Jump to content

Rezept gesucht: Rheinländischer Kartoffelsalat


Caveman
 Share

Recommended Posts

Eine bitte an alle engagierten Hobbyköche und Rheinländer unter Euch: Ich suche ein Rezept eines rheinländisches Kartoffelsalates, und zwar eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

Caveman hat nämlich das Rezept von Cavewoman bei der letzten Altpapieraktion entsorgt, weil Cavewoman es weder ordnungsemäß gekennzeichnet noch an dem für rheinländische Kartoffelsalat zuständigen Orte aufbewahrte... (oderso)

Link to comment
Share on other sites

Eine bitte an alle engagierten Hobbyköche und Rheinländer unter Euch: Ich suche ein Rezept eines rheinländisches Kartoffelsalates, und zwar eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

Caveman hat nämlich das Rezept von Cavewoman bei der letzten Altpapieraktion entsorgt, weil Cavewoman es weder ordnungsemäß gekennzeichnet noch an dem für rheinländische Kartoffelsalat zuständigen Orte aufbewahrte... (oderso)

 

http://www.chefkoch.de/rezepte/391411126679495/Rheinischer-Kartoffelsalat.html

Link to comment
Share on other sites

Eine bitte an alle engagierten Hobbyköche und Rheinländer unter Euch: Ich suche ein Rezept eines rheinländisches Kartoffelsalates, und zwar eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

Caveman hat nämlich das Rezept von Cavewoman bei der letzten Altpapieraktion entsorgt, weil Cavewoman es weder ordnungsemäß gekennzeichnet noch an dem für rheinländische Kartoffelsalat zuständigen Orte aufbewahrte... (oderso)

 

http://www.chefkoch.de/rezepte/391411126679495/Rheinischer-Kartoffelsalat.html

Nee, da ist das Eigelb nicht hartgekocht.

Sorry, Caveman, aber alles, was ich bisher gefunden habe, ist wie oben mit rohem Eigelb in der Salatsauce oder mit ganzen gekochten Eiern.

Link to comment
Share on other sites

Eine bitte an alle engagierten Hobbyköche und Rheinländer unter Euch: Ich suche ein Rezept eines rheinländisches Kartoffelsalates, und zwar eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

Caveman hat nämlich das Rezept von Cavewoman bei der letzten Altpapieraktion entsorgt, weil Cavewoman es weder ordnungsemäß gekennzeichnet noch an dem für rheinländische Kartoffelsalat zuständigen Orte aufbewahrte... (oderso)

 

http://www.chefkoch....offelsalat.html

Nee, da ist das Eigelb nicht hartgekocht.

Sorry, Caveman, aber alles, was ich bisher gefunden habe, ist wie oben mit rohem Eigelb in der Salatsauce oder mit ganzen gekochten Eiern.

 

Ich kenne die Version des Dressings mit den gekochten Eigelb, mag sie aber nicht. Ist eigentlich ganz einfach: die gekochten Eigelb werden mit einer Gabel zerdrückt, anschließend wird langsam Öl zugegeben und mit einem Schneebesen wild drin rumgerührt, dann Essig, Salz, Pfeffer und was dergleichen Gewürze mehr sind (der weisse Rest der gekochten Eier kann in den Kartoffelsalat geschnibbelt werden) ... aber den "rheinischen Kartoffelsalat", den es in beinahe unzähligen Varianten (auch mit aus rohem Eigelb gerührter Mayonnaise gibt) macht das Dressing ja nicht allein aus. Auf jeden Fall werden saure Gürkchen reingeschnibbelt, und die einen Rheinländer verabscheuen die geschnibbelte Fleischwurst, während der Kartoffelsalat ohne geschnibbelte Fleischwurst für andere Rheinländer einfach kein rheinländischer Kartoffelsalat ist usw. usw.

 

Wir bleiben jedenfalls beim guten alten Schwäbischen Kartoffelsalat mit nix Eiern, nix Mayonnaise, aus Kartoffeln mit Essig, Öl und ein bisschen Fleischbrühe ... :lol:

Und an Silvester gibt's ab und zu "italienischen Salat", wobei ich nicht weiss, was daran italienisch sein soll: ausser Kartoffeln und Gürkchen gehören da noch Kalbsbraten und Apfelstückchen mit rein und Mayonnaise dran ...

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

 

 

Du hast es doch. Mehr steht dazu im Escoffier auch nicht. (S. 556) Salz und Pfeffer natürlich noch. Das Eiweiß wird gehärtet und in dünnen Streifen geschntten dem Salat zugegeben. - Aber da les ich grad ein Kart Sal (so abgekürzt auf handgeschriebenen fränkischen Gasthaus-Speisekarten, alternativ gibts Gem Sal) Rezept, das ich noch nicht kenne: Kartoffeln (Vitelotte, naja, ich nähme Bamberger Hörnhen)gekocht, geschnitten und noch lauwarm in trockenem Weißwein marinieren (15 Min, 0,3 l Wein pro Kilo Kartoffeln). Dann mit Essig, Öl, Pfeffer, SAlz, Petersilie und Kerbel anmachen. (Also mit dem Essig wär ich vorsichtig, da geht doch der Weingeschmack flöten. Aber wenn's Escoffier sagt, das ist schließlich die Top-Autorität.)

