Jump to content

Bavarian residents only...


asia
 Share

Recommended Posts

Hab heute morgen brav unsere Unterlagen für den Volksentscheid für/gegen den echten Nichtraucherschutz eingeworfen. Wie sieht's bei euch aus? Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Als Non-Resident darf ich nicht.

Obwohl ich die bayerische Staatsangehörigkeit besitze.

Da sollte glatt mal jemand klagen.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Hab heute morgen brav unsere Unterlagen für den Volksentscheid für/gegen den echten Nichtraucherschutz eingeworfen. Wie sieht's bei euch aus? Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

Meine Unterlagen sind schon einige Tage fort. Ich habe bisjetzt immer im politischen Bereich meine Meinung gesagt, wenn ich schon mal gefragt worden bin, dabei soll es auch bleiben (...solange ich noch entscheiden kann).

Link to comment
Share on other sites

Hab heute morgen brav unsere Unterlagen für den Volksentscheid für/gegen den echten Nichtraucherschutz eingeworfen. Wie sieht's bei euch aus? Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

Meine Unterlagen sind schon einige Tage fort. Ich habe bisjetzt immer im politischen Bereich meine Meinung gesagt, wenn ich schon mal gefragt worden bin, dabei soll es auch bleiben (...solange ich noch entscheiden kann).

Genau!
Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
Hab heute morgen brav unsere Unterlagen für den Volksentscheid für/gegen den echten Nichtraucherschutz eingeworfen. Wie sieht's bei euch aus? Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

Meine Unterlagen sind schon einige Tage fort. Ich habe bisjetzt immer im politischen Bereich meine Meinung gesagt, wenn ich schon mal gefragt worden bin, dabei soll es auch bleiben (...solange ich noch entscheiden kann).

Genau!

 

 

Ganz meine Meinung.

Link to comment
Share on other sites

Als Non-Resident darf ich nicht.

Obwohl ich die bayerische Staatsangehörigkeit besitze.

Da sollte glatt mal jemand klagen.

 

Werner

So geht's mir mit der CSU... Ich würde ja gern schwarz wählen, aber die mit dem D in der Mitte und das kann ich hier nicht... ;)
Link to comment
Share on other sites

Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

 

Ich bin - wie bereits seit 20 Jahren - Wahlhelfer und mache deswegen allemal mit. Wäre ja uncool, Wahlhelfer zu sein und nicht selbst zu wählen...

Link to comment
Share on other sites

Macht ihr mit oder ignoriert ihr die graue Karte in der Post?

 

Ich bin - wie bereits seit 20 Jahren - Wahlhelfer und mache deswegen allemal mit. Wäre ja uncool, Wahlhelfer zu sein und nicht selbst zu wählen...

Mich stört etwas das Heidengeld, dass für sowas ausgegeben wird. M.E. gäbe es wichtigeres zu entscheiden...
Link to comment
Share on other sites

Mich stört etwas das Heidengeld, dass für sowas ausgegeben wird. M.E. gäbe es wichtigeres zu entscheiden...

 

Dann hätte "das Volk" halt nicht das Bürgerbegehren machen sollen - man kann nicht für direkte Demokratie sein (wobei ich Dir nicht unterstellen will, dass Du das wärst) und sich dann darüber beschweren, dass "das Volk" die falschen Themen entschieden haben will.

 

Außerdem sehe ich als (wenn auch nur schwach) Asthma-Geplagter das alles mit dem Nichtraucherschutz ein wenig anders, als das von Befürwortern der Libertas Bavariae gesehen wird. Insofern ist das Thema nicht ganz so "unwichtig" für mich. Ich kann zwar ein "Grundrecht auf Restaurantbesuch" nicht aus dem Grundgesetz entnehmen (das übliche Argument der Befürworter einer lockereren Regelung) - aber ein "Grundrecht auf Rauchen in öffentlich genutzten Gebäuden" ebenso wenig.

