Jump to content

Die Gladi-Arena


Lissie
 Share

Recommended Posts

Angesichts des ganzen Hickhacks der letzten Monate (trotz erfolgter "reformen" und Säuberungsaktionen in F&A und trotz der Existenz eines rein katholischen Bereichs), dachte ich, wäre es vielleicht ganz sinnvoll, sich mal ein paar Gedanken über Wesen und Sinn der Arena zu machen.

 

Ich bin auf einen sehr schönen Absatz zu diesem Thema in den Glöaubvensgesprächen gestoßen, mit dem ich gerne eröffnen würde. Er stammt von Sven, die Hervorhebungen von mir:

 

Das Ding heißt "Gladiatoren-Arena", und Gladiatoren sind ruppige Leute. Die teilen aus, nehmen es aber auch nicht krumm, wenn sie einstecken müssen. Wenn der andere auf mich einprügelt, tut er das nicht aus Bosheit, sondern weil es zum Spiel gehört. Und auch wenn ich einen Hieb pariere oder mein Schild mich vor schweren Verletzungen bewahrt: dabei klappern meine Zähne und Knochen bis ins Mark. Das war mir klar, als ich die Arena betreten habe, und perverserweise macht das auch einen Großteil des Spaßes aus. Wenn dann einer die Arena betritt, ohne Rüstung oder Schwert, und dann erwartet, daß man darauf Rücksicht nimmt, dann ist er es, der die Spielregeln bricht - und für den kann und will ich die Verantwortung auch nicht übernehmen.

 

Womit ich nicht in Verbindung gebracht werden will, ist eine Arena, in der die Leute ihre Waffen und Rüstungen beiseite gelegt haben und einander ankeifen wie die Fischweiber.

 

 

Obwohl die eigens als Metadiskussion eröffneten Threads bereits (Bei dieser Gelegenheit: Danke, Cano!) in den Katakomben gelandet sind, keifen die Fischweiber in der Arena munter weiter. Jedes ein wenig schärfere (oder auch mal oberflächlich-schnoddrige) Posting wird analysiert und wie in einer Gruppentherapie oder Talk-Showzum Thema  "Ich fühle mich so unverstanden" auseinandergenommen.

 

Ich habe mich an die  Erneuerungen in F&A gehalten, bekomme aber allmählich das Gefühl, daß man sie auch auf die Arena ausweiten will.

 

Mein Apell an Alle: Lasst bitte die als "Meta-Diskussionen" verkauften Waschweib-Zwischenrufe sein oder verschiebt sie in die Katakomben - so wie man auf einem Tennisplatz auch die privaten Streitgespräche zwischen zwei Spielern, die sich gegenseitig die Freundin weggeschnappt haben  nicht dulden würde. Die Arena hat das nicht verdient, ebensowenig wie sie es verdient hat, F&A zu ähnlich zu werden.

 

Es wäre sehr viel sinnvoller, (ich glaube, Ruth hat das bereits vorgeschlagen)  F&A wieder in den Urzustand zu versetzen, nämlich gemäßigte, harmonische und grundsätzlich religionsfreundliche Diskussionen wieder zuzulassen, die - im Gegensatz zu der Arena dem  Bedürfnis derjenigen entgegenkommen, die ohne Rüstung, stattdessen mit guten Manieren und Höflichkeit bewaffnet, diskutieren wollen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna

Sven's Ansatz ist falsch. Gladiatoren pflegten nicht freiwillig in die Arena zu gehen, und die "Spielregeln" haben sie auch nicht selber gemacht: Am Ende entschied der Pöbel über Leben oder Tod.

Verd**** schlechtes Bild, mit dem ich hier nichts anfangen kann.

 

Corinna

 

(Geändert von Corinna um 12:10 - 17.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

>> Gladiatoren pflegten nicht freiwillig in die Arena zu gehen, und derjenige, der unterlag, war meistens tot. << (Corinna)

 

Es mag nicht jedem auffallen, aber die Zeiten ändern sich. Schon seit geraumer Zeit gehen die Gladiatoren freiwillig in die Arenen und kommen in der Regel auch lebendig wieder heraus.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von Cano am 12:15 - 17.Dezember..2002

>> Gladiatoren pflegten nicht freiwillig in die Arena zu gehen, und derjenige, der unterlag, war meistens tot. << (Corinna)

 

Es mag nicht jedem auffallen, aber die Zeiten ändern sich. Schon seit geraumer Zeit gehen die Gladiatoren freiwillig in die Arenen und kommen in der Regel auch lebendig wieder heraus.