Edited by kam
Link to comment
Share on other sites

Bei uns kommen rein:

 

Ca. 2kg Pellkartoffeln in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebeln nach Belieben gewürfelt untermengen.

1 Glas Essig-/Gewürzgurken in Scheiben geschnitten untermengen.

 

Mayonnaise rühren:

3-5 Eigelb mit 1 EL Senf (Löwensenf extra scharf) verrühren,

schluckweise ca. 200 ml Öl unterrühren, jeden Schluck wirklich gut verrühren,

würzen mit wenig Salz, Pfeffer, Majoran

mit 1 Schluck Essig oder Zitronensaft abschmecken

 

Mayonnaise unter die Kartoffeln heben.

 

1 Tasse heiße Gemüsebrühe darübergießen.

 

Alles nochmal durchmischen und kalt stellen.

 

Sollte 12 Stunden Zeit zum ziehen haben.

 

Meine Schwiegermutter bereitet diesen Salat seit über 30 Jahren (vermutlich nach den Anweisungen ihres rheinischen Vaters) zu.

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Eine bitte an alle engagierten Hobbyköche und Rheinländer unter Euch: Ich suche ein Rezept eines rheinländisches Kartoffelsalates, und zwar eine Variante, bei der Eier hartgekocht werden, das Eigelb herausgenommen wird und aus dem Eigelb mit zusätzlich Essig, Öl und Senf das Dressing gemacht wird.

 

Caveman hat nämlich das Rezept von Cavewoman bei der letzten Altpapieraktion entsorgt, weil Cavewoman es weder ordnungsemäß gekennzeichnet noch an dem für rheinländische Kartoffelsalat zuständigen Orte aufbewahrte... (oderso)

 

http://www.chefkoch....offelsalat.html

Nee, da ist das Eigelb nicht hartgekocht.

Sorry, Caveman, aber alles, was ich bisher gefunden habe, ist wie oben mit rohem Eigelb in der Salatsauce oder mit ganzen gekochten Eiern.

 

Ich kenne die Version des Dressings mit den gekochten Eigelb, mag sie aber nicht..........................................

...................................................

 

Dann kochst Du halt 3 von den 5 Eigelben und nimmst bischen weniger Öl! Wo ist das Problem????

 

Jetzt frag aber nicht, wie Du die Dotter ohne "das Weiße" kochen sollst, sonst lade ich Dich zum Griechen ein! :D

Link to comment
Share on other sites

 

Zwiebeln nach Belieben gewürfelt untermengen.

 

 

*schüttel*

Link to comment
Share on other sites

 

Zwiebeln nach Belieben gewürfelt untermengen.

 

 

*schüttel*

 

Warmduscher nehmen Porree statt dessen!

 

Wir reden von Kartoffelsalat.

Link to comment
Share on other sites

 

Zwiebeln nach Belieben gewürfelt untermengen.

 

 

*schüttel*

 

Warmduscher nehmen Porree statt dessen!

 

Wir reden von Kartoffelsalat.

 

 

Uuuuuuuuuuuuuuuuuund?

Was ist gegen etwas Aroma an der Kartoffel einzuwenden?

Link to comment
Share on other sites

 

Zwiebeln nach Belieben gewürfelt untermengen.

 

 

*schüttel*

 

Warmduscher nehmen Porree statt dessen!

 

Wir reden von Kartoffelsalat.

 

 

Uuuuuuuuuuuuuuuuuund?

Was ist gegen etwas Aroma an der Kartoffel einzuwenden?

 

G u t e Kartoffeln haben Aroma, das muß nicht mit grellen Tönen überdeckt werden.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank Euch allen, vor allem an Julius und kam. Meiner Frau ging es vor allem darum, ob sie mit ihrer Erinnerung an das Rezept auf der richtigen Bahn ist und ggf. um Mengenrelationen und wird jetzt nach Gefühl abschmecken.

 

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest!

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank Euch allen, vor allem an Julius und kam. Meiner Frau ging es vor allem darum, ob sie mit ihrer Erinnerung an das Rezept auf der richtigen Bahn ist und ggf. um Mengenrelationen und wird jetzt nach Gefühl abschmecken.

 

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest!

 

Das Dressing darf sehr kräftig gewürzt sein - die Kartoffeln schlucken schon allerhand an Würze. Mit dem Essig wäre ich allerdings zurückhaltender, abgeschmeckt wird bei uns sowieso ganz zum Schluss, indem evtl. fehlender Essig dadurch ausgeglichen wird, dass wir noch etwas von der Flüssigkeit aus einem Gewürzgurkenglas drüberkippen und vorsichtig mit dem Salat vermengen. Der Flüssigkeit kann man, falls erforderlich, dann auch noch Salz zusetzen ...

 

Ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...