Jump to content

Wort-Gottes-Feier


goekhan
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Ich habe noch eine Frage.

Kann mir jemand verständlich erklären, was eine Wort-Gottes-Feier ist?

Ich habe im Internet leider keine befriedigenden Antworten gefunden

 

Ich bedanke mich recht Herzlich und wünsche euch den Segen des Herrn

 

LG

 

Gökhan

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich habe noch eine Frage.

Kann mir jemand verständlich erklären, was eine Wort-Gottes-Feier ist?

Ich habe im Internet leider keine befriedigenden Antworten gefunden

 

Ich bedanke mich recht Herzlich und wünsche euch den Segen des Herrn

 

LG

 

Gökhan

 

Eine Wort-Gottes-Feier ist ein Gottesdienst, der aus Gebeten, Gesängen und Lesungen aus der Hl. Schrift besteht, allenfalls auch mit einer Predigt, aber ohne Wandlung. Es können aber bei anderer Gelegenheit konsekrierte Hostien verteilt werden. Dieser Teil der Feier heißt dann Kommunionfeier.

Weil keine Wandlung vollzogen wird, bedarf eine solche Feier keines geweihten Leiters.

Beauftragung durch den Bischof genügt.

Link to comment
Share on other sites

Kann mir jemand verständlich erklären, was eine Wort-Gottes-Feier ist?

 

ja, gern. ich kenne das als "kastrierte Messe".

 

d.h.,

 

da wir in unserer röm.-kath.Kirche (lateinischer Zweig) aufgrund der momentan aktuell geltenden Zulassungsbeschränkungen zum Priester-Amt (keine Frauen, keine Verheirateten) uns noch überlegen müssen, wie man das logistisch geschickt einteilt, daß irgendwie immer noch ein Priester (die werden immer weniger) zum Wandeln kommen kann, müssen wir uns in der Zwischenzeit (bis die neue Logistik steht) mit sog. "Wort-Gottes-Feiern" behelfen.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Kann mir jemand verständlich erklären, was eine Wort-Gottes-Feier ist?

 

ja, gern. ich kenne das als "kastrierte Messe".

 

d.h.,

 

da wir in unserer röm.-kath.Kirche (lateinischer Zweig) aufgrund der momentan aktuell geltenden Zulassungsbeschränkungen zum Priester-Amt (keine Frauen, keine Verheirateten) uns noch überlegen müssen, wie man das logistisch geschickt einteilt, daß irgendwie immer noch ein Priester (die werden immer weniger) zum Wandeln kommen kann, müssen wir uns in der Zwischenzeit (bis die neue Logistik steht) mit sog. "Wort-Gottes-Feiern" behelfen.

Und solche Wortgottesdienste werden in manchen Gemeinden, wenn auch erst in ein paar Jahren, die Sonntagsmesse ersetzen, da die Laien schon heute nicht mehr wissen, was sie noch alles zu bewerkstelligen haben. Klar ist der Trend zum unsichtbaren Pfarrer beängstigend, aber wie soll man Kirchen auf dem Land sonst noch einigermaßen geistlich aufrechterhalten? Wortgottesdienste sind nicht per se schlecht, wie manche meinen.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
Kann mir jemand verständlich erklären, was eine Wort-Gottes-Feier ist?

 

ja, gern. ich kenne das als "kastrierte Messe".

 

d.h.,

 

da wir in unserer röm.-kath.Kirche (lateinischer Zweig) aufgrund der momentan aktuell geltenden Zulassungsbeschränkungen zum Priester-Amt (keine Frauen, keine Verheirateten) uns noch überlegen müssen, wie man das logistisch geschickt einteilt, daß irgendwie immer noch ein Priester (die werden immer weniger) zum Wandeln kommen kann, müssen wir uns in der Zwischenzeit (bis die neue Logistik steht) mit sog. "Wort-Gottes-Feiern" behelfen.

 

Eben deshalb hat man das ja in Wort-Gottes-Feier umbenannt, um von dem Eindruck wegzukommen, man feiere nur einen Teil der Messe - eben den Wortgottesdienst. So soll zum Ausdruck gebracht werden, dass hier das Wort im Mittelpunkt der Feier steht - was sie wiederum von der Stundenliturgie unterscheidet, die der Tagesheiligung dient und nur bedingt als Solitär gefeuert werden kann.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
...t und nur bedingt als Solitär gefeuert werden kann.
Wie bitte? Was feuere ich?
Link to comment
Share on other sites

...t und nur bedingt als Solitär gefeuert werden kann.
Wie bitte? Was feuere ich?

Es gibt hier eine Menge gescheiter Leute, die manchmal sehr lieblos mit der Rechtschreibung umgehen und deshalb dann so unsinnige Behauptungen aufstellen. :lol::ninja:

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Es gibt hier eine Menge gescheiter Leute, die manchmal sehr lieblos mit der Rechtschreibung umgehen und deshalb dann so unsinnige Behauptungen aufstellen. :lol::ninja:
Na ja, zZ trainiere ich mein Sprache-zu-Text-Programm, da kommt mitunter auch soetwas heraus :lol:
Link to comment
Share on other sites

gouvernante

PS: Ich feiere das Stundengebet ja auch als "Solitär" (auch wenn ich bislang darunter immer einen 1-Carat-Diamanten verstanden hab :ninja: ).

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
Es gibt hier eine Menge gescheiter Leute, die manchmal sehr lieblos mit der Rechtschreibung umgehen und deshalb dann so unsinnige Behauptungen aufstellen. :lol::ninja:
Na ja, zZ trainiere ich mein Sprache-zu-Text-Programm, da kommt mitunter auch soetwas heraus :lol:

 

Und ich kann das noch von Hand!

 

Was ich habe sagen wollen: Stundenliturgie lebt von der steten Wiederholung und von den Zeiten. Nur am Sonntag vormittag um 10:30Uhr eine Laudes zu beten nimmt dem ganzen seine Bezüge - meine ich zumindest.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Was ich habe sagen wollen: Stundenliturgie lebt von der steten Wiederholung und von den Zeiten. Nur am Sonntag vormittag um 10:30Uhr eine Laudes zu beten nimmt dem ganzen seine Bezüge - meine ich zumindest.
Zustimmung. Die Stundenliturgie lebt vom Rhytmus und von der (täglichen) Regelmäßigkeit.
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...