Jump to content

SF-Klassiker-Lesezirkel


Shubashi
 Share

Recommended Posts

Dank an Aristoppos und Dale für den Tip "A mote in God's face", sehr unterhaltsam und spannend, wenn auch nicht so "spooky" wie Dale prophezeit hat: eine biologisch determinierte Gefahr ist natürlich unausweichlicher, als eine, die nur kulturell determiniert ist.

Die dort beschriebenen "Gutmenschen" sind zwar gefährlich, aber letztlich triumpfiert der gesunde Menschenverstand und die moralische Lösung besteht in einem "containment" statt einem Vernichtungskrieg.

 

So, jetzt bitte den nächsten Lesetip, gerne etwas ähnliches, das Moral, Glaube, Aliens und andere Zivilisationen zu einer spannenden Geschichte mischt.

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

Etwas ganz anderes, aber natuerlich ein Muss, wenn wir von SF-Klassikern reden:

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Neuromancer

 

by William Gibson

 

und wie bereits von mir erwaehnt:

 

https://en.wikipedia.org/wiki/A_Fire_Upon_the_Deep

 

by Vernor Vinge

 

Im Bereich der Zeitreise eines meiner Lieblingsbuecher:

 

https://en.wikipedia.org/wiki/To_Say_Nothing_of_the_Dog

 

by Connie Willis

 

(in deutsch by Heyne mit dem idiotischen Verlags-Titel "Die Farben der Zeit" in einer phantastischen Uebersetzung!!!)

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

Das Buch von Vinge ziehe ich in die engere Wahl. "Neuromancer" war super, gerade auch, wenn man die modernen KI-Kassandra-Rufe bedenkt.

Daneben bin ich auf die "Mars-Triologie" von K.S. Robinson gestoßen, hat das schon jemand gelesen?

(Ich würde Diskussion übrigens gerne auf Hard SF beschränken.)

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt

, wenn auch nicht so "spooky" wie Dale prophezeit hat: eine biologisch determinierte Gefahr ist natürlich unausweichlicher, als eine, die nur kulturell determiniert ist.

Die dort beschriebenen "Gutmenschen" sind zwar gefährlich, aber letztlich triumpfiert der gesunde Menschenverstand und die moralische Lösung besteht in einem "containment" statt einem Vernichtungskrieg.

 

 

Ich fand's "spooky". :glare: - außerdem enthält dein Satz Spoiler-Eelemente. So!

LG Dale

Link to comment
Share on other sites

Abteilung Klassiker für Kinder:

 

Weltraumfrachter Drache 5 (Name des Autors vergessen)(ab 8)

Der geheime Schlüssel zum Universum (Stephen Hawking) (ab 7)

Das Raumschiff der Kinder (Alpers Hahn) (ab 7)

Der rote Planet (Robert A. Heinlein)

Link to comment
Share on other sites

Abteilung Klassiker für Kinder:

 

Weltraumfrachter Drache 5 (Name des Autors vergessen)(ab 8)

Der geheime Schlüssel zum Universum (Stephen Hawking) (ab 7)

Das Raumschiff der Kinder (Alpers Hahn) (ab 7)

Der rote Planet (Robert A. Heinlein)

Brian Earnshaw

Link to comment
Share on other sites

 

, wenn auch nicht so "spooky" wie Dale prophezeit hat: eine biologisch determinierte Gefahr ist natürlich unausweichlicher, als eine, die nur kulturell determiniert ist.

Die dort beschriebenen "Gutmenschen" sind zwar gefährlich, aber letztlich triumpfiert der gesunde Menschenverstand und die moralische Lösung besteht in einem "containment" statt einem Vernichtungskrieg.

 

 

Ich fand's "spooky". :glare: - außerdem enthält dein Satz Spoiler-Eelemente. So!

LG Dale

 

 

Ich fand's ja auch eine bisschen "spooky" - vor allem, weil Du gesagt hast, dass es "spooky" wird! (Wer weiß was da noch kommt...)

Und so hatte ich noch mehr Spass beim Lesen, weil es dann doch wieder ein bisschen anders wurde, als ich danach erwartet habe.

(Und dass ich gespoilert haben soll - da hilft die gleich Methode: ich sage einfach mal, es war kein Spoiler - dann wollen jetzt alle unbedingt rausfinden, ob der Dale recht hatte und lesen es erst recht.) In jedem Fall ein sehr gutes Buch, dass durch Deine und Aristoppos Andeutungen noch besser wurde.

"Ringworld" vom gleichen Autor übrigens auch ein Hard SF-Klassiker sein.

Link to comment
Share on other sites

"Die Denkenden Wälder" von Alan Dean Foster.

