Jump to content

Buddhistische Schrift?


dennisr35
 Share

Recommended Posts

Ist es Sünde Fragen zu stellen, die sich beim logischen Nachdenken von selbst beantworten?

 

dennisr35, solltest du kein Fake sein, dann check doch mal ob sich Mt.15,11 sinngemäß anwenden lässt

Edited by Frank
Link to comment
Share on other sites

Darf man als Katholik ein buddhistisches Buch lesen (aus Interese)? Ich nehme an, dass verstößt nicht gegen das Kirchenrecht. Ist es aber Sünde?

Wenn du mit der aufgewandten Zeit nichts Wichtigeres tun kannst, nein.

Link to comment
Share on other sites

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

Das heist " Mit Butter" das Leben meistern. Sehr interessant zu lesen.

 

das dem dennis35 empfehlend.................tribald

Link to comment
Share on other sites

 

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

 

Das heist " Mit Butter" das Leben meistern. Sehr interessant zu lesen.

 

das dem dennis35 empfehlend.................tribald

tribald! Bitte nimm doch mal irgendetwas ernst! Der junge Mann ist auf der Suche nach Erkenntnis, vielleicht sogar nach Erleuchtung. Daß ein gutes Essen dabei eine größere Hilfe sein kann als ein Buch, soweit ist er noch nicht. ;) Edited by Marcellinus
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

Klingt nicht uninteressant: https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Zotz

Aber vermutlich müßte man einiges drumherum lesen, um das richtig einordnen zu können.

Link to comment
Share on other sites

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

 

Meine Meinung zu Buddha und seinen Lehren, die ich sehr schätze, was ich nicht sollte, denn auch dies ist anhaften, kann man in einer kurzen Geschichte zusammenfassen:

 

Ein Mann kommt zum Arzt, der diagnostiziert Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium, gibt ihm noch ein paar Wochen. Und er verschreibt ihm Fangopackungen.

"Hilft das denn?", fragt der Patient.

"Nein" meint der Arzt, "aber Sie gewöhnen sich schon mal an die feuchte Erde!"

Link to comment
Share on other sites

 

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

 

Meine Meinung zu Buddha und seinen Lehren, die ich sehr schätze, was ich nicht sollte, denn auch dies ist anhaften, kann man in einer kurzen Geschichte zusammenfassen:

 

Ein Mann kommt zum Arzt, der diagnostiziert Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium, gibt ihm noch ein paar Wochen. Und er verschreibt ihm Fangopackungen.

"Hilft das denn?", fragt der Patient.

"Nein" meint der Arzt, "aber Sie gewöhnen sich schon mal an die feuchte Erde!"

 

Anhaften? Woran? Nicht sollen? Warum? Verwirrt bin.

Link to comment
Share on other sites

 

 

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

 

Meine Meinung zu Buddha und seinen Lehren, die ich sehr schätze, was ich nicht sollte, denn auch dies ist anhaften, kann man in einer kurzen Geschichte zusammenfassen:

 

Ein Mann kommt zum Arzt, der diagnostiziert Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium, gibt ihm noch ein paar Wochen. Und er verschreibt ihm Fangopackungen.

"Hilft das denn?", fragt der Patient.

"Nein" meint der Arzt, "aber Sie gewöhnen sich schon mal an die feuchte Erde!"

 

Anhaften? Woran? Nicht sollen? Warum? Verwirrt bin.

 

 

In der Meditation lernst Du das Loslassen, das Achten auf das HierUndJetzt und das Nichtbewerten. Etwas zu schätzen (gutfinden) ist dabei ebenso zu unterlassen wie das dooffinden. Gefühlen ist nicht nachzugehen. Sie sollen vorbeiziehen, nicht bleiben (haften bleiben)

 

Nicht hassen, nicht lieben. Denn auch was geliebt wird ist vergänglich. Nur die Vergänglichkeit hat Bestand.

Link to comment
Share on other sites

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

In seinem verborgenen Leben vor seinem öffentlichen Auftritt hat Jesus meiner Meinunng nach auch die Lehre Buddhas studiert. Darum ist meine Meinung, dass man als Christ auch buddhistische Lehren studieren darf.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

 

"Mit Buddha das Leben meistern" heisst das Buch.

In seinem verborgenen Leben vor seinem öffentlichen Auftritt hat Jesus meiner Meinunng nach auch die Lehre Buddhas studiert. Darum ist meine Meinung, dass man als Christ auch buddhistische Lehren studieren darf.

 

 

Der Verdacht drängte sich mir beim Zazen auch auf. Egal ob man auf ein Mantra atmet oder auf die Zahlen von 1-10, es bleibt ungegenständlich und ist ein Plappern wie die Heiden.

 

Und dann hat Jesus mich ausgelacht.

 

Bleib da mal ernst.

