Jump to content

Gebete auf Latein


Thomas von Aquin
 Share

Recommended Posts

Thomas von Aquin

Canticum fratris Solis

 

Altissime, omnipotens, bone domine,

tue sunt laudes, gloria, honor et omnis benedictio,

tibi soli referende sunt

et nullus homo dignus est te nominare.

 

Lauderis, domine deus meus, propter omnes creaturas tuas

et specialiter propter honorabilem fratrem nostrum Solem,

qui diescere facit et nos illuminat per lucem;

pulcher est et radians et magni splendoris

et tui, domine, symbolum prefert.

 

Laudetur dominus meus propter sororem Lunam et stellas,

quas in celo creavit claras et bellas.

 

Laudetur dominus meus propter fratrem Ventum,

aerem, nubem, serenitatem et propter omnia tempora,

per que omnibus creaturis ministrat alimentum.

 

Laudetur dominus meus propter sororem Aquam,

que est multum utilis, humilis, pretiosa et casta.

 

Laudetur dominus meus propter fratrem Ignem,

per quem noctem illuminat;

ille roseus est, rutilus, invictus et acer.

 

Laudetur dominus meus propter nostram matrem Terram,

que nos sustentat et alit

et producit varios fructus

et varicolores flores et herbas.

 

Lauderis, mi domine, propter illos, qui pro tuo amore offensas dimittunt

et patienter sustinent tribulationem et infirmitatem.

beati illi, qui in pace sustinuerunt,

quia a te, altissime, coronabuntur.

 

Lauderis, mi domine, propter sororem nostram Mortem,

quam nullus vivens potest evadere.

Ve illis, qui moriuntur in peccato mortali!

Beati illi, qui in hora mortis sue inveniunt se

conformes tue sanctissime voluntati,

mors enim secunda non poterit eis nocere.

 

Laudate et benedicite dominum meum, gratificamini

et servite illi, omnes creature, cum magna humilitate!

 

Franciscus Assisiensis

Edited by Thomas von Aquin
Link to comment
Share on other sites

Sieht so die Zukunft aus? Dann sollte die Kirche schnellstmöglich Lateinkurse für das Kirchenvolk anbieten!

Link to comment
Share on other sites

Mich würde es mal interessieren, wie viele der User hier die Texte der Messe auf Latein wirklich verstehen würden?

Und zwar das Lateinische, nicht weil sie die deutschen Texte kennen.

 

Ich nicht oder nur in Ansätzen (trotz Latinum)

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

Ich nicht oder nur in Ansätzen (trotz Latinum)

 

Laura

Dito.

 

Das kann aber durchaus ein Vorteil sein - ähnlich wie bei der Populärmusik. Englischsprachige Popsongs wirken längst nicht so peinlich wie deutsche Schlager - obwohl ihre Texte nicht besser sind. Bei den nichtdeutschsprachigen Liedern kann man aber selbst als guter Englischsprecher leicht den Übersetzer im Kopf ausschalten und einfach nur die Musik genießen. Das ist in der Muttersprache deutlich schwerer.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

na, dann übersetz mal auf die schnelle:

 

... donec ponam inimicos tuos scabellum pedum tuorum.

 

sfg

Link to comment
Share on other sites

:D

Du bist schon ein Besen!

Link to comment
Share on other sites

Das kann aber durchaus ein Vorteil sein - ähnlich wie bei der Populärmusik. Englischsprachige Popsongs wirken längst nicht so peinlich wie deutsche Schlager - obwohl ihre Texte nicht besser sind. Bei den nichtdeutschsprachigen Liedern kann man aber selbst als guter Englischsprecher leicht den Übersetzer im Kopf ausschalten und einfach nur die Musik genießen. Das ist in der Muttersprache deutlich schwerer.

 

Irgendwie hoffe ich aber doch, dass die liturgischen Texte in der Qualität etwas über dem durchschnittlichen Niveau englischer Popsongs sind ...

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

na, dann übersetz mal auf die schnelle:

 

... donec ponam inimicos tuos scabellum pedum tuorum.

 

sfg

"bis ich deine Feinde dir als Schemel zu Füßen lege"..... naja, aber nur vom Hören alles genau übersetzen, das habe ich nie geschafft. Im Studium kam man beim Evangelium gut mit (waren ja alle Jahre die nämlichen), aber bei der Lesung kamen mir immer wieder Zweifel, ob der Glaube wirklich vom Hören kommen kann.

Link to comment
Share on other sites

Mich würde es mal interessieren, wie viele der User hier die Texte der Messe auf Latein wirklich verstehen würden?

Und zwar das Lateinische, nicht weil sie die deutschen Texte kennen.

 

Ich nicht oder nur in Ansätzen (trotz Latinum)

 

Laura

 

Mein reden! Ich lediglich mit Latrinum, aber ohne Latinum (weder groß noch klein). :lol:

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde es auf jeden Fall verstehen (mache nächstes Jahr das Latinum).

