Jump to content
Peter Esser

Perlen – keine Diskussion!

Recommended Posts

Peter Esser

Siehst du, da macht dir jemand deinen Nick streitig … :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele
Und ein Perlchen für Ellens Traum

Oh, ich habe es befürchtet. :blink: Flo's Link passt nicht mehr, nachdem ich den Traum aus der Frage nach dem Katholisch-Sein herausgelöst habe. Dafür hat er jetzt einen eigenen Thread.

 

Hier geht's zu Ellens Traum.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Share this post


Link to post
Share on other sites
Raphael

Und eine Perle für dieses Posting!

 

Wobei der Abschied des Herrn Ober für alle Foranten ein Grund zum Trauern ist. :blink::D :D

 

GsJC

Raphael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inge

Mecky zur "Strafe Gottes"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Ob dieser "Mecky" schon geperlt wurde weiß ich nicht - ich weiß nur, daß ich von "verkaufe alles was Du hast" noch weit entfernt bin ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Josef2

Ich würde diese Mecky´s Beiträge sogar als einen lebendigen Beweis

der Existenz Gottes bezeichnen. Eine derart schöne Ausdrucksweise,

gepaart mit so viel Einfühlungsvermögen kann nur eine Gabe von

Oben sein, und KEINE zufällig, planlos aufgetretene Erscheinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rinf
Ich würde diese Mecky´s Beiträge sogar als einen lebendigen Beweis

der Existenz Gottes bezeichnen. Eine derart schöne Ausdrucksweise,

gepaart mit so viel Einfühlungsvermögen kann nur eine Gabe von

Oben sein, und KEINE zufällig, planlos aufgetretene Erscheinung.

Mal abgesehen von dem Gesülze bzgl. "von Oben" und dem Wirrwarr mit dem "planlosen Zufall", das Du wohl als Spitze gegen ET "gedacht" hattest, hast Du ja vollkommen recht, was Mecky betrifft (einen Umstand, den nun wiederum ich in Deinem Falle nicht anders als "zufällige, planlos auftretende Erscheinung" zu titulieren mich im Stande sehe), also laßt uns doch mal Nägel mit Köpfen machen - hier die ultimative Lobhudelei:

Mecky in toto :blink:

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Josef2

Hallo Rinf,

 

Mein Lob geht nur zum Teil an den Mecky selbst (und ich glaube, er weiss es ).

Du kannst das wohl nicht werstehen, du müsstest ja auch einen Lotto-Gewinner

dafür loben, dass er fähig ist, ein paar Zahlen anzukreuzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Irgendwie fand ich das hier auch einer Fassung wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.

Danke für die Perle, Raphael. Allerdings möchte ich bemerken, daß es mir um die Moral nach dem Mehrheitsprinzip geht, die nicht nur von A+As, sondern in immer stärkerem Maße auch von Christen gefordert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie
Allerdings möchte ich bemerken, daß es mir um die Moral nach dem Mehrheitsprinzip geht, die nicht nur von A+As, sondern in immer stärkerem Maße auch von Christen gefordert wird.

Das ist ein Denkfehler, daß es dabei ums Mehrheitsprinzip geht. (Aber hier sind Diskussionen unerwünscht, also erspare ich Dir eine Erklärung dafür.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marmot
Diesen Beitrag von Stefan, im "Humanismus gescheitert?"-Thread fand ich sehr verewigenswert. Auch wenn Claudia mich vermutlich dafür kreuzigen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Warum sollte ich?

Ich find ihn sehr sachlich, auch wenn ich ihn in nur wenigen Punkten teile. Aber er ist super zum sich-damit-auseinandersetzen ohne sich beleidigt fühlen zu müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Volker_Biallass

bemerkens- und erhaltenswert ...

 

Gott ist perfekt - wie kann dann Krankheit und Häßlichkeit desen Abbild sein?

Geht man davon aus- dass Gott den Anstoß für das Leben gab- dann ist Gott in allem was lebt. Auch in dem was böse, häßlich und krank erscheint.

Das heißt aber nicht, dass Gott, böse, häßlich und krank ist. Wenn man diese Leben als eine Art *Lehre des Selbsterkennes* sieht, dann sind gerade diese Menschen wertvoll- um IHN zu erkennen. Nicht das Gott dieses Leid will- d.h. er will es nicht um die Menschen leiden zu lassen- doch er läßt es zu. Er läßt es zu, weil die Menschen die Möglichkeit haben, sich zu entwickeln- auch Fehler zu machen. Er hat den Menschen nicht vorgefertigt. Die Göttlichkeit liegt nicht im *Aussehen und Handeln* der Menschen - sondern in dem Sein- im *Hauch* des Lebens, dass er uns eingab- dass er allen Geschöpfen eingab- den Anstoss zum Leben gab.

 

Fundort

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×