Jump to content

Verkommt dieses Forum endgültig ...


Studiosus
 Share

Recommended Posts

... zum trivialen Parlatorium (Laberecke)? 

 

Wenn ich mir den Status des Forums in seiner Gesamtheit betrachte, so komme ich nicht umhin festzustellen, dass innerhalb dieser selbstproklamierten katholischen Plattform, theologische und glaubensorientierte Themen zunehmend stiefmütterlich behandelt werden und auf wenig Interesse seitens der User stoßen. Nur ein harter Kern trägt regelmäßig zu den theologischen Diskussionen etwas bei. 

 

Auf der anderen Seite sehe ich, dass Themen mit überaus profanen Inhalten, wie Frauenfußball, Migrationsproblematik, Genderforschung, Haustiere, Tagespolitik und Unterhaltung hier ungebrochen auf eine riesige Resonanz treffen. 

 

Dieser Zustand scheint mir in den letzten Monaten sogar noch schlimmer geworden zu sein. Daher muss ich ernsthaft fragen, ob mykath.de nun endgültig zu einer profanen Laberhütte (ähnlich wie Facebook und Twitter, aber mit viel schlechterer Software) wird. Ich kann mich dieses Eindrucks kaum erwehren.  Oder ist's doch nur das alljährliche Sommerloch?

 

Um irreführende Werbung in Zukunft zu vermeiden, rege ich daher an, den Namen mykath.de in myAlltag.de, myHobby.de oder myprofanesLeben.de umzubenennen.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Beutelschneider:

 

Gegenvorschlag: Schneide interessante Themen an und pflege die Diskussionen.

 

Bringt nur leider nichts, wenn die Majorität der User lieber über "Islamisierung" und Hundebabies parliert. Interessante Threads sehe ich im katholischen Bereich zuhauf. Resonanz: bescheiden. War wäre denn für den Mainstream interessant? 

 

Perlen muss man auch nicht vor Säue werfen. Metaphorisch gesprochen. Monologe will ich nicht halten. Dann lasse ich es lieber ganz (anderen wird's ähnlich gehen).

 

Ungeachtet des Kriteriums "interessant" muss man objektiv feststellen, dass nicht-religiöse Themen höhere Konjunktur haben. Eine zugleich ernüchternde wie erschreckende Erkenntnis.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 17 Minuten schrieb Studiosus:

Ungeachtet des Kriteriums "interessant" muss man objektiv feststellen, dass nicht-religiöse Themen höhere Konjunktur haben. Eine zugleich ernüchternde wie erschreckende Erkenntnis.

 

Ist halt wie im richtigen Leben! :D

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Sämtliche Internetseiten im katholischen Spektrum bekommen bei weitem mehr Resonanz zu politischen Themen als zu explizit theologischen. Wenn die katholischen Nachrichten aus Linz ausnahmsweise mal etwas inhaltliches zu einem Fest im Kirchenjahr oder einen Heiligen bringen, schreibt keine Sau dazu einen Leserkommentar. Artikel über angebliche Skandälchen, Migranten und linke Parteien bringen es hingegen regelmäßig auf über 50 Beiträge innerhalb weniger Stunden.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Studiosus:

... zum trivialen Parlatorium (Laberecke)? 

 

Wenn ich mir den Status des Forums in seiner Gesamtheit betrachte, so komme ich nicht umhin festzustellen, dass innerhalb dieser selbstproklamierten katholischen Plattform, theologische und glaubensorientierte Themen zunehmend stiefmütterlich behandelt werden und auf wenig Interesse seitens der User stoßen. Nur ein harter Kern trägt regelmäßig zu den theologischen Diskussionen etwas bei. 

 

Auf der anderen Seite sehe ich, dass Themen mit überaus profanen Inhalten, wie Frauenfußball, Migrationsproblematik, Genderforschung, Haustiere, Tagespolitik und Unterhaltung hier ungebrochen auf eine riesige Resonanz treffen. 

