Jump to content

Technische Fragen eines mit dem Internet und Smartphone Spielenden.


Einsteinchen
 Share

Recommended Posts

Einsteinchen

Es gibt einige Menschen, die sehnen sich danach, daß irgend eine Smartbombe (sie sagen nicht Bombe dazu, weil sie nicht in Gewaltphantasieen schwelgen), eventuell irgend ein elektromagnetischer Impuls, das Internet nicht auslöscht, sondern säubert, bildlich gesprochen, weiß macht, tabula rasa macht, mickymausmäßig gesprochen, die Bits, die im globalen Wellenfeld dargestellt werden, von einer Sekunde auf die andere auf Null setzt.

Nehmen wir an, eine solche Technik gibt es und sie wird eingesetzt.

Was würde passieren?

Würde man das bemerken, oder würde man das gar nicht bemerken, weil die Hardware der sendenden Antennen und die einzelnen Computer von diesem Impuls nicht betroffen wären?

 

Ich persönlich meine, daß, angenommen auf der ganzen Welt sind im Äther für eine Minute alle Bits auf Null, das gar keine Auswirkung hat, weil das alles bei der Konstruktion dieses Netzes von den genialen Schöpfern einkalkuliert wurde.

Oder rennt alles über Kabel und der Ätherfunk wird überschätzt?

Der Thread befaßt sich mit Internetprotokollen, warum es auch nach einem Atomschlag noch funktioniert, warum es nicht zerstörbar ist, und ob es unter globaler Kontrolle kommen sollte, oder ob diese positive Anarchie des Internets eine gute Sache ist, so daß man nichts ändern muss.

 

Es ist ein Plauderthread.

Ein Thread für Spezialisten und Laien und DAUs (dümmster anzunehmender User)

Ich bin diesbezüglich überall etwas zu Hause.

Es gibt keine dummen Fragen und Antworten und jeder darf klugscheißen, aber er soll es nicht sagen, indem er zum Beispiel *klugscheiß* hinzufügt.

 

Das soll ein glasklarer Thread werden, wenn es klappt, damit wir alle etwas lernen.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Um es interessanter zu machen, ich habe mir das Gratisapp Slidejoy runtergeladen (ein App, mit dem man "Carats" verdienen kann, 100000 oder so "Carats" sind ein Dollar, und es ist mit Paypal einlösbar. Überall, wo ich mich traue, und keine sensiblen Daten eingeben muss, registriere ich mich als geschäftsfähige Person, und analysiere, wohin mich diese Reise führt.

Paypal und Banken bewerte ich prinzipiell als seriös. Und dort registriere ich mich selbstverständlich. Alles mit meiner Person und ohne Tarnidentität. Nur bei Spielen eventuell mit Nicks.

Indem ich das Gratisapp "Fishdom" das ich auf meiner "Klickreise" entdeckt habe, herunterlud und das Spiel startete, wobei ich in google registriert bin während des Spiels, meldete sich Slidejoy und bucht mir 70 "Carats" auf mein Konto.

 

Ich bin allerdings nicht internet- oder smartphonesüchtig. Ich mache das nur so 1 Stunde hier bei mir im Zimmer. Den ganzen übrigen Tag bin ich mit etwas anderem beschäftigt.

 

Seitdem ich mit diesem Projekt beschäftigt bin, nämlich seit gestern ernsthaft, aufrichtig und sehr vorsichtig, habe ich ein paar mails bekommen mit der dümmlich naiven Masche, daß sich ein "John" oder ein "Dennis" oder ein "Klaus" meldet mit einem schrecklichen Deutsch, das wohl von einer Maschine übersetzt wurde, daß ich mich nur noch heute registrieren kann, morgen sei es zu spät.

Der Spamfilter hat diese nicht als Spam erkannt.

 

Dafür aber landeten bei meinem Bemühen, Paypal bei der Registrierung beizubringen, daß ich wirklich ich bin, die Authentifizierungsmails im Spamordner.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Wenn dieser Thread nichts wird, bitte ich die Moderatoren, ihn mit der Spielwiese zu verschmelzen. Meine Art zu schreiben, hat wohl die Eigenschaft, hauptsächlich ein Monolog zu sein, fast wie ein Blog.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Dürfte hauptsächlich daran liegen, dass kein Mensch versteht, auf was du eigentlich hinaus willst ...

Das ist wahrscheinlich eine gute Einschätzung. Also, ich schreibe immer von meiner Weltwahrnehmung aus, wie ich alles sehe. Hier in diesem Thread geht es um das Thema Internet und meine Angst und gleichzeitig auch meinem Mut, sich in diesem Meer kompetent zu bewegen, ohne daß man Opfer von Abzockern, windigen Geschäftsmachern wird u. ä.

Ich habe nämlich bei all meinem Mut Angst vor jeder Registrierung, vor jeder Account- und Kontoeröffnung. Schon ein einziger Klick könnte bei gewissen Internetanbietern als Vertragsunterzeichnung gelten, denn große Gauner könnten im Internet sein mit Anwälten an ihrer Seite.

Einmal musste ich diese Erfahrung schon machen, daß ich 200 Euro zahlen musste, nur weil ich in einer Gratisdownloadseite nur mich bewegt habe und mich mit Namen und Adresse registriert habe, ohne je sensible Daten (nach meiner Einschätzung) preiszugeben. Ich habe das Kleingedruckte nicht gelesen. Ich hätte ja auf dem Rechtsweg klagen können, aber wer von den einfachen Leuten nimmt so etwas in Anspruch?

Mein Bestreben, mich im Internet zu bewegen, ist meine Art, selbständig und erwachsen sich zu bewegen im Netz und in der Welt.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Hallo Einsteinchen.

Ich habe nicht den Eindruck, dass Du hier jetzt technische Fragen diskutieren möchtest. Dafür würde sich auch der existierende thread "Computerfragen" anbieten.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Hallo Einsteinchen.

Ich habe nicht den Eindruck, dass Du hier jetzt technische Fragen diskutieren möchtest. Dafür würde sich auch der existierende thread "Computerfragen" anbieten.

Ja, danke. Das ist es im Grunde.

Ich habe die Tendenz alles selbst zu machen. Es gibt ja die vielen kleinen Hilfen und Threads. Wenn nämlich mich wer leimt, zum Beispiel ein windiger Geschäftsmann (in diesem Fall eben mit Verlust von 200 Euro), dann habe ich die Tendenz, Jus zu studieren und weil es im Netz geschah, das Netz zu studieren, damit ich für später gewappnet bin.

Link to comment
Share on other sites

Hmmmmm hin und wieder irgendwo rumklicken ist auch was, was ich betreibe. Aber wenn ich die Wahl zwischen www und Wald habe, nehme ich ganz klar den Wald.

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte ja auf dem Rechtsweg klagen können, aber wer von den einfachen Leuten nimmt so etwas in Anspruch?

 

Ich, z.B., wobei du bei solchen Abzockern meist nichtmal klagen musst.

Einfach zur Verbraucherschutzzentrale gehen (gibt es in jeder größeren Stadt) und den Fall schildern. Die beraten dich dann und geben dir u.a. Musterbriefe für Widersprüche etc. Wenn die merken, dass sich da wer wehrt, hat sich das meist erledigt. (Weil diese Geschäftspraktiken illegal sind)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...