Jump to content

Älteste in der Gemeinde und füreinander beten


Korri
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

beim Lesen der Bibel stellen sich mir manchmal Fragen. Eine davon ist, warum wir in unseren Gemeinden keine "Ältesten" haben. So habe ich eine Stelle gelesen, in der jemand, der krank ist, die Ältesten rufen soll, die für ihn beten und ihn salben. Es gibt noch andere Stellen dies bezüglich.

 

Dann habe ich noch eine Frage zum Beten: Wieso ist es so schwer, in der Gemeinde Menschen zu finden, die miteinander beten, z. B. für bestimmte Gebetsanliegen oder jemanden, der Probleme hat oder krank ist. Nun werden einige sagen, dafür sind ja die Fürbitten im Gottesdienst da. Das meine ich nicht. Ich habe schon versucht, Leute zusammen zu bekommen. Aber wenn es um´s Beten geht, so fällt es meiner Erfahrung nach, vielen schwer, frei zu unserem Vater im Himmel zu sprechen. Außerdem wurde ich nur bei der Frage, ob Interesse dafür besteht, schon in eine bestimmte Schublade gesteckt (fundamental oder stundenlang Rosenkranz beten).

 

Viele Grüße

Korri

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich glaub, dass Beten etwas sehr Intimes ist - gerade, wenn es nicht in feste Formen gebunden ist! Ich könnte das auch nicht mit jedem teilen, nur weil es gerade ein Mitglied meiner Gemeinde ist! Und solch ein Seelenstriptease, wie das bei Gebetskreisen in manchen evangelikalen Gemeinden einhergeht, das wäre dann erst recht nicht meine Sache!

Link to comment
Share on other sites

beim Lesen der Bibel stellen sich mir manchmal Fragen. Eine davon ist, warum wir in unseren Gemeinden keine "Ältesten" haben.

 

Habt Ihr doch. :D Das Amt der Ältesten hat heutzutage in den verschiedenen Kirchen unterschiedliche Ausgestaltungen. Bei den Katholiken sind aus den Ältesten die Priester geworden.

Link to comment
Share on other sites

beim Lesen der Bibel stellen sich mir manchmal Fragen. Eine davon ist, warum wir in unseren Gemeinden keine "Ältesten" haben.

 

Habt Ihr doch. :D Das Amt der Ältesten hat heutzutage in den verschiedenen Kirchen unterschiedliche Ausgestaltungen. Bei den Katholiken sind aus den Ältesten die Priester geworden.

 

Es kommt aus der jüdischen Tradition.

Link to comment
Share on other sites

beim Lesen der Bibel stellen sich mir manchmal Fragen. Eine davon ist, warum wir in unseren Gemeinden keine "Ältesten" haben.

 

Habt Ihr doch. :D Das Amt der Ältesten hat heutzutage in den verschiedenen Kirchen unterschiedliche Ausgestaltungen. Bei den Katholiken sind aus den Ältesten die Priester geworden.

 

Danke für den Hinweis.

 

Gruß

Korri

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

beim Lesen der Bibel stellen sich mir manchmal Fragen. Eine davon ist, warum wir in unseren Gemeinden keine "Ältesten" haben. So habe ich eine Stelle gelesen, in der jemand, der krank ist, die Ältesten rufen soll, die für ihn beten und ihn salben. Es gibt noch andere Stellen dies bezüglich.

 

Dann habe ich noch eine Frage zum Beten: Wieso ist es so schwer, in der Gemeinde Menschen zu finden, die miteinander beten, z. B. für bestimmte Gebetsanliegen oder jemanden, der Probleme hat oder krank ist. Nun werden einige sagen, dafür sind ja die Fürbitten im Gottesdienst da. Das meine ich nicht. Ich habe schon versucht, Leute zusammen zu bekommen. Aber wenn es um´s Beten geht, so fällt es meiner Erfahrung nach, vielen schwer, frei zu unserem Vater im Himmel zu sprechen. Außerdem wurde ich nur bei der Frage, ob Interesse dafür besteht, schon in eine bestimmte Schublade gesteckt (fundamental oder stundenlang Rosenkranz beten).

 

Viele Grüße

Korri

Hallo Korri, Älteste ( immer mehrere in einer Gemeinde ) das waren die Verantwortlichen in den Christengemeinden bevor es eine grosse Hierarchie gab. Heute gibt es das schon noch aber nicht in der katholischen Kirche. Gemeinsames freies Gebet fällt vielen Menschen schwer, auch weil sie nur Fertiggebete gelernt haben, zweitens weil es eine gewisse Beziehung voraussetzt, und drittens man sich nicht blamieren will.

 

Viele Grüsse- Peter

Link to comment
Share on other sites

Dann habe ich noch eine Frage zum Beten: Wieso ist es so schwer, in der Gemeinde Menschen zu finden, die miteinander beten, z. B. für bestimmte Gebetsanliegen oder jemanden, der Probleme hat oder krank ist. Nun werden einige sagen, dafür sind ja die Fürbitten im Gottesdienst da. Das meine ich nicht. Ich habe schon versucht, Leute zusammen zu bekommen. Aber wenn es um´s Beten geht, so fällt es meiner Erfahrung nach, vielen schwer, frei zu unserem Vater im Himmel zu sprechen.

 

hallo Korri,

wieso es schwer ist, verstehe ich für mich gut. es wird nämlich dann manchmal peinlich, wenn jeder Anwesende ein "freies Gebet" sprechen MUSS (ich weiß, warum ich das "muss" großgeschrieben habe. ich bin u.a evangelikal sozialisiert (worden?)). Als Kind/Junge(ca. 10 Jahre alt) in der sog. "Kinder- und Jugend-Freizeit", habe ich mich mal einfach schlafend gestellt, damit ich nicht das nicht machen mußte.

 

Es gibt viele Formen des Gebets; zwischenzeitlich habe ich die richtige für mich gefunden.

 

liebe Grüße,

Peter.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt doch solche "Gebetskreise", teilweise auch im Umfeld von Klöstern.

 

Ich würde da nicht unbedingt versuchen, so etwas selbst zu gründen, sondern mich eher dort anschließen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...