Jump to content

Beerdigungslieder


Recommended Posts

Liebe Freunde,

Beerdigungen sind mit von klein auf geläufig gewesen und zwar immer in unserer Familie als Auferstehungsamt in Weiß gefeiert worden; da auch in meine Stunde nicht kenne, denke ich über einen Herzenswunsch nach, der mit für den das Auferstehungsamt wichtig wäre - aber darf man sich zu seiner eigene Beerdigung ein Osterlied wünschen?

 

 

Das Grab ist leer, der Held erwacht, der Heiland ist erstanden!

Da sieht man Seiner Gottheit Macht, sie macht den Tod zuschanden.

Ihm kann kein Siegel, Grab noch Stein, kein Felsen widerstehn.

Schliesst Ihn der Unglaub´ selber ein, er wird Ihn siegreich sehn.

Alleluja, alleluja, alleluja!

 

Wo ist dein Sieg, o bittrer Tod? Du selber musst erbeben;

der mit dir rang, ist unser Gott, Herr über Tod und Leben.

Verbürgt ist nun die Göttlichkeit von Jesu Werk und Wort;

und Jesus ist im letzten Streit für uns ein sichrer Hort.

Alleluja, alleluja, alleluja!

 

Der unsre Schuld zu tilgen kam, den Kreuzestod zu leiden,

Er, unser wahres Osterlamm, erwarb uns Himmelsfreuden.

Er ruft uns Sündern liebreich zu: " Der Friede sei mit euch!"

Bringt Gnade, Heil und Seelenruh` und stürzt des Satans Reich.

Alleluja, alleluja, alleluja!

 

Dir danken nun, Herr Jesu Christ, die Völker aller Zungen,

dass du vom Tod erstanden bist, das Heil uns hast errungen.

Herr, bleib bei uns, wenn`s Abend wird, dass wir nicht irregehn!

So wird die Herde wie der Hirt einst glorreich auferstehn.

Alleluja, alleluja, alleluja!

 

Ich finde es extrem passend vorallem die letzte Textzeile rühr mich immer zu Tränen- (iterum) aber ist das erlaubt, es zur Beerdigung zu singen?

 

Herzlich,

Gorg

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...