 

Dieser Zustand scheint mir in den letzten Monaten sogar noch schlimmer geworden zu sein. Daher muss ich ernsthaft fragen, ob mykath.de nun endgültig zu einer profanen Laberhütte (ähnlich wie Facebook und Twitter, aber mit viel schlechterer Software) wird. Ich kann mich dieses Eindrucks kaum erwehren.  Oder ist's doch nur das alljährliche Sommerloch?

 

Um irreführende Werbung in Zukunft zu vermeiden, rege ich daher an, den Namen mykath.de in myAlltag.de, myHobby.de oder myprofanesLeben.de umzubenennen.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Facebook stellt ein System bereit. Was man daraus macht bestimmen die User. U.a. Auch welche Themen du abonnierst. Und ehrlich gesagt, Infos aus erster Hand hole ich mir nicht in mykath. Kontakt mit den Originalautoren geht via FB leichter. Kurzum: mykath ist für mich Freizeitspaß und viele sehen es vermutlich ähnlich. Wenn deine Ansprüche zu hoch sind, Pech gehabt.

 

Stichwort Profane Laberhütte: ja stimmt. Man ist dann wenigsten halbwegs sicher nicht niedergemacht zu werden. Ist wie bei einem Familientreffen ...

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb teofilos:

Und ehrlich gesagt, Infos aus erster Hand hole ich mir nicht in mykath. 

 

Das ist sehr weise. Insbesondere was Auskünfte über die Doktrin der katholischen Kirche anbelangt.

 

Laberhütte war eine absichtliche Polemik, die aber weniger harsch zu verstehen ist als sie klingt. Ein ungezwungener Austausch über Gott und die Welt kann ja auch durchaus etwas Schönes sein. Mir geht es jedoch hauptsächlich darum zu eruieren, welches Profil dieses Forum noch hat oder sich geben will. Ein Ungleichgewicht hin zu jeweils einer einzigen Seite kann kaum beabsichtigt sein.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller

OK, versuch es doch mal.  Mach einfach mal zum Spass einen Thread auf zur Frage, was die katholische Theologie zu Themen wie Abtreibung, Zölibat, Schwulenehe, oder Todesstrafe zu sagen hat.  Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass keiner Interesse hat, dies zu diskutieren.  Warum nicht?  Weil wir diese Themen schon vor 20 Jahren, 15 Jahren und 10 Jahren gründlich ausgelutscht haben.  Mit etwas Nachdenken könnte man Dir wahrscheinlich die Meinung der meisten Foranten zu Themen wie Abtreibung sagen, sogar für die Foranten, die schon seit 10 Jahren hier nicht mehr dabei sind (zum Beispiel Wattoo, Stefan oder Ketelhohn).

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Baumfaeller:

 Ketelhohn

 

Sollten wir den selben Ketelhohn meinen, dann kann sogar ich Dir dessen Meinung sagen: eine ziemlich gute und lehramtstreue Meinung, wie ich zugeben will.

Ansonsten hast Du insofern recht, dass die katholischen "Evergreens" weitgehend ausdiskutiert sind. Ich sehe im katholischen Bereich allerdings etliche Themen, die weit über diese moraltheologischen Gemeinplätze hinaus gehen. Diese haben es teilweise sogar noch schwerer Widerhall zu finden, weil man dort nicht mal eben legere "Zölibat abschaffen" und "Mein Bauch gehört mir" reinposten kann. Aber scheinbar sind diese dann wieder zu speziell, um interessant zu sein.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller
1 hour ago, Studiosus said:

 

Es wundert mich, dass Du Ketelhohn kennst: Er ist vor ungefähr 10 Jahren hier gegangen, aber Du bist erst seit drei Monaten hier.  Bist Du 100%-ig sicher, dass Du kein Wiedergänger oder Zombie bist?  Oder wie ein Buddhist wiedergeboren worden bist?

 

1 hour ago, Studiosus said:

Sollten wir den selben Ketelhohn meinen, dann kann sogar ich Dir dessen Meinung sagen: eine ziemlich gute und lehramtstreue Meinung, wie ich zugeben will.

