Jump to content
kam

Rechtschreibfehler

Recommended Posts

kam

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Das ist schon ne ziemliche Goldwaage, kam...;)

 

Möglicherweise handelt es sich um einen Hang zur Vereinheitlichung: viele Fachbegriffe werden mit *th* geschrieben.

 

Die schönsten Rechtscheibfehler machen aber immernoch Kinder. Aus der Tiefe der Geschichte kann ich da immer wieder nur hervorholen, die *Sozialistische Einheizpartei Deutschlands*...

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

 

 

Möglicherweise handelt es sich um einen Hang zur Vereinheitlichung: viele Fachbegriffe werden mit *th* geschrieben.

 

 

 

Gut, ich warte jetzt auf "Erothik" - aber nein, das können alle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Geist

 

 

Möglicherweise handelt es sich um einen Hang zur Vereinheitlichung: viele Fachbegriffe werden mit *th* geschrieben.

 

 

 

Gut, ich warte jetzt auf "Erothik" - aber nein, das können alle.

Hat Deine Beckesserei noch einen anderen Sinn als uns niedrigem Volk den hohen Grad Deine Bildung vorzuführen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Gut, ich warte jetzt auf "Erothik" - aber nein, das können alle.

:lol: :lol: :lol: :lol:

 

Rechtschreibfehler und orthografische Dummheit greifen immer mehr um sich. Letztlich durfte ich im Ebay lernen, daß ein *Kaputzenpullover* fast so viele Treffer erzielt wie ein *Kapuzenpullover*...

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

 

 

Möglicherweise handelt es sich um einen Hang zur Vereinheitlichung: viele Fachbegriffe werden mit *th* geschrieben.

 

 

 

Gut, ich warte jetzt auf "Erothik" - aber nein, das können alle.

Hat Deine Beckesserei noch einen anderen Sinn als uns niedrigem Volk den hohen Grad Deine Bildung vorzuführen...

 

Was soll ich machen, kann ja nicht jeder noch Theologie studieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

 

Vielleicht nur eine andere Filosofie? :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Geist

 

 

Möglicherweise handelt es sich um einen Hang zur Vereinheitlichung: viele Fachbegriffe werden mit *th* geschrieben.

 

 

 

Gut, ich warte jetzt auf "Erothik" - aber nein, das können alle.

Hat Deine Beckesserei noch einen anderen Sinn als uns niedrigem Volk den hohen Grad Deine Bildung vorzuführen...

 

Was soll ich machen, kann ja nicht jeder noch Theologie studieren.

Und was hat das mit Deiner hochnäsigen Beckmesserei zu tun? Als Retourkutsche jedenfalls ungeeignet und sogar für Dein Niveau billig.

 

Nachtrag: Wenn Du nach dem Studium 45 Jahre gearbeitet hast und dann noch genügend Energie hast, darfst Du sicher auch studieren :winke:

Edited by Der Geist

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

 

Nach der Einführung der "Rechtschreibreform 98" die erprobt werden sollte bis 2005, besteht doch völlige Narrenfreiheit. :lol:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Melancholy

Im Netz geklaut:

 

Fünf Vorschläge zur Vereinfachung der deutschen Rechtschreibung

Bitte durchlesen und schon mal an die Zukunft gewöhnen - Kommentare bitte dann nur noch in der neuen Rechtschreibung.

 

Erster Schritt: Wegfall der Großschreibung

einer sofortigen einführung steht nicht mehr im weg, zumal schon viele grafiker und werbeleute zur kleinschreibung übergegangen sind.

 

zweiter schritt: wegfall der dehnungen und schärfungen

diese masname eliminirt schon di gröste felerursache in der grundschule, den sin oder unsin unserer konsonantenverdopelung hat onehin nimand kapirt.

 

driter schrit: v und ph ersetzt durch f, z ersetzt durch s, sch verkürzt auf s

das alfabet wird um swei buchstaben redusirt, sreibmasine und setsmasinenen fereinfachn sich, wertfole arbeitskräfte könen der wirtsaft sugefürt werden.

