Jump to content

Was hörst, siehst, machst du?


josephine
 Share

Recommended Posts

Seltsam, ich kann in dem gleichnamigen Thread nichts posten.

 

Also dann hier...

 

 

Lucy Schwartz Feeling of Being

 

https://www.youtube.com/watch?v=c-PP61fSNSg&list=FLvoqCqHn0tsp9_PPqztQ3ww&index=1

 

Ich weiß nicht, wo ichs sonst unterbringen soll, zumal es weltbekannt ist und ich nicht genug davon kriegen kann:

 

Hälfte des Lebens

Mit gelben Birnen hänget
Und voll mit wilden Rosen
Das Land in den See,
Ihr holden Schwäne,
Und trunken von Küssen
Tunkt ihr das Haupt
Ins heilignüchterne Wasser.

Weh mir, wo nehm’ ich, wenn
Es Winter ist, die Blumen, und wo
Den Sonnenschein,
Und Schatten der Erde?
Die Mauern stehn
Sprachlos und kalt, im Winde
Klirren die Fahnen.

 

 

Friedrich Hölderlin (1804)
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Ich meditiere bisweilen über diese zwei Sprüche:

 

Wilhelm Busch: Schön ist es auch anderswo, und hier bin ich sowieso.

Goethe: Wozu in die Ferne schweifen, sieh, das Gute ist so nah.

Link to comment
Share on other sites

Gallowglas

Ich hör mir grad ein paar StandUp Shows von Chris Rock, Amy Schumer und Lewis Black an und arbeite nebenbei an 3 Designprojekten, welche ich dieses WE noch fertigstellen möchte.

(Morgen sind 2 Fotoshootings, da komm ich eh zu sonst nix, also is heute Nacht arbeiten angesagt B)

Link to comment
Share on other sites

Ich hör mir grad ein paar StandUp Shows von Chris Rock, Amy Schumer und Lewis Black an und arbeite nebenbei an 3 Designprojekten, welche ich dieses WE noch fertigstellen möchte.

(Morgen sind 2 Fotoshootings, da komm ich eh zu sonst nix, also is heute Nacht arbeiten angesagt B)

Und? Hats geklappt?

Link to comment
Share on other sites

voller stolz wollte ich melden dass ich meinen kleinen hund soweit dressiert habe die vögel von meinem botanischen experiment, also dem himbeerstrauch, durch aggressives gekläffe zu vertreiben. wir haben den vögeln extra die kirschen gelassen, aber nö, himbeeren schmecken wohl besser.

 

teil 1 funzte auch, die vögel schwirrten ab. teil 2 leider nicht so, die kleine tibby-tabby frisst jetzt die himbeeren selbst. plus die heidelbeeren, maulbeeren, unübersetzbaren kanadischen beeren und allen hybriden dazwischen . es bleibt mir wohl nix anderes übrig als mein projekt auszuweiten auf eine sozialdarwinistische variante - warum fressen hunde beeren? und nicht umgekehrt? und warum entwickeln moskitos keine schwimmfüsse? oder warum verdunsten fettzellen nicht bei über 30 grad? leider hat man meine idee, fett durch abfrieren zu verlieren, schon vermarktet, bevor ich selbst dazukam. fühle mich zz etwas wie Alfred Russel Wallace.

Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller

Dein Hund frisst Beeren? Wir haben eine Katze, seit einem Jahr, die ziemlich gut die Fruchtbäume vor Wühlmäusen (gopher) schützt. Leider waren wir eine Woche in Urlaub, und währenddessen hat irgendeine Sorte Tier den größten Teil unserer Äpfel geklaut. Da sie restlos verschwunden sind, vermuten wir mal, dass es Eichhörnchen (squirrel) waren. Direkt nach dem Urlaub haben wir jetzt alle Apfelbäume in Vogel-Schutz-Netz eingewickelt, dass hält hoffentlich auch die Eichhörnchen ab. Und gegen Eichhörnchen kann die Katze nichts ausrichten: erstens sind sie zu gross, zweitens sitzen die oben im Baum, und sie sitzt unten.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus

Immerhin kannst du dir sicher sein, dass die Katze weder die Beeren noch die Äpfel frisst. Habe mal versucht, unseren Kater zur Schneckenjagt zu erziehen. Es scheiterte schon daran, dass er die Schnecken nicht wahrzunehmen schien.

Link to comment
Share on other sites

Hören: Hocico - the day the world stopped

Sehen: Monitor mit Filmanzeige & Home-Entertainment

Machen: s.o.

Link to comment
Share on other sites

voller stolz wollte ich melden dass ich meinen kleinen hund soweit dressiert habe die vögel von meinem botanischen experiment, also dem himbeerstrauch, durch aggressives gekläffe zu vertreiben. wir haben den vögeln extra die kirschen gelassen, aber nö, himbeeren schmecken wohl besser.teil 1 funzte auch, die vögel schwirrten ab. teil 2 leider nicht so, die kleine tibby-tabby frisst jetzt die himbeeren selbst. plus die heidelbeeren, maulbeeren, unübersetzbaren kanadischen beeren und allen hybriden dazwischen . es bleibt mir wohl nix anderes übrig als mein projekt auszuweiten auf eine sozialdarwinistische variante - warum fressen hunde beeren? und nicht umgekehrt? und warum entwickeln moskitos keine schwimmfüsse? oder warum verdunsten fettzellen nicht bei über 30 grad? leider hat man meine idee, fett durch abfrieren zu verlieren, schon vermarktet, bevor ich selbst dazukam. fühle mich zz etwas wie Alfred Russel Wallace.