Link to comment
Share on other sites

Außerdem sehe ich als (wenn auch nur schwach) Asthma-Geplagter das alles mit dem Nichtraucherschutz ein wenig anders, als das von Befürwortern der Libertas Bavariae gesehen wird. Insofern ist das Thema nicht ganz so "unwichtig" für mich. Ich kann zwar ein "Grundrecht auf Restaurantbesuch" nicht aus dem Grundgesetz entnehmen (das übliche Argument der Befürworter einer lockereren Regelung) - aber ein "Grundrecht auf Rauchen in öffentlich genutzten Gebäuden" ebenso wenig.

 

Stimmt, allerdings vergessen die Verbotsbefürworter immer ganz gerne, daß ein Kneipenbesitzer durchaus das Recht hat, seine Kneipe so zu führen, wie er es will ... und nicht, wie ihr es ihm vorschreiben wollt.

Nebenbei ist dein "Restaurantbesuch" natürlich nur eine Nebelkerze, denn auch die Vertreter der Libertas Bavariae wollen an dem dort geltenden Rauchverbot festhalten, es geht beim Volksentscheid doch mehr oder weniger nur darum, ob es weiterhin einige wenige Ausnahmen (wie z.B. extra Raucherclubs) geben darf, in denen unter strengen Auflagen geraucht werden darf.

Es geht also absolut nicht um "Nichtraucherschutz", sondern lediglich darum, den Rauchern auch noch ihre letzten paar Rückzugsmöglichkeiten zu nehmen, reine Schikane eben.

 

Deswegen werde ich, auch wenn ich Nichtraucher bin, definitiv mit NEIN stimmen ...

Link to comment
Share on other sites

Deswegen werde ich, auch wenn ich Nichtraucher bin, definitiv mit NEIN stimmen ...
Dito
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

Nach meiner Erfahrung fällt es in München zur Zeit überhaupt nicht schwer, Nichtraucherkneipen und auch Raucherclubs zu finden.

Wichtiger fände ich, dass die Restaurants und Nichttraucherlokale endlich mal praktikable Lösungen für Raucher finden.

Wenn unmittelbar am Eingang eine Gruppe Raucher steht wirkt das nicht immer so einladend.

Link to comment
Share on other sites

Deswegen werde ich, auch wenn ich Nichtraucher bin, definitiv mit NEIN stimmen ...

 

Darfst Du. Deswegen stimmen wir auch darüber ab und kriegen raus, ob es wirklich nur "wir" sind, die eine strengere Regelung wollen.

 

Ich kann damit gut leben, wenn die Volksabstimmung nicht durchgeht. Ich muss wirklich weder in Dorfkneipen, noch in Festzelte gehen (um zwei der strittigen Punkte anzusprechen). Aber wenn man mich fragt, dann äußere ich auch meine Meinung - vielleicht würde ich dann auch eben in Dorfkneipen oder in Festzelte gehen.

 

Schon seltsam, hier von schikanösem Denken zu sprechen - das hat mir ja nicht mal ein Raucher bisher vorgeworfen...

Link to comment
Share on other sites

Nach meiner Erfahrung fällt es in München zur Zeit überhaupt nicht schwer, Nichtraucherkneipen und auch Raucherclubs zu finden.

Wichtiger fände ich, dass die Restaurants und Nichttraucherlokale endlich mal praktikable Lösungen für Raucher finden.

Wenn unmittelbar am Eingang eine Gruppe Raucher steht wirkt das nicht immer so einladend.

Stimmt. In Nbg hat das vor allem zu dem Problem geführt, dass im Burgviertel jetzt alle vor der Tür stehen, über der Kneipe jedoch Leute wohnen, die zum einen das Gequatsche hören müssen und sich den Rauch ins Schlafzimmer ziehen lassen müssen. Aber die muss man wohl nicht schützen...
Link to comment
Share on other sites

Schon seltsam, hier von schikanösem Denken zu sprechen - das hat mir ja nicht mal ein Raucher bisher vorgeworfen...

 

Aber genau darum geht es ... niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben, aber die Gruppe, die hinter der Abstimmung steht, will das Rauchverbot total machen, keine Ausnahmen, keine Raucherclubs, garnichts ... und das ist nunmal reine Schikane ... nichts anderes

Link to comment
Share on other sites

Schon seltsam, hier von schikanösem Denken zu sprechen - das hat mir ja nicht mal ein Raucher bisher vorgeworfen...

