Jump to content

So, na denn...


Guest Claudia
 Share

Recommended Posts

Guest Claudia

...macht´s gut zusammen.

 

Da das keine Forenpause wird, erlaube ich mir mal, noch einen letzten Thread zu eröffnen. Nach 8 Jahren und ein paar Beiträgen darf ich das... ;)

 

Ich versuche grad mal, konsequent zu sein. Konsequent mit mir, weil mir klar geworden ist, daß ich hier nichts mehr verloren habe. Es läuft - trotz Pausen - doch immer wieder nach demselben Muster ab. Herkommen, eine Weile sachlich diskutieren - und egal wie die Debatten verlaufen - es kommen mit schöner Verläßlichkeit dieselben Leute mit denselben (Vor-)Urteilen und machen mir klar, daß ich meinen Stempel weg habe und hier eh kein Bein mehr auf den Boden kriege. Und zwar egal, ob ich nach alten Mustern argumentiere oder nicht, ob es schon bekannte Themen sind oder nicht - man lenkt sie prima dort hin, wo sie mit mir wohl hin gehören - wobei ich da wohl ziemlich berechenbar bin.

 

Mykath ist kein offenes Forum mehr, sondern eines, in dem man mit dem Strom der hiesigen Mods schwimmen muß, oder einen irgendwie anders gearteten Bonus haben muß, um seine - vom Mainstream vielleicht (!) abweichende Meinung zu vertreten. Solange es nur um Religion und Glauben ging, war das auch ganz gut und ausgewogen. Seit die gesellschaftlichen Themen gut zugelegt haben, ist das schwieriger. Klare Beleidigungen sind keine, deutliche Verstöße gegen die Forenregeln werden v.a. von selbsternannten Gutmenschen wie Inge nach Nase und Tagesform beurteilt, Fairneß und Respekt sind eine Sache der Sympathie. Wer Inge und anderen unsympatisch ist, darf beleidigt werden, da werden selbst auf Meldung hin die Regelverstöße nicht geahndet. Nicht, daß ich immer ein Engel bin, ich habe nur gleiches Recht für alle eingefordert, also ggf Moderation auch bei mir. Aber das ist wurscht. Manche sind eben gleicher.

 

Darauf habe ich keine Lust mehr, das tut mir nicht mehr gut, mein Fell ist sooo dick nun auch wieder nicht.

 

Mykath war für mich lange Jahre ein bißchen vom Ausgleich für einen halbwegs anspruchsvollen Job, da ich für meine Kinder lange Zuhause geblieben bin. Ich habe hier vor allem am Anfang viel mitgenommen. Zunächst mal hab ich gelernt, daß nicht alle Religiösen Spinner sind, so wie es mir beigebracht wurde, und später, daß auch Atheisten herbe spinnen können. Und - daraus folgend - daß so ein Platz zwischen den Stühlen das Blödeste überhaupt ist. Die Welt in gut und böse einzuteilen ist viel einfacher, man findet vor allem immer Mitstreiter, egal wo. Wenn es komplizierter wird mit den Erklärungen, wird es auch im Umgang mit Menschen schwieriger. Und an dem Punkt überlege ich mir halt, wo ich meine Energie hinstecke.

 

So, Elrond, bitte lösche meinen Account, und zwar möglichst schnell, damit ich auf die reflexmäßig kommenden *netten* Antworten nicht mehr reagieren kann. Vielleicht schaffe ich es ja tatsächlich, sie nicht mal mehr zu lesen.

 

Ich bin dann mal weg... ;)

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Ich bin dann mal weg... ;)

Nun denn. Du hast zwar nicht gemerkt, warum dir immer alle als Geisterfahrer entgegen kommen, und meinst immer noch, daran sei "das Forum" oder "die Moderatoren" schuld. Aber immerhin stimmt die Konsequenz. Ich glaube auch, dass du in einem Ossi-Nostalgikerforum besser aufgehoben bist, wo die Meinung, dass es schade sei, dass die schöne DDR kaputt gemacht wurde, Konsens ist. Viel Spaß dort.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin dann mal weg...

 

Finde ich schade. Ich war bei den typischen "Claudia-Diskussionen" zwar nie deiner Meinung, eher im Gegenteil, aber Diskussionsforen leben von Meinungsvielfalt.

 

Nun denn. Alles Gute noch.

Link to comment
Share on other sites

schade schade. alles gute, claudia! und guck in deine inbox. ;)

phyllis

Link to comment
Share on other sites

Es läuft - trotz Pausen - doch immer wieder nach demselben Muster ab. Herkommen, eine Weile sachlich diskutieren - und egal wie die Debatten verlaufen - es kommen mit schöner Verläßlichkeit dieselben Leute mit denselben (Vor-)Urteilen und machen mir klar, daß ich meinen Stempel weg habe und hier eh kein Bein mehr auf den Boden kriege. Und zwar egal, ob ich nach alten Mustern argumentiere oder nicht, ob es schon bekannte Themen sind oder nicht - man lenkt sie prima dort hin, wo sie mit mir wohl hin gehören - wobei ich da wohl ziemlich berechenbar bin.