 

Leichte Kost für Leute die "Avatar" mögen.

Link to comment
Share on other sites

Ups, gerade diesen Thread entdeckt.

 

"Der futurologische Kongress" und "Der Unbesiegbare" von Stanislaw Lem. Schnell zu lesen und Lem hatte einen feinen Humor.

 

Gruss, Martin

Edited by Soulman
Link to comment
Share on other sites

Ups, gerade diesen Thread entdeckt.

 

"Der futurologische Kongress" und "Der Unbesiegbare" von Stanislaw Lem. Schnell zu lesen und Lem hatte einen feinen Humor.

 

Gruss, Martin

 

Von Lem ist eigentlich alles lesenswert - okay, mit den theoretischen Schriften wie "Phantastik und Futurologie" oder der "Summa" habe ich meine Schwierigkeiten - aber viele der Romane und Erzählungen mit ihren oft philosophischen Szenarien sind wirklich grandios. Den Futurologischen Kongress mit seinen Kaskaden von Halluzinationen kann ich auch nur herzlichst empfehlen. Und die "Memoiren, gefunden in der Badewanne", eine kafkaeske Vision einer Bunkerwelt, in der niemand mehr weiß, wer wen und warum bespitzelt.

 

Alfons

 

 

By the way: Hat jemand die dctp-Sendung über Stanislaw Lem und Arno Schmidt gesehen, die ich vor ein paar Tagen - ich weiß gar nicht mehr in welchem Thread - empfohlen hatte?

Edited by Alfons
Link to comment
Share on other sites

Hi Alfons,

 

leider nicht. Auf welchem Sender lief die?

 

Gruss, Martin

Link to comment
Share on other sites

Hi Alfons,

 

leider nicht. Auf welchem Sender lief die?

 

Gruss, Martin

 

Sat 1, Nacht auf vergangenen Freitag um 1 Uhr. Ich habs auch verpennt, obwohl ich vorher noch drauf hingewiesen habe.

Macht aber nichts, dachte ich, jemand hat die Sendung bei Youtube reingestellt.

 

Nachdem ich sie dort gesehen hatte, war ich froh, dass ich nicht extra wach geblieben bin. Die Sendung besteht aus einem Interview mit einem Fachmann, sie hat genau 1 Kameraeinstellung (Blick auf den redenden Fachmann, immerhin wechselt alle 15 Minuten das eingeblendete Hindergrundbild). Und der Inhalt besteht darin, dass a ) der Fachmann (Bernd Flessner) und b ) aus dem Off der Interviewer (Alexander Kluge) sich eine Dreiviertelstunde lang gegenseitig den Inhalt diverser Romane sowohl von Lem als auch von Arno Schmidt erzählen. Was für jemanden, der die alle gelesen hat, verhältnismäßig geringen geistigen Nährwert hat.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Als Autor ist wohl noch Herr Philip K. Dick zu nennen.

 

Keine Ahnung ob da irgendwas dabei ist, was herausragend ist - ich hab einfach alles gelesen was ich gefunden habe und fand es seltsam mit großartigen Momenten.

Link to comment
Share on other sites

Mir haben die Bände "Raumschiff Enterprise" von James Blish sehr gefallen. Die ganze TOS-Serie in leichter Weise geschrieben und zwar 1:1 zu der Serie.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Bei Isaak Asimovs Werken ist besonders auffallend, daß in seinen Büchern keine Frauen vorkommen. Das Werk ist total männlich.

Bei seiner "Foundation"-Trilogie ist mir das aufgefallen.

Es mag allerdings sein, daß Frauen vorkommen, aber nur angedeutet, als Mutter oder Tochter von jemandem.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Abteilung Klassiker für Kinder:

 

Weltraumfrachter Drache 5 (Name des Autors vergessen)(ab 8)

Der geheime Schlüssel zum Universum (Stephen Hawking) (ab 7)

Das Raumschiff der Kinder (Alpers Hahn) (ab 7)

Der rote Planet (Robert A. Heinlein)

Die Alpers/Hahn-Bücher sind wirklich schön. Wir hatten(haben noch) zwei Sammelbände à 3 Bücher. Ich wollte immr gerne wissen, wie es danach weitergeht, aber mehr Bücher habe ich nie gefunden.

Link to comment
Share on other sites

 

Das Raumschiff der Kinder (Alpers Hahn) (ab 7)

Die Alpers/Hahn-Bücher sind wirklich schön. Wir hatten(haben noch) zwei Sammelbände à 3 Bücher. Ich wollte immr gerne wissen, wie es danach weitergeht, aber mehr Bücher habe ich nie gefunden.

 

Wikpedia kennt auch nicht mehr als 6.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Ronald_M._Hahn

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...