Jump to content

Peinlich, peinlich...


Einsteinchen
 Share

Recommended Posts

Einsteinchen

Da hat Weihbischof Andreas Laun bei irgend einer Gelegenheit gesagt, daß er dem intelligent design etwas abgewinnen kann, darauf springt sein bisher friedlicher Freund zornerbrannt auf und sagt: "Mit jemandem, der nicht an Evolution glaubt, will ich nicht mehr reden!" Und weg war er.

Schon erstaunlich, wie man so hochgehen kann, wegen so einer Lappalie.

Das ist schon fast beinahe so absurd, wie ein Griechischlehrer der einen Lachkrampf bekommt, weil der Schüler bei einem Wort, das er auf die Tafel schreibt, das Jota subscriptum vergessen hat.

Hölle und Himmel sind real. Ein falsches Futzelchen Wort, und der empfindsame Hörer zerspringt. Zum Glück ist Launs Freund nicht zersprungen, sondern nur eklatmäßig weggegangen.

Die Menschen sind ja so empfindlich und sensibel, was ja eigentlich schön ist.

Als Jesusfreund sage ich mir dann immer: Ich bin imstande und steige herunter vom Kreuz. (Aber selber hat er es nicht getan)

So peinlich ist manches.

 

Was ist sonst noch peinlich?

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Nebenbei, weil ich gesagt habe "Als Jesusfreund sage ich mir dann immer: Ich bin imstande und steige herunter vom Kreuz." bin ich als geeichter Katholik selbstverständlich in der peinlichen Lage, sein Verhöhner zu sein, sozusagen einer, der ihn verspottet.

Die frommen Katholiken wissen dann, wohin sie mich stecken müssen.

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus

Da hat Weihbischof Andreas Laun bei irgend einer Gelegenheit gesagt, daß er dem intelligent design etwas abgewinnen kann, darauf ...

Daß jemand, der an einen persönlichen Schöpfer glaubt, Kreationist ist, kommt ja nun wirklich nicht überraschend. :D

Link to comment
Share on other sites

Dass Erdogan gerichtlich nachweisen lassen will, dass er keine Ziegen ... ist irgendwie auch eine peinliche Nummer.

Jetzt verdrehe es halt nicht. Das muß der Beleidigte nicht nachweisen. B. müßte entweder beweisen, daß E. tatsächlich Ziegen und Männer fickt und tut, was er sonst ihm angedichtet hat. Oder B. kann sich darauf berufen, daß sein Machwerk von der Kunstfreiheit geschützt ist. Man darf gespannt sein.

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

Diese Bemerkung in diesem Gedicht scheint sowieso ein bestimmtes spaetpubertierendes Klientel bei den Erdogan-Kritikern enorm anzusprechen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...