Jump to content

Schon wieder eine Frage, betr. Ostern.


Petrus
 Share

Recommended Posts

also:

 

1) wir gehen dann heuer in die Osternachtsfeier zur Pfarrkirche der Hl. zwölf Aposteln. um 21:00 Uhr.

 

2) aus meiner Erfahrung weiß ich, dass ich meine kleine Osterkerze selbst kaufen muß. Liegt der Preis immer noch bei 50 Cent, oder sollte ich doch mehr Geld mitbringen?

 

3) danach soll es eine sog. "Agape-Feier" geben, laut Pfarrblatt. Was könnte das sein? hat von Euch jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Oder ist das ökumenisch?

 

Link to comment
Share on other sites

Zu 2. Nimm lieber mehr mit.

Zu 3. gemeinsames Essen. Ja, ich habe damit (gute) Erfahrungen, aber da war ich mehr als 20 Jahre jünger.

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

1) wir gehen dann heuer in die Osternachtsfeier zur Pfarrkirche der Hl. zwölf Aposteln. um 21:00 Uhr.

Laim. Aha. "Mir san ned von Pasing, mir san ned von Loam".

 

2) aus meiner Erfahrung weiß ich, dass ich meine kleine Osterkerze selbst kaufen muß. Liegt der Preis immer noch bei 50 Cent, oder sollte ich doch mehr Geld mitbringen?

Geizhals. ;) Bei uns kostet es so viel, wie der einzelne gibt. Von 20cent-Stücken bis zu 20Euro-Scheinen findet man alles in der Kasse.

 

Außerdem braucht man noch Geld für den Klingelbeutel, eventuell für eine Sondersammlung (ich weiß nicht, für was die dort an Ostern sammeln, bei uns ist das eine ganz normale verbleibende Kollekte) und für die anschließende Agape (sowas gibt es bei uns auch, da steht dann eine Steingut-Sau dumm rum, die will auch gefüttert werden.

 

Ich kaufe mir übrigens keine kleine Osterkerze. Ich sitze oben an der Orgel und will nicht unbedingt meine Noten abfackeln. Ich stelle mir ein paar LED-Kerzen auf, die tun es für mich auch, im dunklen, ersten Teil der Osternacht. Und ich bin natürlich draußen am Osterfeuer, wenn es anfängt. Logisch.

 

3) danach soll es eine sog. "Agape-Feier" geben, laut Pfarrblatt. Was könnte das sein? hat von Euch jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Oder ist das ökumenisch?

Das ist nicht unbedingt ökumenisch, sondern sozusagen der Kirchenkaffee danach. Agape klingt aber besser.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

1) wir gehen dann heuer in die Osternachtsfeier zur Pfarrkirche der Hl. zwölf Aposteln. um 21:00 Uhr.

Laim. Aha. "Mir san ned von Pasing, mir san ned von Loam".

 

2) aus meiner Erfahrung weiß ich, dass ich meine kleine Osterkerze selbst kaufen muß. Liegt der Preis immer noch bei 50 Cent, oder sollte ich doch mehr Geld mitbringen?

Geizhals. ;) Bei uns kostet es so viel, wie der einzelne gibt. Von 20cent-Stücken bis zu 20Euro-Scheinen findet man alles in der Kasse.

 

Außerdem braucht man noch Geld für den Klingelbeutel, eventuell für eine Sondersammlung (ich weiß nicht, für was die dort an Ostern sammeln, bei uns ist das eine ganz normale verbleibende Kollekte) und für die anschließende Agape (sowas gibt es bei uns auch, da steht dann eine Steingut-Sau dumm rum, die will auch gefüttert werden.

 

Ich kaufe mir übrigens keine kleine Osterkerze. Ich sitze oben an der Orgel und will nicht unbedingt meine Noten abfackeln. Ich stelle mir ein paar LED-Kerzen auf, die tun es für mich auch, im dunklen, ersten Teil der Osternacht. Und ich bin natürlich draußen am Osterfeuer, wenn es anfängt. Logisch.

 

3) danach soll es eine sog. "Agape-Feier" geben, laut Pfarrblatt. Was könnte das sein? hat von Euch jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Oder ist das ökumenisch?

Das ist nicht unbedingt ökumenisch, sondern sozusagen der Kirchenkaffee danach. Agape klingt aber besser.

 

Wobei ich auch Agape-Feiern mit nem besinnlich-meditativen-thematischen Teil mit nem kulinarischen Teil (aka Kirchenkaffee) danach kennengelernt hatte.

So hatten wir das zu meinen Jugendzeiten Gründonnerstag gemacht: Nach der Messe gings in die Jugendräume im der Kirche gegenüberliegenden Kaplanshaus, Besinnung, Futtern und hinterher zur Ölbergandacht zurück in die Kirche

Edited by Frank
Link to comment
Share on other sites

Osterkerze kaufen? Das habe ich nur einmal gemacht, um eine "arme, bedürftige" Gemeinde zu unterstützen, deren KV und Pfarrer mit der Begründung, Volksaltar wäre ja sooooo teuer, Selbigen nicht finanzieren woll ... äh konnten.

 

Selbermachen!

 

Bei uns ist die Osternacht um 5.00 und danach geht das Programm (Gottesdienste) ziemlich flott weiter. Alle Räume sind für die Kindergottesdienste hergerichtet. Agape ist am Gründonnerstag Abend. Da meine Familie eine recht exzessive Osterfrühstückstradition pflegt, bin ich da nicht unfroh drüber.

 

PS: Besinnlich war gestern.

Edited by nannyogg57
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

also:

 

1) wir gehen dann heuer in die Osternachtsfeier zur Pfarrkirche der Hl. zwölf Aposteln. um 21:00 Uhr.

 

2) aus meiner Erfahrung weiß ich, dass ich meine kleine Osterkerze selbst kaufen muß. Liegt der Preis immer noch bei 50 Cent, oder sollte ich doch mehr Geld mitbringen?

 

3) danach soll es eine sog. "Agape-Feier" geben, laut Pfarrblatt. Was könnte das sein? hat von Euch jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Oder ist das ökumenisch?

 

 

Ich war mit meinen Kindern damals in zwei katholischen Gemeinden (durch Umzug bedingt) und bei beiden gab es nach dem Ostergottesdienst in der Osternacht immer eine Agape-Feier. Brot, Kaese, diverse Weine und Saefte und Knabberzeug. Ich dachte, das sei generell ueblich, dass man nach diesem Gottesdienst nicht einfach auseinander stiebt, sondern sich noch etwas zusammen setzt und das Erlebnis ausklingen laesst. Bzw den Besuchern des Gottesdienstes diese Moeglichkeit gibt.

 

Unsere kleinen Kerzlein, die man kaufen konnte, habe ich hinterher gern mit nach Hause genommen.

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

Heute war ich erstmals in der Ostermesse im ostsyrischen Ritus, da dieses Jahr ja mal wieder alle am gleichen Datum Ostern feiern. Im Anschluss wurde mitgebrachtes Gebäck und Ostereier geteilt. Da hättest du auch was bekommen, Petrus, ganz kostenlos ☺

Edokh brikha!

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

danke für Eure Antworten, zu denen mi später vielleicht auch noch was einfällt.

 

ich kann leider nicht berichten, von dieser Agape-Feier.

 

ich habe die Auferstehung verschlafen. Echt. ich war einfach müde.

 

In diesem Sinne:

 

Frohe Ostern!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...