Jump to content

irgendwie, mag ich diesen Kellner vom Oktoberfest.


Petrus
 Share

Recommended Posts

Franz v. Sales

Ich finde es gruselig. Der denkt, er müsste seine Schäfchen frei machen, wobei er aber zeigt, dass er diese nicht für voll nimmt. Er macht das, was er für den Glauben seiner Gemeindemitglieder hält, lächerlich. Und die Gemeinde ist diesem Priester hoffnungslos ausgeliefert. Er quält alte Leute (In dem Video sieht man jedenfalls viele alte Menschen), die vermutlich in ihrer Kindheit gelernt haben, dass man einem Priester gegenüber Respekt zeigen soll. Ich bin mir nicht sicher, ob die in den Kirchenbänken wissen, dass dieser Respekt auf Gegenseitig fußt. Das Land ist inzwischen im Hinblick auf das Christentum zu einer Wüste geworden, in der es heiß und das Wasser rar ist. Es kann tödlich sein, seinen Durst mit Bier zu löschen, wenn der Körper bereits dehydriert ist.

Link to comment
Share on other sites

Leider verstehe ich kein Wort.

 

Oder Gott sei Dank.

 

Ich mag ihn nicht und das hat ganz persönliche Gründe.

 

Wo sind die Ministranten?

 

Welche Funktion hat die Gemeinde?

 

Um wen oder was geht es in diesem Gottesdienst?

Link to comment
Share on other sites

Die Akustik ist so schlecht, dass ich nichts verstehe. Da hält ein Pfarrer eine lustige Predigt, ja?

Schwierig. Humor und religiöses Empfinden gehen nicht immer zusammen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir nicht alles, aber ungefähr die Hälfte angehört. Die Predigt ist nicht wirklich lustig - und sie ist (zumindest das,was gehört habe) ziemlich gut.

 

Dass es Empörung erzeugt, wenn ein Priester von der Liebe Gottes spricht und am Ende sogar von der Freude, die den Hass überwinden kann, muss man eben hinnehmen.

 

Liturgische Missbräuche habe ich in dem Video übrigens auch nicht entdecken können. Aber ich will nicht ausschließen, dass welche herbeigeredet werden. Vor allem von denen, die der Meinung sind, Freude habe in der Kirche nichts verloren. Die scheinen ja zumindest hier inzwischen in der Mehrheit zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir nicht alles, aber ungefähr die Hälfte angehört. Die Predigt ist nicht wirklich lustig - und sie ist (zumindest das,was gehört habe) ziemlich gut.

 

Dass es Empörung erzeugt, wenn ein Priester von der Liebe Gottes spricht und am Ende sogar von der Freude, die den Hass überwinden kann, muss man eben hinnehmen.

 

Liturgische Missbräuche habe ich in dem Video übrigens auch nicht entdecken können. Aber ich will nicht ausschließen, dass welche herbeigeredet werden. Vor allem von denen, die der Meinung sind, Freude habe in der Kirche nichts verloren. Die scheinen ja zumindest hier inzwischen in der Mehrheit zu sein.

Die Liturgischen Missbräuche geschehen am Ende des Videos: Hochwürden lässt sich nen Karnevals-Orden umhängen. Ob man das am Schluss einer Messe und ob man das so machen muss, darüber lässt sich streiten, ich fands affig.

 

Was die Predigt angeht... Stellenweise war er etwas schwafelig. Aber das ist das Risiko wenn mit Stichwortzettel, ansonsten frei formuliert predigt. Davon abgesehen fand ichs sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Die Liturgischen Missbräuche geschehen am Ende des Videos: Hochwürden lässt sich nen Karnevals-Orden umhängen.

 

Mit wäre völlig neu, dass es sich dabei um einen „liturgischen Missbrauch” handelt.

 

 

Ob man das am Schluss einer Messe und ob man das so machen muss, darüber lässt sich streiten, ich fands affig.

 

Ich bin auch kein geborener Freund solcher Veranstaltungen, und ginge deshalb an so einem Sonntag lieber in eine andere Messe. Das war's dann aber schon. Ich kann sogar aushalten, dass es Dinge gibt, die mir wengier gefallen, die andere Leute aber gut finden. Ich bin sogar dafür, dass die dann stattfinden dürfen.

Edited by ThomasB.
Link to comment
Share on other sites

 

Die Liturgischen Missbräuche geschehen am Ende des Videos: Hochwürden lässt sich nen Karnevals-Orden umhängen.

 

Mit wäre völlig neu, dass es sich dabei um einen „liturgischen Missbrauch” handelt.

 

 

Ob man das am Schluss einer Messe und ob man das so machen muss, darüber lässt sich streiten, ich fands affig.

 

Ich bin auch kein geborener Freund solcher Veranstaltungen, und ginge deshalb an so einem Sonntag lieber in eine andere Messe. Das war's dann aber schon. Ich kann sogar aushalten, dass es Dinge gibt, die mir wengier gefallen, die andere Leute aber gut finden. Ich bin sogar dafür, dass die dann stattfinden dürfen.

Ich mag den Fasching... "Liturgiemissbrauch" war von mir ironisch gemeint. Es gibt schlimmeres.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir nicht alles, aber ungefähr die Hälfte angehört. Die Predigt ist nicht wirklich lustig - und sie ist (zumindest das,was gehört habe) ziemlich gut.

 

Dass es Empörung erzeugt, wenn ein Priester von der Liebe Gottes spricht und am Ende sogar von der Freude, die den Hass überwinden kann, muss man eben hinnehmen.

 

Liturgische Missbräuche habe ich in dem Video übrigens auch nicht entdecken können.

ich auch irgendwie da nicht, so besonders.

 

und irgendwie (ich kenne ihn nicht persönlich) mag ich den.

 

Den H.H. Pfr. Rainer Maria Schießler,

Pfarrer zu St. Maximilian,

Pfarradminstrator zu Hl. Geist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...