Jump to content

Auf eine Pfeifenlänge


Chrysologus
 Share

Recommended Posts

Gar nichts.

Vor Jahren habe ich mich mal dem Genuß dieser niederländischen Marke Van-Anderen hingegeben. Und ich hatte eine Ära in der ich "Al Capones Cognak-dipped" gut fand. Aber lang, lang ist's her.

Link to comment
Share on other sites

Beim Öffnen der neuen "Familienpackung" Holger Danske stellte sich mir dir Frage: Was raucht ihr?

Nichts. Noch nie, hat sich nicht ergeben.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

Holländische West Silver und zuviel. (Roken brengt u en anderen rondom u ernstige schade toe)

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman
Link to comment
Share on other sites

Die letzte Cohiba ist 2006 verglüht... - Als Schüler und Student hatte ich Orientcigaretten und bald auch Zigarillos und Zigarren geraucht, anfallsweise, mal am Tag eine Schachel, dann wieder lange nichts. Die Marken gibts glaub ich nicht mehr: Nil (das, was heute als Nil angeboten wird, ist was anderes), Finas, Senussi, Zuban, ab und an auch Gauloises oder Gitanes ohne Filter. - Die EU hat mit ihren rigiden Vorschriften den Orient-Cigaretten den Garaus gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Was raucht ihr?

 

Tabak. :ninja:

 

Im Detail:

 

Kreteks. Üblicherweise von Djarum oder Gudang Garam. Üblicherweise 2 Packungen pro Jahr. Sind ja in Deutschland auch teuer genug.

 

Wenn ich die Pfeife anzünde, dann nehme ich immer mal was anderes: Danske Club Cherry, Dunhill Early Morning Pipe, Erinmore Mixture. Pro Jahr ca. 100 Gramm.

 

Man sieht: Nur zu besonderen Anlässen.

Link to comment
Share on other sites

Ganz gelegentlich eine Shisha, aber nur in Gesellschaft (und außerhalb meiner eigenen Wohnung, ich kann Rauchgeruch in den eigenen vier Wänden nicht mehr ab).

Pfeife habe ich seit 15 Jahren keine mehr angesteckt.

Link to comment
Share on other sites

Pfeife habe ich seit 15 Jahren keine mehr angesteckt.
Ich finde Pfeife unweiblich.

Schubladen!!!! Alarm!!!!

Link to comment
Share on other sites

Pfeife habe ich seit 15 Jahren keine mehr angesteckt.
Ich finde Pfeife unweiblich.
Schubladen!!!! Alarm!!!!
Ich hol gleich mal den Setzkasten raus - mehr Fächer für kleiner Unterscheidungen.

 

Aber ist Pfeife nicht fürchterlich unsexy? Lang/dünn oder kurz/klobig oft in sich verdreht und mit so einem Knubbel am Ende der qualmt und nicht unbedingt immer gut riecht *brrr*

 

Zumal Frauen die sich einer Sucht hingeben selten die Aura der routinierten Dame behalten können.

Link to comment
Share on other sites

Pfeife habe ich seit 15 Jahren keine mehr angesteckt.
Ich finde Pfeife unweiblich.
Schubladen!!!! Alarm!!!!
Ich hol gleich mal den Setzkasten raus - mehr Fächer für kleiner Unterscheidungen.

 

Aber ist Pfeife nicht fürchterlich unsexy? Lang/dünn oder kurz/klobig oft in sich verdreht und mit so einem Knubbel am Ende der qualmt und nicht unbedingt immer gut riecht *brrr*

 

Zumal Frauen die sich einer Sucht hingeben selten die Aura der routinierten Dame behalten können.

Ich finde Rauchen im allgemeinen ziemlich unsexy, aber ob das nun ne Dame ist oder ein Herr ist doch wursch. Und was bitte ist ein routinierte Dame?? :ninja:
Link to comment
Share on other sites

Und was bitte ist ein routinierte Dame?? :ninja:
Eine Dame, die nichts aus der Fassung bringt. Die ihr Leben im Griff hat und stets die Kontrolle hat - außer sie will es gerade nicht...
Link to comment
Share on other sites

Und was bitte ist ein routinierte Dame?? :ninja:
Eine Dame, die nichts aus der Fassung bringt. Die ihr Leben im Griff hat und stets die Kontrolle hat - außer sie will es gerade nicht...

