Jump to content

Dies und Das


Guest Juergen
 Share

Recommended Posts

Guest Juergen

Was es so alles zu lesen gibt:

 

Cano erklärt die Scholastik:

An den Universitäten herrschte die Scholastik. Wer die besten Bibelsprüche und die meisten Kirchenväter-Zitate vorweisen konnte, galt als wissenschaftliche Kapazität. (Cano am 14:45 - 28.Dezember..2002 im Thread: Die Erfindung Gottes)

pedrino stellt seine Geschichtskenntnisse unter Beweis:

Vom 13.Jhd an bis zur Reformation ist nie ein Mensch anders als im Namen des Papstes und auf dessen allgemeinen oder speziellen Auftrag hin zur Folterbank geführt und auf den Scheiterhaufen gestellt worden. (pedrino am 13:05 - 28.Dezember..2002 im Thread: Was kann das sein?)

Heros philosophiert darüber was Freiheit für ihn bedeutet - ganz handfest und aus dem Leben gegriffen:

Also, schlafen gehen wann einem nach ist - mitten in der Nacht aufzustehen und sich einen Tee aufsetzten - mitten in der Nacht aufstehen und sich ein leckeres Frikadellenbröttchen mit reichlich Ketschup oben drauf zu machen und und und (Heros am 10:03 - 29.Dezember..2002 im Thread: Was bedeutet Freiheit für Euch?)

 

Um Fortsetzung wird gebeten...

Link to comment
Share on other sites

Volker triumphiert mit überlegenen historischen Kenntnissen:

roflmao.gifJesus starb ca. 30 nach Beginn der Zeitrechnung - wenn Johannes ein Augenzeuge war, dann war er gegen Ende des 1. Jahrhunderts knapp 200 Jahre alt, mindestens aber 150 Jahre. Respekt. Denn zu der Zeit wurden Menschen selten älter als 30-40 Jahre. (Zitat von Volker am 15:15 - 27.Dezember..2002 im Thread: Bethlehem oder Nazareth)

 

(Geändert von altersuender um 19:28 - 29.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Claudia beschreibt die Erziehung von Kindern in völliger Freiheit, gleichsam weltanschaulich neutral und antiautoritär:

Verbot des Tragens religiöser Symbole, Verbot an solchen Veranstaltungen teilzunehmen, Erklärung aller Gläubigen zu Spinnern, Herabwürdigung der religiösen Ansichten und Überzeugungen, Erklärung des Glaubens und der Kirche als *das ist nix für uns und fertig* (Claudia am 14:47 - 23.Dezember..2002 im Thread: Religiöse Erziehung)

 

 

(Geändert von Juergen um 19:40 - 29.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Cano zeigt seine Kenntnisse über die Leseordnung in der Kirche:

Wird es nur ganz selektiv und häppchenweise von den Kanzeln serviert, merkt man nicht, welchen Murks sich die Evangelienschreiber zusammengeschrieben haben. (Cano am 14:45 - 29.Dezember..2002 im Thread: Die Erfindung Gottes)

Link to comment
Share on other sites

Lichtlein beschreibt das Pauli-Prinzip:

 

>Pauli-Verbot (oder Pauli-Prinzip)  

Der österreichische Physiker Wolfgang Pauli hat 1925 ein Prinzip formuliert, das besagt, dass die Gesamtwellenfunktion zweier identischer Fermionen (Teilchen mit halbzahligem Spin) bei Vertauschen der zwei Teilchen ihr Vorzeichen ändern muss. Dies führt zum sogenannten Pauliverbot: Die Zustände von zwei oder mehr Fermionen dürfen in Bindungen nie in allen Quantenzahlen übereinstimmen. Für Elektronen (Spin 1/2) bedeutet das: Die Elektronenzustände in einem Atom dürfen nur so besetzt werden, dass nie zwei oder mehr Elektronen in allen Quantenzahlen übereinstimmen. Das hat zur Folge, dass z.B. von den beiden Elektronen des Heliumatoms eines Spin á(up, s = +1/2) und eines Spin â(down, s = -1/2) haben muss.  