 

Mykath ist kein offenes Forum mehr, sondern eines, in dem man mit dem Strom der hiesigen Mods schwimmen muß, oder einen irgendwie anders gearteten Bonus haben muß, um seine - vom Mainstream vielleicht (!) abweichende Meinung zu vertreten. Solange es nur um Religion und Glauben ging, war das auch ganz gut und ausgewogen. Seit die gesellschaftlichen Themen gut zugelegt haben, ist das schwieriger. Klare Beleidigungen sind keine, deutliche Verstöße gegen die Forenregeln werden v.a. von selbsternannten Gutmenschen wie Inge nach Nase und Tagesform beurteilt, Fairneß und Respekt sind eine Sache der Sympathie. Wer Inge und anderen unsympatisch ist, darf beleidigt werden, da werden selbst auf Meldung hin die Regelverstöße nicht geahndet. Nicht, daß ich immer ein Engel bin, ich habe nur gleiches Recht für alle eingefordert, also ggf Moderation auch bei mir. Aber das ist wurscht. Manche sind eben gleicher.

 

 

Du sprichst Worte der Wahrheit und Klarheit.

 

Hier muss man zu einer Insider-Clique zählen.

 

Dann kann man soviel Quatsch von sich geben, wie man nur will, und wird dennnoch bejubelt.

 

Wer nicht Cliquenmitglied ist, dem wird andauend gesagt, er sei dumm, und wenn er ein Einstein wäre.

 

Plus übriges hämisches Gegifte .

 

Hat sich ein Mod oder ein Admin schon mal Gedanken darüber gemacht?

Edited by Rotgold
Link to comment
Share on other sites

Hier muss man zu einer Insider-Clique zählen.

 

Dann kann man soviel Quatsch von sich geben, wie man nur will, und wird dennnoch bejubelt.

 

Wer nicht Cliquenmitglied ist, dem wird andauend gesagt, er sei dumm, und wenn er ein Einstein wäre.

 

Plus übriges hämisches Gegifte .

 

Hat sich ein Mod oder ein Admin schon mal Gedanken darüber gemacht?

 

Hat sich ein Mod oder ein Admin schon mal Gedanken darüber gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Hier muss man zu einer Insider-Clique zählen.

 

Dann kann man soviel Quatsch von sich geben, wie man nur will, und wird dennnoch bejubelt.

 

Wer nicht Cliquenmitglied ist, dem wird andauend gesagt, er sei dumm, und wenn er ein Einstein wäre.

 

Plus übriges hämisches Gegifte .

 

Hat sich ein Mod oder ein Admin schon mal Gedanken darüber gemacht?

 

Hat sich ein Mod oder ein Admin schon mal Gedanken darüber gemacht?

Worüber?

 

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

Darüber.

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
...macht´s gut zusammen.

 

Da das keine Forenpause wird, erlaube ich mir mal, noch einen letzten Thread zu eröffnen. Nach 8 Jahren und ein paar Beiträgen darf ich das... ;)

 

Ich versuche grad mal, konsequent zu sein. Konsequent mit mir, weil mir klar geworden ist, daß ich hier nichts mehr verloren habe. Es läuft - trotz Pausen - doch immer wieder nach demselben Muster ab. Herkommen, eine Weile sachlich diskutieren - und egal wie die Debatten verlaufen - es kommen mit schöner Verläßlichkeit dieselben Leute mit denselben (Vor-)Urteilen und machen mir klar, daß ich meinen Stempel weg habe und hier eh kein Bein mehr auf den Boden kriege. Und zwar egal, ob ich nach alten Mustern argumentiere oder nicht, ob es schon bekannte Themen sind oder nicht - man lenkt sie prima dort hin, wo sie mit mir wohl hin gehören - wobei ich da wohl ziemlich berechenbar bin.

 

Mykath ist kein offenes Forum mehr, sondern eines, in dem man mit dem Strom der hiesigen Mods schwimmen muß, oder einen irgendwie anders gearteten Bonus haben muß, um seine - vom Mainstream vielleicht (!) abweichende Meinung zu vertreten. Solange es nur um Religion und Glauben ging, war das auch ganz gut und ausgewogen. Seit die gesellschaftlichen Themen gut zugelegt haben, ist das schwieriger. Klare Beleidigungen sind keine, deutliche Verstöße gegen die Forenregeln werden v.a. von selbsternannten Gutmenschen wie Inge nach Nase und Tagesform beurteilt, Fairneß und Respekt sind eine Sache der Sympathie. Wer Inge und anderen unsympatisch ist, darf beleidigt werden, da werden selbst auf Meldung hin die Regelverstöße nicht geahndet. Nicht, daß ich immer ein Engel bin, ich habe nur gleiches Recht für alle eingefordert, also ggf Moderation auch bei mir. Aber das ist wurscht. Manche sind eben gleicher.