 

Meinst Du Catcher?

Ist mir auch egal: ein blödes "Spiel" bleibt's trotzdem. Da ist mir der Fischmarkt schon lieber.

 

(Geändert von Corinna um 12:20 - 17.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Corinna am 12:08 - 17.Dezember..2002

Sven's Ansatz ist falsch. Gladiatoren pflegten nicht freiwillig in die Arena zu gehen, und die "Spielregeln" haben sie auch nicht selber gemacht: Am Ende entschied der Pöbel über Leben oder Tod.

Verd**** schlechtes Bild, mit dem ich hier nichts anfangen kann.

 

Corinna

 

(Geändert von Corinna um 12:10 - 17.Dezember..2002)


 

Kannst Du wenigstens etwas mit dem Rest anfangen?  Unter der Annahme, daß wir es mit kontemporären Gladiatoren zu tun haben?

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna

Nöö, Lissie. Ich schaue den Rettungsversuchen derzeit nur interessiert zu, halte sie bis jetzt aber nicht für sehr erfolgversprechend. Und mein Interesse am Überleben dieses Forums ist zur Zeit seeehr begrenzt.

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites

>> Meinst Du Catcheer? << (Corinna)

 

Nicht nur Catcher. Ich meine auch Boxer, Talkshow-Gäste, Politiker, Leistungssportler aller Art, Showbusiness-Leute usw.

 

Nichts geändert hat sich daran, daß das Volk nach wie vor neben Brot auch Spiele will. Und ein Forum, in dem man vor Langeweile umkommt, ist in meinen Augen ein scheiß Spiel (oder schreibt man: Scheißspiel?).

 

PS.: Ich antworte schneller, als Du Deine Postings editieren kannst, Corinna.

 

 

(Geändert von Cano um 12:28 - 17.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Corinna am 12:23 - 17.Dezember..2002

Und mein Interesse am Überleben dieses Forums ist zur Zeit seeehr begrenzt.

 


 

Das merkt man.  Ist Dein Interesse am Zusammenbruch des Forums genauso begrenzt? In diesem Fall würde ich nämlich dazu raten, das Forum einfach Forum sein zu lassen......

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Corinna am 12:23 - 17.Dezember..2002

Nöö, Lissie. Ich schaue den Rettungsversuchen derzeit nur interessiert zu, halte sie bis jetzt aber nicht für sehr erfolgversprechend. Und mein Interesse am Überleben dieses Forums ist zur Zeit seeehr begrenzt.

 

Corinna


Corinna, jetzt reicht es mir aber!

 

Es wäre ganz und gar Deine Sache, wenn Dich das hier nicht interessiert, aber ganz offenbar ist das ja nicht wahr. Du bist sogar so sehr daran interessiert, daß Du ununterbrochen postest - nur mit der nicht einmal teilweise verhüllten Absicht, möglichst viel Ärger zu produzieren.

 

Und das muß ich einmal ganz deutlich sagen: Du bist, was das betrifft, wirklich "gerecht". Du benimmst Dich gegenüber A&A's, "fundamentalistischen" und liberalen Katholiken gleichermaßen unanständig.

 

Dir ist das Forum nicht im mindesten "egal" - im Gegenteil. Es wäre Dir sogar ein deutlicher Dorn im Auge, wenn das hier vielleicht doch noch funktionieren könnte - es sei denn, es liefe exakt, ohne auch nur den geringsten Hauch einer Abweichung nach Deinen Vorstellungen.

 

Diese Heuchelei ist wirklich nicht zu ertragen.