 

Das ist schön für dich! :)

Link to comment
Share on other sites

na, dann übersetz mal auf die schnelle:

 

... donec ponam inimicos tuos scabellum pedum tuorum.

 

sfg

"bis ich deine Feinde dir als Schemel zu Füßen lege"..... naja, aber nur vom Hören alles genau übersetzen, das habe ich nie geschafft. Im Studium kam man beim Evangelium gut mit (waren ja alle Jahre die nämlichen), aber bei der Lesung kamen mir immer wieder Zweifel, ob der Glaube wirklich vom Hören kommen kann.

 

Und wenn Du es schon nicht kannst....

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

na, dann übersetz mal auf die schnelle:

 

... donec ponam inimicos tuos scabellum pedum tuorum.

 

sfg

"bis ich deine Feinde dir als Schemel zu Füßen lege"..... naja, aber nur vom Hören alles genau übersetzen, das habe ich nie geschafft. Im Studium kam man beim Evangelium gut mit (waren ja alle Jahre die nämlichen), aber bei der Lesung kamen mir immer wieder Zweifel, ob der Glaube wirklich vom Hören kommen kann.

 

 

och, nun hast mir den spaß verdorben, ich wollte doch von unserm kleinen latinisten die übersetzung haben. deswegen hab ich ja auch den anfang des psalmes (dixit dominus) weggelassen, damit es nicht so einfach zu finden ist....

Link to comment
Share on other sites

Mich würde es mal interessieren, wie viele der User hier die Texte der Messe auf Latein wirklich verstehen würden?

Und zwar das Lateinische, nicht weil sie die deutschen Texte kennen.

 

Ich nicht oder nur in Ansätzen (trotz Latinum)

 

Laura

Das ist allerdings (wie bei modernen Sprachen auch) nur eine Frage der Übung.

Ordinariums-Meßtexte sind da kein gutes Beispiel, weil man unweigerlich die deutschen Entsprechungen im Ohr hat.

 

Anders schaut es schon aus, wenn man die Propriumstexte, Orationen oder Lesungen auf Latein hört - oder gar eine Predigt, wie etwa diejenige von Papst Benedikt an die Kardinäle am Tag nach seiner Papstwahl. Die ersten Sätze waren etwas ungewohnt, aber ich hatte nach kurzer Zeit kein Problem, zumindest den Inhalt genau zu verstehen.

 

Also die Sprache an sich ist da nicht das Problem, nur die Tatsache, daß man eben Latein im allgemeinen heute nicht mehr als gesprochene Sprache erlebt und deshalb keine Übung im Zuhören und Verstehen entwickeln kann.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

da hast du sicher recht, es ist eine frage des sich einlassens. natürlich kommen hin und wieder etwas ungewöhnliche vokabeln vor, smile, deswegen hab ich ja den obigen psalm gewählt um unseren talmi-aquinaten ein wenig ins schwitzen zu bringen.

Link to comment
Share on other sites

Mich würde es mal interessieren, wie viele der User hier die Texte der Messe auf Latein wirklich verstehen würden?

Und zwar das Lateinische, nicht weil sie die deutschen Texte kennen.

 

Ich nicht oder nur in Ansätzen (trotz Latinum)

 

Laura

Das ist allerdings (wie bei modernen Sprachen auch) nur eine Frage der Übung.

Ordinariums-Meßtexte sind da kein gutes Beispiel, weil man unweigerlich die deutschen Entsprechungen im Ohr hat.

 

Anders schaut es schon aus, wenn man die Propriumstexte, Orationen oder Lesungen auf Latein hört - oder gar eine Predigt, wie etwa diejenige von Papst Benedikt an die Kardinäle am Tag nach seiner Papstwahl. Die ersten Sätze waren etwas ungewohnt, aber ich hatte nach kurzer Zeit kein Problem, zumindest den Inhalt genau zu verstehen.

 

Also die Sprache an sich ist da nicht das Problem, nur die Tatsache, daß man eben Latein im allgemeinen heute nicht mehr als gesprochene Sprache erlebt und deshalb keine Übung im Zuhören und Verstehen entwickeln kann.

 

Einer lateinischen Rede (oft hatte ich nicht die Gelegenheit) kann ich leichter folgen als einem Text, der mit übermäßiger Geschwindigkeit vorgelesen oder gar gesungen wurde (ich bezieh mich da auf die feierlichen Hochämter meiner Kinder- und Jugendzeit). Da kam das "aha-Erlebnis" meist erst nach einem Blick in den Schott.

Link to comment
Share on other sites

Einer lateinischen Rede (oft hatte ich nicht die Gelegenheit) kann ich leichter folgen als einem Text, der mit übermäßiger Geschwindigkeit vorgelesen oder gar gesungen wurde (ich bezieh mich da auf die feierlichen Hochämter meiner Kinder- und Jugendzeit). Da kam das "aha-Erlebnis" meist erst nach einem Blick in den Schott.

