Jump to content

Hilfseinrichtung


Recommended Posts

Hallo allerseits,

 

ich bin auf der Suche nach einer katholischen Hilfseinrichtung.

Ich habe eine Zeitlang für Brot für die Welt gespendet und würde mal ganz gerne wissen ob es auch so eine Einrichtung von der katholischen Kirche gibt ? Ist die Caritas das Pendant zu Brot für die Welt ?

 

 

Freue mich auf Eure Antworten und einen schönen Dienstag :)

Link to post
Share on other sites

Das Ambivalent zu Brot für die Welt wäre Misereor.

 

Die Caritas ist der weltlich verfasste Träger für die karitativen Einrichtungen im Inland.

Link to post
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort !

Allerdings verstehe ich leider nicht so ganz den Unterschied beider Einrichtungen.. Im Prinzip kümmern sich also beide um Menschen in Not ?

Link to post
Share on other sites

Beide haben eine Homepage, auf der Dich "im Prinzip" umschauen und informieren kannst.

 

https://www.brot-fuer-die-welt.de/ueber-uns/

 

https://www.misereor.de/ueber-uns/

 

Lesen kannst und solltest Du das vielleicht erst mal selbst. Vielleicht fallen Dir dazu dann etwas qualifiziertere Fragen zu den Unterschieden beider Einrichtungen ein .... :a050:

Wenn Dich die Selbstauskünfte der beiden Werke überfordern, blieben Dir zwecks Information immer noch die Wikipedia-Einträge der beiden Organisationen. Möglicherweise findest Du diese sogar selbst und hättest damit schon einen Schritt getan, um ein gemeinsames "Prinzip" beider Werke zu erkennen: Hilfe zur Selbsthilfe.

Edited by Julius
Link to post
Share on other sites

beim Lesen des thread-Titels dacht ich schon, ein Hilfs-Ei sei so etwas Ähnliches wie ein Ü- Ei ...

 

nun, Caritas ist der größte katholische Sozialkonzern Deutschlands. Caritas International ist ein Ableger, der sich vor allem (aber nicht nur) um Katastrophenhilfe kümmert.

 

Misereor kümmert sich mehr um dauerhafte Hilfe.

 

Ich spende weder für Caritas noch für Misereor und auch nicht für Brot für die Welt, sondern für Ärzte ohne Grenzen.

 

Und für die Caritas schon gleich gar nicht. Ich war einige Jahre Mitglied im lokalen Caritas-Kuratorium. Was ja in der Theorie (die Caritas ist ja ein Verein, so wie ja auch der ADAC ein Verein ist) das Aufsichtsgremium. Und ich habe auch mit der Büchse gesammelt. Nö, brauch ich nicht mehr. Was da alles aus dem Caritas-Konto finanziert wird - die Geburtstagsgeschenke (Wein und Blumen für den Herrn Orgelprofessor) waren noch die geringsten Posten.

 

Ansonsten mache ich das in meinem Alltag so ähnlich, und ohne Aufhebens, wie es in jenem uralten Witz geschrieben steht:

 

Eine Frau mit Sammelbüchse spricht einen Mann an: "ich bitte um Ihre Spende - wir sammeln für gefallene Mädchen". Mann: "Nein danke. Ich erledige das lieber direkt."

 

Link to post
Share on other sites

 

Lesen kannst und solltest Du das vielleicht erst mal selbst.

 

 

Nun, gibt es vielleicht das Phänomen, dass jemand zwar schreiben, aber nicht lesen kann?

 

(im ICD 10 habe ich allerdings nichts dazu gefunden.)

Link to post
Share on other sites

Danke Petrus für die Hilfe !

Ich frage mich immer wieder warum kommentieren dann überhaupt erst Leute wenn sie zur eigentlichen Frage nichts sagen wollen ?

Das die Einrichtungen eine Internetseite haben ist mir wohl klar, es ging anschließend auch mehr um die Unterschiede beider Einrichtungen

Link to post
Share on other sites

Ich frage mich immer wieder warum kommentieren dann überhaupt erst Leute wenn sie zur eigentlichen Frage nichts sagen wollen?

 

Das Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" bedeutet, dass notleidenden Menschen keine gebratenen Tauben auf dem Silbertablett serviert, sondern sie angeleitet werden, wie sie sich Tauben selber braten können.

In Bezug auf Leute wie Dich bedeutet es so ungefähr, dass Fragern zugetraut (oder auch: von ihnen erwartet) wird, dass sie sich anhand zur Verfügung gestellter Informationen ihre Fragen wenigstens selbst zu beantworten versuchen, ehe Sie sich von anderen die "Unterschiede" erklären lassen.

