Jump to content

Dinge die ich nie Erleben möchte


Frank
 Share

Recommended Posts

Wir haben den Supertags-Threat, den Scheisstags-Threat, den Schrei-Thread... Hier ist quasi die Synthese daraus.

Es geht um Geschehnisse, die vorstellbar sind, aber die man nach möglichkeit nicht erleben möchte, weil sie einen zum Schreien bringen und aus einem Super-Tag einen Scheisstag machen.

 

Das hier ist soetwas, zumindest für mich: [bericht]

 

In Hessen hat heute ein Altenheim gebrannt. Wie da zu reagieren ist, darüber denkt jeder, im Team anders. "da wos brennt gehn ma net rein, das ist Sache der Feuerwehr, wir evakuieren die anderen Bereiche" sagen die einen (zum Beisspiel ich) andere sagen "Ja aber ich kann meine Bewohner doch nicht verbrennen lassen" Gibt es dafür Pläne in der SChublade meines Chefs? Bestimmt! Nur keine Ahnung was da drin steht.

Eine Übung wäre da hilfreich. Nur wenn ich das versuche anzuregen stellt sich meine Chef taub.

 

Konsequenz: Ich möchte sowas nie nie nie niemals erleben

Link to comment
Share on other sites

Wir haben den Supertags-Threat, den Scheisstags-Threat, den Schrei-Thread... Hier ist quasi die Synthese daraus.

Es geht um Geschehnisse, die vorstellbar sind, aber die man nach möglichkeit nicht erleben möchte, weil sie einen zum Schreien bringen und aus einem Super-Tag einen Scheisstag machen.

 

Das hier ist soetwas, zumindest für mich: [bericht]

 

In Hessen hat heute ein Altenheim gebrannt. Wie da zu reagieren ist, darüber denkt jeder, im Team anders. "da wos brennt gehn ma net rein, das ist Sache der Feuerwehr, wir evakuieren die anderen Bereiche" sagen die einen (zum Beisspiel ich) andere sagen "Ja aber ich kann meine Bewohner doch nicht verbrennen lassen" Gibt es dafür Pläne in der SChublade meines Chefs? Bestimmt! Nur keine Ahnung was da drin steht.

Eine Übung wäre da hilfreich. Nur wenn ich das versuche anzuregen stellt sich meine Chef taub.

 

Konsequenz: Ich möchte sowas nie nie nie niemals erleben

Eine Übung? Ich mache jedes Jahr mehrere Übungen und bin weder bei der FreiFeu, THW oder DLRG. Gute Übungen machen dich selbstsicher aber auch demütig. Und: ich habe schon Ärzte kotzen sehen, sogar vor der Apotheke ... oder wie ging der Spruch noch mal?

P.S. Keine Ahnung was ich nie erleben möchte. Alles war bisher OK. Es gibt halt nur Sachen, die sollten kein zweites mal sein.

Link to comment
Share on other sites

Welches Anliegen haben diese Femen-Aktivistinnen?

 

Nachtrag: Gegoogelt: sie treten für Frauenrechte ein. Es gibt sogar einen Artikel in der Wiki. Ob sich Hugh Hefner schon um die Ehrenmitgliedschaft beworben hat?

 

Mein Avatar ist übrigens kein Protest gegen etwas, nur Freude an der Natur und einer eleganten Fußstellung.

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

- heute Morgen im Kölner Dom !

 

 

Sowas möchte ich nicht erleben.

Ich habe kein Verständnis für diese Aktion, Nullkommanix. Es geht mir nicht um den Kardinal, sondern um die Gemeinde, deren Gottesdienst missbraucht und gestört wurde.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

- heute Morgen im Kölner Dom !

 

 

Sowas möchte ich nicht erleben.

Ich habe kein Verständnis für diese Aktion, Nullkommanix. Es geht mir nicht um den Kardinal, sondern um die Gemeinde, deren Gottesdienst missbraucht und gestört wurde.

 

Definitiv nicht missbraucht ... die Kirchenmitglieder sind an der Situation genau so schuld, wie der Klerus, da hat es nicht die verkehrten "getroffen" ...

Link to comment
Share on other sites

Definitiv nicht missbraucht ... die Kirchenmitglieder sind an der Situation genau so schuld, wie der Klerus, da hat es nicht die verkehrten "getroffen" ...

 

Unabhängig von der Art der Veranstaltung, ob es sich um eine religiöse, sportliche, politische oder sonstwie geartete handelt, ist doch eine Störung eine Frechheit.

 

Nicht umsonst werden auch Flitzer und Flitzerinnen immer wieder von Sportplätzen geholt und wohl auch bestraft.

Link to comment
Share on other sites

Definitiv nicht missbraucht ... die Kirchenmitglieder sind an der Situation genau so schuld, wie der Klerus, da hat es nicht die verkehrten "getroffen" ...

 

Unabhängig von der Art der Veranstaltung, ob es sich um eine religiöse, sportliche, politische oder sonstwie geartete handelt, ist doch eine Störung eine Frechheit.

 

Nicht umsonst werden auch Flitzer und Flitzerinnen immer wieder von Sportplätzen geholt und wohl auch bestraft.