 

Dich stören die Prügeleien in der "Arena"? Dann gründe Dein eigenes Forum "Fischweiber.de" und hab viel Spaß dabei. Aber schreibe Du gefälligst anderen nicht vor, wie sie sich auseinanderzusetzen haben - und wenn Du es nicht für förderlich hältst, wie die das tun (und sei es mit Holzknüppeln), dann ist es eine wirklich armselige Methode, das durch Tritte in die Weichteile beenden zu wollen.

 

Sei konsequent: wenn dich das ganze nicht interessiert, dann verschwinde!

Link to comment
Share on other sites

Danke für Deine deutlichen Worte, Sven!

 

Ich habe mich bislang zurückgehalten, weil ich Corinna früher einmal sehr geschätzt habe.

Link to comment
Share on other sites

Liebe lissie,

 

den Vorschlag, F&A in dieser Form wieder zu einer Diskussionsplattform zu machen - nur eben mit dem angesprochenen Akzent - halte ich für sehr sinnvoll.

 

Dazu wäre es erforderlich, die Moderationskriterien flexibler zu gestalten, stärker inhaltlich und weniger formal zu formulieren. Das macht die Entscheidungen der Moderatoren natürlich weniger eindeutig, aber diese Verantwortung könnte man auch dadurch auffangen, daß wenn immer möglich vor moderierenden Eingriffen mehrere Mods sich absprechen sollten (idealerweise "fraktionsübergreifend" ). Es sind doch so viele regelmäßig "online", daß das auch hinreichend schnell möglich sein sollte.

 

Und wenn es mal Ärger gibt: dann haben wir ja immer noch die "Katakomben", in denen das diskutiert werden kann. Und es stünde einem Moderator sicher gut zu Gesicht, wenn er sich dann auch überzeugen lassen kann, eine Maßnahme mal auch rückgängig zu machen - wenn er kritisiert und nicht nur beschimpft wird.

Link to comment
Share on other sites

Pedrino, wenn Du mir nicht danken, sondern Dich selber ab und zu etwas mäßigen würdest, wäre mir das sehr viel lieber...

Link to comment
Share on other sites


Zitat von sstemmildt am 12:56 - 17.Dezember..2002

Pedrino, wenn Du mir nicht danken, sondern Dich selber ab und zu etwas mäßigen würdest, wäre mir das sehr viel lieber...

 

Lieber Sven,

 

das erste habe ich ja bereits getan, um das zweite bemühe ich mich.

 

Hierzu bemerke ich aber, dass ich bezüglich der Bestrebungen von Martin sehr sensible Empfindungen habe. Ich möchte ja nicht von mir behaupten, das ich das Gras wachsen höre. Wenn sich aber die Grashöhe sichtlich verändert (durch die Beiträge von Martin), dann mache ich das auch deutlich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

dies ist in meinen Augen der bisher beste Thread zum Thema. Vielen Dank insbesondere an lissie und Sven.

Mir liegt sehr viel an dem Forum und ich möchte weder ein 'Alles ist Erlaubt'-Forum noch ein Antiseptisch-Weltanschaulich-Reines Forum.

Auch wenn Entgleisungen menschlich verständlich sind, möchte ich wieder an die guten Sitten appelieren und zu einer Haltung auffordern, dem Anderen nicht gleich Böses zu unterstellen (etwa Arroganz, Missionierungsversuche, Verleumdung der Kirche...) usw. Leider muss man aber eine solche Haltung viel zu oft hier feststellen.

 

viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 12:47 - 17.Dezember..2002

Danke für Deine deutlichen Worte, Sven!

 

Ich habe mich bislang zurückgehalten, weil ich Corinna früher einmal sehr geschätzt habe.

 


 

Ich auch.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von sstemmildt am 12:44 - 17.Dezember..2002

Dich stören die Prügeleien in der "Arena"? Dann gründe Dein eigenes Forum "Fischweiber.de" und hab viel Spaß dabei. Aber schreibe Du gefälligst anderen nicht vor, wie sie sich auseinanderzusetzen haben - und wenn Du es nicht für förderlich hältst, wie die das tun (und sei es mit Holzknüppeln), dann ist es eine wirklich armselige Methode, das durch Tritte in die Weichteile beenden zu wollen.

Sei konsequent: wenn dich das ganze nicht interessiert,
dann verschwinde!


