Jump to content
Petrus

Das ist ja wohl das Letzte! Atheisten wollen am Karfreitag tanzen?

Recommended Posts

Flo77

 

Schon erstaunlich. Im ebenso katholischen Österreich gibt es diesen Sonderschutz für den Karfreitag nicht. Und das Land ist auch noch nicht untergegangen.

Das ist ja auch "eigentlich" ein evangelischer Feiertag.

Warum die RKK so darauf abfährt, weiß ich nicht. Aber ich verstehe ja auch nicht, warum die katholischen Bischöfe darauf beharren, dass man an Allerheiligen traurig zu sein hat, während ihre liturgischen Bücher ein frohes Fest vorgeben.

Deutsche Katholische Bischöfe sind grundsätzlich für alles, was andere Konfessionen/Religionen hier veranstalten wollen. Da ist es völlig egal, um was für Feiern/Rituale es geht.

 

Allerheiligen/Allerseelen ist in Deutschland nunmal zum Totengedenktag geworden - ob das liturgisch sinnvoll ist, ist dabei völlig irrelevant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Was ich intere

 

 


Schon erstaunlich. Im ebenso katholischen Österreich gibt es diesen Sonderschutz für den Karfreitag nicht. Und das Land ist auch noch nicht untergegangen.

Das ist ja auch "eigentlich" ein evangelischer Feiertag.

Warum die RKK so darauf abfährt, weiß ich nicht. Aber ich verstehe ja auch nicht, warum die katholischen Bischöfe darauf beharren, dass man an Allerheiligen traurig zu sein hat, während ihre liturgischen Bücher ein frohes Fest vorgeben.

 

Werner

 

Nun, das mit dem "Höchsten Feiertag" der Evangelischen ist nun auch einigermaßen Vergangenheit. Früher gehörte es zum Kulturprotestantismus dazu, dass man sich am Karfreitag die Matthäuspassion reinzog.

 

Warum die RKK so darauf abfährt, verstehe ich schon. Eine Minderheit (die Kirche), die eigentlich nur noch kraftlos ist, bedient sich staatlicher Macht, um machtvoll erscheinen zu können.

 

Die sind schon arm dran. Und verzweifelt. Und die brauchen halt irgendwas, um das kaschieren zu können. Um sich irgendwo festhalten zu können, weil sie nicht loslassen können.

 

Begegnen wir Ihnen mit Achtung, Mitleid und Takt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

Und jetzt wird hier einfach ein neuer Thread hingestellt?

 

 

 

ich bekenne mich hiermit schuldig,

diesen thread eröffnet zu haben.

 

Petrus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti

 

Und jetzt wird hier einfach ein neuer Thread hingestellt?

ich bekenne mich hiermit schuldig,

diesen thread eröffnet zu haben.

 

Petrus.

 

Also gut Üch verzeihe dir - unter der Maßgabe ein bischen Staub auf den Thread zu blasen und ihn mit etwas Kerzenwachs zu besprenkeln (die dazu verwendete Kerze bitte aus einer Osternacht von 2008 oder älter). Um den Fleck Chili Con Carne kümmert sich bestimmt wer anders und auch ein Hanfblatt wird sich finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia

Kann man (einer der lieben Moderatoren) das nicht verschmelzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Kann man (einer der lieben Moderatoren) das nicht verschmelzen?

ich bin dagegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson

Ich liebe das Tanzverbot.

 

Es beschert uns 2 mal im Jahr einen lustigen Thread.

 

Und wenn mans recht bedenkt, einige Karfreitagslieder können durchaus als 'Splattermusik' durchgehen. Das haben sie dann mit Slayer gemeinsam.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock

 

@Frank: Es gibt ein Leben nach dem Karfreitag.

Nun macht es aber keinen Sinn eine Veranstaltung, die vor deiner Kirche am Karfreitag stattfindet, am Ostermontag mit Glockengeläut zu zerschießen... oder wo steh ich auf der Leitung?

 

Niemand will vor der Kirche Headbangen. Ich habe nur prognostiziert, welche Entwicklung ein gepflegtes Hochschaukeln nehmen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

 

@Frank: Es gibt ein Leben nach dem Karfreitag.

Nun macht es aber keinen Sinn eine Veranstaltung, die vor deiner Kirche am Karfreitag stattfindet, am Ostermontag mit Glockengeläut zu zerschießen... oder wo steh ich auf der Leitung?

 

Niemand will vor der Kirche Headbangen.

 

hmm - bist Du Dir in diesem Punkt wirklich ganz sicher?

 

was nicht ist, kann ja noch werden ...

