Jump to content
nannyogg57

Seit wann genau gibt es die Ohrfeige bei der Firmung nicht mehr?

Recommended Posts

Petrus

 

Bedauerlich finde ich, dass man die Handauflegung und Salbung in eine "Kombigeste" zusammengefasst hat

Bei meiner Firmung war das klar erkennbar getrennt.

bei meiner Firmung habe ich keine Handauflegung bekommen.

 

ist meine Firmung gültig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Die eigentliche Firmspendung ist ja das Gebet des Bischofs mit ausgebreiteten Händen nach vorn, wo alle knien sollen.

 

Eine Handauflegung für alle ohne erkennbaren Körperkontakt.

 

Dann die Salbung als ausdeutendes Zeichen.

 

Und da legen die meisten Bischöfe noch mal die Hand auf, während sie mit dem Daumen das Chrisam auf die Stirn in Kreuzesform aufbringen.

 

Ich habe schon die interessantesten Varianten gesehen, was dann kommt.

 

a) Überfall. Der Bischof quatscht den absolut verdutzten Firmling samt Paten komplett zu. Die Abschlussformel (Friedensgruss) entfällt.Zieht die Zeremonie unnötig in die Länge und, wie mein investigativer RU mir zeigt, bleibt nur 0,001% des Gesagte tatsächlich beim Firmanden im Gedächtnis, meist geht es um die big Points im Leben des Namenpatrons. So praktiziert von unserem leutseligen Weihbischof.

 

b ) Zwar wird dem Firmformular gefolgt, doch der Friedensgruss wird durch einen kräftigen Schlag auf den Oberarm des Firmlinge bekräftigt. Dank der vorher erfolgten charismatischen Predigt sind die Firmanden und Paten so enthusiasmiert, dass nur ein Friedenskuss den Bann hätte brechen können. Der investigative RU zeigt, dass die Firmlinge zwar nur 0,001% der Predigt im Gedächtnis behalten haben, insgesamt aber der Meinung sind, der Bischof sei cool. Dabei wurden Firmlinge jeden Geschlechts und Milieus gefragt. So geschehen durch unseren ehrenwerten Herrn Kardinal.

 

c) Der Bischof firmte würdig, konzentriert und nach Formular. Gefiel mir persönlich sehr gut, leider war die Predigt unterirdisch. Die Firmlinge hatten die Predigt erfolgreich verdrängt, dafür aber gute Erinnerungen an den Stehempfang, da der freundliche Mann fast als Letzter den Pfarrsaal verließ und das nur, weil ihn der Pfarrer praktisch raustrug. So firmte unser nunmehr emeritierte Kardinal.

Edited by nannyogg57

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

a) Überfall. Der Bischof quatscht den absolut verdutzten Firmling samt Paten komplett zu. Die Abschlussformel (Friedensgruss) entfällt.Zieht die Zeremonie unnötig in die Länge und, wie mein investigativer RU mir zeigt, bleibt nur 0,001% des Gesagte tatsächlich beim Firmanden im Gedächtnis, meist geht es um die big Points im Leben des Namenpatrons. So praktiziert von unserem leutseligen Weihbischof.

 

 

Ich erinnere mich, als ich das erste Mal Firmpatin war. Stimpfle firmte meine Nichte und diese war vorher völlig aufgelöst, weil sie sich die Lebensgeschichte ihrer Namenspatronin beim allerbesten Willen nicht merken konnte. Man hatte ihr gesagt, sie würde während der Firmung darüber ausgefragt. Ich konnte sie absolut nicht beruhigen. Die Aufregung war umsonst, es reichte für sie überhaupt ihren Namen zu wissen und zu nennen, damit sie der Bischof mit diesem ansprechen konnte.

 

Anders, als meine Jüngste bei ihrer Freundin Firmpatin war. Sie berichtet, der Weihbischof habe echte Mühe gehabt den Namen des Firmlings zu verstehen, sprach ihn dreimal falsch aus, wurde korrigiert und firmte schließlich resigniert auf den Namen Eirene, was immer noch falsch war. Eine Plauderei zum Namen kam nicht zustande.

 

Was würde der erst aus Daenerys Targaryen machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

 

 


Was würde der erst aus Daenerys Targaryen machen...

Ich würde sagen "oh, ein schöner Name. dann gib dir mal Mühe, der erste Heilige dieses Namens zu werden!"

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

 

Was würde der erst aus Daenerys Targaryen machen...

Ich würde sagen "oh, ein schöner Name. dann gib dir mal Mühe, der erste Heilige dieses Namens zu werden!"

 

Werner

 

Mal unter uns: Mehr Firmpredigt braucht es doch nicht: "Mit dieser Salbung schicke ich dich auf eine enorm wichtige Mission: Werde der erste Heilige mit Namen Frank Bitt********"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nach all diesen Beiträgen bin ich doch froh, daß ich von meinem Pfarrer gefirmt worden bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×