Jump to content
Sign in to follow this  
ImDominik21

Selbstmord und Dämonen.

Recommended Posts

ImDominik21

Hallo, ich weiß dass es viele Menschen gibt die Dämonen für Quatsch halten. Ich dachte auch dass das anfangs irgendwelche Märchen wären. Aber mittlerweile musste ich dann doch zurückrudern und feststellen dass sowas doch wahr sein muss. Deshalb würde ich mich freuen wenn Menschen antworten die die selbe Meinung wie ich haben (Dass es leider wirklich wahr ist).

 

Jedenfalls habe ich gelesen dass Pater Amorth (Exorzist aus dem Vatikan), sagte dass Dämonische Besessenheit zwar dazu führt dass man gequält, geärgert, usw. wird. Aber er sagte dass ein Dämon nur den Körper besetzen kann und nichts mit der Seele anstellen kann. Aber ich habe berichte von der Seite Jakob Lorber gelesen dass Dämonen quasi den freien Willen wegnehmen können und die Person einfach umbringen. Beispielsweise eine Lehrerin die sich plötzlich ohne Grund und ohne Vorkomnisse erhängte.

 

Heißt dass dass man gar keine Chance hat sich gegen so etwas zu wehren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Deshalb würde ich mich freuen wenn Menschen antworten die die selbe Meinung wie ich haben

nun,

 

was ist dann Deine Meinung?

 

(aus Deinem Beitrag konnte ich Deine Meinung noch nicht klar erkennen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
ImDominik21

Dass Dämonen leider wirklich existieren, ich verstehe vollkommen dass es manche Menschen gibt die das nicht glauben können da sie noch nicht genug Beweise bekamen. Ich wollte damit sagen dass es wünschenswert wäre wenn nur Leute antworten die auch an die existenz von Dämonen glauben, nicht dass 500 Posts kommen in denen ich nur hören muss dass es sowas nicht gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Hallo, ich weiß dass es viele Menschen gibt die Dämonen für Quatsch halten. Ich dachte auch dass das anfangs irgendwelche Märchen wären. Aber mittlerweile musste ich dann doch zurückrudern und feststellen dass sowas doch wahr sein muss. Deshalb würde ich mich freuen wenn Menschen antworten die die selbe Meinung wie ich haben (Dass es leider wirklich wahr ist).

 

Jedenfalls habe ich gelesen dass Pater Amorth (Exorzist aus dem Vatikan), sagte dass Dämonische Besessenheit zwar dazu führt dass man gequält, geärgert, usw. wird. Aber er sagte dass ein Dämon nur den Körper besetzen kann und nichts mit der Seele anstellen kann. Aber ich habe berichte von der Seite Jakob Lorber gelesen dass Dämonen quasi den freien Willen wegnehmen können und die Person einfach umbringen. Beispielsweise eine Lehrerin die sich plötzlich ohne Grund und ohne Vorkomnisse erhängte.

 

Heißt dass dass man gar keine Chance hat sich gegen so etwas zu wehren?

 

Wenn Du erlaubst, dass ich in diesem Beitrag im GG schreibe:

 

Ich kenne die Aussage von etlichen Depressiven, die berichten, sie hätten 'Dämonen im Kopf' - das ist eine Umschreibung ihrer Krankheit. Nur wenige glauben dabei tatsächlich an 'Wesen'. Doch streiten in dem Fall freier Wille und gefühlte Fremdsteuerung um Handlungen.

 

Was auch immer es ist, auch Jesus behandelt dämonische Besetzungen wie Krankheiten, nicht wie Sünde.

 

Allerdings habe ich manchmal den Verdacht, Menschen, die an Dämonen glauben, die ihnen als Wesen Handlungen zuschreiben, tun dies aus zweierlei Gründen:

 

1. Wenn es die Bösen gibt, dann gibt es auch die Guten, das ist praktisch ein Gottesbeweis.

 

2. Wenn Dämonen handeln, wenn man 'Schuld' auf Dämonen verschiebt ('die haben mich verführt'), kann man die Verantwortung für seine Taten abwälzen. Nun, das funktioniert schon seit Eva und der Schlange nicht mehr, da kriegt einfach jeder aufs Maul.

