Jump to content

wichtig: morgen, Sonntag, 14.02.2016, ist Valentinstag.


Petrus
 Share

Recommended Posts

meine Frau hat mir heute genehmigt, daß ich ihr schon heute einen Blumenstrauß mit den rot-gelben Tulpen, die sie so sehr mag, mitbringen durfte.

 

ich hab ihr zwei Blumensträuße mitgebracht. sie hat mich nicht geschimpft.

 

also, Leute:

 

 

morgen, Sonntag.

 

für Alle, die sich lieben.

 

:)

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Amerikanischen Sche....iß mach ich grundsätzlich nicht mit. Schlimm genug, dass so viele Menschen auf jeden Knochen reagieren, den man ihnen hinhält. Wie wenn ich irgendeine Eralubnis von irgend jemandem bräuchte, um meiner Holden meine Zuneigung zu offerieren. Da lass ich es lieber gleich. meine Holde denkt da ebenso, natürlich. :)

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

Edited by tribald
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

 

 

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

 

 

nu,

 

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienV/Valentin_von_Rom.html

 

:)

 

 

Ich erinnere mich gerade, dass es in der katholischen Gemeinde, in der ich frueher mit meiner Familie war, am Valentinstag einen speziellen Gottesdienst gab: fuer die Verliebten, oder so aehnlich, ich weiss nicht mehr genau.

 

Ansonsten finde ich es einen schoenen Brauch (muss schliesslich keiner mitmachen, der keinen Sinn darin sieht, wird ja keiner dazu gezwungen), und ja: ich habe ein kleines Geschenk gekauft, Ich bin sowieso jemand, der gern Geschenke macht. Trifft sich also gut!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

meine Frau hat mir heute genehmigt, daß ich ihr schon heute einen Blumenstrauß mit den rot-gelben Tulpen, die sie so sehr mag, mitbringen durfte.

 

ich hab ihr zwei Blumensträuße mitgebracht. sie hat mich nicht geschimpft.

 

also, Leute:

 

 

morgen, Sonntag.

 

für Alle, die sich lieben.

 

:)

 

Hast du ein Glück, sollte ich morgen mit Blumen auftauchen, dürft ich die Beine in die Hand nehmen ... :evil:

Link to comment
Share on other sites

Amerikanischen Sche....iß mach ich grundsätzlich nicht mit. Schlimm genug, dass so viele Menschen auf jeden Knochen reagieren, den man ihnen hinhält. Wie wenn ich irgendeine Eralubnis von irgend jemandem bräuchte, um meiner Holden meine Zuneigung zu offerieren. Da lass ich es lieber gleich. meine Holde denkt da ebenso, natürlich. :)

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

Für mich ist der 14. Februar ein besonderer Tag. Schon immer gewesen.

Deshalb lasse ich mir das Feiern nicht verbieten.

 

Den Valentinstag konsequent feiernd ...... Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Amerikanischen Sche....iß mach ich grundsätzlich nicht mit. Schlimm genug, dass so viele Menschen auf jeden Knochen reagieren, den man ihnen hinhält. Wie wenn ich irgendeine Eralubnis von irgend jemandem bräuchte, um meiner Holden meine Zuneigung zu offerieren. Da lass ich es lieber gleich. meine Holde denkt da ebenso, natürlich. :)

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

Sorry,, du verdrischt einen Strohmann, den es nicht gäbe wenn es dir verboten wäre an allen Tagen, im Jahr, mit Ausnahme des Valentinstages deiner Holde deine Liebe zu gestehen.

 

Nein, um in (in die Tat umgesetzte) Gedanken, Worte oder Werken seiner Holden seine Liebe zu zeigen braucht man keine Erlaubnis und auch keinen Anlass. Dafür ist jeder Tag recht. Wer das anders sieht hat was wichtiges vom Valentinstag nicht verstanden.

Wenn man meint am Valentinstag nur mit möglichst großem Geschenk aufschlagen zu müssen, dann sei schon alles in Butter wenn man sich im restlichen Jahr aufführt wie Sau auf Sofa hat man ebenfalls etwas wichtiges nicht verstanden.

 

Eine Beziehung lebt von den vielen kleinen Gesten im Alltag. Nur steckt der Teufel im Detail. Oft genug übersieht man diese Gesten vor lauter Alltag. Und oft genug unterlässt man diese Gesten vor lauter Alltag. Da wo "Alltag" eien Chiffre für "Desinteresse" ist, da ist eh nix mehr zu retten. Da wo "Alltag" der wirkliche Grund ist (und ich hoffe doch dass das in der Mehrzahl der Fall ist), da ist es gut an einem bestimmten Tag ganz bewusst eine Geste, ein Zeichen zu setzen. Um nichts anderes geht es beim Valentinstag.