 

Sven, es wird Dich sicher nicht überraschen, dass ich Deiner freundlichen Aufforderung zu "verschwinden" nicht Rechnung trage. Im Augenblick finde ich nämlich Deine Selbstvorstellung recht erheiternd: Dass DU als schwergerüsteter Gottes-Krieger für "uns" in die Arena ziehst und Dich prügelst, während wir brav auf Dein Geheiss hin im Hasenstall hocken bleiben und Dich bewundern. Gestatte, dass ich lächele...

 

Ich habe jedenfalls kein Interesse am Weiterbestehen eines Forums, das sich katholisch nennt und als hervorstechendstes Merkmal eine Gratisspielwiese für eine bestimmte Art von A&A bereithält bzw. alles daran zu setzen gewillt ist, eine solche Gratisspielwiese aufrecht zu erhalten.

 

Und bis es mir genehm ist, der freundlichen Aufforderung von Sven Folge zu leisten, werde ich mir von ihm den Mund nicht verbieten lassen.

 

Corinna

 

 

(Geändert von Corinna um 14:11 - 17.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Gedanke: Die Arena hatte - auch im Hinblick auf ihre "historische" Entwicklung -  durch die Schaffung eines Raumes für  "aggressivere" (ich meine das jetzt im positiven Sinne, nicht gleichbedeutend mit "destruktiv" oder "böswillig", sondern mit "herausfordernd" und  "provokativ" ) Diskussionsstile,  auch die Funktion eines Ventils.

 

Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich habe mich des öfteren dabei ertappt, daß ich - besonders zu Zeiten, wenn das KEINER von mir verlangt hätte - freiwillig und ohne mich dabei besonders eingeschränkt zu fühlen, auf bestimmte vielleicht ironische, spöttische (auf jeden Fall aber für die Diskussion überflüssige) Anmerkungen zu verzichten. (Bevor die Arena da war, hätte ich weniger Bereitschaft dafür verspürt ). Das mag mir nicht immer gelungen sein, aber oft - auch wenn diese Fälle logischerweise keiner nachlesen konnte, sie also untergegangen sind.

 

Es ist ein altbekanntes Prinzip: Druck erzeugt Gegendruck. Wenn hier die Forderungen nach einem allzu abgeflachten, allzu manierlichen und dadurch mitunter auch allzu witzlosen Diskussionsstil überhand nehmen, kann es nicht ausbleiben, daß manch einer versucht, diese formalen Einschränkungen durch andere Mittel wieder auszugleichen. Man kann auch im höflichsten Tonfall dem anderen zu verstehen geben, daß man ihn aufgrund seiner Weltanschauung für den letzten Dreck hält. (Und spätestens, sobald das der Fall ist, wird es wieder knallen.) Da ist mir manchmal ein ehrlicher, radikaler, nicht-heuchlerischer und vor allem weder taktisch noch intrigant vorgehender Robert Ketelhohn lieber. (Auch wenn er leider die Ehrlichkeit nur für sich und seine Glaubensbrüder in Anspruch nimmt).

Link to comment
Share on other sites

Ich unterstütze den Vorschlag, F&A inhaltlich stärker zu öffnen und die Moderation etwas moderater ;-) zu gestalten.

Link to comment
Share on other sites

Nein, Corinna, es wundert mich wirklich nicht - es ist eine recht oft zu sehende Verhaltensweise, daß einer, der nicht selber mitmachen kann oder will, alles daran setzt, den anderen auch möglichst zu vermiesen, was sie tun.

 

Allerdings sieht man das bei Menschen im Alter über 10 Jahren seltener.

 

Aber es sind ja gar nicht allein die A&A's, die dich nerven, Corinna. Du keifst ja ebenso auf Robert, Erich, jolie und andere ein. In Wahrheit willst Du doch nur eines:

 

Ein Forum, in dem lediglich Deine ganz spezielle Art von Katholischsein, Deine ganz spezielle Interpretation des Glaubens, auf Deine ganz spezielle Weise verbreitet wird.