Das ist nur zu verständlich. Wenn jemand von Angesicht zu Angesicht mit mir italienisch spricht, tu ich mich auch leichter, als wenn mich am Telefon einer zutextet oder wenn ich Fernsehsendungen anschaue - von Radiosendungen ganz zu schweigen.

 

(Aber wegen der Übung: Was sagten die deutschen Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg beim Einmarsch in Frankreich in eine katholische Kirche kamen, wo gerade eine - natürlich lateinische - Messe stattfand? - "Endlich mal wieder ein deutsches Wort ..." ;) )

Link to comment
Share on other sites

Einer lateinischen Rede (oft hatte ich nicht die Gelegenheit) kann ich leichter folgen als einem Text, der mit übermäßiger Geschwindigkeit vorgelesen oder gar gesungen wurde (ich bezieh mich da auf die feierlichen Hochämter meiner Kinder- und Jugendzeit). Da kam das "aha-Erlebnis" meist erst nach einem Blick in den Schott.

Das ist nur zu verständlich. Wenn jemand von Angesicht zu Angesicht mit mir italienisch spricht, tu ich mich auch leichter, als wenn mich am Telefon einer zutextet oder wenn ich Fernsehsendungen anschaue - von Radiosendungen ganz zu schweigen.

 

(Aber wegen der Übung: Was sagten die deutschen Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg beim Einmarsch in Frankreich in eine katholische Kirche kamen, wo gerade eine - natürlich lateinische - Messe stattfand? - "Endlich mal wieder ein deutsches Wort ..." ;) )

Ich habe mich an den Pfingstsonntagen, an denen ich in Kirchen im Ausland war, immer über lateinische Gottesdienste gefreut, am meisten über das Choralcredo Nr.3. Die Lesungstexte waren dann natürlich in der Landessprache, aber dem konnte ich manchmal auch folgen (in Skandinavien eher weniger :) ).

Link to comment
Share on other sites

@Thomas

Könntest du bitte kurz, ohne zu googlen*, diese Texte übersetzen? Grundsätzlich traue ich es mir noch nicht zu, das wörtlich zu verstehen, wenn es gesprochen wird, aber das kann ja noch werden. :)

 

a) discedant omnes insidiae latentis inimici; et si quid est, quod aut incolumitati habitantium invidet, aut quieti, aspersióne hujus aquae effugiat: ut salubritas per invocationem sancti tui nóminis expetita, ab ómnibus sit impugnatiónibus defensa.

 

 

B) obsecrámus imménsam cleméntiam tuam ut hæc signa Rosárii in honórem et laudem eiúsdem Genetrícis Fílii tui ab Ecclésia tua fidéli dicáta bene dícas et sanctí fices, eísque tantam infúndas virtútem Spíritus Sancti, ut quicúmque horum quódlibet secum portáverit, [...], sit consors et párticeps ómnium gratiárum, privilegiórum et indulgentiárum, quæ eídem Societáti per Sanctam Sedem Apostólicam concéssa fuérunt

 

 

*Ich habe mir eh Mühe gegeben, dass die Texte nicht zu leicht mit Übersetzung zu ergooglen sind ;)

Edited by Felician
Link to comment
Share on other sites

eídem Societáti

Und wie, bitte, erwartest Du, daß jmd. dies adäquat übersetzt, ohne daß ihm/ihr den Kontext bekannt ist? Privilegien wurden in der Vergangenheit viele verteilt, an die unterschiedlichsten frommen Institutionen...

Link to comment
Share on other sites

eídem Societáti

Und wie, bitte, erwartest Du, daß jmd. dies adäquat übersetzt, ohne daß ihm/ihr den Kontext bekannt ist? Privilegien wurden in der Vergangenheit viele verteilt, an die unterschiedlichsten frommen Institutionen...

das ist für die Übersetzung nicht nötig, societas bezeichnet hier eine Ordensgemeinschaft, aber das ist für das wortgetreue Übersetzen hier nicht wichtig. Gesellschaft reicht doch.

Es ist schlicht sinnlos. Ich suche aus Spaß an der Freud hier irgendwelche seltenen liturgischen Gebete raus, aber dann wird mir das vorgeworfen.

Link to comment
Share on other sites

das ist für die Übersetzung nicht nötig

Aber sicher doch. Um eine fremdsprachigen Text gut übersetzen zu können, muß ich sehr viel vom Kontext wissen. Einfach Wörter in der richtigen grammatikalischen Form aneinanderzukleben ist alles mögliche, aber sicher keine Übersetzung.

Link to comment
Share on other sites

das ist für die Übersetzung nicht nötig

Aber sicher doch. Um eine fremdsprachigen Text gut übersetzen zu können, muß ich sehr viel vom Kontext wissen. Einfach Wörter in der richtigen grammatikalischen Form aneinanderzukleben ist alles mögliche, aber sicher keine Übersetzung.

Du verstehst es nicht, darum ging es mir überhaupt nicht.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...