Jump to content

Froschplage im AT als Sieg über die Göttin Heket?


bluemarvin
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

vorhin habe ich im Radio (SWR2) einen Beitrag über den Frosch in Mythos und Geschichte gehört. Darin wurde auch, aus dem "alten Ägypten" die Göttin Heket erwähnt. Da ich den Radiobeitrag schlecht verlinken kann, zwei Zitate dazu aus anderen Quellen:

 

Da der Frosch in schlammigen, feuchten Gebieten lebt, wo es vor Leben wimmelt, wurde er mit dem entstehenden Leben in Verbindung gebracht. Denn auch die ägyptische Welt entstand aus dem Urschlamm.

Deshalb wird er der Geburtsgöttin Heket zugeordnet, die für das Wachstum des Fötus und die Geburt zuständig war.

Quelle

und

Heket (auch Heqet oder Hekit) war im alten Ägypten die Göttin der Geburt. [..]. Sie wird meist als froschköpfige Frau dargestellt, manchmal auch nur als Frosch. [...]

Für die alten Ägypter wurde der Frosch zum Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit, weil der Frosch mit der jährlichen Nilschwemme die Fruchtbarkeit und somit Leben an das, ansonsten brache, Land brachte.

Quelle: Wikipedia

 

Mir stellt sich in diesem Zusammenhang nun die Frage, ob die zweite Plage, die Froschplage (2. Mos 2,26 ff), damit was zu tun hat.

 

Soll beispielsweise gezeigt werden, dass die Frösche, als Symbol für die Göttin Heket, nicht nur Leben bringen, sondern auch Tot, und dass der Gott der Juden der einzigwahre Gott, und damit auch mächtiger als Heket ist?

 

Was meint Ihr?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

vorhin habe ich im Radio (SWR2) einen Beitrag über den Frosch in Mythos und Geschichte gehört. Darin wurde auch, aus dem "alten Ägypten" die Göttin Heket erwähnt. Da ich den Radiobeitrag schlecht verlinken kann, zwei Zitate dazu aus anderen Quellen:

 

Da der Frosch in schlammigen, feuchten Gebieten lebt, wo es vor Leben wimmelt, wurde er mit dem entstehenden Leben in Verbindung gebracht. Denn auch die ägyptische Welt entstand aus dem Urschlamm.

Deshalb wird er der Geburtsgöttin Heket zugeordnet, die für das Wachstum des Fötus und die Geburt zuständig war.

Quelle

und

Heket (auch Heqet oder Hekit) war im alten Ägypten die Göttin der Geburt. [..]. Sie wird meist als froschköpfige Frau dargestellt, manchmal auch nur als Frosch. [...]

Für die alten Ägypter wurde der Frosch zum Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit, weil der Frosch mit der jährlichen Nilschwemme die Fruchtbarkeit und somit Leben an das, ansonsten brache, Land brachte.

Quelle: Wikipedia

 

Mir stellt sich in diesem Zusammenhang nun die Frage, ob die zweite Plage, die Froschplage (2. Mos 2,26 ff), damit was zu tun hat.

 

Soll beispielsweise gezeigt werden, dass die Frösche, als Symbol für die Göttin Heket, nicht nur Leben bringen, sondern auch Tot, und dass der Gott der Juden der einzigwahre Gott, und damit auch mächtiger als Heket ist?

 

Was meint Ihr?

 

"Sieg über die Göttin Heket" erscheint mir als zu dick aufgetragen. "Den Spieß umgedreht" erscheint mir persönlich naheliegender.

 

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12073

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

vorhin habe ich im Radio (SWR2) einen Beitrag über den Frosch in Mythos und Geschichte gehört. Darin wurde auch, aus dem "alten Ägypten" die Göttin Heket erwähnt. Da ich den Radiobeitrag schlecht verlinken kann, zwei Zitate dazu aus anderen Quellen:

 

Da der Frosch in schlammigen, feuchten Gebieten lebt, wo es vor Leben wimmelt, wurde er mit dem entstehenden Leben in Verbindung gebracht. Denn auch die ägyptische Welt entstand aus dem Urschlamm.

Deshalb wird er der Geburtsgöttin Heket zugeordnet, die für das Wachstum des Fötus und die Geburt zuständig war.

Quelle

und

Heket (auch Heqet oder Hekit) war im alten Ägypten die Göttin der Geburt. [..]. Sie wird meist als froschköpfige Frau dargestellt, manchmal auch nur als Frosch. [...]

Für die alten Ägypter wurde der Frosch zum Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit, weil der Frosch mit der jährlichen Nilschwemme die Fruchtbarkeit und somit Leben an das, ansonsten brache, Land brachte.

Quelle: Wikipedia

 

Mir stellt sich in diesem Zusammenhang nun die Frage, ob die zweite Plage, die Froschplage (2. Mos 2,26 ff), damit was zu tun hat.

 

Soll beispielsweise gezeigt werden, dass die Frösche, als Symbol für die Göttin Heket, nicht nur Leben bringen, sondern auch Tot, und dass der Gott der Juden der einzigwahre Gott, und damit auch mächtiger als Heket ist?

 

Was meint Ihr?

 

"Sieg über die Göttin Heket" erscheint mir als zu dick aufgetragen. "Den Spieß umgedreht" erscheint mir persönlich naheliegender.

 

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12073

 

Es war halt einer der vielen Versuche, eine andere Religion in die eigene zu integrieren und falls dies, wie in diesem Falle, nicht gelingt, als Gegenpart zu übernehmen (wie z.B. Baal, welche® als Teufel ins Christentum übernommen wurde )

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...