Jump to content
Petrus

Leute: lernt schwimmen.

Recommended Posts

teofilos

aus gegebenem (für mich traurigen) Anlaß.

 

 

ob Ihr mich jetzt für einen Spinner, für einen Troll, oder für einen Deppen haltet, ist mir wurscht.

 

bitte:

 

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/muenchen-15-jaehrige-ertrinkt-im-eisbach-sie-war-nichtschwimmerin-a-1149909.html

Ich glaube, dass es in dieser Lage wenig genutzt hätte. Möglicherweise ein Kolk (Strudelloch). Der kann auch einen Schwimmer fertig machen.

Edited by teofilos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

hallo teofilos,

 

nein, es war kein Kolk. es war "nur" der Eisbach, in München. Den ich aus Erfahrung kenne.

 

Steigst rein, laß Dich treiben, bisschen Schwimmbewegungen machen, usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos

hallo teofilos,

 

nein, es war kein Kolk. es war "nur" der Eisbach, in München. Den ich aus Erfahrung kenne.

 

Steigst rein, laß Dich treiben, bisschen Schwimmbewegungen machen, usw.

Mich hat halt irritiert, dass sie plötzlich nicht mehr zu sehen gewesen sei. Die vielen Toten letztes Jahr am Rhein zwischen Bonn und Neuss waren fast alle gute Schwimmer und wurden von diesen Unterströmungen runtergezogen. Die halten dich dann unter Wasser fest, schrubben dich über den Grund und spucken dich, wenn du tot bist wieder aus.

 

P.S. Es gab auch junge kräftige Retter unter den Opfern Sommer 2017.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

nun, laut Zeitung war das so.

 

Vier Mädels (ich schreib das einfach so) beschlossen, in den Eisbach zu springen. Die beiden äußeren haben losgelassen, sind noch zwei gesprungen.

 

und den dreien hat die eine, die dann gestorben ist, nicht erzählt, dass sie nicht schwimmen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ich kann Petrus nur zustimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus

Ich bin in der Zeit der schwarzen Pädagogik zur Schule gegangen. Damals hielt man des Schwimmenlernen zwar für eine Aufgabe des Elternhauses, hielt es aber eben auch für etwas, das jeder können sollte. So teilte unser Sportlehrer uns mit, daß jeder, der bis zum Ende der 6. Kl. nicht schwimmen konnte, in Sport eine 6 bekäme, unabhängig von seinen sonstigen Leistungen. Was soll ich sagen? Es hat funktioniert. Heute würde man vor lauter Skrupeln nicht in den Schlaf kommen. Unsere Schulen trauen sich ja nicht einmal mehr, Rechtschreibung verbindlich zu fordern. Unsere Lehrer veranstalteten Elternabende, auf denen sie beklagten, die Fünftklässler beherrschten nicht die Kommasetzung, als sei das der Untergang des Abendlandes. Man hat übrigens nicht nur gejammert, sondern uns ein spezielles Trainingsprogramm verpaßt. (Rechtschreibung wurde mit Abschluß der 4 Klasse vorausgesetzt. Ohne kam man gar nicht durch den Probeunterricht zur Aufnahme ins Gymnasium). So ändern sich die Zeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Ich kann Petrus nur zustimmen.

danke Dir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Ich liebe Schwimmen. Es ist der einzige Ausdauersport, bei dem ich nicht als Erste zusammenklappe (nach 100 Metern).

 

Schwimmen ist aber, definitiv, voll der langweiligste Sport, den es gibt. Das ist bei der Sache mein Problem.

 

Über den See schwimmen, Kachelnzählen, egal. Wasser, Kante, Wasser, Kante. Eventuell Lage ändern, Geschwindigkeit. Wenn gerade die Wasserwacht daneben trainiert, dann bekommt man wenigstens aus den Augenwinkeln das Gerangel der Grüpplinge mit den Gruppenleitern mit.

 

Eventuell kann man Mitschwimmer beobachten. Bin ich schneller, langsamer? Was hat der für einen Stil drauf?

 

Schwimmer sind Einzelkämpfer, seltsam, komisch, neurotisch.

 

Egal ob Männer, die wellenschlagend durchs Wasser pflügen oder ältere Damen, die gravitätisch ihre Bahnen ziehen - Schwimmer sind ein spezielles Volk. Das Training selbst eine Ansammlung von Ritualen.

