Jump to content

Plagiate in der Pop-Musik


Stefan
 Share

Recommended Posts

Hallöchen,

 

ich sammele pop-musikalische "Plagiate" und habe auch schon einige gefunden. Leider gibt das Internet (Google) dazu nicht viel her. Es müssen nicht unbedingt richtige Plagiate sein, so ein kleiner Diebstahl einer Melodie, einer Basslinie oder eines Textzeile genügt schon. So etwas in der Art wie die folgenden Beispiele:

 

Komplette Melodie geklaut

 

Original: The Chiffons, He's so fine - Fälschung: George Harrison, My sweet Lord

Original: Danny Wilson, Mary's Prayer - Fälschung: Donna Lewis, I could be the one

 

Arrangement geklaut

 

Original: Beatles, I am the Walrus - Fälschung: Tears for Fears, Sowing the Seeds of Love

 

Riff geklaut

 

Original: Beatles, Taxman - Fälschung: The Jam, Start

 

Kennt jemand von Euch ähnliche Plagiate? Ich bin für jeden Tip dankbar.

 

Gruß

Stefan

 

 

 

(Geändert von Stefan um 4:02 - 17.September.2002)

Link to comment
Share on other sites

Lieber Stefan

 

Also beim ersten,zweiten und vierten Song,höre ich es sehr deutlich.

Bei - I am the Walrus/Beatles-und Sowing the Seeds of Love erkenne ich keine Ähnlichkeit.

Aber das kann auch daran liegen,dass deine Einspielung zu kurz ist.

 

Moni

Link to comment
Share on other sites

Hallo Moni,

 

beim 3. Beispiel ging es darum, dass eine Arrangement-Idee "geklaut wurde". Wesentlich sind: Der schleppende Rhythmus des Schlagzeugs; das E-Piano, das Stur die Akkorde auf die geraden Takzahlen durchämmert und der monotone Sprechgesang.

 

Ich habe beide Stücke mal aneinander geschnitten. Vielleicht wird das, was ich meine, dadurch deutlicher. Der Schnitt ist natürlich nicht perfekt, aber besser ging es inder Kürze der Zeit nicht.

 

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi Stefan

 

Spontan fällt mir Klaus Lage ein der sich auf dem Stadtstreicher-Album mit "Fang neu an" recht ordentlich bei Bob Seger´s  "Turn the page" bedient hat. Griffiger übrigens die Turn the page-Version von Metallica auf Garage Inc.   Das war aber ein "korrektes" Cover.

 

Ein ganz anderer Fall ist Spocks Beard. Die bringen in ihren Mammutwerken stets augenzwinkernd Anspielungen auf Floyd, ELP, Genesis etc. und machen das fast identisch. da gibt es viele Beispiele. Aber eben aus völlig anderen Motiven.  

 

Und dann gibts noch die Herrschaften die sich ständig bei sich selbst bedienen. (Ian Anderson gehört sicher dazu, der kann aber nix dafür weil er sicher schon Songs im vierstellingen Bereich geschrieben hat)

 

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Um ein gerichtlich festgestelltes Plagiat handelt es sich bei "Will you be there" von Michael Jackson (Album "Dangerous" ). Das Original ist "I cigni di Balaka" von Al Bano.

 

Bei "My love was always there" (Britney Spears) handelt es sich um ein augenfälliges Textplagiat von "Maybe" (Enrique Iglesias). Die Melodie hat ebenfalls auffallende Ähnlichkeit mit "Maybe".

 

Dem Shakira-Song "Underneath your clothes" sagen manche nach, daß er starke Anleihen bei "Eternal flame" von den Bangles genommen habe.

 

 

(Geändert von Cano um 12:42 - 17.September.2002)

Link to comment
Share on other sites

Endlich mal wieder ein geiler Musik-Thread. Leider sind Video-inserts, mp3's, Bilder und Textpassagen hier nicht erwünscht ... na ja, ihr Christen verpaßt im Leben ja ohnehin das Beste ... warum nicht auch hier?

 

Ein Beispiel dafür, daß man jede x-beliebige daher gelaufene unmusikalische Rotzgöre von der Schulbank zum Star machen kann, zeigt Kelly Osbourne mit dem Madonna-Schinken "Papa don't preach".

 

Und 100 Punkte für denjenigen, der raus bekommt, wen Debelah Morgan in ihrem Song "Dance with me" beklaut und von 3/4 in 4/4-Takt umgeschrieben hat. (Das ist der Hammer, Leute!)

 

 

 

(Geändert von Trilobit um 14:09 - 17.September.2002)

Link to comment
Share on other sites

>> Und 100 Punkte für denjenigen, der raus bekommt, wen Debelah Morgan ... << (Trilobit)

 

Ich erkenne nur, WAS sie geklaut hat. Es handelt sich um "Hernando's hideaway". Wieviel Punkte gibt's dafür?