 

firter srit: g, c und ch ersetst durch k, j und y ersetst durch i

ietst sind son seks bukstaben auskesaltet, di sulseit kann sofort fon neun auf swei iare ferkürtst werden, anstat aktsik prosent rektsreibunterikt könen nütslikere fäker wi fisik, kemi oder auk reknen mer kepflekt werden.

 

fünfter srit: wekfal fon ä, ö, ü-seiken

ales uberflusike ist ietst auskemertst, di ortokrafi wider slikt und einfak. Naturlik benotikt es einike seit, bis diese fereinfakung uberal riktik ferdaut ist, fileikt ein bis swei iare. Anslisend durfte als nekstes sil di fereinfakung der nok swirikeren und unsinikeren kramatik anfisirt werden.

 

Ps: mein ansats fur den 6. srit: wekfal der lerseiken dadurkspartmanfilplaz

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

 

Nach der Einführung der "Rechtschreibreform 98" die erprobt werden sollte bis 2005, besteht doch völlige Narrenfreiheit. :lol:

Solang man ohne Probleme erkennen kann, was gemeint ist, sehe ich da nicht wirklich ein Problem.

Edited by OneAndOnlySon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

Das findet sich auch bei "Authorität".

Share this post


Link to post
Share on other sites
wine

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

Das findet sich auch bei "Authorität".

Da habe ich auch meine Schwierigkeiten. :D Wiki hilft...

Was glaubst Du, wie oft ich bei "Author" schon bei Wiki nachgeguckt habe... :lol:

wine

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

Ich lege ja nicht alles auf die Goldwaage. Und schon gar nicht Tippfehler. Aber etwas fällt doch auf und nervt: es gibt User die das Wort Esoterik beharrlich falsch schreiben, nämlich mit "th". Spricht das für Ahnungslosigkeit oder ist das eine spezielle Form der Legasthenie (richtig nur mit "th")?

Das findet sich auch bei "Authorität".

Da habe ich auch meine Schwierigkeiten. :D Wiki hilft...

Was glaubst Du, wie oft ich bei "Author" schon bei Wiki nachgeguckt habe... :lol:

wine

 

Das kommt vermutlich von der unbewußten Anlehnung an "authority". Mir gehts mit Adresse/address ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirisiyana

Die deutsche Rechtschreibung ist, trotz Reform, die hier und da sinnvolle Erleichterungen gebracht hat, immer noch zu kompliziert. Was man an den vielen Fehlern sehen kann, die selbst Akademiker machen.

 

Eine Rechtschreibung sollte nichts weiter als ein Werkzeug sein. Mit exzellenter Usability, versteht sich. Eine Rechtschreibung, die zum Pseudo-Bildungstest verkommt - wie die unsrige - verfehlt ihren Sinn. Kann etwa ein Mensch, der immer wieder nachgucken muss, ob man Rhetorik oder Rhethorik oder Retorik schreibt, schlechter denken oder nur Dummes von sich geben? Wie falsch diese deutsche Grundannahme ist, zeigt uns jeder Legastheniker.

 

Eine gute Rechtschreibung lernt ein Schulkind innerhalb von maximal 2 Jahren. Sie ist nicht nur absolut regelmäßig und ausnahmslos, sie lässt auch so schreiben, wie man spricht. Die perfekteste Rechtschreibung, die ich kenne, ist die italienische. Man gewöhnt sich schnell an "filosofia", kein Grund da irgendwas zu belächeln. Innerhalb kürzester Zeit kann sich jedes italienische Kind und jeder ausländische Sprachenlerner zutrauen, jedes beliebige, gern auch noch unbekannte italienische Wort zu schreiben. Das Gegenteil ist in England der Fall: Da lernt man niemals aus. Auch die Engländer selbst nicht. Ihre Rechtschreibung lernen sie nie zuende, denn bei jedem neuen Wort, das ihnen eventuell noch unterkommt, gibt es vom Klang her meist mehrere Möglichkeiten. Allein der Laut : ea (tea), ie (pier), ee (seek), e (equality).

