Jump to content

(Wird ?) Lucia´s Ordungs/Löschwut zum Opfer gefallen


pedrino
 Share

Recommended Posts

Zitat von pedrino am 13:06 - 26.Januar.2003 Bin ich froh, dass ich diese "Sorgen" nicht habe (erspart euch aber euer Mitleid, andere habe ich auch nicht).

 

Vorsorglich schon mal in die Katakomben wegen Lucia´s Ordnungswut kopiert.

 

http://www.kath.de/cgi-bin/ikonboard/topic...&topic=1459

 

(Geändert von pedrino um 13:47 - 26.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites

möchtest Du mich hier an den Pranger stellen, das arme verfolgte Opfer spielen, oder was soll das?

 

Warum postest Du, wenn Du der Meinung bist, gegen die Regeln zu verstoßen?

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Lichtlein am 13:27 - 26.Januar.2003

möchtest Du mich hier an den Pranger stellen, das arme verfolgte Opfer spielen, oder was soll das?

 

Warum postest Du, wenn Du der Meinung bist, gegen die Regeln zu verstoßen?

 

Das braucht man nicht, schließlich kennt man dich ja.

 

Zudem verstosse ich NICHT gegen die Regeln, wenn ich einen kritischen aber sachlichen Kommentar zu den geposteten Beiträge schreibe.

Link to comment
Share on other sites

Da Du es offensichtlich auf Provokation anlegst und es mir missfällt, Deiner Erwartungshaltung nicht zu entsprechen, habe ich Dir den Gefallen getan und den Beitrag gelöscht. Da Du ihn selber als der digitalen Ewigkeit für würdig empfindest und ihn daher eigenhändig hier in die Wände des Forums meisseltest, kann ich mir einen entsprechenden Eintrag im Thread 'gelöscht' ersparen.

 

vg

 

Erich AS

Link to comment
Share on other sites


Zitat von pedrino am 13:50 - 26.Januar.2003

schließlich kennt man dich ja.

Widerspruch:

 

Ich kenne bisher Lucia noch nicht; ich kenne bisher nur ihre Beiträge aus dem Forum bei kath.de.

 

...Aber ich bin natürlich nicht 'man'; ich bin nur der Peter...

Link to comment
Share on other sites


Zitat von altersuender am 13:55 - 26.Januar.2003

Da Du es offensichtlich auf Provokation anlegst

 

Unangenehme, kritisierte Sachverhalte sind für die KRITISIERTEN immer Provokationen.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von pedrino am 14:38 - 26.Januar.2003

Unangenehme, kritisierte Sachverhalte sind für die KRITISIERTEN immer Provokationen.

hmm ... weiß nicht so recht ...

 

 

 

also,

 

wenn ich Dir jetzt sage:

 

 

"Schatzi, reg' Dich hier doch bittschön nicht so künstlich auf",

 

ist das dann für Dich eine Provokation, pedrino?

 

 

(Geändert von Petrus um 15:38 - 26.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites

Es sieht einfach nur so aus, dass du auch dort etwas schreiben mußt, wo du nichts zu sagen hast, Pedrino. Lass es doch einfach, wenn du zum Thema nichts beitragen kannst. Wenn dich ein Thema nicht interessiert, es dir nichts sagt oder einfach fremd ist, dann halt dich doch "einfach " raus. Es gibt doch genug andere Themen, zu denen du vernünftige Aspekte beitragen kannst.

Link to comment
Share on other sites

Genau! Zum Beispiel, äääh … hm. Oder … vielleicht … öööh, ja.

 

Hm. Vielleicht muss ich dazu nun auch nix mehr sagen. Dann lass ich es lieber.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Martin am 16:25 - 26.Januar.2003

Lass es doch einfach, wenn du zum Thema nichts beitragen kannst.

 

Sinnvolles "Beitragen" kann man bei vielen euerer Themen wirklich nichts. Aber darauf hinweisen, das dies sinnlose Themen sind, das sollte man schon.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Deine Frau sich mit ihrer Freundin über CPU's, Taktfrequenzen oder Netzwerktechnik unterhält, dann quakst Du doch auch nicht dazwischen, daß das Unfug ist und das Strickmuster für das nächste Paar Socken viiiiel interessanter, oder?