Ein paar Fragen kann ich gerne beantworten. Hunde sind keine reinen Fleischfresser. Wölfe ernähren sich in den Sommermonaten zu 80% pflanzlich. Beeren sind im Prinzip Vegtarier und fressen keine Hunde. Moskitos hatten einst Schwimmfüsse wurden aber zu leicht als Beute erkannt. Der Rest dürfte Dir klar sein. Mit Fettzellen meinst Du vermutlich Körperfett, weshalb mein Vorschlag das Fett cross zu braten (Grill) wohl daneben geht ...

Was die Vermarktung betrifft bin ich auch gestraft aber das ist eine andere Geschichte ...

Link to comment
Share on other sites

Dein Hund frisst Beeren? Wir haben eine Katze, seit einem Jahr, die ziemlich gut die Fruchtbäume vor Wühlmäusen (gopher) schützt. Leider waren wir eine Woche in Urlaub, und währenddessen hat irgendeine Sorte Tier den größten Teil unserer Äpfel geklaut. Da sie restlos verschwunden sind, vermuten wir mal, dass es Eichhörnchen (squirrel) waren. Direkt nach dem Urlaub haben wir jetzt alle Apfelbäume in Vogel-Schutz-Netz eingewickelt, dass hält hoffentlich auch die Eichhörnchen ab. Und gegen Eichhörnchen kann die Katze nichts ausrichten: erstens sind sie zu gross, zweitens sitzen die oben im Baum, und sie sitzt unten.

jo der frisst praktisch alles ausser salat und broccoli. ist aber auch normal (siehe Teofilos). ich denke auch das mit den äpfeln waren die squirrels. eine echte plage hier. vor kurzem fand ich unseren blumentopf im garten völlig durchgewühlt, und ein halb-gegessener apfel drin. ich hätte echt lust, den blumentopf zu verminen, :evil: denn die kommen zurück und wollen weiter futtern. keine ahnung wo sie den apfel fanden um diese jahreszeit.
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller

keine ahnung wo sie den apfel fanden um diese jahreszeit.

Mexiko? Ich fürchte, die Eichhörnchen haben geheime Schmuggel-Netzwerke.
Link to comment
Share on other sites

https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/armes-reiches-deutschland-104.html

 

"Die "Mitte" der Gesellschaft fürchtet den sozialen Abstieg. Trotz anhaltend hohem Wirtschaftswachstum nähern sich immer mehr Menschen mit ihrem Einkommen der Armutsgrenze.

Wie die sechsköpfige Familie E. aus Niedersachsen. Sie hat sich über die Jahre einen bescheidenen Wohlstand aufgebaut. Doch die Fixkosten nahmen mit jedem Kind zu. Jetzt bleibt am Ende des Monats häufig nicht genug übrig, um Lebensmittel einzukaufen(...)"

Link to comment
Share on other sites

Auch passend dazu:

 

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/tag-sieben/video-wie-solidarisch-ist-deutschland-100.html (wirklich richtig gute(!) Doku zu diesem Thema und nö, sonstwie Rot/Grün traue ich noch weniger über den Weg)

 

"Wie solidarisch ist Deutschland?

Die Kluft zwischen denen, die sehr viel haben und jenen, die mit wenig oder sehr wenig auskommen müssen, ist heute besonders groß. Was ist passiert? Wo bleibt die Beteiligung der Reichen und Superreichen?"

 

 

Und: "Armes reiches Deutschland

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland gilt als arm oder armutsgefährdet. Mit am stärksten betroffen sind Kinder Alleinerziehender. Doch wie sieht das Leben und der Alltag dieser Kinder aus?" https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/armes-reiches-deutschland-100.html

Dies sind keine Randerscheinungen mehr, sondern selbst hin zur Mittelschicht(sicherlich nicht nur, aber insbesondere bzgl. Familien dieser), passt nur noch eine hauchdünne Eihaut dazwischen.

Edited by josephine
Link to comment
Share on other sites

Auch passend dazu:

 

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/tag-sieben/video-wie-solidarisch-ist-deutschland-100.html (wirklich richtig gute(!) Doku zu diesem Thema und nö, sonstwie Rot/Grün traue ich noch weniger über den Weg)

 

"Wie solidarisch ist Deutschland?

Die Kluft zwischen denen, die sehr viel haben und jenen, die mit wenig oder sehr wenig auskommen müssen, ist heute besonders groß. Was ist passiert? Wo bleibt die Beteiligung der Reichen und Superreichen?"

 

Und: "Armes reiches Deutschland

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland gilt als arm oder armutsgefährdet. Mit am stärksten betroffen sind Kinder Alleinerziehender. Doch wie sieht das Leben und der Alltag dieser Kinder aus?" https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/armes-reiches-deutschland-100.html

Dies sind keine Randerscheinungen mehr, sondern selbst hin zur Mittelschicht(sicherlich nicht nur, aber insbesondere bzgl. Familien dieser), passt nur noch eine hauchdünne Eihaut dazwischen.

Tja, wie heißt es so richtig : jedes Volk hat die Regierung, die es verdient ...

Es geht uns immer noch viel zu gut, um wirklich etwas ändern zu wollen.

Ich bin mittlerweile auch immer öfter versucht, mich einfach zurück zu lehnen und mich der allgemeinen Meinung anzuschließen : Scheiß auf die Anderen, solangs mir gut geht ...

 

Alles andere ist offensichtlich nicht erwünscht, wie deine Anmerkungen zum 1. Link zeigt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...