 

Kein Wunder, dass es die Schwimmfähigkeit bei der Jugend immer mehr abnimmt.

 

Gegen die eintönige Langeweile des Bahnenziehens hat man die Spassbäder gebaut. Im Warmwasserbecken mit Rutsche, Sprudel, Massagedüsen und Wasserfall muss niemand mehr ernsthaft schwimmen können.

 

Der schulische Unterricht kann auch nicht mehr garantieren, dass die Kids das Seepferdchen erwerben können: Mein Sohn drückte sich vor dem Schwimmen mit der Begründung, er hätte Angst vor dem tiefen Wasser. In Wirklichkeit wollte er nicht in das etwas kältere Schwimmerbecken (Pech für ihn, dass er es mir gegenüber in einem Anfall von Ehrlichkeit ausplauderte. Und dass er beim Rektor Schwimmen hatte. Und dass der Rektor mein Chef ist. Und dass ich es brühwarm dem Rektor erzählte. Woraufhin er in kürzester Zeit doch noch das Schwimmen erlernte. Aber das war ein Glücksfall).

 

Leute, lernt schwimmen.

 

Es gibt Leute, die können es wirklich nicht. Mein Mann, die Sportskanone Nummer 1, jeden Tag, den Gott ihm schenkt, im Namen des Herrn als Trainer und Schiedsrichter auf dem Fussballplatz unterwegs, ist inzwischen stolz, dass er nach 200 Metern nicht absäuft.

 

Und dann ist da noch die Sache mit dem kalten Wasser. Es scheint, dass gewisse Körperteile, speziell bei Männern, bei Berührung mit kaltem Wasser ... keine Ahnung.

 

Schwimmen können selbst ist, wie schon angesprochen wurde, kein Garant gegen das Absaufen. Ich habe höchsten Respekt vor Wasser. Unbegleitet über einen See schwimmen, das würde ich nie tun.

 

Und dann eben die tragische Sache mit Halbschwimmern, deren gibt es zuhauf. Letztes Jahr ist an unserem Badesee ein minderjähriger Flüchtling, der mit anderen Flüchtlingen zum See kam, 30 Meter vom Ufer entfernt ertrunken. Einfach so.

 

Das muss nicht sein. Halbschwimmer sind am gefährdesten. Und das ist momentan das generelle Problem auch bei unseren Kids: Sie wissen nicht, was sie können und was sie nicht können, was das Schwimmen betrifft.

 

Meine Cousine, die pädagogisch-didaktisch beim Schwimmen sehr aktiv war und scharenweise Kindern das Schwimmen beibrachte, erzählte mir mal: "Ich habe ihnen das Schwimmen beigebracht. Dann bin ich mit ihnen auf den Steg gegangen. Dann habe ich sie überraschend ins Wasser geschubst. Wenn sie es dann ohne Hilfe geschafft haben, wusste ich, dass sie schwimmen können."

 

Bei dem Mädchen im Eisbach hat wohl nie jemand diesen Test gemacht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
tribald

Ich hab das Schwimmen so nebenbei gelernt. Wasser hat mich schon immer magisch angezogen. Als Knabe.........wenn ich meine Mutter gewesen wäre, und gewusst hätte, was dieser Knabe so alles an dummen Zeugs macht, nun ja ich war sie ja nicht :) ...................mit der Luftmatraze raus auf den Rhein, ins Wasser plumpsen lassen, kurz untergetaucht, wieder hoch und so rasch wie möglich wieder zur Matratze hingepaddelt mit Armen und Beinen. So hab ich das Schwimmen erlernt. reiner Zufall anscheinend, dass ich da nicht ertrunken bin. Ich hab nie verstanden, wieso man nicht schwimmen kann. Die typische Überheblichkeit von Leuten, denen etwas nicht schwerfällt. Im Wasser planschen ist einfach göttlich. In meinen besten Zeiten als Taucher konnte ich ganze 5 Minuten am Grunde des 5 Meter Beckens sitzen bleiben.

Lange Rede kurzer Sinn, wenn möglich sollte jeder Mensch schwimmen lernen. Es lohnt sich.

