Jump to content

Wenn Gott antwortet...?


susili
 Share

Recommended Posts

hallo zusammen,

 

ihr kennt doch sicherlich den witz:

 

wenn du zu gott betest, ist alles ok. wenn gott antwortet hast du eine psychose.

 

wie ist das mit euch? beten tut ihr doch sicherlich genug. aber hattet ihr jemals das gefühl, gott würde antworten?

 

wenn ich mir euer forum anschaue, klingen viele von euch nach superchristen, ihr macht einen sehr religiösen eindruck. ich bin protestantin, jedoch glaube ich, daß ihr mir eher helfen könnt, als die forengemeinde auf jesus.de.

 

nun aber zurück zu meinem titel:

 

ich habe in meinem leben sehr vieles durchgemacht, schlimme krankheiten von epilepsie über hirnblutung zu psychosen. während der zeit hatte ich immer wieder den eindruck, egal, wie schlimm es kommt, gott beschützt mich. ich bete sehr viel, verleihe meiner dankbarkeit ausdruck - vielleicht sollte ich sagen daß ich zu gott rede, und an manchen tagen den eindruck habe, gott würde antworten.

 

nun ist es aber während meiner medikamenteninduzierten psychosen so schlimm geworden, daß ich dachte ich sei selbst gott. das ging natürlich zu weit. diese ereignisse bereiten mir heute, 2 bzw. 6 jahre nach den ereignissen immer noch große probleme.

 

klar ich bin in ärztlicher behandlung, nehme neuroleptika, damit ich von meinem epilepsiemedikament keine psychose bekomme, ich werde also von ärztlicher seite gut betreut.

 

aber ich finde bei den ärzten und therapeuten keine hilfe, wenn ich glaubensfragen stelle, weil die ärzte selbst meistens nicht religiös sind. dort dreht es sich nur darum, daß mir ein psychiater ein neuroleptikum verschreiben möchte.

 

wenn ich jedoch mit großen fragen komme (incl. theodizee frage) machen alle dicht. und wenn ich dann erzähle, ich hätte den eindruck, gott hätte mir geantwortet, dann ist sofort schluß....leider.... es ist nicht so, daß ich stimmen höre, jedoch wenn ich an meiner homepage bastle und wieder eine schöne seite erstellt habe, die ich der internetgemeinde schenke, dann merke ich an meinem wärme und kälteempfinden, ob das, was ich mache gut oder schlecht ist.

 

und es ist nicht nur die homepage. auch im normalen zwischenmenschlichen miteinander erlebe ich ein wärmeempfinden, wenn ich etwas gottgefälliges getan habe. anders herum ist mir kalt, wenn ich eine kleine sünde begangen habe. es ist schon komisch, aber ich glaube daran erkennen zu können, daß gott mir antwortet und unzufrieden oder zufrieden mit dem ist, was ich tue.

 

und nun noch einmal meine eingangsfrage.... woran merkt ihr, daß gott auf euch und eure kleinen und großen sorgen reagiert?

 

danke, daß ich mich bei euch gut aufgehoben fühlen kann.

 

herzliche grüße, susanne

 

p.s. sorry, daß ich nur klein geschrieben habe, aber meine linke hand funktioniert nicht mehr

Edited by susili
Link to comment
Share on other sites

Ich lese sehr gerne Bücher wie die von Neale Donald Walsch "Gespräche mit Gott". Walsch sagt, Gott redet mit ihm, ich weiß nicht, ob er da eine innere Stimme meint, die er als außer ihm empfindet. Ich bin allerdings mit vielem, was dieser Gott sagt, nicht einverstanden, sondern der wahre Gott ist in dir, zumal du Christin bist und somit an Jesus teilhast. (Weinstock, Rebe) Ich bete übrigens wie Paulus ohne Unterlass, wenn ich gerade nicht schreibe, und es ist meiner Meinung nach gut, wenn man keine Stimme hört, was ich aber zuweilen vernehme, ist, wie man das in der Psychiatrie nennt, "Gedankeneingebung", wenn man ruhig ist, es ist wie ein leiser Faden in dem Gewurle der Gedanken, den ich dann versuche, in mein privates Tagebuch zu schreiben. Ich glaube, daß du genauso wie ich an den Worten, wie sie dir antworten, weißt, ob es mit deinem Inneren übereinstimmt. Dein Empfinden leitet dich.

Link to comment
Share on other sites

Hi Susili,

 

sorry für OT, scheint mir aber wichtig:

Ich hab mir kurz Deine HP angeschaut.

Du zeigst da sehr viele Bilder, verlinkst Songs, Videos und veröffentlichst Texte (u.a. einen Arztbrief, der nicht an Dich gerichtet ist):

Hast Du die Rechte für all diese Veröffentlichungen?

