Jump to content

Das für Euren Glauben wichtigstes Lied


Gorg
 Share

Recommended Posts

Hallo Forumianer,

 

was kleidet Euren Gauben in Wort und Gesang?

 

Nicht nur GoLo sobdern auch anderes...

 

Freue mich auf Eure Antworten,

 

Gorg

Link to comment
Share on other sites

Das sind zugegebener Weise auch Kindheitserinnerungen - vielleicht habe ich die schönsten Stunden an der Seite meines Vaters in der Kirchenbank verbracht, wenn er sich auf seien großen Hände aufstützte und inbrünstig (und nicht ganz richtig) mitsang - übrigens eine Erbe, das auf mich als Adoptivkind übergegangen ist :ninja:

Ostern:

Gott in der Höh' sei Preis und Ehr...

 

 

Weihnachten:

Menschen, die ihr wart verloren,

lebet auf, erfreuet euch!

Heut ist Gottes Sohn geboren,

heut ward er den Menschen gleich.

 

Laßt uns vor ihm niederfallen,

ihm soll Preis und Dank erschallen:

"Ehre sei Gott, Ehre sei Gott,

Ehre sei Gott in der Höhe!"

 

Welche Wunder reich an Segen

stellt uns dies Geheimnis dar!

Seht, der kann sich selbst nicht regen,

durch den alles ist und war.

 

Menschen liebt, o liebt ihn wieder

und vergeßt der Liebe nie!

Singt mit Andacht Dankeslieder

und vertraut, er höret sie!

 

Meien Freundin findet immer katholiische Kirchenmusik sei so mit soviel Impetus versehen ("militant")

Link to comment
Share on other sites

Hallo Forumianer,

 

was kleidet Euren Gauben in Wort und Gesang?

 

Nicht nur GoLo sobdern auch anderes...

 

Freue mich auf Eure Antworten,

 

Gorg

 

Da gibt es viele, aber die alle aufzuzählen würd ewig dauern ...

 

Nur so als Anfang : Song 1, Song 2

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Das sind zugegebener Weise auch Kindheitserinnerungen - vielleicht habe ich die schönsten Stunden an der Seite meines Vaters in der Kirchenbank verbracht, wenn er sich auf seien großen Hände aufstützte und inbrünstig (und nicht ganz richtig) mitsang - übrigens eine Erbe, das auf mich als Adoptivkind übergegangen ist :ninja:

Ostern:

Gott in der Höh' sei Preis und Ehr...

 

 

was allerdings KEIN osterlied ist.

Link to comment
Share on other sites

Oje, da gibt es einige:

 

Ich glaub, das reicht erstmal :lol: Irgendwie gibt es so viele schöne Lieder, dass ich mich kaum entscheiden kann, welches für mich das Wichtigste ist. Aber diese fünf hier fassen das schon ganz gut zusammen. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Oje, da gibt es einige:

 

Hihi, da kommen Erinnerungen an das halbe Jahr Katechumenenunterricht, das ich ausgehalten habe, wieder hoch. :ninja:

 

 

In Ermangelung eines GLaubens kann ich natürlich kein Lied beisteuern. Es gibt nur Lieder, die mein Lebensgefühl ausdrücken... aber da gibt es so viel, je nach Stimmung, dass eine Auswahl keinen Sinn hätte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Forumianer,

 

was kleidet Euren Gauben in Wort und Gesang?

 

Nicht nur GoLo sobdern auch anderes...

 

Freue mich auf Eure Antworten,

 

Gorg

 

hallo Gorg,

 

natürlich

 

"Christ ist erstanden von der Marter alle"

 

und alles andere gern auch.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Ich kann nur allgemein für mich feststellen, daß Reinhard Mey mit seinem ganzen Liedgut ziemlich viel von meinem Glauben und Empfinden abdeckt.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann nur allgemein für mich feststellen, daß Reinhard Mey mit seinem ganzen Liedgut ziemlich viel von meinem Glauben und Empfinden abdeckt.

Die heiße Schlacht am kalten Buffet?

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen
Ich kann nur allgemein für mich feststellen, daß Reinhard Mey mit seinem ganzen Liedgut ziemlich viel von meinem Glauben und Empfinden abdeckt.

Die heiße Schlacht am kalten Buffet?

 

Bevor ich mit den Wölfen heule:

 

.....

Ich will in keinem Haufen raufen, laß mich mit keinem Verein ein....

 

Ich gebe zu, ich bin in der Kirche

Link to comment
Share on other sites

Ich kann nur allgemein für mich feststellen, daß Reinhard Mey mit seinem ganzen Liedgut ziemlich viel von meinem Glauben und Empfinden abdeckt.

Die heiße Schlacht am kalten Buffet?

:ninja:
Link to comment
Share on other sites

Da gibt es verschiedene und irgendwie ist das auch Tagesform abhängig.

Link to comment
Share on other sites

Ein Lied (NGL), das mich in meiner Jugendzeit etwas "mitgenommen" hat: Ich habe Sehnsucht nach Leben (M. Vogt / Th. Schäfer)

 

Ich breche immer wieder auf, suche das Ziel für das ich leb. Nehme den schweren Weg in Kauf, weil ich nach Leben streb.

Was bringt der Weg, der vor mir liegt? Wo soll ich hin? Was soll ich tun? Fühl' ich mich manchmal auch besiegt, Frage bleibt: Wo kann ich ruhn?

 

Ref.: Ich habe Sehnsucht nach Leben, habe Sehnsucht nach Gott. Quelle des Lebens bist du.

 

Oft spüre ich, dass etwas fehlt, fühle mich leer - wie ausgetrocknet. Der Durst nach dem, was wirklich zählt, der treibt mich weiter zu dir.

So vieles zeigt die Richtung an für das, was ich im Leben will. Und schnell merk' ich, da ist nichts dran - Lebensdurst bleibt ungestillt.

 

Und stelle ich auch oft die Frage: Wodurch mein Leben sprudeln kann? Du gabst dich hin, damit ich's wage, mich meinem Leben zu stell'n.

Kann ich bei dir, Gott, Hilfe finden, der du mir sagst: Ich geb' dir Kraft? Wenn auch nicht alle Zweifel schwinden, merk ich: Du bist's, der Leben schafft.

 

Wenn ich in mir die Quelle spüre, die mich lebendig werden läßt, und ich mit Gott mein Leben führe, kann ich für andre Segen sein.

Ich mach mich auf, folg seinen Wegen, versuche Schritt für Schritt mit ihm. Ich gehe unter seinem Segen. Er hat gelebt den Lebenssinn.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...