 

Was mich zu der Frage führt, zu was denn Glaube an Dämonen gut sein soll. Oder was es bringt, sie statt einer psychischen Erkrankung verantwortlich zu machen. Nach Meinung einiger mir bekannter Pastoren, ist die Vertreibung dämonischer Krankheiten um ein Vielfaches einfacher (ein Gebet reicht), als die Heilung von Beispielsweise Schizophrenie. Was bedeutet, wenn der einfache Exorzismus (Im Namen Jesu, verschwinde) nicht ausreicht, ist die Weitergabe des Patienten an einen Psychiater zur weiteren Betreuung sehr angezeigt.

 

Ob ich an Dämonen glaube? Glaube heißt für mich Vertrauen. Auf die vertraue ich aber nicht. Ob ich ihre Existenz für wahr halte? Was brächte mir das an Zusatznutzen. Es ist mir verhältnismäßig egal, sie können dem, was Du mit 'Seele' bezeichnest, nicht schaden. Wenn sie sich nicht verpissen, wenn ich bete, kommt der Arzt dran.

 

Ich sehe das eher pragmatisch.

Edited by Higgs Boson
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
ImDominik21

Also, jetzt kurz zu mir. Ich bin eine sehr kritische Person. Ich glaube nur das was ich auch sehen kann und was man belegen kann. Ich wäre wahrscheinlich die letzte Person die an Hokus Pokus, den Weihnachtsmann und Einhörner glauben würde. Verschwörungstheoretiker hielt ich auch für blöd. Aber es gibt gewisse Dinge für die ich einfach keine Erklärung habe, und dazu gehören die Dinge die bei einem Exorzismus passieren.

 

Trancezustand - OK

Fluchen - OK

Veränderte Stimme - OK

Aber ... danach aufwachen und sich an nichts mehr erinnern, alles Heilige hassen und Weihwasser von normalem unterscheiden können, in Fremdsprachen Reden die niemand mehr heutzutage versteht, schweben, verlängerte Arme, Nägel spucken. Da hört bei mir die Skepsis auf. Es gab sogar einen Fall bei dem die Dämonen einer Frau befiehlen aus dem Fenster zu springen, bzw. sie lenkten sie einfach ohne ihr Zutun. Das war eine ganz gewöhnliche Frau die vorher gar keine Vorzeichen gezeigt hatte. Keine Depressionen, keine Besessenheit, plötzlich springt sie aus dem Fenster und überlebt es, am ende erfährt sie dass Dämonen damit zu tun hatten.

 

Man könnte jetzt sagen dass dies auf Religiöse Hysterie zurückzuführen ist, aber wenn unabhängige Ärzte das bei den Exorzismussitzungen bestätigen können, dann denke ich nicht dass es erlogen ist.

 

Man höre sich einfach nur die Aufnahmen an, wer dann immer noch sagt dass das "Normal" ist, der würde auch davon ausgehen dass brennende Hamster die durch die Luft fliegen normal sind : https://www.youtube.com/watch?v=2dha4etUdDk. ACHTUNG, KÖNNTE MANCHE VERSTÖREN!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katharer