Edited by Frank
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

 

 


da ist es gut an einem bestimmten Tag ganz bewusst eine Geste, ein Zeichen zu setzen. Um nichts anderes geht es beim Valentinstag.

 

So gesehen ist für mich fast jeder Tag im Jahr Valentinstag. Die Beziehung zu meiner Holden ist viel zu kostbar, um sie nur an einem Tag.....noch dazu einem im Prinzip nur aus kommerziellen Gründen eingeführten...........zu pflegen.

 

 

kommentierend....................tribald

Link to comment
Share on other sites

 

da ist es gut an einem bestimmten Tag ganz bewusst eine Geste, ein Zeichen zu setzen. Um nichts anderes geht es beim Valentinstag.

 

So gesehen ist für mich fast jeder Tag im Jahr Valentinstag. Die Beziehung zu meiner Holden ist viel zu kostbar, um sie nur an einem Tag.....noch dazu einem im Prinzip nur aus kommerziellen Gründen eingeführten...........zu pflegen.

 

 

kommentierend....................tribald

Das mit den "kommerziellen Gründen" versteh ich nicht. Der Blumenhändler/Geschenkeladen/Drogeriemarkt/Schokoladenhersteller/Schmuckhersteller verdient in jedem Fall an deiner Liebe zu deiner Holden. Ob das am 14.Februar oder 35. August ist spielt das eine Rolle?

Link to comment
Share on other sites

HEUTE IST ÜBRIGENS VALENTINSTAG

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guest Mactafledis

 

Amerikanischen Sche....iß mach ich grundsätzlich nicht mit. Schlimm genug, dass so viele Menschen auf jeden Knochen reagieren, den man ihnen hinhält. Wie wenn ich irgendeine Eralubnis von irgend jemandem bräuchte, um meiner Holden meine Zuneigung zu offerieren. Da lass ich es lieber gleich. meine Holde denkt da ebenso, natürlich. :)

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

Sorry,, du verdrischt einen Strohmann, den es nicht gäbe wenn es dir verboten wäre an allen Tagen, im Jahr, mit Ausnahme des Valentinstages deiner Holde deine Liebe zu gestehen.

 

Nein, um in (in die Tat umgesetzte) Gedanken, Worte oder Werken seiner Holden seine Liebe zu zeigen braucht man keine Erlaubnis und auch keinen Anlass. Dafür ist jeder Tag recht. Wer das anders sieht hat was wichtiges vom Valentinstag nicht verstanden.

Wenn man meint am Valentinstag nur mit möglichst großem Geschenk aufschlagen zu müssen, dann sei schon alles in Butter wenn man sich im restlichen Jahr aufführt wie Sau auf Sofa hat man ebenfalls etwas wichtiges nicht verstanden.

 

Eine Beziehung lebt von den vielen kleinen Gesten im Alltag. Nur steckt der Teufel im Detail. Oft genug übersieht man diese Gesten vor lauter Alltag. Und oft genug unterlässt man diese Gesten vor lauter Alltag. Da wo "Alltag" eien Chiffre für "Desinteresse" ist, da ist eh nix mehr zu retten. Da wo "Alltag" der wirkliche Grund ist (und ich hoffe doch dass das in der Mehrzahl der Fall ist), da ist es gut an einem bestimmten Tag ganz bewusst eine Geste, ein Zeichen zu setzen. Um nichts anderes geht es beim Valentinstag.

 

Ich halte es für möglich, dass tribald schon verstanden hat. Schau mal ins Detail:

„man“ und „seiner Holden“, schreibst Du. Aber die Holde ist Frau tribald.

Ein Wort wie eine Verneigung. Nicht eine Geste an einem Tag, sondern immer wieder.

Dem entspricht vollendet, dass tribald ihr seine Zuneigung nicht ausdrückt oder zeigt,

 

er „offeriert“. :wub:

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

 

Amerikanischen Sche....iß mach ich grundsätzlich nicht mit. Schlimm genug, dass so viele Menschen auf jeden Knochen reagieren, den man ihnen hinhält. Wie wenn ich irgendeine Eralubnis von irgend jemandem bräuchte, um meiner Holden meine Zuneigung zu offerieren. Da lass ich es lieber gleich. meine Holde denkt da ebenso, natürlich. :)

 

 

von diesen Kommerzfeiertagen absolut nichts haltend..................tribald

Sorry,, du verdrischt einen Strohmann

 

 

Natuerlich ist das ein Strohmann :-))

 

Schliesslich zwingt Tribald niemand, seiner Frau am Valentinstag etwas zu schenken, und mit Erlaubnissen hat das ganze sowieso nichts zu tun. Wenn andere Valentinstag begehen, darf ihm das gern bedeutungslos sein, es aendert nichts an der Einstellung der anderen.