 

Aber genau darum geht es ... niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben, aber die Gruppe, die hinter der Abstimmung steht, will das Rauchverbot total machen, keine Ausnahmen, keine Raucherclubs, garnichts ... und das ist nunmal reine Schikane ... nichts anderes

Eben! Allein die Formulierung auf dem Stimmzettel: "echter Nichtraucherschutz"
Link to comment
Share on other sites

Schon seltsam, hier von schikanösem Denken zu sprechen - das hat mir ja nicht mal ein Raucher bisher vorgeworfen...

 

Aber genau darum geht es ... niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben, aber die Gruppe, die hinter der Abstimmung steht, will das Rauchverbot total machen, keine Ausnahmen, keine Raucherclubs, garnichts ... und das ist nunmal reine Schikane ... nichts anderes

Eben! Allein die Formulierung auf dem Stimmzettel: "echter Nichtraucherschutz"

 

RAUS MIT DER SPRACHE !

 

Was hast du mit der echten Asia gemacht ?

Kann doch ned sein, daß wir mal einer Meinung sind ;)

Link to comment
Share on other sites

niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben,

 

Ja für eine solche Regelung bin ich auch - nur leider ist sie nicht vom Parlament so verabschiedet.

 

Deswegen stimme ich für die Regelung des Volksentscheids.

 

aber die Gruppe, die hinter der Abstimmung steht,...

 

Diese Gruppe entscheidet nicht alleine, deswegen ist sie mir nicht sehr wichtig. Wenn in Bayern die Mehrheit der Abstimmenden für eine neue Regelung ist, dann war es nicht die Gruppe. Wenn die Mehrheit dagegen ist, dann ist es ja allemal in Ordnung.

 

Ich verstehe hier das Problem nicht - zwei konträre Meinungen werden zur Abstimmung getragen und die Mehrheit entscheidet. Sowas passiert öfters und es ist dennoch nicht verbreitet, hier von Schikanen zu reden. Schikaniert die Mehrheit hier die Minderheit? Sind wir hier im Geltungsbereich des verfassungsmäßigen Minderheitenschutzes?

 

Ich habe halt nur die Möglichkeit, für oder gegen den Entwurf zu stimmen und nicht einen eigenen Entwurf einzubringen. Also werde ich mich so entscheiden, wie es für mich persönlich am Besten ist. Das ist doch keine Schikane, sondern übliches Handeln...

Link to comment
Share on other sites

Schon seltsam, hier von schikanösem Denken zu sprechen - das hat mir ja nicht mal ein Raucher bisher vorgeworfen...

 

Aber genau darum geht es ... niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben, aber die Gruppe, die hinter der Abstimmung steht, will das Rauchverbot total machen, keine Ausnahmen, keine Raucherclubs, garnichts ... und das ist nunmal reine Schikane ... nichts anderes

Eben! Allein die Formulierung auf dem Stimmzettel: "echter Nichtraucherschutz"

 

RAUS MIT DER SPRACHE !

 

Was hast du mit der echten Asia gemacht ?

Kann doch ned sein, daß wir mal einer Meinung sind ;)

? Bist du da richtig? Ich bin ziemlich oft deiner Meinung... ;)
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
Ich habe halt nur die Möglichkeit, für oder gegen den Entwurf zu stimmen und nicht einen eigenen Entwurf einzubringen. Also werde ich mich so entscheiden, wie es für mich persönlich am Besten ist. Das ist doch keine Schikane, sondern übliches Handeln...

 

Allerdings sollte man beim Abstimmen auch berücksichtigen, ob das für mich persönlich Beste nicht zu weittragende Einschränkungen für andere mit sich bringt. Leider kenne ich die konkreten Alternativen nicht, also weiß ich auch nicht ob das hier der Fall sein könnte.

Link to comment
Share on other sites

niemand hat etwas gegen das Rauchverbot in Restaurants, in öffentlichen Gebäuden etc. sogar mit dem Verbot in Diskotheken oder Bierzelten könnt man leben,

 

Ja für eine solche Regelung bin ich auch - nur leider ist sie nicht vom Parlament so verabschiedet.