In Anbetracht seiner sehr heftigen Diskussionen mit durchaus lehramtstreuen Katholiken hier im Forum vermute ich eher, dass seine Meinung nicht besonders lehramtstreu ist. Und ob sie "gut" ist: das ist eine ethische Wertung, die jeder für sich treffen muss.  Ich würde Robert eher als "menschenverachtend" und "hauptsächlich von Hass getrieben" beschreiben, und sehe wenig Gutes in seinen Meinungen.  Zumindest denen von damals.  Aber jedem das seine.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Baumfaeller:

 

Es wundert mich, dass Du Ketelhohn kennst: Er ist vor ungefähr 10 Jahren hier gegangen, aber Du bist erst seit drei Monaten hier.  Bist Du 100%-ig sicher, dass Du kein Wiedergänger oder Zombie bist?  Oder wie ein Buddhist wiedergeboren worden bist?

 

In Anbetracht seiner sehr heftigen Diskussionen mit durchaus lehramtstreuen Katholiken hier im Forum vermute ich eher, dass seine Meinung nicht besonders lehramtstreu ist. Und ob sie "gut" ist: das ist eine ethische Wertung, die jeder für sich treffen muss.  Ich würde Robert eher als "menschenverachtend" und "hauptsächlich von Hass getrieben" beschreiben, und sehe wenig Gutes in seinen Meinungen.  Zumindest denen von damals.  Aber jedem das seine.

Kethelhohn wandelt, wenn ichs richtig weiss auch in diesem anderen Forum dem mit den gekreuzten Gängen rum.. Studiosus muss also kein Wiedergeborener sein,. er kann Robert auch aus anderen Foren kennen

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb Baumfaeller:

 

Es wundert mich, dass Du Ketelhohn kennst: Er ist vor ungefähr 10 Jahren hier gegangen, aber Du bist erst seit drei Monaten hier.  Bist Du 100%-ig sicher, dass Du kein Wiedergänger oder Zombie bist?  Oder wie ein Buddhist wiedergeboren worden bist?

 

In Anbetracht seiner sehr heftigen Diskussionen mit durchaus lehramtstreuen Katholiken hier im Forum vermute ich eher, dass seine Meinung nicht besonders lehramtstreu ist. Und ob sie "gut" ist: das ist eine ethische Wertung, die jeder für sich treffen muss.  Ich würde Robert eher als "menschenverachtend" und "hauptsächlich von Hass getrieben" beschreiben, und sehe wenig Gutes in seinen Meinungen.  Zumindest denen von damals.  Aber jedem das seine.

 

Ein Wiedergänger bin ich nicht. Da darf ich beruhigen. Im Gegensatz zu Ketelhohn bin ich auch eher ein Freund des gemäßigten Diskussionsstils (suaviter in modo, fortiter in re*) und auch Verschwörungstheorien unterschiedlichster Art liegen mir nicht. Ich kenne ihn bzw. seine Meinungen auch nicht von hier, sondern vornehmlich aus dem Mutter-/Schwesterforum dieses Forums (wenn ich das so sagen darf). Besagtes Forum habe ich lange als stiller Mitleser frequentiert. Weshalb mir auch eine gewisse personelle Überschneidung der User hier mit denen des anderen Forums nicht entgangen ist.

 

Die markige Art seiner Beiträge mache ich mir indes nicht zu eigen, verschweigen will ich jedoch nicht, dass seine Auffassungen - gerade zu den von Dir vorgeschlagenen Punkten - durchaus mit der katholischen Morallehre konform sind, sofern ich sie kenne. Im Großen und Ganzen zumindest.

 

Das allgemeine Niveau der theologischen Diskussionen (andere habe ich nicht verfolgt) im anderen Forum war - und ist es teilweise immer noch - auf einem recht hohen Stand, was sich nicht zuletzt auch aus der dort kulminierten katholischen Intelligenz erklären lässt. Seit einem Einbruch vor geraumer Zeit hat die Aktivität dort jedoch in meinen Augen stark nachgelassen. Da ist es hier schon lebendiger.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
*zuvorkommend im Stil, fest in der Sache.
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller

Deine Meinung zu Robert steht Dir durchaus zu.