Bei Quarks (Spin 1/2) hatte es z.B. zur Folge, dass man zur "Rettung" des Pauliverbots den drei s- Quarks des W--Baryons verschiedene Quantenzahlen (sog. "Farben" zuordnete um sie unterscheiden zu können.

(Quelle)

 

Bosonen (ganzzahliger Spin) können alle denselben Zustand einnehmen: Beispiel Photonen (Spin 1); im Laser sind alle Photonen im selben Zustand. Oder: Supraleitung: Cooper-Paare von zwei Elektronen mit Gesamtspin Null; da gibt's 'ne Menge von unterhalb der Sprungtemperatur - alle im selben Energiezustand.

 

Warum? Diese Beschreibung paßt am Besten auf's Experiment. Erklärung: weiß nicht.<

 

Lichtlein am 23:45 - 28.Dezember..2002 in "Was bedeutet Freiheit für Euch?"

Link to comment
Share on other sites

>> Cano erklärt die Scholastik:

An den Universitäten herrschte die Scholastik. Wer die besten Bibelsprüche und die meisten Kirchenväter-Zitate vorweisen konnte, galt als wissenschaftliche Kapazität. (Cano am 14:45 - 28.Dezember..2002 im Thread: Die Erfindung Gottes) << (Juergen)

 

Nachdem Du nun dank meiner umfassenden Darstellung alles über die Scholastik weißt, erkläre ich Dir jetzt ebenso ausführlich das Fußballspiel:

 

Auf dem Sportplatz wird Fußball gespielt. Die Mannschaft, die die meisten Tore schießt, hat gewonnen.

 

Im Gegenzug darfst Du mir jetzt erklären, weshalb Du mir eine Absicht unterstellst, die ich ganz offensichtlich nicht hatte.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Juergen am 20:06 - 29.Dezember..2002

Cano zeigt seine Kenntnisse über die Leseordnung in der Kirche:

Wird es nur ganz selektiv und häppchenweise von den Kanzeln serviert, merkt man nicht, welchen Murks sich die Evangelienschreiber zusammengeschrieben haben. (Cano am 14:45 - 29.Dezember..2002 im Thread: Die Erfindung Gottes)


Kleiner Hinweis am Rande:

 

Cano zeigt seine Kenntnisse über die Leseordnung der Kirche nur dann, wenn er über die Leseordnung der Kirche schreibt. Diese interessiert ihn allerdings nicht die Bohne, so daß er nie auf die Idee käme, über die Leseordnung der Kirche zu schreiben.

 

Ich wäre Dir dankbar, Jürgen, wenn Du Dich künftig auf echte Schwachpunkte meiner Postings konzentrieren wolltest, anstatt einzelne Sätze aus meinen Beiträgen willkürlich herauszupicken und sie in einen Zusammenhang zu stellen, in dem sie niemals standen.

 

Sollte ich mit dieser Bitte von einem Katholikén und Diplom-Theologen zuviel verlangt haben, darfst Du sie als gegenstandslos betrachten.

 

 

(Geändert von Cano um 7:09 - 30.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Lichtlein: >Ute, das ist nicht meine Beschreibung gewesen; sondern die der angegebenen Quelle!<

 

Schon klar, Lucia, aber du hast sie korrekt und sachverständig herausgesucht. Das wollte ich in diesem Anerkennungs-Thread hervorheben.

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Wie ist das Verhältnis von Mathematik zu Theologie; von rechnen zu glauben ?

Martin versucht zu klären:

Das ist dann wohl wie in der Mathematik,... Ein wenig addieren und subtrahieren, manchen gelingt das malnehmen und wenn beim teilen keine Reste bleiben, ist das auch für die meisten zu bewältigen.

Dreisatz ist auch praktisch. Aber schon anspruchsvoll.

...

Rechnen ist glauben und Mathematik ist Theologie? (Martin am 14:57 - 30.Dezember..2002 im Thread: Die Erfindung Gottes)

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Wie ruft der Bundestagspräsident Abgeortnete zur Ordnung?

Sven klärt auf:

[Es] kann ihne nicht mehr als ein Ordnungsruf ("Du-Du-Du" vom Bundestagspräsidenten) widerfahren.