 

Doch, und zwar schon 2008 ...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe halt nur die Möglichkeit, für oder gegen den Entwurf zu stimmen und nicht einen eigenen Entwurf einzubringen. Also werde ich mich so entscheiden, wie es für mich persönlich am Besten ist. Das ist doch keine Schikane, sondern übliches Handeln...

 

Allerdings sollte man beim Abstimmen auch berücksichtigen, ob das für mich persönlich Beste nicht zu weittragende Einschränkungen für andere mit sich bringt. Leider kenne ich die konkreten Alternativen nicht, also weiß ich auch nicht ob das hier der Fall sein könnte.

Das festschreiben, was momentan ist: Es darf Raucherclubs geben, in Bierzelten darf geraucht werden und wenn ein Wirt ein Extrazimmer hat, darf das Raucherzimmer sein. Das Rauchen in Restaurants soll nicht wieder eingeführt werden! Leider wird wohl jeder nach seinem Gutdünken abstimmen und nicht wirklich darüber nachdenken. Die Leute lesen Nichtraucherschutz ja oder nein und kreuzen ja an...
Link to comment
Share on other sites

Ich habe halt nur die Möglichkeit, für oder gegen den Entwurf zu stimmen und nicht einen eigenen Entwurf einzubringen. Also werde ich mich so entscheiden, wie es für mich persönlich am Besten ist. Das ist doch keine Schikane, sondern übliches Handeln...

 

Allerdings sollte man beim Abstimmen auch berücksichtigen, ob das für mich persönlich Beste nicht zu weittragende Einschränkungen für andere mit sich bringt. Leider kenne ich die konkreten Alternativen nicht, also weiß ich auch nicht ob das hier der Fall sein könnte.

Das festschreiben, was momentan ist: Es darf Raucherclubs geben, in Bierzelten darf geraucht werden und wenn ein Wirt ein Extrazimmer hat, darf das Raucherzimmer sein. Das Rauchen in Restaurants soll nicht wieder eingeführt werden! Leider wird wohl jeder nach seinem Gutdünken abstimmen und nicht wirklich darüber nachdenken. Die Leute lesen Nichtraucherschutz ja oder nein und kreuzen ja an...

 

 

Von Raucher-Nebenzimmern halte ich nicht viel. Ich saß mal in einer Gaststätte mit einem solchen. Leider direkt gegenüber der Tür zum Raucherzimmer, die ständig geöffnet wurde. Ich würde meinen Platz nicht unbedingt als Nichtraucherplatz beschreiben.

Link to comment
Share on other sites

Von Raucher-Nebenzimmern halte ich nicht viel. Ich saß mal in einer Gaststätte mit einem solchen. Leider direkt gegenüber der Tür zum Raucherzimmer, die ständig geöffnet wurde. Ich würde meinen Platz nicht unbedingt als Nichtraucherplatz beschreiben.

 

 

Abgetrennte Raucherbereiche funktionieren so gut wie nie. Selbst an großen Bahnhöfen trägt der Wind, der in den Bahnhofshallen gemeinhin sehr kräftig weht, den Qualm genau dahin, wo man ihn eigentlich nicht haben will. Die einzige Lösung wären dort abgeschlossene Raucherkabinen mit Tür, wo der Rauch direkt abgesaugt wird.

 

In der Gastronomie sind Raucherzimmer unsinnig, weil ohnehin die gesamte Kneipe weiterhin nach Rauch stinkt, da dieser durch die Feinpartikel durch Zugluft und Türenöffnen bis in den hintersten Winkel weitergetragen wird. Daher gibt es nur eine Lösung: ganz oder gar nicht. Im Interesse der Gesundheit der Deutschen würde ich für letzteres plädieren.

 

Ach ja: ich wäre etwa dafür, den Preis von Zigaretten um 200-300% (mindestens!) zu verteuern. Erstens spült das Geld in die Staatskassen, und irgendwann werden sich auch die jungen Leute überlegen, ob sie wirklich 15 oder 20 EUR für 20 Glimmstengel ausgeben wollen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...