 

Ich würde den Kreuzgang nicht als "Mutter-/Schwesterforum", sondern eher als "Tochter-/Schwesterforum" bezeichnen: Der Kreuzgang wurde gegründet lange nachdem mykath schon existierte (damals noch unter dem Namen kath.de), von Leuten, die sich hier nicht mehr wohl fühlten, oder nicht mehr willkommen waren.  Die Details sind in alten Forengeschichten zu finden.  Es war glaube ich 2003 im Sommer (ich kann das datieren, weil das der Sommer war, *bevor* unser Sohn in den Kindergarten kam; inzwischen ist er an der Uni).

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
11 hours ago, Studiosus said:

 

 

Auf der anderen Seite sehe ich, dass Themen mit überaus profanen Inhalten, wie Frauenfußball, Migrationsproblematik, Genderforschung, Haustiere, Tagespolitik und Unterhaltung hier ungebrochen auf eine riesige Resonanz treffen. 

 

 

Das sind halt Dinge (ausgenommen die Genderforschung) welche viele Menschen bewegen und die einen sehr grossen Teil ihres Alltags betreffen.  

 

Ist doch prima, dass durch die Aufteilung des Forums in bestimmte Bereiche jeder das richtige Plaetzchen findet, wo er sich auslassen kann.  

 

Warum soll man  in einem christlichen bzw. katholischen Forum diesen Sachen nicht den gebuehrenden Raum einraeumen, den sie um real life auch haben?

 

Im real life redet schliesslich auch kaum einer ausschliesslich nur von Theologie und Glaube oder betrachtet alles nur unter diesem Aspekt. 

 

PS:  Warum sollte Gott keine Freude daran haben, wenn Leute sich an Fotos von Dackeln erfreuen und Fussballwetten abschliessen? Und die Tagespolitik, ueberhaupt das Weltgeschehen, ist schliesslich nichts, von dem Christen unberuehrt blieben, sie leben in dieser Welt.

 

Wenn du Interesse an Gespraechen mit mehr theologischen Tiefgang hast, musst du sie halt entsprechend im katholischen Bereich organisieren und hoffen, dass du genuegend Interesse daran weckst. 

 

Die Aufteilung des Forums in bestimmte Bereiche hat mit seiner Geschichte zu tun und Erfahrungen, die gemacht wurden. 

 

 

Edited by Long John Silver
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
9 hours ago, Studiosus said:

 

Das ist sehr weise. Insbesondere was Auskünfte über die Doktrin der katholischen Kirche anbelangt.

 

Laberhütte war eine absichtliche Polemik, die aber weniger harsch zu verstehen ist als sie klingt. Ein ungezwungener Austausch über Gott und die Welt kann ja auch durchaus etwas Schönes sein. Mir geht es jedoch hauptsächlich darum zu eruieren, welches Profil dieses Forum noch hat oder sich geben will. Ein Ungleichgewicht hin zu jeweils einer einzigen Seite kann kaum beabsichtigt sein.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

 

Das Forum hat das Profil, das von den Leuten gegeben ist, die darin posten.  Und dazu gehoerst auch du. 

 

Edited by Long John Silver
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Baumfaeller:

OK, versuch es doch mal.  Mach einfach mal zum Spass einen Thread auf zur Frage, was die katholische Theologie zu Themen wie Abtreibung, Zölibat, Schwulenehe, oder Todesstrafe zu sagen hat.  Du wirst wahrscheinlich feststellen, dass keiner Interesse hat, dies zu diskutieren.  Warum nicht?  Weil wir diese Themen schon vor 20 Jahren, 15 Jahren und 10 Jahren gründlich ausgelutscht haben.  Mit etwas Nachdenken könnte man Dir wahrscheinlich die Meinung der meisten Foranten zu Themen wie Abtreibung sagen, sogar für die Foranten, die schon seit 10 Jahren hier nicht mehr dabei sind (zum Beispiel Wattoo, Stefan oder Ketelhohn).

