Jump to content

Wer wird neuer Bischof von Mainz?


jouaux
 Share

Recommended Posts

 

Mainz. Der Bischof von Mainz, Kardinal Karl Lehmann, vollendet am Pfingstmontag, 16. Mai, sein 80. Lebensjahr. Bischöfe sind gemäß des Kirchlichen Gesetzbuches (can. 401, §1 CIC/1983) verpflichtet, dem Papst anlässlich der Vollendung des 75. Lebensjahres ihren Rücktritt anzubieten. Im Jahr 2011 hatte Papst Benedikt XVI. das Rücktrittsangebot von Kardinal Lehmann zu diesem Zeitpunkt abgelehnt. Lehmann hat aber nun im Laufe des Monats Januar 2016 im Blick auf die Vollendung seines 80. Lebensjahres Papst Franziskus um eine Beendigung seines Dienstes als Bischof von Mainz gebeten. Den römischen Gepflogenheiten entsprechend wird in der Regel eine amtliche Entscheidung erst am Tag des Eintretens der Emeritierung mitgeteilt. Es besteht jedoch kaum ein Zweifel daran, dass Papst Franziskus Kardinal Lehmann seine Bitte erfüllt. Außer dem Papst selbst ist die Altersgrenze von 80 Jahren - soweit bekannt ist - ohne Ausnahme im Bereich der römischen Kirche allgemein gültig. Es besteht also wohl kein Zweifel daran, dass der Mainzer Bischofsstuhl ab Dienstag, 17. Mai 2016, vakant ist. Den Regelungen des Kirchenrechts entsprechend wird das Mainzer Domkapitel innerhalb von acht Tagen einen Diözesanadministrator wählen, der bis zur Ernennung eines neuen Bischofs in den Grenzen des dafür gültigen Rechts das Bistum führt. Danach reicht das Domkapitel dem Heiligen Stuhl eine Liste geeigneter Kandidaten ein. Diese Vorgänge sind in Artikel 14 des Reichkonkordates vom 20. Juli 1933 in Verbindung mit dem Badischen Konkordat vom 12. Oktober 1932, Art. III, das für die (Erz-)Bistümer Freiburg im Breisgau, Rottenburg-Stuttgart, Mainz und Dresden-Meißen gilt, geregelt.

 

(MBN)

Bischöfliche Pressestelle Mainz / Tobias Blum

Mainz, 15. April 2016

 

Spekulatius wird herumgereicht

Link to comment
Share on other sites

Die Vermutungen werden schon noch ins Kraut schießen, da habe ich keine Bange.

Link to comment
Share on other sites

also ich wäre dann für diesen Kurienerzbischof, wie heißt er denn noch gleich, irgendwas mit Kapitol, aber der muss doch erst noch mit dem Herrn Ratzinger (nein, nicht der Georg, sondern sein Bruder) Rosenkranz beten.

Link to comment
Share on other sites

also ich wäre dann für diesen Kurienerzbischof, wie heißt er denn noch gleich, irgendwas mit Kapitol, aber der muss doch erst noch mit dem Herrn Ratzinger (nein, nicht der Georg, sondern sein Bruder) Rosenkranz beten.

Meinst Du den Diener zweier Päpste, Kurienerzbischof Georg Gänswein?

 

Der müsste dann erst mal als Diener zurücktreten, und das gleich zweimal?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

hmm ...

 

meine Meinung ist: Georg Gänswein, hat seine Berufung gefunden. und lebt sie auch.

 

finde ich irgendwie gut.

Link to comment
Share on other sites

nur Spekulatius das ist aber sehr dürftig :evil:

 

OK. damits nicht so frugal wirkt, lobe ich für Akklamation des richtigen Nachfolgers einen Schoppen im Weinhaus Bluhm aus. Der Name muss aber hier im Forum erwähnt werden, bevor die Tratschtanten der Landesregierungen offiziell informiert wurden.

Link to comment
Share on other sites

Also dann tippe ich auf Michael Gerber.

Link to comment
Share on other sites

Also dann tippe ich auf Michael Gerber.

 

Tippen würde ich nicht, aber dafür wäre ich schon.

 

Ich tippe eher auf Franz-Josef Overbeck.

Edited by Udalricus
Link to comment
Share on other sites

Tippen würde ich nicht, aber dafür wäre ich schon.

 

Ich tippe eher auf Franz-Josef Overbeck.

Gehört Mainz echt zu den 'großen'* Bistümmern, die 'nur' erfahrene Bischöfe bekommen?

Es wäre den Essenern durchaus zu wünschen, daß sie mal einen Bischof behalten dürfen.

Link to comment
Share on other sites

wenn ich jetzt einen Tipp abgebe, wird der das wohl nie.

 

trotzdem, dennoch und deswegen:

 

ich wünsche mir, daß Lorenz Wolf mal Bischof wird. Auch wenn er vielleicht keine Lust dazu hat, was ich gut verstehen kann.

