen Bund

mit euch und euren Nachkommen, nie wieder sollen alle Wesen ausgerottet

werden, ich habe meinen Bund mit euch geschlossen, nie wieder soll eine Flut

kommen und die Erde verderben! Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des

Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und den lebenden Wesen bei

euch, für alle kommenden Generationen. Meinen (REGEN)BOGEN setze ich in die

Wolken, er soll das Bundeszeichen sein zwischen mir und der Erde. Balle ich

Wolken über der Erde zusammen und erscheint der Bogen in den Wolken, dann

gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen

Lebewesen, allen Wesen aus  Fleisch und das Wasser wird nie wieder zur Flut

werde, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet. Steht der Bogen in den Wolken,

so werde ich auf ihn sehen und dessen ewigen Bundes gedenken zwischen Gott

und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder

zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch vernichtet.

Steht der Bogen in den Wolken, so werde ich auf ihn sehen und dessen ewigen

Bundes Gedenken zwischen Gott und allen lebenden Wesen. Allen Wesen aus

Fleisch auf der Erde und Gott sprach zu Noach: Das ist das Zeichen des

Bundes ,den ich zwischen mir und allen Wesen aus Fleisch auf der Erde

geschlossen habe.

Die Bibel und auch die 10 Gebote beinhalten die Schöpfungsverantwortung:

 

1.GEBOT:Du sollst an einen Gott glauben,(der Vater, Sohn und Geist ist)

 

Ergänzungsgedanke: Dieser Gott hat alles geschaffen. Er sah, das es gut

war. Diese Schöpfung die Natur soll auch aus der Verderbnis des Todes

befreit werden, die Erde sollen wir bebauen, bewahren und behüten.

------------------------------------------------------

2.GEBOT:Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.

 

Ergänzungsgedanke: Du sollst nichts an dir und deinen Nächsten im Namen

Gottes tun, was zerstörerisch ist, denn Gott ist ein Gott der Liebe, des

Friedens, der Auferstehung und des Lebens.

--------------------------------------------------------

3.GEBOT:Halte den (Sabbat)Sonntag heilig!

 

Ergänzungsgedanke: Komm zur Ruhe und Besinnung im Haus des Herrn und strebe

nicht nach mehr und mehr! Geben und nehmen sollen sich in der Waage halten.

Strebe die Zufriedenheit in Gott an, komm zu deiner inneren Mitte,

Kommunikation im Familienkreis, Ruhe in dir selber finden. Betrachte und

genieße die Schönheit der Natur!

 

4.GEBOT:Du sollst Vater und Mutter ehren!(...und unsere Familien)

 

Ergänzungsgedanke: So wie unsere Eltern(Partner) uns die Grundlagen für eine

gesunde Entwicklung gegeben haben, so müssen auch wir noch viel mehr um die

Gesundheit unserer Eltern bemüht sein, und ihnen helfen!

Wenn wir in die Vielfalt der Natur schauen finden wir in der Naturmedizin

viele Hilfen,die oft besser  wirken , als die Schulmedizin, zu mindestens

sollte man die Naturmedizin als Ergänzung sehen

 

5.GEBOT:Du sollst nicht töten!

Ergänzungsgedankeausrotten, ausbeuten)

                Weder Tiere noch Menschen , und auch nicht die Natur, durch

Atom Gentechnik, Chemie, und maßlosen Raubbau und Zerstörung.

 

 

6. GEBOT: Du sollst nicht Unkeuschheit treiben!

Ergänzungsgedanke: Unkeuschheit ist, wenn man maßlos übertreibt, die eigene

Würde und die Würde des anderen herabsetzt. Alles was über die natürliche

Liebe und Lust hinausgeht(Agape = Geistige Liebe, Eros = Aufflammendes

Gemüt, und sexus = sinnhaftes Empfinden Das alles ist natürliche Liebe und

Lust und Leidenschaft)...ist Unkeuschheit!

Keuschheit  muß Ausdruck personaler Liebe sein. Unkeuscheit aber ist eine

Gier, die keine Grenze kennt. Sie ist eine Eigenschaft, die zuerst sich

selbst, die eigene Würde, und dann die Umwelt zerstört!

 

7. GEBOT: Du sollst nicht stehlen!

Ergänzungsgedanke: Stiel deinen Kindern nicht ein Stück Zukunft, wenn du gar

so sorglos mit den Ressourcen der Erde umgehst.

 

8.GEBOT: Du sollst nicht lügen!

Ergänzungsgedanke: Belügen wir uns nicht selbst, wenn wir sagen: Was geht

uns Umweltschutz an? Was geht uns die nächste Generation an, das ist doch

Sache Gottes! Drücken wir uns nicht vor der Verantwortung, wenn wir bewusst

denkende Menschen sein wollen,mit eigenem Willen, einem beseelten Herzen und

verantwortlich denkenden Verstand!

 

 

9.und 10. Gebot: Du sollst nicht begehren...

Ergänzungsgedanke: Begehre nicht mehr, als du selbst als Mensch verkraften

kannst oder nicht mehr als dein Nächste® verkraftet oder die Tierwelt und

die Natur verkraftet!

Begehre nicht soviel mehr, dass  deine nächste Generation keine Zukunft mehr

hat.Halte dein Begehren in Grenzen! Ein großer Teil unseres Reichtums wird

auf den Rücken der nächsten Generation

ausgetragen.(Atomenergie,Atommüll,Genanpulationen...)

Und auch auf Kosten der armen Entwicklungsländer, die wir gewissenlos

ausbeuten(Bodenschätze,Arbeitskraft) bereichern wir uns ohne die Folgen zu

bedenken und die Menschenwürde zu berücksichtigen,helfen wir ihnen,denn wenn

einmal die Zeit kommt,wo die Letzten die Ersten sein werden,dann werden sie

vielleicht sagen:Wir kennen euch nicht,...

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...