Jump to content

Werenfried van Straaten ist tot


platon
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich dachte, es wäre mal angebracht diesem gutem Priester wenigstens einen Thread zu widmen, da er kürzlich verstorben ist.

 

Hat jemand eines seiner Bücher gelesen oder hat jemand schon mal was von ihm gehört? Sein Buch "Wo Gott weint" war eines der religiösen Bücher, die ich in jungen Jahren gelesen habe. Er brachte es fertig, sehr viel Geist in seiner Berufung in der Sendung in die 3. Welt zu bringen. Mit ihm haben wir wahrhaft ein leuchtendes Stern verloren. Hofentlich bleibt uns noch vieles lange in Erinnerung.

 

Grüße, Carlos

Link to comment
Share on other sites

Wie schlimm! Niemand scheint ihn zu kennen! Wieso nicht?

 

:(

Link to comment
Share on other sites


Zitat von platon am 21:58 - 2.Februar.2003

Wie schlimm! Niemand scheint ihn zu kennen! Wieso nicht?

 


Escrivá hin und Escrivá her. Wenn es jemand gibt, der eher heilig gesprochen werden sollte, dann eher van Straaten. Wieso erlangen umstrittene und nicht ganz unproblematische Persönlichkeiten soviel Aufmerksamkeit und ein schlichter einfacher Priester, der seine Berufung ganz ernst nahm, interessiert wenig?

 

Carlos

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ketelhohn am 22:28 - 2.Februar.2003

P. Werenfrieds wegen wäre ich beinahe Priester geworden. Tja. Ich wollte’s mir lieber schwer machen ...

Lieber Robert,

 

auch für mich waren seine Impulse mit entscheidend, daß ich nach und nach mich mit der Idee vertraut machte, den Priesterberuf zu ergreifen. Das Motiv dies zu erreichen, änderte sich bei mir, dennoch hatte P. Werenfried entscheindende Impulse durch sein Buch mir auf dem Weg mitgegeben.

 

Bei mir scheiterte es bisher, daß ich von der Kirche den Laufpaß (aus bestimmten Gründen, eine Frau war es nicht) bekam. Vielleicht wird es noch werden, vielleicht aber auch nicht; das steht noch in den Sternen geschrieben...

 

Dies alles wirft dennoch darauf Licht, daß es wichtig ist, ihn in guter Erinnerung zu behalten, anstatt daß seine Bücher in irgendwelchen Bücherregalen verstauben. Vielleicht entstehen dadurch neue Berufungen.... Wer weißt?

 

Carlos

Link to comment
Share on other sites

Requiem: Freitag, 7. Februar, um 11 Uhr im Limburger Dom.

 

Werenfried van Straaten: Requiem im Limburger Dom

 

Werenfried van Straaten, der Gründer des internationalen katholischen Hilfswerks Kirche in Not/Ostpriesterhilfe, ist am Freitag, den 31. Januar in einem Hospital in Bad Soden gestorben. Der vielen als "Speckpater" bekannte Prämonstratenser hatte am 17. Januar noch seinen 90. Geburtstag gefeiert. Werenfried van Straaten wurde 1913 im niederländischen Mijdrecht geboren. 1934 trat er in die Prämonstratenser-Abtei Tongerlo ein, wo er mit 27 Jahren zum Priester geweiht wurde. Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, 1947, gründete er das Hilfswerk „Ostpriesterhilfe“ und warb in Holland und Belgien um Hilfe für die deutschen Heimatvertriebenen, vor allem aber um Versöhnung mit den ehemaligen Kriegsgegnern. Dass Pater Werenfried bei flämischen Bauern auch Hunderte Tonnen Speck sammelte, trug ihm den Spitznamen "Speckpater" ein, mit dem er populär wurde. Für Werenfried van Straaten wird am Freitag, 7. Februar, um 11 Uhr, ein Requiem im Limburger Dom gefeiert. Hauptzelebrant ist Kardinal Dario Castrillon Hoyos. Jeder, der Pater Werenfried die letzte Ehre geben möchte, sei herzlich willkommen, teilte "Kirche in Not" in München mit. Die Beerdigung ist zu einem späteren Zeitpunkt in engstem Familienkreis in der Prämonstratenserabtei Tongerlo in Belgien. Kirche in Not/Ostpriesterhilfe bittet anstelle von Blumengeschenken um eine Spende auf das Konto 215 2002 bei der Liga Bank München, BLZ 750 903 00. Ein Gedenkbild von Pater Werenfried und eine Broschüre "PUR-Spezial" zu seinem 90. Geburtstag können kostenlos per Mail angefordert werden.

 

Quelle: http://www.pur-magazin.de/

 

 

Einige Links zu Pater Werenfried:

 

http://www.kircheinnot.at/

http://www.kirche-in-not.org/d_pw.htm

http://www.kathpress.at/news/kwn865qylo472...1t144056782.htm

 

 

(Geändert von platon um 12:30 - 3.Februar.2003)

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

RIP

 

mich stört etwas der titel des threads - wäre besser gewesen, zu sagen, er ist gestorben. denn er ist ja nicht tot, sondern - meiner ansicht nach - nun sicher in der anschauung gottes.

 

 

gruss

 

f-j

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Oestemer am 13:13 - 3.Februar.2003

nun sicher in der anschauung gottes.

Bin ganz Deiner Meinung! ;) Carlos

Link to comment
Share on other sites

Wenn sonst noch jemand irgendetwas zu Pater Werenfried beitragen möchte, wärs ganz nett, so sammeln wir auf diese Weise verschiedene Eindrücke.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...