 

Meine Meinung: Ein aufrechter Mann.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

vorsicht - es gibt eine ganze Reihe von Herren, die beim ersten Hinsehen sehr sympatisch wirken - aber von denen man leider abraten muss. womit ich nicht von Benz rede.

Link to comment
Share on other sites

vorsicht - es gibt eine ganze Reihe von Herren, die beim ersten Hinsehen sehr sympatisch wirken - aber von denen man leider abraten muss.

schon - aber die werden doch neuerdings Bischöfe, reihenweise, nach dem Motto: "wer sich bei drei nicht rechtzeitig hinter dem Altar versteckt ..."

Link to comment
Share on other sites

Ich wünsche dem Bistum einen neuen Bischof, der anders ist als Kardinal Lehmann, der ganz andere Schwerpunkte setzt. Bei 30 Jahren unter einem Bischof setzt automatisch eine gewisse Einseitigkeit auf. Ich glaube es ist wichtig, dass ein neuer Bischof hier Ausgleich schafft. Er sollte den Katholiken, die sich unter Lehmann weniger wohl gefühlt haben zeigen, dass auch sie im Bistum einen Ort haben und nicht nur geduldet sind.

 

Bei all den Sedesvakanzen der nächsten Jahre: Glaubt ihr wir haben generell noch genügend Priester, die gute Bischöfe abgeben werden? Decker von der FAZ sieht das ja inzwischen sehr kritisch...

Link to comment
Share on other sites

Er sollte den Katholiken, die sich unter Lehmann weniger wohl gefühlt haben zeigen, dass auch sie im Bistum einen Ort haben und nicht nur geduldet sind.

Fromme Wünsche, aber wo soll man denn bitteschön einen so liberalen und der modernen Welt gegenüber aufgeschlossenen Bischof herbekommen?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 

Er sollte den Katholiken, die sich unter Lehmann weniger wohl gefühlt haben zeigen, dass auch sie im Bistum einen Ort haben und nicht nur geduldet sind.

Fromme Wünsche, aber wo soll man denn bitteschön einen so liberalen und der modernen Welt gegenüber aufgeschlossenen Bischof herbekommen?

 

Werner

 

 

Ich glaube so ein Bischof wäre zwar weltoffen, aber sie würden ihn wohl nicht so einschätzen. Wer sich bisher in Mainz eher unwohl gefühlt hat, dürften konservativere Kreise sein. Ich fände einen Bischof gut, der auf diese Kreise stärker zu geht....

Link to comment
Share on other sites

 

 

Er sollte den Katholiken, die sich unter Lehmann weniger wohl gefühlt haben zeigen, dass auch sie im Bistum einen Ort haben und nicht nur geduldet sind.

Fromme Wünsche, aber wo soll man denn bitteschön einen so liberalen und der modernen Welt gegenüber aufgeschlossenen Bischof herbekommen?

 

Werner

 

 

Ich glaube so ein Bischof wäre zwar weltoffen, aber sie würden ihn wohl nicht so einschätzen. Wer sich bisher in Mainz eher unwohl gefühlt hat, dürften konservativere Kreise sein. Ich fände einen Bischof gut, der auf diese Kreise stärker zu geht....

 

Für meinen Geschack sind selbst solche "liberalen Aushängeschilder" wie Lehmann erschreckend rückständig und extrem konservativ, aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Mein Bischof ist es eh nicht, insofern seh ich das ziemlich gelassen.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Fromme Wünsche, aber wo soll man denn bitteschön einen so liberalen und der modernen Welt gegenüber aufgeschlossenen Bischof herbekommen?

Geeignete Priester wird es doch sicherlich geben. Man kann sich bei der Suche auch von Personalberatungen unterstützen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Das schließe ich aus der Anzahl. Bei 14.000 Priestern in Deutschland müßten einige geeignete dabei sein.

Edited by Merkur
Link to comment
Share on other sites

Ich wünsche dem Bistum einen neuen Bischof, der anders ist als Kardinal Lehmann, der ganz andere Schwerpunkte setzt. Bei 30 Jahren unter einem Bischof setzt automatisch eine gewisse Einseitigkeit auf. Ich glaube es ist wichtig, dass ein neuer Bischof hier Ausgleich schafft. Er sollte den Katholiken, die sich unter Lehmann weniger wohl gefühlt haben zeigen, dass auch sie im Bistum einen Ort haben und nicht nur geduldet sind.

 

Bei all den Sedesvakanzen der nächsten Jahre: Glaubt ihr wir haben generell noch genügend Priester, die gute Bischöfe abgeben werden? Decker von der FAZ sieht das ja inzwischen sehr kritisch...

Ein entsprungener Mönch ist vielleicht in dieser Sache etwas parteiisch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...