 

 

kurz mal so erzählend................tribald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer und die eng anliegenden Schwimmanzüge der Damen oder noch schlimmer den Bikini. Man denke nur an die berühmte Anekdote einer römischen Kaisergattin, die sich eine Villa an den Gestaden des Tibers bauen ließ, um Knaben und Männer beim Bade beobachten zu können. Heutzutage ist darüber hinaus das Schwimmen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt, was unnötiges Ärgernis verursachen kann. Verführer und Verführte sind da kaum mehr unterscheidbar. Einem kultivierten menschlichen Wesen geziemt dieser Sport wohl nicht, wie es ohnehin kaum ein Sport tut.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tribald

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer und die eng anliegenden Schwimmanzüge der Damen oder noch schlimmer den Bikini. Man denke nur an die berühmte Anekdote einer römischen Kaisergattin, die sich eine Villa an den Gestaden des Tibers bauen ließ, um Knaben und Männer beim Bade beobachten zu können. Heutzutage ist darüber hinaus das Schwimmen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt, was unnötiges Ärgernis verursachen kann. Verführer und Verführte sind da kaum mehr unterscheidbar. Einem kultivierten menschlichen Wesen geziemt dieser Sport wohl nicht, wie es ohnehin kaum ein Sport tut.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Daniel75???????? Oder steht dir der Sinn nach Kalauern.

 

 

fragend....................tribald

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos

Ich hab das Schwimmen so nebenbei gelernt. Wasser hat mich schon immer magisch angezogen. Als Knabe.........wenn ich meine Mutter gewesen wäre, und gewusst hätte, was dieser Knabe so alles an dummen Zeugs macht, nun ja ich war sie ja nicht :) ...................mit der Luftmatraze raus auf den Rhein, ins Wasser plumpsen lassen, kurz untergetaucht, wieder hoch und so rasch wie möglich wieder zur Matratze hingepaddelt mit Armen und Beinen. So hab ich das Schwimmen erlernt. reiner Zufall anscheinend, dass ich da nicht ertrunken bin. Ich hab nie verstanden, wieso man nicht schwimmen kann. Die typische Überheblichkeit von Leuten, denen etwas nicht schwerfällt. Im Wasser planschen ist einfach göttlich. In meinen besten Zeiten als Taucher konnte ich ganze 5 Minuten am Grunde des 5 Meter Beckens sitzen bleiben.

Lange Rede kurzer Sinn, wenn möglich sollte jeder Mensch schwimmen lernen. Es lohnt sich.

 

 

kurz mal so erzählend................tribald

Kaum für jeden Menschen. Gut für den Freizeitspaß im Becken sicher. Wenn du in die See plumpst, bei entsprechender Wetterlage verlängert es nur die Qual bis zum Unausweichlichen.

 

P.S. Bei Sturm (auf See) ertrinkt man übrigens eher durch den so genannten Spray (fliegendes Wasser ) als durch absaufen. Oder durch Erschöpfung. @Petrus: du hast es doch gelernt. Verlasse nie Dein Boot bevor es dich verlässt.

Edited by teofilos

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos

 

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer und die eng anliegenden Schwimmanzüge der Damen oder noch schlimmer den Bikini. Man denke nur an die berühmte Anekdote einer römischen Kaisergattin, die sich eine Villa an den Gestaden des Tibers bauen ließ, um Knaben und Männer beim Bade beobachten zu können. Heutzutage ist darüber hinaus das Schwimmen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt, was unnötiges Ärgernis verursachen kann. Verführer und Verführte sind da kaum mehr unterscheidbar. Einem kultivierten menschlichen Wesen geziemt dieser Sport wohl nicht, wie es ohnehin kaum ein Sport tut.

Saluti cordiali,

Studiosus.

 

Daniel75???????? Oder steht dir der Sinn nach Kalauern.

 

 

fragend....................tribald

Vielleicht verstehst Du einfach nicht seinen lorioesken Humor ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer und die eng anliegenden Schwimmanzüge der Damen oder noch schlimmer den Bikini. Man denke nur an die berühmte Anekdote einer römischen Kaisergattin, die sich eine Villa an den Gestaden des Tibers bauen ließ, um Knaben und Männer beim Bade beobachten zu können. Heutzutage ist darüber hinaus das Schwimmen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt, was unnötiges Ärgernis verursachen kann. Verführer und Verführte sind da kaum mehr unterscheidbar. Einem kultivierten menschlichen Wesen geziemt dieser Sport wohl nicht, wie es ohnehin kaum ein Sport tut.