Eigentlich glaube ich nicht an die reale Existenz von Dämonen. Dämonen existieren nur dann wenn wir auch an sie glauben. Dennoch gibt es Dinge die man mit nüchternem Menschenverstand nicht erklären. Es war vor einigen Jahren als wir in eine neue Wohnung zogen, die Wohnung war eigentlich ok, Fußbodenheizung, offener Kamin, großes Bad, Balkon mit weitem Blick auf Äcker und Wiesen und dem Fußballplatz des Dorfes. Alles war eigentlich so wie wir es uns gewünscht hatten, und doch war etwas in dieser Wohnung was mir Unbehagen verursachte. Es war in einer der ersten Nächte in dieser Wohnung als ich plötzlich wach wurde und das Gefühl hatte dass etwas fremdes unheimliches sich im gleichen Raum befände. Es war nichts konkretes keine Lichterscheinungen oder Geräusche, einfach nur ein Gefühl das einem die Nackenhaare sträuben ließ. Meine Frau und selbst unser sonst sehr sensibler Terrier hatten davon nichts bemerkt. Diese „Wahrnehmungen“ wiederholten sich unregelmäßig. Wir sind dann kurze Zeit später von dort aus anderen Gründen weggezogen. Eine Erklärung für diese Vorkommnisse habe ich bis heute nicht. Vielleicht hatte es aber etwas mit den Kräften der Natur (Magnetismus, Strömungen, etc.)zu tun, vor dem Haus verlief nämlich ein Bach der weiter oben unterhalb eines Friedhofs entsprang. Vielleicht gibt es aber auch Naturgeister, Elfen, Nymphen, Trolle u.a. die sich durch unsere Anwesenheit gestört fühlen. Aber ob diese Naturgeister auch Dämonen sind, ist eine andere Frage.

Edited by Katharer

Share this post


Link to post
Share on other sites
ImDominik21

Kleines Update zu der sache. Ich habe vorhin erst gelesen dass es sowas wie Seelenwanderung und Kontaktaufnahme zu Verstorbenen im Katholischen gar nicht gibt, sondern dass sich immer Dämonen dahinter verstecken. Kann jemand mal analysieren ob die erste Geschichte zum Beispiel mit der Katholischen Lehre übereinstimmt? Kann es sein dass sich der Dämon beim Medium nur diese Geschichte auserdacht hat? Wäre ziemlich extrem dass Gott einfach so Menschen grundlos durch Dämonen töten lässt. Also ohne dass man selbst was dagegen tun kann.

 

Hier der Text :

http://www.j-lorber.de/tod/suizid/ursachen/daemonen.htm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962

Kleines Update zu der sache. Ich habe vorhin erst gelesen dass es sowas wie Seelenwanderung und Kontaktaufnahme zu Verstorbenen im Katholischen gar nicht gibt, sondern dass sich immer Dämonen dahinter verstecken. Kann jemand mal analysieren ob die erste Geschichte zum Beispiel mit der Katholischen Lehre übereinstimmt? Kann es sein dass sich der Dämon beim Medium nur diese Geschichte auserdacht hat? Wäre ziemlich extrem dass Gott einfach so Menschen grundlos durch Dämonen töten lässt. Also ohne dass man selbst was dagegen tun kann.

 

Hier der Text :

http://www.j-lorber.de/tod/suizid/ursachen/daemonen.htm

Ah - Jakob Lorber.

 

Entschuldige mal, aber jemanden, der empfiehlt "Strafet eure Kinder, so sie lachen; lieber höret sie weinen denn lachen! Denn das Lachen entsteht aus der Hölle", der ist für mich nicht zitierfähig, sondern ein Vollpfosten. Noch mehr Zitate? Dann google mal nach "Juden" und "Lorber".

Oder wie wäre es mit Naturwissenschaften? Vögel fliegen gemäß Lorber deswegen, weil sie mit Wasserstoff angefüllt sind. Und die Erde dreht sich, weil sie einen schneckenförmigen Darm hat, aus dem sie mit Kraft raussch..ßt.

 

Sorry. Entweder, der hatte Delirium tremens durch zu viel Saufen, oder er hat was geraucht, was etwas zu stark war. Er sollte mit dem Mantel des Mitleides zugedeckt und ins historische Archiv verbracht werden, keinesfalls sollte er aber noch als "heute relevant" angesehen werden.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
catholicissimus

Pater Amorth sagte immer, das beste Mittel sei Beichte und Bekehrung. Und wenn er sagt, dass Dämonen nicht unseren freien Willen besetzen können, dann wird das wohl stimmen - schließlich hat er sein Leben lang Dämonologie studiert!

Jakob Lorber ist wohl selber Dämonen aufgesessen - jedenfalls ist er nicht katholisch!

