Jump to content

Kunst (allgemein), die euch etwas bedeutet


RickChair
 Share

Recommended Posts

Mich interessiert, welche Kunstwerke allgemein für euch besondere Bedeutung entwickelt haben oder euch derzeit besonders intensiv beschäftigen. Besonders interessant wären dabei natürlich Kunstwerke, die in irgendeiner Form zu Themenkomplexen wie z.B. Philosophie oder Theologie, aber auch Atheismus o.ä. passen. Die von mir als Beispiele gewählten Themenbereiche müssen es natürlich nicht zwingend sein, aber irgendwie zum Forum "darf" es schon passen...

Ganz grob zusammengefasst meine ich alle Kunsterzeugnisse bzw. Kunstschaffende, die eurer Meinung nach eine gewisse "Tiefe" aufweisen.

 

Der Einfachheit halber trennen wir nicht zu streng nach Kriterien wie "ernsthaft / unterhaltend", das ist ohnehin eine v.a. deutsche Unart im Umgang mit Kunst.

Es sollte vielleicht nur nicht unbedingt der haltloseste Flachpfeifen-Pop sein. ;)

 

Auf die Idee kam ich irgendwie durch ein Lied, das GermanHeretic verlinkt hatte und das eine ganz interessante Aussage hat:

 

 

 

 

P.S:

Kurzer, eventuell hilfreicher Überblick zum Begriff "Kunst".

Edited by RickChair
Link to comment
Share on other sites

Zum Beispiel:

 

 

Bild

 

Theater

 

:)

Eine Begründung wäre zu deinen Erwähnungen ganz interessant. Es wäre schön, wenn wir ein Topic am Leben erhalten könnten, das aus mehr als bloßen Linkpostings besteht. ;)

Link to comment
Share on other sites

Eine Begründung wäre zu deinen Erwähnungen ganz interessant. Es wäre schön, wenn wir ein Topic am Leben erhalten könnten, das aus mehr als bloßen Linkpostings besteht. ;)

Och nö.

Wenn du hier schon nach den intimsten Dingen fragst, die ein fühlender Mensch preisgeben kann, und das auch noch erläutert haben möchtest - warum kommst du dann nicht erst einmal selber mit dem rüber, was Dir ans Herz greift, oder an den Verstand?

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Eine Begründung wäre zu deinen Erwähnungen ganz interessant. Es wäre schön, wenn wir ein Topic am Leben erhalten könnten, das aus mehr als bloßen Linkpostings besteht. ;)

Och nö.

Wenn du hier schon nach den intimsten Dingen fragst, die ein fühlender Mensch preisgeben kann, und das auch noch erläutert haben möchtest - warum kommst du dann nicht erst einmal selber mit dem rüber, was Dir ans Herz greift, oder an den Verstand?

 

Alfons

Kommt noch nach, kommt noch nach. Nur die Ruhe. ;)

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

Ich bin ja ein großer Fan von Caspar David Friedrich, und eines der beeindruckendsten Bilder, die ich jemals das Privileg hatte, im Orignal bewundern zu dürfen, ist Georg Friedrich Kersting: Caspar David Friedrich in seinem Atelier (Hamburger Version)

Das habe ich im Folkwang-Museum gesehen, als dort die große CDF-Ausstellung war, und das Blau in dem Glas auf dem Tisch ist so blau - Hammer.

 

Ich weiß nicht mehr genau, wie es heißt, Die Himmelfahrt des St. Stephanus oder so ähnlich - ein Bild aus dem 13. Jhd., zeigt den Heiligen Stephan, den ein Lichtstrahl aus dem Himmel trifft, welchen der Künstler mit Silber hinterlegt hat. Unglaublich, was für einen Farbeffekt das macht. Hängt im National Museum of Scotland, Edinburgh.

 

 

<h1 id="firstHeading" class="firstHeading"></h1>

Link to comment
Share on other sites

Bei Musik geht es bei mir von Klassik über

und
zu Gothic/
und zu
. Bei mir stehen die CDs von Rammstein einträchtig neben den Beatles, die Cocteau Twins und Joy Division neben den Ärzten.

 

An Kunst mag ich u.a. die frühe Moderne/Expressionismus, z.B. Kandinsky. Oder Bilder von Wilhelm Kinn. Letzterer hat den Vorteil, dass ich das Internet nicht bemühen muss, ich schaue einfach auf meine Wohnzimmerwände. :)

Edited by Caveman
Link to comment
Share on other sites

Bevor mir Alfons auf's Dach steigt ( ;) ), hier also ein erster kurzer Einblick in meine "musikalische Intimsphäre" (andere Kunstformen folgen an anderer Stelle):

 

=> Das Album, auf welchem u.a. dieses intensive Stück zu finden ist, hatte ich mal rezensiert. Obwohl mich Pagan Metal wegen starker Stereotypenbildung ansonsten nicht so anspricht, finde ich die Band und insbesondere dieses Lied sehr toll.

 

=> Da ich auch für Bluegrass sowie untypischen Country zu haben bin, war diese Band ein echtes Must-Hear. Lässt sich am ehesten als "Alternative Country" zusammenfassen, muss man aber gehört haben, weil sich darunter kaum ein Deutscher was - abseits von "Truckstop & Co.-Klischees" - vorstellen kann.