 

aber, soweit ich erinnere, braucht man zum headbanging lange Haare. Auf dem Kopf. Habe ich nicht. Perücken mag ich auch nicht.

 

ach so, ja:

 

headbanging in der Kirche fände ich viel lustiger.

 

 

Am Karfreitag, nach der Kreuz-Verehrung:

 

 

"Die headbanger bitte jetzt ins linke Seitenschiff."

 

 

.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Ich liebe das Tanzverbot.

 

Es beschert uns 2 mal im Jahr einen lustigen Thread.

 

Und wenn mans recht bedenkt, einige Karfreitagslieder können durchaus als 'Splattermusik' durchgehen. Das haben sie dann mit Slayer gemeinsam.

ja.

 

ich liebe aber mehr "Oster-Lieder".

 

ich habe viele Lieblings-Oster-Lieder.

 

"Hells Bells", z. B.

 

boah eijj ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Habt ihr einig sonst keine Sorgen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ich prokrastiniere sie gerade.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Habt ihr einig sonst keine Sorgen?

doch, ich schon.

 

aber andere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Nun, wer am Karfreitag unbedingt tanzen muss, der soll das tun. Ich bin gegen eine Exekution kirchlicher Forderungen durch den Staat.

 

Allerdings müssen die Tanzmäuse dann auch damit "leben", dass sie u. U. auf ihren beschwingten Tanzbeinen in die Hölle tänzeln. Suum cuique.

 

Das Christentum befindet sich ohnehin sets im Widerstreit mit einer Welt, die Gott feindlich gesinnt ist. Das hat nicht nur Augustinus begriffen, als er von "civitas caelestis" und "civitas terrena" schrieb.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Nun, wer am Karfreitag unbedingt tanzen muss, der soll das tun. Ich bin gegen eine Exekution kirchlicher Forderungen durch den Staat.

Allerdings müssen die Tanzmäuse dann auch damit "leben", dass sie u. U. auf ihren beschwingten Tanzbeinen in die Hölle tänzeln. Suum cuique.

Das Christentum befindet sich ohnehin sets im Widerstreit mit einer Welt, die Gott feindlich gesinnt ist. Das hat nicht nur Augustinus begriffen, als er von "civitas caelestis" und "civitas terrena" schrieb.

Saluti cordiali,

Studiosus.

Geht's auch etwas weniger theatralisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

 

Nun, wer am Karfreitag unbedingt tanzen muss, der soll das tun. Ich bin gegen eine Exekution kirchlicher Forderungen durch den Staat.

Allerdings müssen die Tanzmäuse dann auch damit "leben", dass sie u. U. auf ihren beschwingten Tanzbeinen in die Hölle tänzeln. Suum cuique.

Das Christentum befindet sich ohnehin sets im Widerstreit mit einer Welt, die Gott feindlich gesinnt ist. Das hat nicht nur Augustinus begriffen, als er von "civitas caelestis" und "civitas terrena" schrieb.

Saluti cordiali,

Studiosus.

Geht's auch etwas weniger theatralisch?

Ganz ehrlich? Nö.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

 

Geht's auch etwas weniger theatralisch?

Ganz ehrlich? Nö.

 

Wen willst du mit deinem metaphysischen Schreckgespenst beeindrucken? Es müßte dir klar sein, daß das hier wirkungslos ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

Nun, wer am Karfreitag unbedingt tanzen muss, der soll das tun. Ich bin gegen eine Exekution kirchlicher Forderungen durch den Staat.

Allerdings müssen die Tanzmäuse dann auch damit "leben", dass sie u. U. auf ihren beschwingten Tanzbeinen in die Hölle tänzeln. Suum cuique.

Das Christentum befindet sich ohnehin sets im Widerstreit mit einer Welt, die Gott feindlich gesinnt ist. Das hat nicht nur Augustinus begriffen, als er von "civitas caelestis" und "civitas terrena" schrieb.

Saluti cordiali,

Studiosus.

Geht's auch etwas weniger theatralisch?

 

nö.

 

bei dem nich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

 

Geht's auch etwas weniger theatralisch?

nö.

 

bei dem nich.

 

Daß er einer besonderen Art Gläubigen angehört, ist mir schon klar. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Man kann wegen Tanzens am Karfreitag definitiv nicht in die Hölle kommen.

 

Hier muss ich meinen theologischen Widerspruch einlegen.

 

1. Der Karfreitag wird in der orthodoxen Konfession in der Regel an einem anderen Tag gefeiert. Für welchen Karfreitag straft Gott die Tänzer mit ewigen Höllenqualen?

2. Bis ins 5. Jahrhundert wurde der Karfreitag gar nicht gefeiert. Gilt die Höllenstrafe erst ab dem 5. Jahrhundert oder schon davor?

