Jump to content

Sakramente für Geschiedene


Maximilian
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Ich habe eine Frage: Welche Sakramente können (nicht verwitwete) Geschiedene, die in einer neuen Beziehung (auch sexuell) leben (egal ob wiederverheiratet oder nicht), noch empfangen?

 

Danke

Max

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eine Frage: Welche Sakramente können (nicht verwitwete) Geschiedene, die in einer neuen Beziehung (auch sexuell) leben (egal ob wiederverheiratet oder nicht), noch empfangen?

"Das kommt drauf an". Mit anderen Worten: Kläre das mit dem Priester Deines Vertrauens.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich habe eine Frage: Welche Sakramente können (nicht verwitwete) Geschiedene, die in einer neuen Beziehung (auch sexuell) leben (egal ob wiederverheiratet oder nicht), noch empfangen?

 

Danke

Max

 

hmm - gute Frage, Max.

 

1) das Sakrament der Taufe.

2) das Sakrament der Firmung.

3) ...

 

hmm ..

 

fällt jemandem noch was dazu ein?

Link to comment
Share on other sites

 

Hallo!

Ich habe eine Frage: Welche Sakramente können (nicht verwitwete) Geschiedene, die in einer neuen Beziehung (auch sexuell) leben (egal ob wiederverheiratet oder nicht), noch empfangen?

 

Danke

Max

 

hmm - gute Frage, Max.

 

1) das Sakrament der Taufe.

2) das Sakrament der Firmung.

3) ...

 

hmm ..

 

fällt jemandem noch was dazu ein?

 

In Todesgefahr das Sakrament der Krankensalbung

Link to comment
Share on other sites

 

 

Hallo!

Ich habe eine Frage: Welche Sakramente können (nicht verwitwete) Geschiedene, die in einer neuen Beziehung (auch sexuell) leben (egal ob wiederverheiratet oder nicht), noch empfangen?

 

Danke

Max

 

hmm - gute Frage, Max.

 

1) das Sakrament der Taufe.

2) das Sakrament der Firmung.

3) ...

 

hmm ..

 

fällt jemandem noch was dazu ein?

 

In Todesgefahr das Sakrament der Krankensalbung

 

Ich denke:

 

- Taufe geht immer (aber nur ein mal im Leben). Keine Ahnung, wie das mit den Naturrechtsehen gehandhabt wird.

- Beichte geht immer (aber nur bei Reue).

- Ehe geht nur, wenn beide getauft sind (im Zweifelsfall gilt das Sakrament für die Erstehe...)

- Eucharistie: "unerlaubt aber gültig"

- Firmung: ebenso

- Krankensalbung: hier würde ich auch "unerlaubt aber gültig" erwarten, in Todesgefahr dann nach Udal "erlaubt".

- Weihe: Ich denke, hier wird jeder Bischof ganz genau hinschauen. Von daher formal wohl das einzige Sakrament, welches wiederverpartnerte Geschiedene in der Praxis nicht empfangen können. Wobei das nicht mal im Ehebruch, sondern zunächst an der Ehe selbst liegt. Bei Frauen auch am Geschlecht...

 

Kurz: Empfangen kann man jedes Sakrament, nach dürfen hast Du nicht gefragt.

 

 

Für viel wichtiger halte ich allerdings Lothars Antwort oben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 

in Todesgefahr

...

 

ist mir ziemlich alles wurscht.

 

in Todesgefahr

gebe nicht ich den Takt an,

 

sondern der Sterbende.

 

so erlebt,

so getan.

 

Petrus.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...