 

Darauf habe ich keine Lust mehr, das tut mir nicht mehr gut, mein Fell ist sooo dick nun auch wieder nicht.

 

Mykath war für mich lange Jahre ein bißchen vom Ausgleich für einen halbwegs anspruchsvollen Job, da ich für meine Kinder lange Zuhause geblieben bin. Ich habe hier vor allem am Anfang viel mitgenommen. Zunächst mal hab ich gelernt, daß nicht alle Religiösen Spinner sind, so wie es mir beigebracht wurde, und später, daß auch Atheisten herbe spinnen können. Und - daraus folgend - daß so ein Platz zwischen den Stühlen das Blödeste überhaupt ist. Die Welt in gut und böse einzuteilen ist viel einfacher, man findet vor allem immer Mitstreiter, egal wo. Wenn es komplizierter wird mit den Erklärungen, wird es auch im Umgang mit Menschen schwieriger. Und an dem Punkt überlege ich mir halt, wo ich meine Energie hinstecke.

 

So, Elrond, bitte lösche meinen Account, und zwar möglichst schnell, damit ich auf die reflexmäßig kommenden *netten* Antworten nicht mehr reagieren kann. Vielleicht schaffe ich es ja tatsächlich, sie nicht mal mehr zu lesen.

 

Ich bin dann mal weg... ;)

 

S*******.

 

Kann ich aber gut verstehen. Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, wie lang du das noch durchstehen willst und warum ueberhaupt.

 

Mach dir nichts draus, wenn hier jetzt auch noch nachgetreten wird.

 

Ich habe dich nie so gesehen wie hier hochstilisiert wird als Beschneider saemtlicher Grundrechte und notorischen Miesmacher aller Freiheiten.

 

Kann sein, dass hier manches eine spezifisch deutsche Reaktion ist, die mit euren verschiedenen Vergangenheiten zu tun und allen moeglichen Assoziationen, die ich nicht nachvollziehen kann.

 

Wenn eine Gruppe beschlossen hat, jemand in eine Schublade zu stecken, gibt es fuer ihn keine Moeglichkeit, dort wieder herauszukommen.

 

Da ist es wahrscheinlich fuer die Psychohygiene besser, man kuemmert sich um das wirklich wesentliche auf der welt als sich in einem solchen aussichtslosen Kampf aufzureiben.

 

Mach's gut, erhol dich.

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

hallo Long John Silver,

 

ohne nachtreten zu wollen, ich denke, dass die Kritik an Claudia grundsätzlich durchaus berechtigt ist, auch wenn sie vielleicht ab und an sehr hart geäußert wird...vielleicht, weil das öfters wie hier abläuft?

 

@ Claudia:

ich finde es schade, dass du gerade über den Verlauf des letzten Threads (Werbung für Abtreibungen) nicht erstmal länger nachdenken willst...

 

alles Liebe dir...

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

@LJS:

Wenn eine Gruppe beschlossen hat, jemand in eine Schublade zu stecken, gibt es fuer ihn keine Moeglichkeit, dort wieder herauszukommen.

 

Opferhaltung? Das sollte man auf keinen Fall unterstützen, es bestärkt die entsprechende Person nur in ihrem Muster. Diese "Gruppe die beschlossen hat" wird nicht die letzte in Claudias Leben gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
hallo Long John Silver,

 

ohne nachtreten zu wollen, ich denke, dass die Kritik an Claudia grundsätzlich durchaus berechtigt ist, auch wenn sie vielleicht ab und an sehr hart geäußert wird...vielleicht, weil das öfters wie hier abläuft?

 

 

Angelika

 

Dafuer ist ein Forum da, um Meinungen hineinzustellen.

 

Wenn man meint, dass jemand unbegruendete Aengste bezueglich einer Sache hat, kann man mit Geduld versuchen, sie auszuraeumen. Wenn das nicht funktioniert, dann geht es eben nicht. Das muss man akzeptieren koennen ohne gegen diese Person persoenlich zu werden oder sie zu diskreditieren. Dann ist die Diskussion eben fuer den Augenblick vorbei. Wo ist das Problem? Dass sich zig Leute aufmachen, um einen einzelnen mit aller Gewalt ueberzeugen zu wollen und wenn das nicht klappt, biestig werden. Man kann doch niemand zwingen wollen, partout eine Meinung zu uebernehmen, auch wenn sie sachlich noch so sehr begruendet ist und mit Argumenten untermauert.