 

JEDER Protest ist für den, gegen den protestiert wird (oder der für den Umstand, gegen den demonstriert wird, verantwortlich ist) eine "Frechheit", das ist unerheblich ...

 

Und bei unseren Konzerten gibt es des öfteren "FlitzerInnen", wo ist das Problem ? (Ok, letztes Mal mussten wir die Security-Leute anscheißen, weil sie die Flitzer rauswerfen wollten ... das geht nun gar nicht.)

Link to comment
Share on other sites

"Dinge die ich nie erleben möchte": z.B. nackte Frauen auf einem Altar im Kölner Dom. :lol:

 

PS: Auch nackte Männer würde ich dort nicht gerne sehen. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

"Dinge die ich nie erleben möchte": z.B. nackte Frauen auf einem Altar im Kölner Dom.

Das sieht Herr Putin auch so!

 

Ich sagte weiter in meinem posting:

"PS: Auch nackte Männer würde ich dort nicht gerne sehen."

 

Können wir also davon ausgehen, dass Herr Putin nicht schwul ist, aber auch keine nackten Mädchen in einer Kirche sehen möchte? :unsure:

Link to comment
Share on other sites

"Dinge die ich nie erleben möchte": z.B. nackte Frauen auf einem Altar im Kölner Dom.

Das sieht Herr Putin auch so!

 

Ich sagte weiter in meinem posting:

"PS: Auch nackte Männer würde ich dort nicht gerne sehen."

 

Können wir also davon ausgehen, dass Herr Putin nicht schwul ist, aber auch keine nackten Mädchen in einer Kirche sehen möchte? :unsure:

 

Unwahrscheinlich ... Putin dürfte ungefähr so gläubig sein, wie der Großteil unserer Regierung ... oberflächlich, wahlkampftechnisch, strategisch

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Unwahrscheinlich ... Putin dürfte ungefähr so gläubig sein, wie der Großteil unserer Regierung ... oberflächlich, wahlkampftechnisch, strategisch

„Religion gilt dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch und dem Herrschenden als nützlich“

(Seneca)

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

- heute Morgen im Kölner Dom !

 

 

Sowas möchte ich nicht erleben.

 

ich schon.

 

tschuldigung. thread hochgepustet.

Link to comment
Share on other sites

... dass mich ein Arzt nach einem Test persönlich anruft

Link to comment
Share on other sites

„Religion gilt dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch und dem Herrschenden als nützlich“

(Seneca)

Wirklich Seneca?

 

"Religion gilt dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch und dem Herrschenden als nützlich." - zitiert in What Great Men Think About Religion, S. 342, Ira D. Cardiff, New York: Arno Press, 1972 (© 1945), ISBN 0-405-03625-6 - Originalquellen Senecas hierzu jedoch weithin nicht gesichert.
Link to comment
Share on other sites

... Originalquellen Senecas hierzu jedoch weithin nicht gesichert.

Ja, das ist auch mein Kenntnisstand. Entweder ist es also von Seneca, oder von jemand anderem. Nur von Marcellinus ist es nicht. :)

Link to comment
Share on other sites

... Originalquellen Senecas hierzu jedoch weithin nicht gesichert.

Ja, das ist auch mein Kenntnisstand. Entweder ist es also von Seneca, oder von jemand anderem. Nur von Marcellinus ist es nicht. :)

 

Na ja, wenn schon so ein "ungesichertes" Zitat, warum dann nicht wenigstens ein quellenmäßig gesichertes, um besser einschätzen zu können, ob oder wie Seneca überhaupt so etwas gemeint haben sollte?

 

Ich sage dir, Lucilius: in uns wohnt ein heiliger Geist, ein Beobachter und Wächter alles Guten und Bösen an uns. Dieser behandelt uns so, wie wir ihn behandelt haben. Niemand aber ist ein guter Mensch ohne Gott.

 

 

(Aus der von Wunibald verlinkten Seite. Im Original: Ita dico, Lucili: sacer intra nos spiritus sedet, malorum bonorumque nostrorum observator et custos; hic prout a nobis tractatus est, ita nos ipse tractat. Bonus vero vir sine deo nemo est.)

Link to comment
Share on other sites

Na ja, wenn schon so ein "ungesichertes" Zitat, warum dann nicht wenigstens ein quellenmäßig gesichertes, um besser einschätzen zu können, ob oder wie Seneca überhaupt so etwas gemeint haben sollte?

Ich sage dir, Lucilius: in uns wohnt ein heiliger Geist, ein Beobachter und Wächter alles Guten und Bösen an uns. Dieser behandelt uns so, wie wir ihn behandelt haben. Niemand aber ist ein guter Mensch ohne Gott.

Ja, paßt sehr gut, die Geringschätzung von Religion. Dazu aus dem gleichen 41. Brief:

 

"Du brauchst deine Hände nicht zum Himmel zu erheben, brauchst auch dem Tempelhüter kein gutes Wort zu geben, daß er uns an das Ohr des Götterbildes herankommen lasse, als könne uns so in höherem Maße Erhörung zuteil werden: Gott ist dir nahe, er ist bei dir, er ist in dir. [...] in einem jeden sittlich hochstehenden Menschen wohnt ein Gott, doch welcher, ist nicht gewiß."

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...