 

Das die Einrichtungen eine Internetseite haben ist mir wohl klar, es ging anschließend auch mehr um die Unterschiede beider Einrichtungen

 

Dass (nicht "das") die eine der beiden Einrichtungen ein evangelisches, die andere ein katholisches Hilfswerk ist, hast Du aber schon bemerkt?

Edited by Julius
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Danke Petrus für die Hilfe !

 

 

 

gern geschehen.

 

Und noch was dazu: ich halte in meiner unmittelbaren Umgebung die Augen auf. Da gibt es ganz viele Menschen, denen ich was Gutes tun kann. Und wenn jemandem verboten ist, Geld anzunehmen (wie z. B. den Angestellten der Landeshauptstadt München), frage ich halt meine Müllmänner vor Weihnachten: "Wollt Ihr lieber Sekt oder Schokis?"

 

(Die Antwort war: "lieber Schokis". Und ich habe streng auf die Wertgrenze geachtet. Jedem Mitarbeiter der Landeshauptstadt München ist erlaubt, Sachgeschenke bis zum maximalen Wert von EUR 2, 60 anzunehmen).

Link to post
Share on other sites

Ich meine damit die Caritas und Misereor.

Brot für die Welt war für mich kein Thema mehr

 

Du hast eingangs nach einem katholischen Pendant zur "Brot für die Welt" gefragt. Dazu hast Du - knapp gefasst - bereits eine Auskunft erhalten, die auch schon eine Antwort auf die Deine Frage nach den "Unterschieden" enthält: "Misereor" -> Entwicklungshilfeorganisation, Caritas -> Wohlfahrtsverband im Inland.

 

Von mir kriegst Du jetzt noch den Link zum Caritasverband auf dem Silbertablett serviert. Und weil die Caritas das katholische Pendant zur evangelischen Diakonie ist, gibt's den Link zur Diakonie gratis. :winke:

Edited by Julius
Link to post
Share on other sites

Und dann gäbe es noch Adveniat, Renovabis, Missio.

Katholischerseits haben wir Hilfswerke mit unterschiedlichen Zielgruppen.

ja.

 

und da gibt es noch Kirche in Not, Ostpriesterhilfe, Elisabethenvereine ...

 

wir Evangelischen haben da auch noch viele Sachen.

 

Stadtmission, Diakonie, Heilsarmee, usw.

 

jeder möchte halt sein eigenes Süppchen kochen. Und die Heilsarmee hat eine Suppenküche.

 

übrigens: in München hat sich lokale Caritas und lokale Diakonie vor Jahren in einem Stadtteil überlegt, ob man das nicht zusammenlegen könnte.

 

Kaum angedacht, schon gescheitert. Keine Seite wollte der anderen Seite Einblick in die Finanzen gewähren.

Link to post
Share on other sites

 

 


beim Lesen des thread-Titels dacht ich schon, ein Hilfs-Ei sei so etwas Ähnliches wie ein Ü- Ei ...

 

Nachdem ich kurz vorher ein Bericht über "spezielle" Jade-Eier gelesen hatte, die Frau Gwyneth Paltow auf ihrer Homepage zum verkauf anbietet, sage ich lieber nicht, was ich bei diesem Thread-Titel zuerst gedacht hab :ninja:

 

(der neugierige Leser möge bitte selber googlen)

Link to post
Share on other sites

Habe es auch eben gesehen, war wohl zu voreilig gestern gewesen ..

Könnte ein Admin mal bitte den Titel in "Hilfseinrichtung" umbenennen ?

 

..Falls ich das selbst kann bitte einmal erklären, finde die Möglichkeit nicht

Link to post
Share on other sites

 

Danke Petrus für die Hilfe !

 

 

 

gern geschehen.

 

Und noch was dazu: ich halte in meiner unmittelbaren Umgebung die Augen auf. Da gibt es ganz viele Menschen, denen ich was Gutes tun kann. Und wenn jemandem verboten ist, Geld anzunehmen (wie z. B. den Angestellten der Landeshauptstadt München), frage ich halt meine Müllmänner vor Weihnachten: "Wollt Ihr lieber Sekt oder Schokis?"

 

(Die Antwort war: "lieber Schokis". Und ich habe streng auf die Wertgrenze geachtet. Jedem Mitarbeiter der Landeshauptstadt München ist erlaubt, Sachgeschenke bis zum maximalen Wert von EUR 2, 60 anzunehmen).

 

 

Dazu eine nette Geschichte aus der WP, die ich gerade gelesen hatte.

Beim "Geben" sollte vielleicht viel öfter gar nicht so sehr "Berechnung" und "richtige Moral" im Hintergrund stehen, sondern einfach die Freude am Schenken und an der Begegnung.

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...