Die Themen sind doch eher Vehikel. Und Du vergisst, dass wir eine Lehrer- und Juristen-Überboardetes Forum sind.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist auch schon aufgefallen, dass zu Alltagsthemen hier mehr gepostet wird. Aber das mag auch daran liegen, dass eben wenig interessante Threads in den Glaubensgesprächen gestartet werden und die Positionen dort  überdies recht verhärtet sind.

Aber: Ich bin in anderthalb anderen katholischen Foren und dieses ist mein "Lieblingsforum", obwohl ich mich fast nur für die Diskussionen zu Glaubensdingen interessiere. Hier gibt es eben sehr vielfältige Meinungen und man weiß nie, was passiert, wenn man etwas postet. Der Umgangston mag rau sein, aber man braucht keine Angst zu haben, irgendetwas nicht posten zu dürfen weil es zu progressiv oder zu konservativ ist. Und dass sich nicht alle an den theologischen Diskussionen beteiligen, da wird jeder seine Gründe dafür haben. Ich finde, dass es hier trotzdem auch immer wieder zu spannenden Diskussionen kommt.

Wer mehr Diskussionen will, kann ja mal mehr spannende Themen (nicht Zölibat das dreihundertsiebenundsechzigste, sondern eben noch nicht totdiskutierte Themen) in den Glaubensgesprächen starten.

Und vielleicht können wir ja alle versuchen, ein bisschen mehr dazu bereit zu sein, auf die Meinungen der anderen einzugehen, zu argumentieren, vielleicht auch etwas von den anderen zu lernen, ... und etwas weniger oft emotional zu reagieren und die Meinung des anderen als unchristlich/menschenfeindlich/relativistisch/altmodisch/... abzustempeln.

Vielleicht mögen dann auch wieder mehr User über ihren Glauben sprechen. Das ist nämlich seeeeeeeeeeeeeehr persönlich, vielleicht fehlt da manchen auch einfach das dicke Fell ;)

Naja, das wäre jedenfalls mein Ansatz, aber falls ich irre, ignoriert das einfach

Liebe Grüße, ich finde ihr seid trotz allem ein tolles Forum und genieße die Diskussionen mit euch

Theresa

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was die Beteiligung an den Glaubensthemen angeht ist auch zu bedenken das hier keine homogen christliche Userschaft aktiv ist, sondern ein bunter Mix aus Christen und Nichtchristen, die Nichtchristen via Forenregeln jedoch von Diskussionen in den Glaubensgesprächen ausgeschlossen sind. Nachdem sich die hier aktiven User sehr diszipliniert an die Regeln halten wirst du manchen in den GG vergeblich suchen. Wem an reger Beteiligung aller User gelegen ist, oder zumindest darauf hofft, muss dann halt seinen Thread als Frage in der Arena oder als Frage in den FA stellen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb Frank:

Wem an reger Beteiligung aller User gelegen ist, oder zumindest darauf hofft, muss dann halt seinen Thread als Frage in der Arena oder als Frage in den FA stellen.

Naja, Frank, es ist aber doch sicher nicht erlaubt Religionsthemen (genuin katholische) in den Frage und Antwort-Bereich zu posten oder irre ich da? Mit meinem Meisner-Thread habe ich das zugegeben so gehandhabt und wurde direkt in den ersten 5 Antworten getadelt, dass doch das keine Frage sei und entsprechend nicht hierhin gehöre (vornehmlich von denen, die sonst nur im "atheistischen" Bereich posten).

 

Und ja, merkwürdigerweise herrscht in solcherlei Fragen hier im Forum ein breiter Konsens und eine strenge Disziplin.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus
Link to comment
Share on other sites

Frage an die Moderatoren: Wäre es möglich einen fünften Bereich analog der Glaubensgespräche, in dem alle schreiben dürfen, zu eröffnen?