Seelenwanderung ist natürlich auch nicht christlich. Dass sich Dämonen als Verstorbene ausgeben, dagegen sehr geläufig anscheinend!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nun,

 

mit Aussagen über Dämonen, und Besessenheit von Dämonen, sollte man sehr sehr sehr vorsichtig sein. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Schicksal der Frau Anna Elisabeth Michel.

 

1) ich glaube nicht an Dämonen. ich glaube an Gott. (ich liebe auch nicht die Kirche - ich liebe meine Frau).

 

2) es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die real sind, aber für mich nicht erklärbar. Muß auch nicjt sein.

 

2) a.

 

Einem (evang.luth.) Pfarrer, den ich sehr gut kannte, und der niemals in seinem Leben einen Scheiß erzählte, ist folgendes passiert.

 

er war zu Besuch, über Nacht. In einem Zimmer. er legt sich zu Bett. Auf einmal wacht er auf, er kriegt Todesangst. Er hat das Gefühl, dass sich ihm Hände um den Hals legen, die ihn erwürgen wollen. Er macht Licht an, betet, ruft Jesus an (er war pietistisch sozialisiert), war wieder gut macht Licht aus, legt sich wieder schlafen ...

 

dasselbe "Spiel" dreimal. Dann konnte er endlich schlafen.

 

Am nächsten Morgen, die Wirtin: "na, Herr Pfarrer, wie haben Sie heut nacht so geschlafen?" Er, spontan, "das war ja furchtbar .... usw, usw ... "

 

Wirtin grinst ihn an, und sagt: "jaja, Herr Pfarrer, das ist das Zimmer. Da wurde mal ein Mensch umgebracht :D "

 

2) b. aus meiner Geschichte. Und diesmal selbst erlebt. Einige Jahre ist es schon her.

 

Es war ein schööner Abend, Frau hatte gekocht. Gegen ca. 21:30 Uhr wurde mir auf einmal todschlecht. (Seit dieser Nacht weiß ich, was "todschlecht" ist ...) Wir hatten zunächst ünerlegt, ob es das Essen hätte sein können. Nein, wir hatten das Gleiche gegessen. Nun, ich bin aufrecht im Bett gesessen, es war mir todschlecht. Nu. ich hatte sogar überlegt, dass ich den Notarzt brauche. Aber was hätte ich ihm dann erzählen sollen? "Grüß Gott, ich brauche den Notarzt, weil mir schlecht ist" - ist auch doof. Ich aufrecht im Bett gesessen (was ich übrigens wichtig fand, und wichtig finde: meine Frau war bei mir).

 

nun. morgens gegen 04:30 Uhr war das alles schlagartig vorbei. Ich eingeschlafen, frischfröhlich erwacht, nicht mehr drangedacht, zur Arbeit gegangen, nach Hause gekommen. Gegen 18:00 Uhr ruft mich mein Bruder an: "Du, Peter ... die Oma ist heute nacht gestorben." ich, spontan, "Weißt Du, wann ungefähr?" Er: "ja ... so gegen halbfünf ... "

 

Soweit die Fakten. Jetzt meine Interpretation. Meine Lieblingsoma, ich ihr Lieblingsenkel, hat mich halt da mal noch gebraucht, zum nübergehen ... nuja. Es sei ihr gegönnt ... :)

 

so.

wie gesagt, es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die ich nixht erkklären kann.

 

conclusio:

 

Dämonen brauch ich dazu nicht.

 

Peter.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962

Pater Amorth sagte immer, das beste Mittel sei Beichte und Bekehrung.

Das ist sicherlich niemals verkehrt. Allerdings gibt es auch einige Krankheiten, die einem vortäuschen, dass man besessen sei (ich drücke das mal so aus, obwohl ich selber der Auffassung bin, dass es so etwas wie Besessenheit nicht gibt - aber egal).