3. Es gibt Leute, die glauben nicht an Jesus. Eventuell tanzen zB Chinesen besonders gerne an einem Freitag im Frühling. Kommen die dann in die Hölle?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Es gibt Leute, die glauben nicht an Jesus.

Ja, und nicht nur Chinesen. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Man kann wegen Tanzens am Karfreitag definitiv nicht in die Hölle kommen.

 

Hier muss ich meinen theologischen Widerspruch einlegen.

 

1. Der Karfreitag wird in der orthodoxen Konfession in der Regel an einem anderen Tag gefeiert. Für welchen Karfreitag straft Gott die Tänzer mit ewigen Höllenqualen?

2. Bis ins 5. Jahrhundert wurde der Karfreitag gar nicht gefeiert. Gilt die Höllenstrafe erst ab dem 5. Jahrhundert oder schon davor?

3. Es gibt Leute, die glauben nicht an Jesus. Eventuell tanzen zB Chinesen besonders gerne an einem Freitag im Frühling. Kommen die dann in die Hölle?

ad 1: Der Großteil der autokephalen Kirchen der Orthodoxie - ausgenommen jene, die mit Rom uniert sind - befinden sich im Schisma. Die Oster- und Weihnachtstermine schismatischer Kirchen sind für Katholiken nicht von Belang.

 

ad 2: Wann ein Fest eingeführt wurde spielt liturgiegeschichtlich eine Rolle. Nicht jedoch für den Ist-Zustand der Kirche, über den ich sprach. Ich halte diesen Einwand daher für nicht zielführend. Ebenso könnte man fragen, ob Papst Linus ein Häretiker war, da er die Infallibiltät des Papstes und die Immaculata Conceptio Beatae Mariae Virginis 'nicht glaubte', die zu seinen Lebzeiten noch nicht dogmatisiert waren.

 

ad 3: Die katholische Kirche erhebt keinen Jurisdiktionsanspruch über Personen, die ihr nicht angehören. Darunter fallen dann auch die Chinesen. Dass die fakultative ewige Verdammnis für ebendiese Chinesen (oder sonstige Christen und Nichtchristen) dennoch eine Realität darstellt, sollte selbsterklärend sein.

 

Soviel zu diesen theologischen 'dubia'.

 

Des Weiteren möchte ich präziseren: Ich sprach lediglich von einer Möglichkeit ewiger Höllenstrafe. Das letzte Urteil steht immer Gott zu, der in seinem Erbarmen den menschlichen Ratschluss übertrifft. Allerdings stellt die Nichtwürdigung und aktive Entweihung des Karfreitags durch Tanz sicherlich eine moralische Verfehlung, wenn nicht sogar Sünde dar.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti

Ich hab ja Angst irgendwann mal Gottes Profil bei Facebook zu finden und dann steht in der Hobbyliste "Tanzen".

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
asia

Man kann wegen Tanzens am Karfreitag definitiv nicht in die Hölle kommen.

 

Hier muss ich meinen theologischen Widerspruch einlegen.

 

1. Der Karfreitag wird in der orthodoxen Konfession in der Regel an einem anderen Tag gefeiert. Für welchen Karfreitag straft Gott die Tänzer mit ewigen Höllenqualen?

2. Bis ins 5. Jahrhundert wurde der Karfreitag gar nicht gefeiert. Gilt die Höllenstrafe erst ab dem 5. Jahrhundert oder schon davor?

3. Es gibt Leute, die glauben nicht an Jesus. Eventuell tanzen zB Chinesen besonders gerne an einem Freitag im Frühling. Kommen die dann in die Hölle?

Geht alles viel einfacher: Es gibt keine Hölle!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti

 

Man kann wegen Tanzens am Karfreitag definitiv nicht in die Hölle kommen.

 

Hier muss ich meinen theologischen Widerspruch einlegen.

 

1. Der Karfreitag wird in der orthodoxen Konfession in der Regel an einem anderen Tag gefeiert. Für welchen Karfreitag straft Gott die Tänzer mit ewigen Höllenqualen?

2. Bis ins 5. Jahrhundert wurde der Karfreitag gar nicht gefeiert. Gilt die Höllenstrafe erst ab dem 5. Jahrhundert oder schon davor?

3. Es gibt Leute, die glauben nicht an Jesus. Eventuell tanzen zB Chinesen besonders gerne an einem Freitag im Frühling. Kommen die dann in die Hölle?

Geht alles viel einfacher: Es gibt keine Hölle!

 

Und wo ist dann jetzt der Erfinder des deutschen Schlagers?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×