Weil Glaubensdinge in der Arena zu posten, den Nachteil hat, dass es vielleicht diejenigen nervt, die dort eben über Politik und Co diskutieren wollen. Vielleicht wäre ein fünfter Bereich eine gute Lösung für mehr Diskussionen zwischen Katholiken und Nichtkatholiken über Glaubensdinge.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb Studiosus:
vor 33 Minuten schrieb Frank:

Wem an reger Beteiligung aller User gelegen ist, oder zumindest darauf hofft, muss dann halt seinen Thread als Frage in der Arena oder als Frage in den FA stellen.

Naja, Frank, es ist aber doch sicher nicht erlaubt Religionsthemen (genuin katholische) in den Frage und Antwort-Bereich zu posten oder irre ich da? Mit meinem Meisner-Thread habe ich das zugegeben so gehandhabt und wurde direkt in den ersten 5 Antworten getadelt, dass doch das keine Frage sei und entsprechend nicht hierhin gehöre (vornehmlich von denen, die sonst nur im "atheistischen" Bereich posten).

 

Und ja, merkwürdigerweise herrscht in solcherlei Fragen hier im Forum ein breiter Konsens und eine strenge Disziplin.

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Doch, ist es. Was bei deinem Meisner-Thread Anlass zur Kritik gab, das war das du keine Frage gestellt hattest. So wie du deinen Gerettet-Durch-Glauben-Thread eröffnet hast würde der wohl toleriert werden, eben weil du eine Frage zur Debatte gestellt hattest. Jedoch hast du natürlich recht: Gedacht war das Board für Klare Fragen. Also zum Beispiel: "Wie ist nun die Lehre der RKK zur Frage ob wir aus Glauben oder aus Werken gerettet werden?"

Link to comment
Share on other sites

Manchmal ist es schwierig, einen neuen Thread aufzumachen. Dem letzten bin ich über einen Post gestolpert, den ich ganz interessant fand, evtl für die GG. Nach über 10 Jahren hier habe ich dann aber vermutet, dass vermutlich nur ein, zwei User darauf antworten und zwar, dass es keinen Thread wert sei.

 

In der GA zu Politik o.a. zu Posten, hat oft den Effekt,  für mangelnde Bildung, mangelndes Googeln oder einen falschen  I Punkt gerügt zu werden. Belidigungen sind ohnehin eher an der Tagesordnung. 

 

Also bleibt noch, eher Nichtssagenden im Cafe zu Posten.

 

Sorry, habe meinen Optimismus heute Abend auf der Arbeit verloren.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
vor 18 Minuten schrieb mn1217:

Sorry, habe meinen Optimismus heute Abend auf der Arbeit verloren.

*kleinespäckchengrundlosefreuderüberschieb*

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb gouvernante:

*kleinespäckchengrundlosefreuderüberschieb*

Darf es dazu noch ein super duper fetter Espresso sein? Der verstärkt eventuell den Freu Effekt.

 

offerierend....................tribald

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb mn1217:

Manchmal ist es schwierig, einen neuen Thread aufzumachen. Dem letzten bin ich über einen Post gestolpert, den ich ganz interessant fand, evtl für die GG. Nach über 10 Jahren hier habe ich dann aber vermutet, dass vermutlich nur ein, zwei User darauf antworten und zwar, dass es keinen Thread wert sei.

 

In der GA zu Politik o.a. zu Posten, hat oft den Effekt,  für mangelnde Bildung, mangelndes Googeln oder einen falschen  I Punkt gerügt zu werden. Belidigungen sind ohnehin eher an der Tagesordnung. 

 

Also bleibt noch, eher Nichtssagenden im Cafe zu Posten.

 

Sorry, habe meinen Optimismus heute Abend auf der Arbeit verloren.

Vielleicht magst du den Thread ja nachträglich doch noch eröffnen, ich wäre gespannt, worum es geht ;)

Und selbst wenn es nur ein/zwei Antworten gibt, dann schadet das auch nichts. Dann verschwindet der Thread eben unauffällig wieder. Davon geht auch keine Welt unter. Und wer weiß, vielleicht wird es ja eine spannende Diskussion. Oder ein schönes Glaubensgespräch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...