 

NACHTRAG:

 

Die restlichen Punkte will ich auch noch haben. Sie hat einen aus dem Jahre 1954 stammenden Song von Archie Bleyer gecovert.

 

 

(Geändert von Cano um 14:21 - 17.September.2002)

Link to comment
Share on other sites

Diana_PAUL_ANKA

 

Tutti_Frutti_LITTLE_RICHARD

 

Lollipop_THE_CHORDETTES

 

Volare_DOMENICO_MODUGNO

 

Come_Prima_MARINO_MARINI

 

 

                                        *singt*

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 16:10 - 17.September.2002

Könntest Du freundlicherweise den Sinn Deines Postings von 14:21 Uhr erläutern, IRA?


 

Er wollte halt auch was dazu beitragen, obwohl er keinen Schimmer hat, worum es eigentlich geht.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Stefan am 16:21 - 17.September.2002


Zitat von Cano am 16:10 - 17.September.2002

Könntest Du freundlicherweise den Sinn Deines Postings von 14:21 Uhr erläutern, IRA?


 

Er wollte halt auch was dazu beitragen, obwohl er keinen Schimmer hat, worum es eigentlich geht.

 

 

Hej, die automatische Postingbeantwortung habe ich gar nicht aktiviert.

Link to comment
Share on other sites

Cool Stefan, ich hab grad mal geschaut aus welchem Song Deine Signatur stammt und bei der Gelegenheit festgestellt daß auf Elvis´HP sogar alle tabs augeführt sind. Sowas lob ich mir...

 

Gruß Frank

 

 

P.S.: Oliver´s Army ist auch geklaut. Der Song stammt aus dem ersten Demo mit dem sich Neil Morse 1974 bei einigen Labels beworben hatte.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 12:39 - 17.September.2002

Um ein gerichtlich festgestelltes Plagiat handelt es sich bei "Will you be there" von Michael Jackson (Album "Dangerous" ). Das Original ist "I cigni di Balaka" von Al Bano.


 

Hallo Cano,

 

ich habe mal mit Google nach "I cigni di Balaka" gesucht, und bin dabei auf eine Seite mit weiteren Beispielen gestossen. Sinnigerweise heisst die Seite Canoa - Divertinajes - Música - JukeBox.

 

 

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Cool Stefan, ich hab grad mal geschaut aus welchem Song Deine Signatur stammt und bei der Gelegenheit festgestellt daß auf Elvis´HP sogar alle tabs augeführt sind. Sowas lob ich mir...

 

Hallo Frank,

 

witzig, dass Du in diesem Thread auf den Song aus meiner Signatur hinweist. Bei der Bridge von "Deep Dark Truthful Mirror" hat sich Costello nämlich (wie er selber in einem Interview zugegeben hat) kräftig bei "Stage Fright" von The Band bedient.

 

P.S.: Oliver´s Army ist auch geklaut. Der Song stammt aus dem ersten Demo mit dem sich Neil Morse 1974 bei einigen Labels beworben hatte.

 

Costello scheint ohnehin ein wahrer Meisterdieb zu sein. Über die Suche nach den Stücken, die er "beraubt" hat, bin ich ja erst auf das Thema dieses Threads gekommen.

 

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi Stefan

 

Muß ich jetzt aber noch graderücken. Den Klau von "Oliver´s army" hab ich mir nur ausgedacht. Obwohl ihm das vielleicht sogar recht wäre. Ich bin sicher der Song ist ihm irgendwie peinlich weil sein einziger Charterfolg war.

 

 

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch ein kleines Rätsel:

 

Aus welchem Song hat sich Robbie Williams den Geigenpart im Intro von "Millenium" geborgt?

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 16:21 - 18.September.2002

Mir kommt's so vor, Stefan, als hätte Robbie eine Anleihe bei "What a feeling" (Irene Carra [oder Cara]) genommen.


 

Öhm... nö, das meinte ich eigentlich nicht. Ist mir auch nicht aufgefallen. Ich meinte auch nicht nur eine Anleihe, sondern ein deutlich hörbares Zitat.

 

Kleiner Tip: Es handelt sich um einen Song aus einem James-Bond-Film.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn noch keiner die richtige Antwort gefunden hat, ist das Robbie-Williams-Rätsel etwas für Einsteiger.

 

Jetzt legen wir mal einen Gang zu:

 

Bei dem Song "Love of my Live" auf dem Album "Supernatural" von Carlos Santana ist die Gitarrenmelodie aus einer Symphonie von Brahms geklaut. Um welche Symphonie und um welchen Satz handelt es sich?

 

Und jetzt nicht so zaghaft. These boots are made for walking, folks.

 

(Geändert von Stefan um 2:05 - 19.September.2002)

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...