 

Corinna, gegen Dich ist das Opus Dei eine Versammlung von wachsweichen, luschigliberalen Kuschelchristen.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Lissie,

 

da hast Du schon recht, aber ich weiß nicht recht, wohin diese Überlegung führt. Denn umgekehrt kann mäßigendes Eingreifen - wenn es nicht zu oberlehrerhaft geschieht (ja, ich weiß...) - ja durchaus helfen.

 

Aber ab und zu sollte auch die Mäßigung ihre Mäßigung erfahren, das stimmt schon... ;)

Link to comment
Share on other sites

Liebe Corinna,

 

ich befürchte schon, dass du dich vielleicht etwas zu sehr auf einige Teilnehmer »eingeschossen« hast, in letzter Zeit  – und das es deinen Postings nicht so gut tat.

 

Ist ja oft ganz hilfreich, sich bewusst zu machen, dass ein öffentliches Forum von einem – wenn auch kleinen – Publikum eingesehen und gelesen wird, und dass es keineswegs nur Volker, Claudia oder Norbert sind, mit denen du Dialoge führst. Für mich war es hilfreich, zu wissen, dass ich mich nicht ausschließlich an die betreffenden Dialogpartner wende.

 

Ich nehme mal als Beispiel Volker. Ich schätze Volkers Beiträge sehr, es ist durchaus richtig, dass ich ihm in vielen Bereichen nicht das Wasser reichen kann, ich stelle mich seinen Anfragen in der stillen Kammer, kann aber nur sehr vereinzelt darauf eingehen – vor allem aus Zeitgründen nicht. Ich meine, er triumphiert oft viel zu früh … und müsste das eigentlich auch selber wissen.

 

Also … lasse ich es stehen. Warum soll ich ihm ein »Iss aber alles ganz anders« hinterherheulen? Die Alternative zum atheistischen ceterum censeo des »Und da seht ihr wieder einmal, dass es Gott nicht geben kann!« wäre doch nur ein »Möge GOtt uns allen gnädig seyn!« Und das will ich nicht … aus vielerley Gründen.

 

Obwohl ich in den letzten beiden Wochen einige Ausnahmen gemacht habe, tut mir der temporäre Rückzug aus dem Forum gut. Ich bin recht froh, dass ich nicht in das Hauen und Stechen um die rechte Forenkultur geraten bin – und warte ab, bis sich die Wogen legen. Vielleicht – wäre das ja auch was für dich? Einfach mal Gas runter und entspannen …

 

P.S.: Ich halte deinen Vorschlag für bedenkenswert, Lissie. Aber wer hört schon auf blaue Dogen?

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von Echo Romeo am 15:17 - ich befürchte schon, dass du dich vielleicht etwas zu sehr auf einige Teilnehmer »eingeschossen« hast, in letzter Zeit  – und das es deinen Postings nicht so gut tat.


 

Ich habe mich nicht auf einzelne Teilnehmer eingeschossen, sondern reagiere auf vielfältige Beleidungen, die nun zufälligerweise (???) gehäuft von bestimmten Teilnehmern kommen. Und deswegen stehe ich weiter dazu: Ein katholisches Forum hat es nicht nötig, einen Bolzplatz für eine bestimmte A&A-Fraktion zu unterhalten, vor allem dann, wenn es diese Bolzplätze ja schon in der "Nachbarschaft" gibt. Dort allerdings sind die Katholiken rar, wie die des öfteren zu beobachtende Suche nach solchen nahelegt.

 

 

 

PS: Du irrst Dich, wenn Du meinst, dass ich mit "Vollgas" fahren würde. Ich brauch' das Gas nicht wegzunehmen...

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Corinna am 15:26 - 17.Dezember..2002

Ich habe mich nicht auf einzelne Teilnehmer eingeschossen, sondern reagiere auf vielfältige Beleidungen, die nun zufälligerweise (???) gehäuft von bestimmten Teilnehmern kommen.

 

Corinna ich glaube langsam das Du nicht immer weisst wie Du oder Deine Kommentare auf andere wirken!  

Auch ich habe mich schon sehr von dir angegriffen gefühlt!

 

Dies ist keine Angriff, sondern soll als Spiegel zu sehen sein!

 

Liebe Grüße

 

Norbert

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...