Jump to content

Gebetsanliegen des Papstes


Franciscus non papa
 Share

Recommended Posts

Franciscus non papa

Nun sollen wir also für die verfolgten Christen beten? Wieso eigentlich? Der Papst sagt doch, der Islam sei eine friedliche Religion. Also entweder ist der Papst ein Dummschwätzer oder ich ein Vollidiot.

 

Es ist manchmal schwer guten Gewissens ein Katholik zu sein und zu bleiben. Aber gottseidank ist mein Glaube nicht von einem Papst abhängig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nun sollen wir also für die verfolgten Christen beten? Wieso eigentlich? Der Papst sagt doch, der Islam sei eine friedliche Religion. Also entweder ist der Papst ein Dummschwätzer oder ich ein Vollidiot.

 

Es ist manchmal schwer guten Gewissens ein Katholik zu sein und zu bleiben. Aber gottseidank ist mein Glaube nicht von einem Papst abhängig.

Der Islam ist eine friedliche Religion, aber nicht jeder Islamist ist friedlich. So wie das Christentum eine friedliche Religion ist, aber nicht jeder Christ. Außerdem, so fürchte ich, werden Christen nicht nur von Islamisten verfolgt.

Ich halte den Papst nicht für einen Dummschwätzer, ganz im Gegenteil - enthalte mich aber jeden Urteils über deinen Geisteszustand :wink:

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

der Islam ist von Anfang an KEINE Religion, sondern eine Ideologie, die sich einen Tarnmantel als Religion umgehängt hat. Ich empfehle die Lektüre des Koran - Hitlers Mein Kampf ist ein Kinderbuch dagegen.

 

Entweder hat der gute Franciscus den Koran nicht gelesen, oder nicht verstanden.

 

Der Islam ist mit Menschenrechten, Freiheit und Demokratie nicht vereinbar.

 

Wir erleben gerade das Scheitern den Versuch Atatürks. Wem die Augen nicht jetzt aufgehen, dem ist nicht zu helfen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Also entweder ist der Papst ein Dummschwätzer oder ich ein Vollidiot.

Das eine schließt das andere ja nicht aus.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht solltest Du Dich als Moderator bei kreuzgang.org bewerben, Franciscus non..., die würden Dich mit Kußhand nehmen mit dieser Einstellung und Deinem nick...

Edited by Gothi
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht solltest Du Dich als Moderator bei kreuzgang.org bewerben, Franciscus non..., die würden Dich mit Kußhand nehmen mit dieser Einstellung und Deinem nick...

Du hast die knapp 37000 Beiträge von Franciscus-non-papa schon gelesen, weil du dir so ein Urteil zutraust?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nun sollen wir also für die verfolgten Christen beten? Wieso eigentlich?

Weil wir auch Christen sind?

 

Verfolgte Christen gibt es auch beispielsweise in China oder massiv im indischen Bundesstaat Odisha.

 

Oder ist der Papst der Auffassung, man solle nur für solche Christen beten, die von Muslimen verfolgt werden...

Link to comment
Share on other sites

Nun sollen wir also für die verfolgten Christen beten?

 

nö.

 

is bloss n bot.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

 

 

Vielleicht solltest Du Dich als Moderator bei kreuzgang.org bewerben, Franciscus non..., die würden Dich mit Kußhand nehmen mit dieser Einstellung und Deinem nick...

 

Du hast die knapp 37000 Beiträge von Franciscus-non-papa schon gelesen, weil du dir so ein Urteil zutraust?

 

Gothi hält Franciscus-non-papa aufgrund des Nicks vermutlich für einen Anhänger des Sedisvakantismus.

 

Zur Klarstellung des Nicks: Franciscus hat diesen Vornamen auch im realen Leben und ist Musiker. Es gibt einen Komponisten mit dem Namen Clemens, der zur Unterscheidung Clemens non papa genannt wird. Als der gegenwärtige Papst gewählt wurde und seinen Namen annahm, nannte sich Franciscus lächelnd Franciscus non papa.

 

Sich selbst würde er als konservativ bezeichnen, im Sinne etwas sich als gut und bewährtes Erwiesenes bewahren zu wollen. Er würde sich als liberal bezeichnen, im Sinne selbst prüfen zu wollen, und sich nicht an überkommene Denkmuster zu halten.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

kein Problem

Link to comment
Share on other sites

der Islam ist von Anfang an KEINE Religion, sondern eine Ideologie, die sich einen Tarnmantel als Religion umgehängt hat. Ich empfehle die Lektüre des Koran - Hitlers Mein Kampf ist ein Kinderbuch dagegen.

 

Entweder hat der gute Franciscus den Koran nicht gelesen, oder nicht verstanden.

 

Der Islam ist mit Menschenrechten, Freiheit und Demokratie nicht vereinbar.

Man darf anmerken, dass der heilige Papst Johannes Paul II. ebendiese Schrift dokumentierterweise geküsst hat. Kannte er dessen Inhalt? Was dem einen recht ist, ist dem anderen nur billig.

 

Nun sollte man also besonders von einem Papst, der noch unter den Lebenden wandelt und nicht kanonisiert ist, keine Wunder erwarten.

Link to comment
Share on other sites

 

der Islam ist von Anfang an KEINE Religion, sondern eine Ideologie, die sich einen Tarnmantel als Religion umgehängt hat. Ich empfehle die Lektüre des Koran - Hitlers Mein Kampf ist ein Kinderbuch dagegen.

 

Entweder hat der gute Franciscus den Koran nicht gelesen, oder nicht verstanden.

 

Der Islam ist mit Menschenrechten, Freiheit und Demokratie nicht vereinbar.

Man darf anmerken, dass der heilige Papst Johannes Paul II. ebendiese Schrift dokumentierterweise geküsst hat. Kannte er dessen Inhalt? Was dem einen recht ist, ist dem anderen nur billig.

Nun sollte man also besonders von einem Papst, der noch unter den Lebenden wandelt und nicht kanonisiert ist, keine Wunder erwarten.

ich vermute, dass aufgeklärte westliche Theologen meinen, die Moslems sähen den Koran wie aufgeklärte westliche Theologen die Bibel sehen.

Ein orientalischer Christ würde sich eher die Zunge abbeißen als den Koran zu küssen, weil der weiß, wie Moslems den Koran sehen.

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Achja, da küsst der Papst also den Koran. Im Nachbarthread war die Frage, ob der Kuss des Evangeliums nicht ausdrücke, dass es das Wort Gottes und die Wahrheit sei. Was drückt dann der Korankuss aus? Für die Moslems genau letzteres.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

ich greife schon mal das Gebetsanliegen (wie der thread-Titel ja schon sagt) des Hl. Vaters für April 2017 auf:

 

"April
Die jungen Menschen mögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken, ob Gott sie zu Priestertum oder geweihtem Leben ruft."

 

geht ok.

 

da ich verheiratet bin,

 

hat mich Gott weder zum Priestertum noch zum geweihten Leben gerufen.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...