Jump to content

Die großen Drei in Frankreich


mn1217
 Share

Recommended Posts

Hallo

eventuell werde ich den Gründonnerstag und Karfeitag (also nur zwei der großen Drei aber immerhin) in Frankreich verbringen, genauer, im Burgund. Ich kann Französisch und gehe im großen und Ganzen davon aus, dass die Liturgie schon die Gleiche sein wird.

Aber vielleicht gibt es ja doch etwas zu beachten(bei der Kreuzverehrung, bei der Kommunion am Gründonnerstag...).

Klar kann ich auch einfach alles der Gemeinde nachmachen, aber für Tipps bin ich trotzdem dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Klar kann ich auch einfach alles der Gemeinde nachmachen
Das wird das sinnvollste sein. Französische Gemeinden sind so verschieden wie deutsche auch. Und je nachdem, wo Du landest, ist alles drin: vom liturgischen Entwicklungsland ohne Musik, Lektoren, Meßdiener, dafür mit grauer Mantelalbe und Mäusen die Dir während der Liturgie über die Füße laufen etc bis hin zu irgendwelchen Tradi-Abkömmlingen in dreilagigen Barockstickereien...

Laß Dich überraschen :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Rechne mal damit, dass Karfreitag ein ganz normaler Werktag ist und die Gottesdienste am Abend sind ... und mäßig besucht.

 

Wenn ich in Burgund wäre, würde ich nach Vézélay gehen ...

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich in Burgund wäre, würde ich nach Vézélay gehen ...
Wenn man den liturgischen Synkretismus der Gemeinschaften von Jerusalem mag ...
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich in Burgund wäre, würde ich nach Vézélay gehen ...
Wenn man den liturgischen Synkretismus der Gemeinschaften von Jerusalem mag ...
Du klingst nicht wirklich überzeugt von Vezelay...
Link to comment
Share on other sites

Du klingst nicht wirklich überzeugt von Vezelay...
Von der Kathedrale schon, die ist wunderschön.

 

Was allerdings die Liturgie der Jerusalemgemeinschaften angeht, so mag ich es nicht, wenn man lateinischen und byzantinischen Ritus nach augenscheinlich ästhetischen Gesichtspunkten fleddert und dann eine wilde Gemengelage zusammenwirft. Ich bin in der Hinsicht Liturgiepuristin und ich schätze den byzantinischen Ritus viel zu sehr, als daß ich zusehen mag, daß Versatzstücke daraus zum "Aufpeppen" der lateinischen Liturgie verwendet werden. Genausowenig mag ich es, wenn Lateiner in der "mystischen" Atmosphäre der byzantinischen Liturgie schwelgen, sich aber konsequent weigern, z.B. die damit einhergehenden Fastenregeln zu beachten.

Edited by gouvernante
Link to comment
Share on other sites

Hallo

eventuell werde ich den Gründonnerstag und Karfeitag (also nur zwei der großen Drei aber immerhin) in Frankreich verbringen, genauer, im Burgund. Ich kann Französisch und gehe im großen und Ganzen davon aus, dass die Liturgie schon die Gleiche sein wird.

Aber vielleicht gibt es ja doch etwas zu beachten(bei der Kreuzverehrung, bei der Kommunion am Gründonnerstag...).

Klar kann ich auch einfach alles der Gemeinde nachmachen, aber für Tipps bin ich trotzdem dankbar.

 

Es ist jetzt schon etwas länger her, dass ich in Frankreich an einer Messe teilgenommen habe, aber so weit ich mich erinnern kann war alles wie bei uns - ausgenommen die Sprache. Und denk daran Karfreitag ist in Frankreich kein gesetzl. Feiertag, es wird ganz normal gearbeitet und die Geschäfte sind geöffnet (außer in der Region Elsass (Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin) sowie in Teilen der Region Lothringen (Departement Moselle).

Link to comment
Share on other sites

Rechne mal damit, dass Karfreitag ein ganz normaler Werktag ist und die Gottesdienste am Abend sind ... und mäßig besucht.

 

Wenn ich in Burgund wäre, würde ich nach Vézélay gehen ...

 

Laura

 

Wenn ich in Burgund wär würde ich nach Taizé und Cluny gehen!

Link to comment
Share on other sites

Da werde ich keine Wahl haben, der Ort ist vorgegeben. Mein Freund besucht seinen alten Großvater und nimmt mich mit.

Abgesehen davon will ich gar keine Taize-Show. Cluny ist wohl nicht so weit weg- mal sehen.

Aber eigentlich brauche ich ncihts Besonderes. Und mit einer Abendmesse an Karfreitag kann ich leben, auch wenn 15 Uhr natürlich schöner ist. ( Die Aschermitwochmessen hierzulande nehmen auch keine Rücksicht auf Arbeitszeiten).

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Da werde ich keine Wahl haben, der Ort ist vorgegeben. Mein Freund besucht seinen alten Großvater und nimmt mich mit.

Abgesehen davon will ich gar keine Taize-Show. Cluny ist wohl nicht so weit weg- mal sehen.

Aber eigentlich brauche ich ncihts Besonderes. Und mit einer Abendmesse an Karfreitag kann ich leben, auch wenn 15 Uhr natürlich schöner ist. ( Die Aschermitwochmessen hierzulande nehmen auch keine Rücksicht auf Arbeitszeiten).

 

 

hm, messe am karfreitag???

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich in Burgund wäre, würde ich nach Vézélay gehen ...
Wenn man den liturgischen Synkretismus der Gemeinschaften von Jerusalem mag ...
Du klingst nicht wirklich überzeugt von Vezelay...

 

Ein Gottesdienst in Vezelay ist auf jeden Fall schon wegen der Kirche ein echtes Erlebnis, wenn man es charismatisch mag käme auch Paray-Le-Monial in Frage, dort wirkt die Gemeinschaft Emanuel, sehr ergreifende Gottesdienste, in einer leider etwas überrenovierten kleinen Ausgabe von Cluny. Aber wenn Taizé bereits Show ist, sind die Charismatiker wohl eh nix....Tournus ist als Kirchbau auch ein echtes Erlebnis, ansonsten würde ich da in die Kirche gehen, wo Ihr wohnt, (würde vielleicht vorher klären ob da kein Tradi-Pfarrer tätig ist). Die liturgischen Texte auf Französisch findest Du übrigens unter http://www.liturgiecatholique.fr/

Edited by fmchay
Link to comment
Share on other sites

Da werde ich keine Wahl haben, der Ort ist vorgegeben. Mein Freund besucht seinen alten Großvater und nimmt mich mit.

Abgesehen davon will ich gar keine Taize-Show. Cluny ist wohl nicht so weit weg- mal sehen.

Aber eigentlich brauche ich ncihts Besonderes. Und mit einer Abendmesse an Karfreitag kann ich leben, auch wenn 15 Uhr natürlich schöner ist. ( Die Aschermitwochmessen hierzulande nehmen auch keine Rücksicht auf Arbeitszeiten).

 

 

hm, messe am karfreitag???

Du weißt, was ich meine!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...