(sstemmildt am 18:30 - 30.Dezember..2002 im Thread: Vergleiche mit den Verbrechen des Nationalsozialismus)

Link to comment
Share on other sites

Nach langjährigen Feldstudien enthüllt Heros das Geheimnis der ewigen Eva:

 

Das liegt in der Natur des Weibes nicht zu verstehen, aber mach dir nichts draus, mit einem hohlen Lächeln können's Weiber ausgleichen. ( Heros im Thread: Religiöse Erziehung, 31.12.02, 1.32 Uhr)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Juergen am 18:39 - 30.Dezember..2002

Wie ruft der Bundestagspräsident Abgeortnete zur Ordnung?

Sven klärt auf:

[Es]
kann ihne nicht mehr als ein Ordnungsruf ("Du-Du-Du" vom Bundestagspräsidenten) widerfahren.

(sstemmildt am 18:30 - 30.Dezember..2002 im Thread: Vergleiche mit den Verbrechen des Nationalsozialismus)


Das war natürlich eine unzulässige Verkürzung. Der Bundestagspräsident würde niemals einen Abgeordneten duzen. Der Ordnugnsruf erfolgt selbstvertändlich mit den Worten: "Herr Abgeordneter-Herr Abgeordneter-Herr Abgeordneter".

Link to comment
Share on other sites

Damit das hübsche Zitat von Moni nicht verloren geht, wenn ich gleich meine Signatur ändere, stelle ich es mal in diesen Thread:

 

"Es gibt Leute, die nehmen alles ernst, sogar ihren Glauben." Moni (im Chat)

 

(Geändert von Stefan um 18:28 - 5.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites

ich wäre für ein kurzes profil dieses threads dankbar. wird das jetzt ein zweiter stilblüten-thread oder ein thread, in dem - im gegensatz zu den stilblüten - vorrangig besonders witzige aussprüche gesammelt werden? oder was?

Link to comment
Share on other sites


Zitat von lissie am 21:28 - 5.Januar.2003

ich wäre für ein kurzes profil dieses threads dankbar. wird das jetzt ein zweiter stilblüten-thread oder ein thread, in dem - im gegensatz zu den stilblüten - vorrangig besonders witzige aussprüche gesammelt werden? oder was?

 

Jetzt zier Dich nicht so. Du darfst ruhig meinen Hohepriester hier verewigen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen

Zur Schlüsselgewalt klärt uns pmn auf.

Insbesondere im Hinblick auf die Aufgaben des Petrus als Hebamme:

Sowie Petrus die Schlüsselgewalt hat,

hast Du auch das Recht ... zu entbinden.

(pmn an Petrus am 18:21 - 7.Januar.2003 im Thread: Ute löscht und editiert)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Juergen am 18:29 - 7.Januar.2003

Zur Schlüsselgewalt klärt uns pmn auf.

Insbesondere im Hinblick auf die Aufgaben des Petrus als Hebamme:

Sowie Petrus die Schlüsselgewalt hat,

hast Du auch das Recht ... zu
entbinden
.

(pmn an Petrus am 18:21 - 7.Januar.2003 im Thread: Ute löscht und editiert)

 

Hallo Juergen,

 

man kann auch von einer Schweigepflicht entbinden.

Link to comment
Share on other sites

altersuender

Volker prunkt mit seinen Kenntnissen in christlicher Apologetik:

"Dafür haben wir die Apologetik (= Rechtfertigungslehre). ... Im Katechismus (KKK, Band I, Seite 237ff) gibt es dazu ein eigenes Kapitel: '3.3 Die katholische Lehre von der Rechtfertigung und Heiligung'. Wenn es keine Notwendigkeit zur Rechtfertigung gäbe, dann wäre das Kapitel überflüssig." (aus dem Thread Müssen Christen nichts beweisen? )

 

 

(Geändert von altersuender um 16:09 - 9.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von altersuender am 16:03 - 9.Januar.2003

www.kath.de/cgi-bin/ikonboard/topic.cgi?forum=3&topic=1517&start=150

 


 

Äh... toll, ein Link. Nur, was soll er mir sagen?

 

Nachtrag: Ah, jetzt ergibt es Sinn... also irgendwie.

 

 

 

(Geändert von Ruth um 16:11 - 9.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...