Jump to content

Zufalls-Bibelstellen


challenger
 Share

Recommended Posts

challenger

Hallo zusammen,

gerade bastele ich einen kleinen Excel-Zufallsgenerator für Bibelstellen. Dafür suche ich eine Liste mit der Information je Buch, wie viele Kapitel es jeweils enthält. Hat jemand von Euch so etwas oder einen Tipp?

Vielen Dank und liebe Grüße

Challenger

Link to comment
Share on other sites

Wenn du hier schaust, dann kannst du zumindest, wenn du jedes Buch einzeln anklickst, in der Tabelle sehen, wieviel Kapitel drin sind. Vielleicht ein bisschen einfacher als im guten alten Buch rumzublättern, aber immer noch Fleißarbeit...

Link to comment
Share on other sites

challenger

Wenn du hier schaust, dann kannst du zumindest, wenn du jedes Buch einzeln anklickst, in der Tabelle sehen, wieviel Kapitel drin sind. Vielleicht ein bisschen einfacher als im guten alten Buch rumzublättern, aber immer noch Fleißarbeit...

Danke Simone, hihi, genau diesen Fleißteil wollte ich mir halt ersparen... Aber ich mach's so, bevor ich ewig rumsuche ;-)

LG challenger

Link to comment
Share on other sites

challenger

Hier gibt's schon so was, falls es Einer von Euch auch mal braucht: http://www.k-l-j.de/bibelstelle.htm

Allerdings sollte mal wohl nicht so damit umgehen, als ob man die Runen wirft ;-). Ich benutze es einfach neben der linearen Lektüre, um Stellen zu finden, die mich besonders ansprechen.

Link to comment
Share on other sites

Ähhh, nennt man das nicht Konkordanz und das gibt's schon ganz oft online? Oder hab ich das jetzt missverstanden? :unsure:

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Allerdings sollte mal wohl nicht so damit umgehen, als ob man die Runen wirft ;-).

Die Datenbasis zum Runenschmeißen ist deutlich übersichtlicher und der Algorithmus weit einfacher. :D

 

Der Aufwand beim Zurechtrationalisieren und abergläubischen Verneinen des Zufalls dürfte derselbe sein.

Link to comment
Share on other sites

challenger

Allerdings sollte mal wohl nicht so damit umgehen, als ob man die Runen wirft ;-).

Die Datenbasis zum Runenschmeißen ist deutlich übersichtlicher und der Algorithmus weit einfacher. :D

 

Der Aufwand beim Zurechtrationalisieren und abergläubischen Verneinen des Zufalls dürfte derselbe sein.

Wahrscheinlich. Wie gesagt, so meine ich es ja nicht. Finde auch die Einleitung auf der offensichtlich an Jugendliche gerichteten Seite etwas merkwürdig:

(Zitat) "Es gibt den schönen Brauch, für einen bestimmten Zeitraum (z.B. für die kommende Woche) oder für ein bevorstehendes Ereignis (ein Gespräch, eine Fahrt oder eine Prüfung) eine Bibelstelle zu "ziehen". Anstatt aber tatsächlich in der Bibel wahllos zu blättern, bieten wir hier einen "Zufallsgenerator" an, der einen Bibelvers für Dich "zieht".

 

Aber - gibt es Zufälle?" (Zitatende)

Link to comment
Share on other sites

challenger

Wo soll der Unterschied zu den Herrnhuter Losungen sein?

Na ja, ich finde die von mir zitierte Seite stellt das doch ein bisschen wie die Glückskekse beim Chinamann dar, findest Du nicht? Als ob die Bibelstelle irgend etwas über den Erfolg oder das Ergebnis einer bestimmten Tätigkeit aussagt. Die Losungen sind ja so nicht gemeint, denke ich.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...