 

Und was amchen wir Deutschen? Schreiben den Laut [t], bei dem es herzlich egal ist, ob er aspiriert (mit Hauch) daherkommt oder nicht, mal mit t, mal th. Oder [f]: f, ph. Sinnlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Eine gute Rechtschreibung lernt ein Schulkind innerhalb von maximal 2 Jahren.

...wenn es nicht gerade mit der Methode *Lesen durch Schreiben* lernt.

 

Ansonsten war und ist Sprache nicht nur ein Tool, sondern auch ein persönliches Ausdrucksmittel.

 

Ich bin nicht Deiner Ansicht, daß man sich am niedrigstmöglichen und leichtesten Level orientieren sollte.

 

Oder anders: ich will nicht *Pommes* und *Helga´s Portmonee* schreiben, weil Kreti und Pleti sich mit den Regeln überfordert fühlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
DonGato

 

Das kommt vermutlich von der unbewußten Anlehnung an "authority". Mir gehts mit Adresse/address ähnlich.

 

 

Viele "th" im Deutschen verwechsele ich staendig, genau wegen der Analogie zum Spanischen (Theater = teatro, Thema = tema, Theorie = teoria, Thermometer = termometro, Theologie = teologia, Therapie = terapia, Bibliothek = biblioteca, Hypothek = hipoteca, Diskothek = discoteca, etc. etc. pp.). Ab und zu schreibe ich sicherlich deswegen auch mal "Esotherik" ( = esoterismo), weil einfach im Deutsch bei Woertern lateinischen Ursprungs ein "th" statt "t" geschrieben wird. Die dahinter liegende Logik habe ich nie verstanden. Mit der neuen Rechschreibung wird es ehr noch verwirrender als es schon war ...

 

A mi modo de ver

DonGato.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Die deutsche Rechtschreibung ist, trotz Reform, die hier und da sinnvolle Erleichterungen gebracht hat, immer noch zu kompliziert. Was man an den vielen Fehlern sehen kann, die selbst Akademiker machen.

 

Eine Rechtschreibung sollte nichts weiter als ein Werkzeug sein. Mit exzellenter Usability, versteht sich.

Wie erklärst du dir, daß immer weniger Schüler richtig schreiben können, obwohl man die Rechtschreibung doch immer mehr vereinfacht hat? In meiner Kindheit wurde von den Schülern nicht nur erwartet, daß sie richtig schrieben, sondern auch leserlich, eine absurde Forderung, auf die heute niemand mehr käme.

 

Die Chinesen haben eine weit kompliziertere Schrift als wir und laufen uns gerade technisch wie wissenschaftlich den Rang ab. Senkung der Anforderungen hat noch nie zu besseren Leistungen geführt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
...im Deutsch bei Woertern lateinischen Ursprungs ein "th" statt "t" geschrieben wird...

Es ist der griechische Ursprung und das Theta, das im Deutschen "th" geschrieben wird.

In genuin lateinischen Wörtern gibt es das nicht.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Die deutsche Rechtschreibung ist, trotz Reform, die hier und da sinnvolle Erleichterungen gebracht hat, immer noch zu kompliziert. Was man an den vielen Fehlern sehen kann, die selbst Akademiker machen.

 

Eine Rechtschreibung sollte nichts weiter als ein Werkzeug sein. Mit exzellenter Usability, versteht sich.

Wie erklärst du dir, daß immer weniger Schüler richtig schreiben können, obwohl man die Rechtschreibung doch immer mehr vereinfacht hat?

Kann ich Dir sagen: weil man immer beklopptere Lese- und Schreiblernmethoden ausprobiert und richtige Rechtschreibung immer weniger übt. Und weil Kinder immer weniger lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
Ab und zu schreibe ich sicherlich deswegen auch mal "Esotherik" ( = esoterismo), weil einfach im Deutsch bei Woertern lateinischen Ursprungs ein "th" statt "t" geschrieben wird. Die dahinter liegende Logik habe ich nie verstanden.