 

Andere finden es schoen und richtig, das zu tun, und nur das zaehlt. Und auch dass andere den Valentinstag und seine persoenliche Bedeutung ganz anders verstehen als er.

 

Jedes Paar lebt seine Beziehung, wie es zu ihm passt, meine ich.

 

Mich interessiert nur, ob sich meine "Holde" freut ueber mein kleines Geschenk und nicht ob Tribalds Holde das gut findet oder irgendeine andere Holde von irgendjemandem auf der Welt.

 

So soll's auch sein.

 

Ich mag diese kleinen Rituale sehr.

 

Dass das ganz bewusste "Beschenken" des anderen (auch mit Worten und Taten) viel zu oft im Alltag untergeht, ist ein bekanntes Phaenomen, das ist eben so´. Da sind bestimmte "Gedenktage" gut geeignet, sich das mal wieder bewusster zu machen (wie Frank richtig schreibt).

 

Ausserdem - es macht einfach Freude!

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

 

 

Ausserdem - es macht einfach Freude!

 

 

es könnte sogar sein, daß das früher noch viel mehr Freude gemacht hat ...

 

"Das Fest der Lupercalia feierten die Römer an der im Jahr 2007 von Archäologen wieder gefundenen Grotte der Wölfin am Fuße des Palatin; die Frauen schrieben dabei ihre Namen auf Papyrusstreifen und ließen junge Männer diese Briefchen ziehen, während die nackten Jünglinge zu einem Wettlauf über den Palatin antraten. Die Christen änderten den Brauch, ..."

 

(Quelle, wie oben: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienV/Valentin_von_Rom.html )

 

ich persönlich finde es gut, daß die Christen diesen Brauch geändert haben.

 

1) bin ich kein Jüngling

2) hat es momentan draußen bei uns 4 Grad (Celsius).

 

Da ist mir das mit den Blumen doch ein bißchen lieber.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Um es mal so zu formulieren. Einige amerikanische Unterhaltungsserien suggerieren, dass es in den USA schon fast an ein verbrechen grenzt, am Vlentinstag keine Verabredung zu haben. da wird dann schon mal jemand gedatetd, an dem einem gar nichts liegt.

Ob das nun so stimmt, weiß ich nicht, wenn ja, finde ich diesen Zwang fragwürdig.

Link to comment
Share on other sites

In der muslimischen Welt scheint der Valentinstag ein subversives Element zu sein. http://www.bild.de/politik/ausland/menschenrechtskolumne/valentinstag-als-kulturkampf-44549966.bild.html

Link to comment
Share on other sites

Gibt es eigentlich auch einen Tag wo man garantiert 16h Schlaf bekommt wenn man das möchte?

Link to comment
Share on other sites

In der muslimischen Welt

 

hmm ...

 

gibt es eine "muslimische Welt?"

 

sind das die Sunniten,

die Schiiten,

die Aleviten,

die Salafisten -

oder die, unter denen früher der Brauch verbreitet war, keinen Kopfsalat essen zu dürfen?

 

(das sind übrigens die Jesiden. Ich gehe dann gleich mal ums Eck zu meinem jesidischen Zeitschriftenhändler, der mir gesagt hat, dass das mal früher so war, mit dem Kopfsalat, aber das heute nicht mehr so eng gesehen wird, unter den Jüngeren. Mit dem ich tagelang gebangt habe, weil der IS schon eine Autostunde vor der Wohnung seiner Familie war.. Ist aber wieder gut geworden).

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

 

In der muslimischen Welt scheint der Valentinstag ein subversives Element zu sein. http://www.bild.de/politik/ausland/menschenrechtskolumne/valentinstag-als-kulturkampf-44549966.bild.html

Die größte Angst der Religioten ist, irgendwer irgendwo könnte glücklich sein.

 

nu - weiß noch nicht so genau

 

https://www.youtube.com/watch?v=AinxiLMtW1M

Link to comment
Share on other sites

 

 

In der muslimischen Welt scheint der Valentinstag ein subversives Element zu sein. http://www.bild.de/politik/ausland/menschenrechtskolumne/valentinstag-als-kulturkampf-44549966.bild.html

Die größte Angst der Religioten ist, irgendwer irgendwo könnte glücklich sein.

 

nu - weiß noch nicht so genau

 

https://www.youtube.com/watch?v=AinxiLMtW1M

 

Besonders gut ist hier ja der hochdifferenzierte abwechsunsreiche Text diese Zellengesangs!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...