 

(Abendessenszeit, Ergänzungen folgen bald)

Link to comment
Share on other sites

Hier eine wohl etwas breiter gefächerte Auswahl (ja, ich liebe Musik verschiedenster Couleur :D ):

 

 

=> Eine schöne Umsetzung der (kompletten?) Carmina Burana. Immer wieder schön, obwohl sie als Mainstream gelten dürfte. :D

 

=> Eine schöne Version dieses Liedes.

 

=> Wird sicherlich nicht jedem gefallen, aber ich liebe einfach alten Bluegrass; nun ja, hängt auch ein wenig mit meiner Abstammung zusammen. Bill Monroe gehört jedenfalls zur allerersten Garde (im doppelten Sinne) dieser Musik. Love it or leave it.

 

Woven Hand - Dirty Blue

=> Nachfolgeprojekt des Sängers von 16 Horsepower. Großartig und generell empfehlenswert, weil in diesem Projekt noch mehr Einflüsse zu einem interessanten Ganzen vermischt werden. Der hier dazugeschnittene Kurzfilm "The Hangman" ist in meinen Augen ein interessantes Beispiel früher, annähernd "medienübergreifender" Kunst: Es ist ein Animationsfilm von 1964, der auf einem Gedicht von Maurice Ogden basiert.

 

=> Großartige Version; ich dachte nicht, dass man das in der Dichte live zum Funktionieren bringen kann.

 

=> Das Original ist immer noch mit Abstand am besten.

 

Helium Vola - Selig

=> Sehr ansprechende, erfrischende Umsetzung eines mittelhochdeutschen Textes in Musik. Bei Ernst Horn war das aber auch nicht anders zu erwarten.

 

=> Nur ein exemplarisches Beispiel für diese herrlich nostalgisch angehauchte Elektro-Pioniertruppe. Im Gegensatz zu gefühlten 99% der Gruppen, die sich mit elektronischer Musik befassen, ist Welle:Erdball alles, aber sicherlich nicht oberflächlich. Ein interessanter Aspekt ist, dass sie für einige ihrer Lieder einen teils enormen Rechercheaufwand betreiben.

 

=> Info: Die Band heißt Coven, der Song Black Sabbath - nur, um Verwechslungen vorzubeugen. Die meisten würden wohl sagen, dass das die erste "satanisch" angehauchte Rockband überhaupt war. Yeah, it's 1969.

 

=> Der Mensch hinter dem Projekt hat interessante Ansätze, wie er auf seine Ideen kommt, siehe auch wiki.

 

Gorgoroth - Prayer

=> "... the blackness of lightning, the slowness of wind..."

 

=> Der Kopf dahinter tickt definitiv nicht richtig aus diversen Gründen, aber seine hypnotische Musik hat es mir sehr angetan. Dieses Lied ist vergleichsweise neu, ein älteres Lied wäre z.B. das da.

 

 

 

So, jetzt ist mal gut für heute.

Edited by RickChair
Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

=> Eine schöne Umsetzung der (kompletten?) Carmina Burana.

Komplett? Hahaha. Die CB enthält 228 Stücke.

 

=> Großartige Version; ich dachte nicht, dass man das in der Dichte live zum Funktionieren bringen kann.

In dieses Forum paßt eher:

Unnützes Ballastwissen: Auf Tubular Bells 2 ist der Master of Ceremonies Alan Rickman.

 

Helium Vola - Selig

=> Sehr ansprechende, erfrischende Umsetzung eines mittelhochdeutschen Textes in Musik. Bei Ernst Horn war das aber auch nicht anders zu erwarten.

Ich hatte das glückliche Privileg, das erste und bisher einzige Konzert von Helium Vola zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Komplett? Hahaha. Die CB enthält 228 Stücke.

Autsch, welch' fatale Fehleinschätzung meinerseits. :blush:

 

Ich hatte das glückliche Privileg, das erste und bisher einzige Konzert von Helium Vola zu sehen.

Oha, schön. Wie war's?

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic

 

Ich hatte das glückliche Privileg, das erste und bisher einzige Konzert von Helium Vola zu sehen.

Oha, schön. Wie war's?

HAMMER!

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte das glückliche Privileg, das erste und bisher einzige Konzert von Helium Vola zu sehen.

Oha, schön. Wie war's?

HAMMER!

Warum überrascht mich das jetzt nicht? :D

 

 

@ Topic:

Mgła - Presence I

=> Eine polnische Band (Mgła = "Nebel"), die ich neu für mich entdeckt habe.

Link to comment
Share on other sites

Zwillingsschwester der Mona Lisa entdeckt ...

 

Bin verleitet zu sagen, dass Leonardo eine Manufaktur betrieb und weitere "Kopien" über den Planeten verteilt sind ... so Zwei-, Dreihundert.

Und/oder das Leonardo (würde passen) das Malen nach Zahlen erfunden hat. Geschäftstüchtiger Mann.

Link to comment
Share on other sites

Gerhard Richter. Die Ausstellung in Berlin werde ich mir ansehen. Die Reise ist schon gebucht, und ich freue mich riesig drauf. Seine Bilder in einer documenta haben einen unglaublichen Eindruck auf mich gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Gerhard Richter. Die Ausstellung in Berlin werde ich mir ansehen. Die Reise ist schon gebucht

*neidischwerd*

Hin- und Rückfahrt mit dem historischen TEE Rheingold. Bei der Fertigung der Waggons war ich bei Wegmann als Lehrling dabei.

Man gönnt sich ja sonst nix...

wine

Link to comment
Share on other sites

Hin- und Rückfahrt mit dem historischen TEE Rheingold.

Vermutlich pannensicherer als die ICEs, die aktuell so durch die Lande rollen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...