Aha ;)
Link to comment
Share on other sites

nicht unbedingt immer gut riecht *brrr*
Von allem Räucherwerk außerhalb eines orthodoxen Kirchenraumes gibt es nichts, was besser riecht als eine Pfeife.
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
Zumal Frauen die sich einer Sucht hingeben selten die Aura der routinierten Dame behalten können.

 

Bei den hier beschriebenen Rauchgewohnheiten ist wohl kaum von einer Sucht auszugehen.

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider
Nur wenn ich eh hacken-breit bin. Und dann das, was mir andere anbieten.

 

Das passiert vielleicht 1x im Jahr.

 

Was passiert 1x im Jahr:Das Du hacken-breit bist oder dass Dir andere eine anbieten?

Link to comment
Share on other sites

Beim Öffnen der neuen "Familienpackung" Holger Danske stellte sich mir dir Frage: Was raucht ihr?

Ich habe eine Weile versucht mir das Pfeifenrauchen anzugewöhnen... hat leider nicht geklappt.

 

Aber Zigarillos rauche ich ab und zu gerne.

Edited by Julian A.
Link to comment
Share on other sites

Pfeife habe ich seit 15 Jahren keine mehr angesteckt.
Ich finde Pfeife unweiblich.

Ich finde Tabak grundsätzlich unweiblich. Der Geruch ist ja eher garstig, also männlich, darum unweiblich.

Link to comment
Share on other sites

Aber Zigarillos rauche ich ab und zu gerne.

 

Bäh, es gibt nix, das mehr stinkt!

Ich finde, das riecht sehr gut. Aber eben nicht gerade nach Frauenparfüm.

 

Zigaretten dagegen sind richtig stinkig.

Edited by Julian A.
Link to comment
Share on other sites

In meiner Dienstzeit haben sich häufiger Schülerinnen (aber auch Schüler) darüber aufgeregt, dass ihre korrigierten Prüfungsarbeiten "wie ein Aschenbecher nach Hochbetrieb" stinken. Kalter Rauch gilt nicht als besonders toll. Meiner ansicht nach mit bestem Recht. :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Beim Öffnen der neuen "Familienpackung" Holger Danske stellte sich mir dir Frage: Was raucht ihr?

Ich habe eine Weile versucht mir das Pfeifenrauchen anzugewöhnen... hat leider nicht geklappt.

 

Aber Zigarillos rauche ich ab und zu gerne.

 

Ich habe mich zwar gut an meine Pfeife bei der Arbeit gewöhnt - aber im Urlaub, Daheim in der Fastenzeit geht es ohne weiteres ohne.

Link to comment
Share on other sites

Beim Öffnen der neuen "Familienpackung" Holger Danske stellte sich mir dir Frage: Was raucht ihr?

Ich habe eine Weile versucht mir das Pfeifenrauchen anzugewöhnen... hat leider nicht geklappt.

 

Aber Zigarillos rauche ich ab und zu gerne.

 

Ich habe mich zwar gut an meine Pfeife bei der Arbeit gewöhnt - aber im Urlaub, Daheim in der Fastenzeit geht es ohne weiteres ohne.

Bei mir geht es seit über 34 Jahren ohne. Am Anfang habe ich meine Pfeifen noch aufgehoben, weil auch einiges an Wert darin steckte, aber wenn die einmal richtig kalt sind, kann man sie nicht mehr rauchen. Und bei irgendeinem Umzug sind sie dann den Weg alles Irdischen gegangen.

Link to comment
Share on other sites

In meiner Dienstzeit haben sich häufiger Schülerinnen (aber auch Schüler) darüber aufgeregt, dass ihre korrigierten Prüfungsarbeiten "wie ein Aschenbecher nach Hochbetrieb" stinken. Kalter Rauch gilt nicht als besonders toll. Meiner ansicht nach mit bestem Recht. :ninja:
Ich hab das Problem heute noch mit Paketen. Wenn der Zusteller im Auto raucht, riecht es bei mir in der Wohnung nach Rauch, mag ich nicht.
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...