 

Und diese Krankheiten sind nicht gerade selten. Daher dürfte es auch nicht verkehrt sein, sich auf entsprechende Krankheiten untersuchen zu lassen. Denn wenn die "Besessenheit" daher kommt, dass irgendeine Krankheit dafür sorgt, dass das Nervensystem etwas neben der Spur läuft, dann helfen Beichte und Bekehrung auch nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

Hier sagt es ein Exorzist selber: Teufel können das Bewusstsein manipulieren, und Teufelspakte gibt es auch:

http://www.vision2000.at/index/?article=1613

 

Ja, und meine Nachbarin reitet nachts auf einem Besen durch die Luft.

 

Grosser Gott, hoeren diese Versuche, Menschen zu verdummen niemals auf ...

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver

nun,

 

mit Aussagen über Dämonen, und Besessenheit von Dämonen, sollte man sehr sehr sehr vorsichtig sein. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Schicksal der Frau Anna Elisabeth Michel.

 

1) ich glaube nicht an Dämonen. ich glaube an Gott. (ich liebe auch nicht die Kirche - ich liebe meine Frau).

 

2) es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die real sind, aber für mich nicht erklärbar. Muß auch nicjt sein.

 

2) a.

 

Einem (evang.luth.) Pfarrer, den ich sehr gut kannte, und der niemals in seinem Leben einen Scheiß erzählte, ist folgendes passiert.

 

er war zu Besuch, über Nacht. In einem Zimmer. er legt sich zu Bett. Auf einmal wacht er auf, er kriegt Todesangst. Er hat das Gefühl, dass sich ihm Hände um den Hals legen, die ihn erwürgen wollen. Er macht Licht an, betet, ruft Jesus an (er war pietistisch sozialisiert), war wieder gut macht Licht aus, legt sich wieder schlafen ...

 

dasselbe "Spiel" dreimal. Dann konnte er endlich schlafen.

 

Am nächsten Morgen, die Wirtin: "na, Herr Pfarrer, wie haben Sie heut nacht so geschlafen?" Er, spontan, "das war ja furchtbar .... usw, usw ... "

 

Wirtin grinst ihn an, und sagt: "jaja, Herr Pfarrer, das ist das Zimmer. Da wurde mal ein Mensch umgebracht :D "

 

2) b. aus meiner Geschichte. Und diesmal selbst erlebt. Einige Jahre ist es schon her.

 

Es war ein schööner Abend, Frau hatte gekocht. Gegen ca. 21:30 Uhr wurde mir auf einmal todschlecht. (Seit dieser Nacht weiß ich, was "todschlecht" ist ...) Wir hatten zunächst ünerlegt, ob es das Essen hätte sein können. Nein, wir hatten das Gleiche gegessen. Nun, ich bin aufrecht im Bett gesessen, es war mir todschlecht. Nu. ich hatte sogar überlegt, dass ich den Notarzt brauche. Aber was hätte ich ihm dann erzählen sollen? "Grüß Gott, ich brauche den Notarzt, weil mir schlecht ist" - ist auch doof. Ich aufrecht im Bett gesessen (was ich übrigens wichtig fand, und wichtig finde: meine Frau war bei mir).

 

nun. morgens gegen 04:30 Uhr war das alles schlagartig vorbei. Ich eingeschlafen, frischfröhlich erwacht, nicht mehr drangedacht, zur Arbeit gegangen, nach Hause gekommen. Gegen 18:00 Uhr ruft mich mein Bruder an: "Du, Peter ... die Oma ist heute nacht gestorben." ich, spontan, "Weißt Du, wann ungefähr?" Er: "ja ... so gegen halbfünf ... "

 

Soweit die Fakten. Jetzt meine Interpretation. Meine Lieblingsoma, ich ihr Lieblingsenkel, hat mich halt da mal noch gebraucht, zum nübergehen ... nuja. Es sei ihr gegönnt ... :)

 

so.

wie gesagt, es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die ich nixht erkklären kann.

 

conclusio:

 

Dämonen brauch ich dazu nicht.

 

Peter.

 

Mhm.

 

Ich habe das Gefuehl, dieses Erlebnis gehoert eigentlich nur deiner Oma und dir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

nun,

mit Aussagen über Dämonen, und Besessenheit von Dämonen, sollte man sehr sehr sehr vorsichtig sein. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Schicksal der Frau Anna Elisabeth Michel.

