Jump to content

Antrag auf Sperrung von "hasenfus"


pmn
 Share

Recommended Posts

Hallo an die Moderatoren und die Entscheider:

 

Hiermit beantrage ich die Löschung des Passworts von hasenfus und keinen weiteren Zugang für "hasenfus" im kath.de Forum.

 

Begründung:

Die andauernde Relativierung des KZ-Schergen/"Arztes" Mengele in Richtung, er war ein Arzt der Menschen heilen wollte, stimmen nicht.

hasenfus möglichen Beispiele "WAS WÄRE WENN"

lassen die Untaten/schrecklichsten Verbrechen/unvorstellbare Menschenversuche in einem KZ-Versuchbau nicht mal im Ansatz erahnen.

 

 

nach tagen des nachdenkens

gruss

peter

Link to comment
Share on other sites


Zitat von pmn am 14:15 - 27.Dezember..2002

Hallo an die Moderatoren

hallo, pmn.

 

mvd, Peter, meldet sich zur Stelle.

 

bißchen nochmal drüber schlafen?

Link to comment
Share on other sites

peter,

 

ich habe Dir ja schon im Thread, der Ausgangspunkt Deines Antrags ist, darauf geantwortet.

 

Hasenfus behauptet nicht, dass Mengele ein Arzt war, der Menschen heilen wollte. Er wollte nicht dessen Verbrechen relativieren. Da hast Du seine Intention vollkommen mißverstanden.

 

Hasefus meint vielmehr die Befürworter der sogenannten 'verbrauchenden Embryonenforschung' stimmten einem Verbrechen zu, dass er gleich setzt mit Mengeles Untaten.

 

Man mag von diesem Vergleich halten, was man will, aber eine Relativierung oder Entschuldigung von Mengele lässt sich daraus nicht ableiten. Hasenfus entschuldigt Mengele nicht, er beschuldigt vielmehr uns, unsere Gesellschaft, unsere Zeit, unsere Kultur, die Augen vor einer, wie er wohl meint, Massentötung zu verschliessen.

 

Wenn Du also Hasenfus Ausschluß beantragst, dann bitte auch aus dem richtigen Grund: weil Hasenfus meint, die Befürworter oder Betreiber der verbrauchenden Embryonenforschung machen sich (mit)schuldig an der Massentötung menschlichen Lebens.

 

 

(Geändert von altersuender um 14:36 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Hier nochmal der Stein des Anstoßes:


Wer dafür eintritt, an Zellextrakten aus getöteten Embryonen aus Israel wissenschaftliche Experimente durchzuführen, aber zugleich sich über einen Dr. Mengele empören kann, der leidet offenkundig unter einer schweren Bewußtseinsspaltung.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Benedikt am 14:31 - 27.Dezember..2002

Hier nochmal der Stein des Anstoßes:

Wer dafür eintritt, an Zellextrakten aus getöteten Embryonen aus Israel wissenschaftliche Experimente durchzuführen, aber zugleich sich über einen Dr. Mengele empören kann, der leidet offenkundig unter einer schweren Bewußtseinsspaltung.


Ich kann am Stein des Anstoßes keinen Anstoß nehmen.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 14:34 - 27.Dezember..2002

Ich kann am Stein des Anstoßes keinen Anstoß nehmen.

 


ich auch nicht.

 

deshalb: dichtgemacht.

Link to comment
Share on other sites

>> Warum wird der Thread gesperrt? << (pmn)

 

Diese Frage erscheint mir ebenso berechtigt, wie mir eine Sperrung von Hasenfus unberechtigt erscheint.

 

 

 

 

(Geändert von Cano um 14:59 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Denken ist eine Zier.

 

Sperren ist Machtvollzug.

 

Ohne Begründung der Vollziehenden,

drücken die Zieher voll durch.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 14:57 - 27.Dezember..2002

wie mir eine Sperrung von Hasenfus unberechtigt erscheint.

blöde Frage, Cano:

 

ist Hasenfus gesperrt?

 

...falls ja: ich bin dagegen...

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Petrus am 15:14 - 27.Dezember..2002


Zitat von Cano am 14:57 - 27.Dezember..2002

wie mir eine Sperrung von Hasenfus unberechtigt erscheint.

blöde Frage, Cano:

 

ist Hasenfus gesperrt?

 

...
falls ja: ich bin dagegen...


Hasenfus ist nicht gesperrt. Gegenteiliges ergibt sich auch nicht aus dem Zitat.

 

Wenn jemand sagt: "Ich beantrage die Sperrung von XY", dann enthält meine Antwort, daß mir eine Sperrung von XY unberechtigt erscheint, keine Aussage darüber, ob XY gesperrt ist oder nicht.

 

 

(Geändert von Cano um 15:30 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter pmn

 

Du siehst im Mengele- Vergleich mit embryonaler Stammzellforschung eine Verharmlosung der ungeheuerlichen Dinge in der NS-Zeit.