 

Mund-halten wäre jedenfalls taktvoller, meine ich.

Link to comment
Share on other sites

Wenn meine Frau mit ihrer Fruendin übers Kartenlegen oder über Horoskope spräche, würde ich mich bestimmt einmischen und darauf hinweisen, dass das Quatsch ist.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Stefan am 17:51 - 26.Januar.2003

Wenn meine Frau mit ihrer Fruendin übers Kartenlegen oder über Horoskope spräche, würde ich mich bestimmt einmischen und darauf hinweisen, dass das Quatsch ist.

 

Wann ist der Scheidungstermin?

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht akzeptiert sie ja auch, dass das Quatsch ist?

 

Nachtrag: Unter Umständen lässt sie sich sogar überzeugen?

 

(Geändert von Ute um 20:04 - 26.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites

Mag sein, dass sie seine Meinung akzeptiert, es wäre Quatsch. Mag aber auch sein, dass man vom Partner erwartet, er möge nun seinerseits akzeptieren, dass man das eben anders sieht - und er möge doch - Bitte! - aufhören dazwischen zu quatschen. Meine Frau jedenfalls würde es sich verbitten, bei ihren Gesprächen und Interessen von mir beständig belehrt zu werden, das alles sei Quatsch.

 

Aber meine Frau ist auch emanzipiert.

 

(verbitten statt verbieten)

 

(Geändert von altersuender um 23:55 - 26.Januar.2003)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von altersuender am 21:23 - 26.Januar.2003

 

Aber meine Frau ist auch emanzipiert.

 


 

 

Andersrum gesagt, du wäscht, putzt und machst das essen, ja?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

was hat das mit emanzipation zu tun???

 

kordian, du hast keine ahnung vom leben!

Link to comment
Share on other sites


Zitat von altersuender am 21:23 - 26.Januar.2003

Meine Frau jedenfalls würde es sich verbieten, bei ihren Gesprächen und Interessen von mir beständig belehrt zu werden, das alles sei Quatsch.


Also hoffen wir, sie würde es sich verbitten. Wenn sie es sich verböte, würde sie sich ja selbst etwas untersagen...

 

Ich weiß, ich weiß, solche kleinen Fehler zu bekritteln, ist nicht fein. Aber die tun mir einfach weh - auch wenn's nur Tippfehler sind.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von sstemmildt am 22:58 - 26.Januar.2003

 

Ich weiß, ich weiß, solche kleinen Fehler zu bekritteln, ist nicht fein. Aber die tun mir einfach weh - auch wenn's nur Tippfehler sind.

 

Viel schlimmer als die Tippfehler finde ich die Denkfehler und Unterstellungen unseres beliebten Co-Moderators ErichAS.

 

Unser alter Schubladenverwalter hat zuerst den Konjunktiv ignoriert, dann hat er aus einer Situationsbeschreibung im Konjunktiv abgleitet, es handele sich um ein regelmässig vorkommendes Verhalten um schliesslich noch meiner Frau indirekt zu unterstellen, sie sei nicht emazipiert.

 

Ich erwarte für dieses nicht tragbare Verhalten einen allgemeinen Entrüstungsturm und die kollektive Verachtung unseres Sünders für mindestens 3 Tage.

 

Die Verachtung muss nicht öffentlich bekannt gegeben werden. Ich akzeptiere auch das Nichtbeantworten dieses Postings als Zustimmung zu meiner Forderung.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Stefan am 23:10 - 26.Januar.2003

 

Ich erwarte für dieses nicht tragbare Verhalten einen allgemeinen Entrüstungsturm und die kollektive Verachtung unseres Sünders für mindestens 3 Tage.


 

Zustimmung. Auch eine Sperrung verbietet sich in dem Fall nicht von selbst, sondern ist durchaus überlegenswert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...