Jump to content

Warum ist Schmidberger kein Bischof?


narziss
 Share

Recommended Posts

Natürlich ist Franz Schmidberger kein regulärer Bischof der rkK. Aber wie ich weiß, war er Lefebvres Nachfolger als Leiter der Piusbruderschaft, bis der dann von Fellay abgelöst wurde.
Wenn er also zu den obersten Piusbrüdern gehört, warum war er dann nie ein (FSSPX)-Bischof?

Link to comment
Share on other sites

Soweit ich weiß, wollte Lefebvre eine Trennung der geistlichen (Bischöfe) von der "Vereins"-Führung (oder wie man das nennen soll)

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Lefebvre ist ja auch schon lange nicht mehr da

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

warum war er dann nie ein (FSSPX)-Bischof?

 

Bischof ist kein Job, den man ergreift, um ihn einige Zeit auszuüben und dann zugunsten einer anderen Aufgabe wieder an den Nagel zu hängen. Einmal geweiht, bleiben Bischofe zu Lebzeiten Bischöfe ... "war nie" ist also schon mal nicht korrekt. Bestenfalls lautet die Frage, warum ist er's noch immer nicht ... er könnte es, theoretisch jedenfalls, ja noch werden. 1988, also vor 27 Jahren, war er halt noch nicht dran.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Schmidberger war doch nur der Chef von der deutschen FSSPX-Abteilung. Oberster Chef war - meine ich - immer ein Bischof.

Link to comment
Share on other sites

Schmidberger war doch nur der Chef von der deutschen FSSPX-Abteilung. Oberster Chef war - meine ich - immer ein Bischof.

 

Nein.

 

Auch Wikipedia weiss es: Schmidberger war 12 Jahre lang Generaloberer der FSSPX.

 

Als Generalvikar Erzbischof Lefebvres folgte er diesem von 1982 bis 1994 als zweiter Generaloberer der Piusbruderschaft. Danach war er erster Assistent des nachfolgenden Generaloberen Bischof Bernard Fellay

 

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...