1) ich glaube nicht an Dämonen. ich glaube an Gott. (ich liebe auch nicht die Kirche - ich liebe meine Frau).

2) es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die real sind, aber für mich nicht erklärbar. Muß auch nicjt sein.

2) a.

Einem (evang.luth.) Pfarrer, den ich sehr gut kannte, und der niemals in seinem Leben einen Scheiß erzählte, ist folgendes passiert.

er war zu Besuch, über Nacht. In einem Zimmer. er legt sich zu Bett. Auf einmal wacht er auf, er kriegt Todesangst. Er hat das Gefühl, dass sich ihm Hände um den Hals legen, die ihn erwürgen wollen. Er macht Licht an, betet, ruft Jesus an (er war pietistisch sozialisiert), war wieder gut macht Licht aus, legt sich wieder schlafen ...

dasselbe "Spiel" dreimal. Dann konnte er endlich schlafen.

Am nächsten Morgen, die Wirtin: "na, Herr Pfarrer, wie haben Sie heut nacht so geschlafen?" Er, spontan, "das war ja furchtbar .... usw, usw ... "

Wirtin grinst ihn an, und sagt: "jaja, Herr Pfarrer, das ist das Zimmer. Da wurde mal ein Mensch umgebracht :D "

2) b. aus meiner Geschichte. Und diesmal selbst erlebt. Einige Jahre ist es schon her.

Es war ein schööner Abend, Frau hatte gekocht. Gegen ca. 21:30 Uhr wurde mir auf einmal todschlecht. (Seit dieser Nacht weiß ich, was "todschlecht" ist ...) Wir hatten zunächst ünerlegt, ob es das Essen hätte sein können. Nein, wir hatten das Gleiche gegessen. Nun, ich bin aufrecht im Bett gesessen, es war mir todschlecht. Nu. ich hatte sogar überlegt, dass ich den Notarzt brauche. Aber was hätte ich ihm dann erzählen sollen? "Grüß Gott, ich brauche den Notarzt, weil mir schlecht ist" - ist auch doof. Ich aufrecht im Bett gesessen (was ich übrigens wichtig fand, und wichtig finde: meine Frau war bei mir).

nun. morgens gegen 04:30 Uhr war das alles schlagartig vorbei. Ich eingeschlafen, frischfröhlich erwacht, nicht mehr drangedacht, zur Arbeit gegangen, nach Hause gekommen. Gegen 18:00 Uhr ruft mich mein Bruder an: "Du, Peter ... die Oma ist heute nacht gestorben." ich, spontan, "Weißt Du, wann ungefähr?" Er: "ja ... so gegen halbfünf ... "

Soweit die Fakten. Jetzt meine Interpretation. Meine Lieblingsoma, ich ihr Lieblingsenkel, hat mich halt da mal noch gebraucht, zum nübergehen ... nuja. Es sei ihr gegönnt ... :)

so.

wie gesagt, es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die ich nixht erkklären kann.

conclusio:

Dämonen brauch ich dazu nicht.

Peter.

 

Mhm.

 

Ich habe das Gefuehl, dieses Erlebnis gehoert eigentlich nur deiner Oma und dir.

nun,

 

meiner Frau gehört das auch. die war die ganze Nacht da.

 

und, ja, es ist Jahrzehnte her. Deshalb habe ich auch solange gewartet, bis zum Schreiben hier.

 

und, ich habe das blöde Gefühl, dass

 

mein' Oma nichts dagegen hat,

dass ich das hier geschrieben hab.

 

Peter.

Edited by Petrus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

 

Hier sagt es ein Exorzist selber: Teufel können das Bewusstsein manipulieren, und Teufelspakte gibt es auch:

http://www.vision2000.at/index/?article=1613

 

Ja, und meine Nachbarin reitet nachts auf einem Besen durch die Luft.

 

Grosser Gott, hoeren diese Versuche, Menschen zu verdummen niemals auf ...

 

Nimbus 2000 oder Feuerblitz?

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×