Die ganz persönlichen Daten im Internet (Adresse, Geburtsdatum, Lebenslauf u.v.m. solltest Du im eigenen Interesse nur verifizierten Besuchern zugänglich machen...

Bitte lass Dich unbedingt entsprechend fachlich beraten...

Link to comment
Share on other sites

danke für den hinweis melancholy,

 

ich werde mir rat suchen

aber für das meiste habe ich die rechte

 

liebe grüße, susanne

Link to comment
Share on other sites

ultramontanist

Hallo Susanne

 

Viele betenden Menschen haben das Gefühl , dass sie eine Antwort von Gott bekommen. Der Wunsch nach Antwort und auch das Gefühl eine Antwort zu bekommen scheinen mir ganz natürlich und menschlich.

Das Problem ist nur, dass niemand die Stimme Gottes von einer inneren Stimme, von der Stimme des eigenen Gewissens sicher unterscheiden kann. Vielleicht redet Gott ja auch nur über dein Gewissen mit dir.

Dein Gewissen und dein inneres Gefühl was gut und richtig ist, wird dadurch, dass du Neuroleptika nimmst und in psychiatrischer Behandlung bist nicht schlechter.

Du solltest wie andere Christen auch versuchen den Fehler zu vermeiden deine innere Stimme für die absolute Wahrheit zu halten. Vielleicht spricht Gott nicht zu dir.Vielleicht spricht er zu Anderen ganz andere "Wahrheiten".

 

 

Da ich selber meinen Glauben schon lange verloren habe spreche ich nicht als Christ zu dir, sondern nur als Mitmensch.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Susanne,

 

herzlich Willkommen im Forum.

 

Ich hatte bisher in meinem Leben nur einmal wirklich das Gefühl, beim Beten eine Antwort von Gott bekommen zu haben. (Allerdings bete ich auch erst seit ein paar Monaten wirklich regelmäßig). Während dieses Gebetes war ich zuerst unruhig, ängstlich, aufgewühlt. Und plötzlich kam eine Ruhe über mich, als hätte Gott zu mir gesagt: "Hey, setzt dich nicht so unter Druck, mach dir keinen Stress..." Das war eine ganz besondere Erfahrung, die ich nie vergessen werde. Vorher konnt ich mir nicht so recht vorstellen, wie das gehen soll, dass Gott im Gebet antwortet, wie sich sozusagen die "Stimme Gottes" von meiner Stimme unterscheidet. Aber das weiß man wohl erst, wenn mans erlebt.

 

Liebe Grüße

Michaela

 

PS: Zu deinem Problem, dass Therapeuten dir keine Hilfe in Glaubensfragen sind: Allgemein gesagt, würde vielleicht ein geistlicher Begleiter helfen können. Konkret, kenne ich jemanden, der einen (allerdings katholischen) Psychotherapeuten kennt, der sozusagen darauf spezialisiert ist, mit Menschen zu arbeiten, die auch Glaubensfragen haben. Wenn du Interesse hast, gerne per PN.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

auch ich kann dir nur raten, dir einen einfühlsamen seelsorger und therapeuten zu suchen.

 

und es scheint mir gerade in deiner situation sehr schwer zu sein, zwischen irgendwelchen eigenen inneren stimmen und der stimme gottes zu unterscheiden.

 

wie kannst du nun so einen finden? in den meisten krankenhäusern gibt es krankenhausseelsorger, du könntest auch über die telefonseelsorge kontakte finden. im katholischen bereich kannst du z.b. bei einer ordensniederlassung in deiner nähe anfragen oder in einer "beichtkirche" oft auch besonders für gespräche ausgebildete seelsorger finden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Susili,

 

als erstes würde ich Dir raten, Deine persönlichen Daten zu schützen, auch auf Deiner Homepage. Zweitens dafür Sorge tragen, daß Du nur Material verwendest, an dem Du auch die Rechte besitzt.

Und zur Frage Gebet: auch in der evangelischen Kirche gibt es Seelsorgerinnen und Seelsorger, die eine therapeutische Ausbildung haben - also Menschen, die Du zusätzlich zu Deiner medizinischen Betreuung hinzuziehen könnstest.

Insgesamt kenne ich mich bei den evangelischen Kirchen in Deutschland diesbezüglich nicht besonders gut aus, aber eine Einstiegsadresse, an der man Dir zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhelfen kann, ist das "Haus Respiratio" oder auch das "Evangelisches Zentrum für Beratung und Therapie".

Link to comment
Share on other sites

liebe gouvernante,

 

herzlichen dank für die hinweise.

und euch anderen ebenfalls herzlichen dank für die denkanstösse.

 

liebe grüße, susanne

Link to comment
Share on other sites

Liebe Susanne,

 

Willkommen im Forum!