Das ist ganz einfach: Bei Wörtern lateinischen Ursprungs schreibt man im Deutschen niemals "th" (im Ggs. zum Englischen, wo es z.B. das bereits erwähnte "authority" gibt). "th" kommt - was altsprachliche Fremdwörter betrifft - fast ausschließlich in solchen griechischen Ursprungs vor. Und da muss man halt wissen, ob man das in Griechisch mit Theta oder Tau schrieb. Oder man lernt es auswendig.

 

Werner war schneller.

Edited by Aristippos

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

 

Oder anders: ich will nicht *Pommes* und *Helga´s Portmonee* schreiben, weil Kreti und Pleti sich mit den Regeln überfordert fühlen.

Du kannst ja gerne anders schreiben. Was hindert dich daran? Doch wohl nicht die Vorgaben von irgend einer Kommision, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

 

Oder anders: ich will nicht *Pommes* und *Helga´s Portmonee* schreiben, weil Kreti und Pleti sich mit den Regeln überfordert fühlen.

Du kannst ja gerne anders schreiben. Was hindert dich daran? Doch wohl nicht die Vorgaben von irgend einer Kommision, oder?

Naja, ich sollte (!) mich schon an die geltenen Regeln halten, grad wenn ich wieder in den Job einsteige.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos

 

Oder anders: ich will nicht *Pommes* und *Helga´s Portmonee* schreiben, weil Kreti und Pleti sich mit den Regeln überfordert fühlen.

Du kannst ja gerne anders schreiben. Was hindert dich daran? Doch wohl nicht die Vorgaben von irgend einer Kommision, oder?

Was ist an "Pommes" eigentlich falsch? Und heißt das nicht "Krethi und Plethi"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirisiyana

Eine gute Rechtschreibung lernt ein Schulkind innerhalb von maximal 2 Jahren.

...wenn es nicht gerade mit der Methode *Lesen durch Schreiben* lernt.

 

Ansonsten war und ist Sprache nicht nur ein Tool, sondern auch ein persönliches Ausdrucksmittel.

 

Ich bin nicht Deiner Ansicht, daß man sich am niedrigstmöglichen und leichtesten Level orientieren sollte.

 

Oder anders: ich will nicht *Pommes* und *Helga´s Portmonee* schreiben, weil Kreti und Pleti sich mit den Regeln überfordert fühlen.

Das musst Du auch nicht. Wenn Du Rechtschreibung dazu benutzen möchtest, Dich von Krethi und Plethi abzuheben, dann kannst Du das machen. Bloß doof, wenn man ausgerechnet in diesem Moment nicht weiß, dass die beiden mit th geschrieben werden.

 

Sprachliches Niveau drückt sich kaum in der Rechtschreibung aus. Wortwahl und Satzbau sind viel entscheidender. Das merkst Du, wenn Du Dir einen Text mal gesprochen vorstellst. Sollte da jemand Nivoo statt Niveau geschrieben haben, aber grammatisch alles richtig, ja vielleicht sogar komplex? Muss ich auf den jetzt runtergucken, da ja der liebe Herrgott mir selbst die Fähigkeit gegeben hat jede Rechtschreibung der Welt "mit links" zu lernen? - Du siehst, für mich ist das kein Argument. Dass ich mir sinnlose Regeln merken kann, ist mein Glück, denn mit Rechtschreibkorrektur lässt sich Geld verdienen. Aber eigentlich ist das ein öder Job (den ich in der Form auch nicht mehr mache) und ich habe keinerlei Ambitionen mich mithilfe meiner Rechtschreibkenntnisse von irgendjemand abzuheben. Warum auch - nicht mal ich (im Ernst, Rechtschreibung fällt mir seit jeher wirklich leicht) beherrsche da alles. Was für ein Supercrack soll das sein, für den diese Rechtschreibung gemacht ist? Und wieso ist sie nicht für das gemeine Volk gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×