 

(Ok, Zen ist nach Jesus entstanden)

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute mal, dennisr35 wird sich nicht mehr melden. Er ist kein fake, glaube ich, sondern einer der vielen vielen Leute, die sehr religiös sind, einen Moment der Faszination erleben mit irgendetwas, das sie anzieht und fasziniert, es kann Star Trek sein, oder wie hier Buddhismus, oder etwas anderes und die dann glauben, es zieht sie ab von Jesus und Gott, sich damit zu beschäftigen. Gibt man eine Antwort, dass es keine Sünde ist, sich mit Star Trek, oder Buddhismus, oder was auch immer, zu beschäftigen, ist bei ihnen die Luft raus, und sie kommen nicht wieder.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Als typische fake-Frage habe ich: Ist es eine Sünde, von einer Frau angeturnt zu sein, wenn sie ein schickes Häubchen auf dem Kopf hat? Aber ich will keinen Fetischismus-Thread aufmachen, obwohl der spannend sein könnte.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Ich empfehle bei Paulus nachzuschlagen:

 

Drum prüfet alles, und das Gute behaltet!

Link to comment
Share on other sites

Ich empfehle bei Paulus nachzuschlagen:

 

Drum prüfet alles, und das Gute behaltet!

Hat sich Paulus daran gehalten?

Link to comment
Share on other sites

 

Ich empfehle bei Paulus nachzuschlagen:

 

Drum prüfet alles, und das Gute behaltet!

Hat sich Paulus daran gehalten?

 

Von seiner Frau ist nichts überliefert. So er eine hatte.

Link to comment
Share on other sites

 

 

Ich empfehle bei Paulus nachzuschlagen: Drum prüfet alles, und das Gute behaltet!

Hat sich Paulus daran gehalten?
Von seiner Frau ist nichts überliefert. So er eine hatte.
Darf man Frauen probieren?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 

 

 

Ich empfehle bei Paulus nachzuschlagen: Drum prüfet alles, und das Gute behaltet!

Hat sich Paulus daran gehalten?
Von seiner Frau ist nichts überliefert. So er eine hatte.
Darf man Frauen probieren?

 

Man soll! Alle! Die Guten behält man dann.

 

Das ist das Kachelmann-Prinzip. Ich wusste nur nicht, dass es bis auf Paulus zurückgeht.

Link to comment
Share on other sites

Darf man als Katholik ein buddhistisches Buch lesen (aus Interese)? Ich nehme an, dass verstößt nicht gegen das Kirchenrecht. Ist es aber Sünde?

 

Ich hoffe, Du störst Dich nicht an der Vielzahl alberner bis misstrauischer Antworten. Das hat vermutlich damit zu tun, dass Menschen die schon lange in einem Forum sind, dies gewissermaßen als ihre ureigene Stammkneipe betrachten und jeden neuen Gast erstmal mit Argwohn, Spott oder Überheblichkeit begegnen.

 

Selbstverständlich ist es keine Sünde, eine "buddhistische" Schrift zu lesen - im Gegenteil, konnte sich die Kirche früher einmal ihrer Gelehrsamkeit in Bezug auf fremde Riten und Gelehrsamkeit rühmen und hatte gerade auch in der Mission in Ländern wie China und Japan große Fortschritte gemacht, die sich gerade auch aus der Kenntnis der dortigen Religionen ergab.

Auch in moderner Zeit fand und findet man z.B. unter den Jesuiten an der Tokioter Sophia-Universität große Kenner der japanischen Kultur und Religionen, selbstverständlich auch des Buddhismus. Etliche Katholiken dort praktizieren sogar buddhistische Meditationsformen, ohne ihrem christlichen Glauben untreu zu werden, so wie etliche japanische Buddhisten dem Christentum für seine Leistungen Respekt zollen (und sei es nur bei der Herstellung leckerer Butter und Kekse.)

https://www.jnto.go.jp/eng/spot/shritemp/trappistine-convent.html

 

Die "Geschichte des Zen-Buddhismus" in 2 Bänden von Heinrich Dumoulin SJ ist übrigens eine der besten Einführungen ins Thema auf Deutsch.

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

 

Darf man als Katholik ein buddhistisches Buch lesen (aus Interese)? Ich nehme an, dass verstößt nicht gegen das Kirchenrecht. Ist es aber Sünde?

Ich hoffe, Du störst Dich nicht an der Vielzahl alberner bis misstrauischer Antworten. Das hat vermutlich damit zu tun, dass Menschen die schon lange in einem Forum sind, dies gewissermaßen als ihre ureigene Stammkneipe betrachten und jeden neuen Gast erstmal mit Argwohn, Spott oder Überheblichkeit begegnen.

 

Realitätsverweigerer. Das hat eher was damit zu tun, dass man eine derartige Frage schlicht und ergreifend nicht ernst nehmen kann und im nächsten Schritt von der Frage auf den Fragesteller schliesst...

 

Die Wahrheit ist nicht immer nett und freundlich, aber wer ernsthaft eine solche Frage stellt, hat doch den Schuss nicht gehört und lebt hoffentlich in einer betreuten Einrichtung. Oder er ist aber ein Fake.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...