 

Claudia war hier schon ein rotes Tuch, als ich ins Forum kam. Gestatte mir einfach, die Sache unabhaengig von was weiss ich fuerer foruminternen Auseinandersetzungen, uralten Fehden und dem Motto "Du schon wieder, da kann man sich denken, wie's laeuft" zu betrachten.

 

Ich erinnere mich, dass damals irgendjemand (ich weiss nicht mehr in welchem Zusammenhang) mir einem Posting vorwarf, ich wuerde wohl claudiaeskes Denken praeferieren. Ich hatte keine Ahnung, was er meint und es interessierte mich auch nicht.

 

Mehr braucht man eigentlich nicht zu bestimmten Mechanismen zu sagen.

 

Ich denke, es ist immer schwierig, wenn jemand unpopulaer ist und gegen eine Masse sich durchsetzen muss. Da kriegen Diskussionen rasch eine Eigendynamik, weil es Kampfsituationen sind. Und wenn dann gar keiner da ist, der mal sagt: Hey, Leute, seid mal lockerer, da kommt jetzt nichts dabei raus, so verkniffen zu sein ... dann geht es rasch vor allem um Prinzipienreiterei und weniger um tatsaechliche Inhalte.

 

PS Bei einem solchen Thema, das diese tv-kampagne beruehrt, ist es ziemlich unmoeglich, abstrakt zu diskutieren. Und ich denke, dass es wichtig ist, zu reflektieren, dass diese Kampagne eine ziemliche Anzahl Leute in den falschen Hals bekommen hat. Ueber Zweck und Motive solcher oeffentlichen Auftritte einer Klinik nachzudenken und sie zu durchleuchten, halte ich fuer angebracht, denn hier geht es unter anderem um finanzielle Mittel und Zuschuesse, die mit der Belegungszahl und der Anzahl der Beratungen zu tun haben.

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

Wenn eine Gruppe beschlossen hat, jemand in eine Schublade zu stecken, gibt es fuer ihn keine Moeglichkeit, dort wieder herauszukommen.

 

 

Wohl wahr!

 

Traurig, dass es hier in besonderem Maße so ist.

 

Ein Grund für einige der Moderatoren aka Mobberatoren, sich mal in die Ecke zu stellen und sich ein paar Runden lang tüchtig zu schämen.

Link to comment
Share on other sites

Moderatoren aka Mobberatoren,

Wie wärs mal mit ein paar Belegen, ansonsten muss ich dich ins Trollfach umsortieren.

 

Nun?

 

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

Schade! - Alles Gute, Claudia, auch im Land der Bayern... (Für mich unvorstellbar! - Aber das ist ein anderes Thema.)

Link to comment
Share on other sites

Moderatoren aka Mobberatoren,

Wie wärs mal mit ein paar Belegen, ansonsten muss ich dich ins Trollfach umsortieren.

 

Nun?

 

 

mfg

 

Moment mal bitte, das ist doch Claudias Goodbye-Fred, das sollte man schon akzeptieren. Es gibt doch den Moderatoren-Kritik-Thread- da kann Rotbarsch weiterweinen. Es zeugt nicht gerade von Pietät wenn man so eine Verabschiedung durch solche Egoposts zerschießt. ;)

Link to comment
Share on other sites

schade, claudia. ich fand deine threads immer ganz unterhaltsam. ;)

Ich auch.

 

Machs gut, altes Protestschwein ;)

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

schade claudia. aber ich glaube, du siehst da auch einiges falsch.

Link to comment
Share on other sites

Moment mal bitte, das ist doch Claudias Goodbye-Fred, das sollte man schon akzeptieren. Es gibt doch den Moderatoren-Kritik-Thread- da kann Rotbarsch weiterweinen. Es zeugt nicht gerade von Pietät wenn man so eine Verabschiedung durch solche Egoposts zerschießt. ;)

 

 

Und genau mit dieser Bemerkung illustrierst du wiederum aufs Schönste die Gründe, warum Claudia gegangen ist.

 

Wegen dieser Cliquenwirtschaft und der Dauerhetze gegen Außenseiter, die nicht genehm sind.

Link to comment
Share on other sites

schade, claudia. ich fand deine threads immer ganz unterhaltsam. ;)

Ich auch.

 

Machs gut, altes Protestschwein ;)

 

Diese Pseudobeweihräucherung von Claudia finde ich einfach nur ätzend.

Link to comment
Share on other sites

war es eigentlich nicht mal so, dass es keine Abschiedthreads geben sollte?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...