Saluti cordiali,

Studiosus.

Danke für das Kompliment. Ich sehe trotz meines fortgeschrittenen Alters und der fünf Geburten noch recht gut aus im Bikini. Wusste ich es doch. Und ich schwimme schneller als du. Wetten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Und ich schwimme schneller als du. Wetten?

Davon gehe ich auch aus :lol:

 

Ich bin mehr in ariden Gefilden zu hause. Im Angestaubten, könnte man sagen.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank

 

Und ich schwimme schneller als du. Wetten?

Davon gehe ich auch aus :lol:

 

Ich bin mehr in ariden Gefilden zu hause. Im Angestaubten, könnte man sagen.

 

Saluti cordiali,

Studiosus.

 

Jetzt wo dus sagst. Wäre mir gar nicht aufgefallen. ;):D

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos

 

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer und die eng anliegenden Schwimmanzüge der Damen oder noch schlimmer den Bikini. Man denke nur an die berühmte Anekdote einer römischen Kaisergattin, die sich eine Villa an den Gestaden des Tibers bauen ließ, um Knaben und Männer beim Bade beobachten zu können. Heutzutage ist darüber hinaus das Schwimmen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt, was unnötiges Ärgernis verursachen kann. Verführer und Verführte sind da kaum mehr unterscheidbar. Einem kultivierten menschlichen Wesen geziemt dieser Sport wohl nicht, wie es ohnehin kaum ein Sport tut.

Saluti cordiali,

Studiosus.

Danke für das Kompliment. Ich sehe trotz meines fortgeschrittenen Alters und der fünf Geburten noch recht gut aus im Bikini. Wusste ich es doch. Und ich schwimme schneller als du. Wetten?

Haste n Foto?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig.

 

das kommt ganz darauf an. (iuxta modum).

 

ich darf Dir eine Weisung des Lehramts aus der Welt, in der Du Dich bewegst, zur Kenntnis geben:

 

http://www.digizeitschriften.de/dms/img/?PID=1003137911_04%7CLOG_0128

 

wenn Du diese Weisung des Lehramts genau studierst, wirst Du erkennen, dass die deutschen Bischöfe der Fuldaer Bischofskonferenz schon 1925 fein zu differenzieren wußten.

Edited by Petrus
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
teofilos

 

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig.

 

das kommt ganz darauf an. (iuxta modum).

 

ich darf Dir eine Weisung des Lehramts aus der Welt, in der Du Dich bewegst, zur Kenntnis geben:

 

http://www.digizeitschriften.de/dms/img/?PID=1003137911_04%7CLOG_0128

 

wenn Du diese Weisung des Lehramts genau studierst, wirst Du erkennen, dass die deutschen Bischöfe der Fuldaer Bischofskonferenz schon 1925 fein zu differenzieren wußten.

 

Frage: War Jean Paul II nicht so eine Sportskanone?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

 

 

Öffentliches Schwimmen ist hochgradig unzüchtig.

 

das kommt ganz darauf an. (iuxta modum).

 

ich darf Dir eine Weisung des Lehramts aus der Welt, in der Du Dich bewegst, zur Kenntnis geben:

 

http://www.digizeitschriften.de/dms/img/?PID=1003137911_04%7CLOG_0128

 

wenn Du diese Weisung des Lehramts genau studierst, wirst Du erkennen, dass die deutschen Bischöfe der Fuldaer Bischofskonferenz schon 1925 fein zu differenzieren wußten.

 

Frage: War Jean Paul II nicht so eine Sportskanone?

 

 

ja. es lebe der Sport.

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=oEuatEIRIzI

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

 

 


Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Schwimmer in der Regel nur notdürftig und sehr körperbetont bekleidet ist. Man denke an die Badehosen jünger Männer

Ja, du warst ganz offensichtlich schon seeeehr lange nicht mehr Schwimmen.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

also bitte.

 

das tragen doch nur Schwule.

 

und die Schwulen hat das neuere Lehramt doch auch verboten!

 

---

 

 

 

so. von mir persönlich.

 

diesen thread habe ich eröffnet, und werde gern diesen thread ein bißchen (so es meine begrenzte Zeit erlaubt) versuchen, am "Leben zu erhalten."

weil ich weiß, dass immer weniger Menschen schwimmen können.

 

Leute: lernt schwimmen.

 

Peter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×