 

Andere versrtehen es exakt anders herum. Nämlich, daß durch diesen Vergleich die Stammzellforschung genau so verheerend und verachtenswert ist, wie die Dinge die Mengele getan hat

 

Jetzt bleibt zu klären, wie Hasenfus es letztlich gemeint hat:

 

1) Verharmlosung von NS-Verbrechen

 

oder

 

2) Verachtung der Stammzellforschung (embryonale)

 

Vielleicht magst Du das mit Hasenfus per pm klären, oder Hasenfus bezieht hier einfach mal Stellung zu seinem Posting und klärt den Sachverhalt auf.

Vorher lohnt die ganze Aufregung nicht, um eine eventuelle Sperrung zu diskutieren.

Ich für meinen Teil gehe auch davon aus, daß er die Ächtung der Stammzellexperimente im Sinn hatte, das läßt sich klären!

 

Gruß mtoto

 

PS: Ich kann deine Aufregung nachvollziehen. Mir ist hier auch schon mehrfach der Hut hochgegangen. Etwas per pm zu klären, hat sich in 90 % als hilfreich erwiesen.

 

(Geändert von mtoto um 15:36 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

die gleichsetzung von stammzellforschung mit mengeles taten ist zwar in der tat geschmacklos und geschichtsverharmlosend ohne ende - aber ich bin auch gegen eine sperre.  allerdings sollte vielleicht das entsprechende zitat   gelöscht werden. ich bin mir nichtmal sicher, ob es strafrechtlich nicht relevant wäre.

Link to comment
Share on other sites

die gleichsetzung von stammzellforschung mit mengeles taten ist zwar in der tat geschmacklos und geschichtsverharmlosend ohne ende - aber ich bin auch gegen eine sperre.  allerdings sollte vielleicht das entsprechende zitat   gelöscht werden. ich bin mir nichtmal sicher, ob es strafrechtlich nicht relevant wäre.

 

 

ich auch nicht.

 

deshalb: dichtgemacht.

 

 

Deutsche Sprache ... schwere Sprache.

 

Richtig Handeln ist verd****

schwer ! ;-))

 

 

 

Hallo an die Moderatoren und die Entscheider:

 

Hiermit beantrage ich die Löschung des Passworts von hasenfus und keinen weiteren Zugang für "hasenfus" im kath.de Forum.

 

Begründung:

Die andauernde Relativierung des KZ-Schergen/"Arztes" Mengele in Richtung, er war ein Arzt der Menschen heilen wollte, stimmen nicht.

hasenfus möglichen Beispiele "WAS WÄRE WENN"

lassen die Untaten/schrecklichsten Verbrechen/unvorstellbare Menschenversuche in einem KZ-Versuchbau nicht mal im Ansatz erahnen.

 

 

nach tagen des nachdenkens

 

(Geändert von pmn um 15:48 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Ich sag's mal mit anderen Worten, was Hasenfus gesagt hat:

 

An Zellextrakten aus getöteten Embryonen aus Israel wissenschaftliche Experimente durchzuführen, ist genauso schlimm wie das, was Dr. Mengele gemacht hat.

 

Ob diese Ansicht vertretbar ist, ist eine andere Frage. Es erfüllt jedoch m.E. keinen Straftatbestand, eine solche Ansicht zu vertreten.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 15:52 - 27.Dezember..2002

Ich sag's mal mit anderen Worten, was Hasenfus gesagt hat:

 

An Zellextrakten aus getöteten Embryonen aus Israel wissenschaftliche Experimente durchzuführen, ist genauso schlimm wie das, was Dr. Mengele gemacht hat.

 

Ob diese Ansicht vertretbar ist, ist eine andere Frage. Es erfüllt jedoch m.E. keinen Straftatbestand, eine solche Ansicht zu vertreten.

 

 

Genug.

 

 

Ihr wißt,

was Ihr sagt.

 

 

(Geändert von pmn um 15:58 - 27.Dezember..2002)

 

 

(Geändert von pmn um 20:01 - 27.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von pmn am 15:45 - 27.Dezember..2002

Hiermit beantrage ich die Löschung des Passworts von hasenfus und keinen weiteren Zugang für "hasenfus" im kath.de Forum.

abgelehnt.

 

Peter, mvd.

 

P.S.

 

können wir uns jetzt (oder später vielleicht)

 

mal so 'n bißchen beruhigen?

 

Herzlichen Dank im Voraus.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 15:52 - 27.Dezember..2002

Ich sag's mal mit anderen Worten, was Hasenfus gesagt hat:

 

An Zellextrakten aus getöteten Embryonen aus Israel wissenschaftliche Experimente durchzuführen, ist genauso schlimm wie das, was Dr. Mengele gemacht hat.

 

Ob diese Ansicht vertretbar ist, ist eine andere Frage. Es erfüllt jedoch m.E. keinen Straftatbestand, eine solche Ansicht zu vertreten.


 

na gut. ich bin ja auch dafür, daß man jede sauerei, die man denkt auch sagen darf. es wäre trotzdem interessant, was los wäre, wenn jemand behaupten würde, katholisch zu sein, sei seiner ansicht nach genauso schlimm wie nazi zu sein. [zur klarstellung. ich finde es natürlich nicht so schlimm].

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...