 

 

 

...

meine eingangsfrage.... woran merkt ihr, daß gott auf euch und eure kleinen und großen sorgen reagiert?

Das ist einfach an den guten Eingebungen und Erleuchtungen zu merken die der Christ der zu GOTT betet, ständig erhält.

 

GOTT ist hier und heute in der Person des HEILIGEN GEISTES anwesend um allen Menschen die IHN achten, Beistand, Förderer und Lehrer zu sein - mittels Eingebungen und Erleuchtungen.

 

 

Daß Du die Schicksalsschläge die Dich getroffen haben, hervorragend meisterst, ist erfreulich zu sehen.

 

Der HEILIGE GEIST GOTTES ist Dir beigestanden!

 

 

 

Gruß

josef

Link to comment
Share on other sites

hallo zusammen,

 

ihr kennt doch sicherlich den witz:

 

wenn du zu gott betest, ist alles ok. wenn gott antwortet hast du eine psychose.

 

wie ist das mit euch? beten tut ihr doch sicherlich genug. aber hattet ihr jemals das gefühl, gott würde antworten?

 

wenn ich mir euer forum anschaue, klingen viele von euch nach superchristen, ihr macht einen sehr religiösen eindruck. ich bin protestantin, jedoch glaube ich, daß ihr mir eher helfen könnt, als die forengemeinde auf jesus.de.

 

nun aber zurück zu meinem titel:

 

ich habe in meinem leben sehr vieles durchgemacht, schlimme krankheiten von epilepsie über hirnblutung zu psychosen. während der zeit hatte ich immer wieder den eindruck, egal, wie schlimm es kommt, gott beschützt mich. ich bete sehr viel, verleihe meiner dankbarkeit ausdruck - vielleicht sollte ich sagen daß ich zu gott rede, und an manchen tagen den eindruck habe, gott würde antworten.

 

nun ist es aber während meiner medikamenteninduzierten psychosen so schlimm geworden, daß ich dachte ich sei selbst gott. das ging natürlich zu weit. diese ereignisse bereiten mir heute, 2 bzw. 6 jahre nach den ereignissen immer noch große probleme.

 

klar ich bin in ärztlicher behandlung, nehme neuroleptika, damit ich von meinem epilepsiemedikament keine psychose bekomme, ich werde also von ärztlicher seite gut betreut.

 

aber ich finde bei den ärzten und therapeuten keine hilfe, wenn ich glaubensfragen stelle, weil die ärzte selbst meistens nicht religiös sind. dort dreht es sich nur darum, daß mir ein psychiater ein neuroleptikum verschreiben möchte.

 

wenn ich jedoch mit großen fragen komme (incl. theodizee frage) machen alle dicht. und wenn ich dann erzähle, ich hätte den eindruck, gott hätte mir geantwortet, dann ist sofort schluß....leider.... es ist nicht so, daß ich stimmen höre, jedoch wenn ich an meiner homepage bastle und wieder eine schöne seite erstellt habe, die ich der internetgemeinde schenke, dann merke ich an meinem wärme und kälteempfinden, ob das, was ich mache gut oder schlecht ist.

 

und es ist nicht nur die homepage. auch im normalen zwischenmenschlichen miteinander erlebe ich ein wärmeempfinden, wenn ich etwas gottgefälliges getan habe. anders herum ist mir kalt, wenn ich eine kleine sünde begangen habe. es ist schon komisch, aber ich glaube daran erkennen zu können, daß gott mir antwortet und unzufrieden oder zufrieden mit dem ist, was ich tue.

 

und nun noch einmal meine eingangsfrage.... woran merkt ihr, daß gott auf euch und eure kleinen und großen sorgen reagiert?

 

danke, daß ich mich bei euch gut aufgehoben fühlen kann.

 

herzliche grüße, susanne

 

p.s. sorry, daß ich nur klein geschrieben habe, aber meine linke hand funktioniert nicht mehr

 

Hallo Susili,

 

ich z.B.erfahre nicht das Reden Gottes, aber er gibt richtige Gedanken oder Überzeugungen. Meist aber wirkt er auf die Umstände. Es ist wohl nicht bei jedem gleich. Paulus hatte Gesichte / Visionen.

 

Liebe Grüsse Peter

Hallo

Link to comment
Share on other sites

. woran merkt ihr, daß gott auf euch und eure kleinen und großen sorgen reagiert?

 

Hallo Susanne,

 

herzlich willkommen.

 

Zu Deiner Frage:

 

eigentlich merke ich leider leider immer noch nix.

 

das beschäftigt mich auch.

 

Große Sorgen habe ich momentan nicht, kleine immer.

 

danke für Deine Frage, eine Antwort habe ich nicht.

 

--

 

liebe Grüße,

Peter.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...