Jump to content

Royal Rangers


Laurentina
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe so gar keine Ahnung ob das hier irgendwie hinpasst...

 

Die Royal Rangers sind eine Pfadfinderorganisation. Von freikirlchen Gemeinden.

 

Ich habe jetzt stundenlang im Netz geschaut ob ich brauchbare Informationen finde.

Entweder handelt es sich um Infos der Freikirchen, oder um Kritik an die Pfingstgemeinden.

 

Hat sich von euch vielleicht schon mal jemand mit den RR befasst?

 

Hier im Ort ist eine Gruppe, meine Kinder hätten Interesse aber ich bin da sehr kritisch und weiß nicht ob es berechtigt ist, diese Haltung zu haben.

 

LG Laurentina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Laurentina,

 

meine Kinder waren in einer ähnlichen Jugendgruppe und ich habe es nicht als Problem angesehen, dass manche Leiter eher konservativ freikirchliche Einstellungen haben.

Kinder kümmern sich herzlich wenig um Theologie, die Action ist wichtiger.

Da sie immer noch Kontakte mit ihren damaligen Freunde von dort pflegen muss es wohl emotional positiv gewesen sein.

Meine Meinung: einfach ausprobieren. Ausser Du kannst es nicht verantworten das deine Kinder mit Freikirchlern Kontakt haben.

 

LG Peter

Link to comment
Share on other sites

Hat sich von euch vielleicht schon mal jemand mit den RR befasst?

 

Ich habe ja einen freikirchlichen Hintergrund und habe mal kurz nach den RR und nach deren Dachverband gegoogelt.

 

So wie es ausschaut, sind sie in Deutschland eine Untergliederung der Jugendarbeit des Bundesverbandes Freier Pfingstgemeinden. In den USA, wo sie gegründet wurden, gehören sie zum pfingstkirchlichen Bund "Assemblies of God". Sie haben im gesamten Bundesgebiet den Status eines anerkannten Trägers der Freien Jugendhilfe. Sie sind im Forum Christlicher Pfadfinder organisiert, da ist auch der recht große und aktive Pfadfinderverband der Baptisten drin und auch zwei methodistische Pfadfindergruppen.

 

Ich würde da keine Bedenken haben. Die dahinter stehenden Gruppen neigen nicht dazu, "spinnert" zu werden, die Kirchen, die dahinter stehen, sind bodenständige, große Gemeindeverbände, die bisher allesamt nicht problematisch aufgefallen sind.

 

Hier im Ort ist eine Gruppe, meine Kinder hätten Interesse aber ich bin da sehr kritisch und weiß nicht ob es berechtigt ist, diese Haltung zu haben.

 

Na gut, das sind keine Katholiken. Wenn Du das meinst. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich übermäßig arg konfessionell verhalten.

 

Meine persönliche Auffassung: Ich habe mich ja mehr oder weniger im Ärger aus der freikirchlichen Welt verabschiedet. Aber würden meine Kinder dorthin gehen wollen, würde ich sie nicht daran hindern.

 

Du kannst Dir ja hier und da mal Dir von Deinen Kiddies erzählen lassen.

 

Ansonsten würde ich Peter 1 zustimmen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Laurentina,

 

meine Kinder waren bei den Royal Ranger und sie haben die Zeit dort sehr genossen.

Wie Peter 1 schon sagte, theologische Feinheiten spielen für die Kinder keine Rolle, Spielen und Gemeinschaft stehen im Vordergrund.

 

Mein Sohn mußte sich zwar dafür rechtfertigen, dass er sich nicht (nochmal) taufen lassen wollte, da die Kindstaufe dort nicht wirklich zählt; aber als er seine Firmung als "bewußte Entscheidung für Jesus" anführte, war diesbezüglich dann Ruhe.

 

Solange Du mit Deinen Kindern im Gespräch bleibst, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen.

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...