Jump to content

Die launischen Kinder (Mt 11:16-19)


theresa???
 Share

Recommended Posts

Mit wem soll ich diese Generation vergleichen? Sie gleicht Kindern, die auf dem Marktplatz sitzen und anderen Kindern zurufen:4

17 Wir haben für euch auf der Flöte (Hochzeitslieder) gespielt, und ihr habt nicht getanzt; wir haben Klagelieder gesungen und ihr habt euch nicht an die Brust geschlagen.
18 Johannes ist gekommen, er isst nicht und trinkt nicht und sie sagen: Er ist von einem Dämon besessen. (<a href="/text/EU/Matth%C3%A4us9%2C14" target="_blank">Mt 9,14</a>)
19 Der Menschensohn ist gekommen, er isst und trinkt; darauf sagen sie: Dieser Fresser und Säufer, dieser Freund der Zöllner und Sünder! Und doch hat die Weisheit durch die Taten, die sie bewirkt hat, recht bekommen. (<a href="/text/EU/Matth%C3%A4us9%2C10" target="_blank">Mt 9,10</a>; <a href="/text/EU/Lukas5%2C30" target="_blank">Lk 5,30</a>; <a href="/text/EU/Lukas15%2C1" target="_blank">Lk 15,1</a>; <a href="/text/EU/Lukas19%2C7" target="_blank">Lk 19,7</a>)
 
Diese Bibelstelle erschließt sich mir nicht. Vielleicht auch deswegen, weil es in diesem Gleichnis anscheinend nicht um das Reich Gottes geht. Es geht "um diese Generation", sagt Jesus.
Darum wie sie auf Johannes reagiert haben und auf Jesus. Dass man es ihnen irgendwie nicht recht machen kann.
Aber war es das schon? Geht es in diesem Gleichnis echt nur darum, dass Jesus quasi schimpft und zu den Leuten sagt "Spinnt ihr eigentlich, euch kann man es echt gar nicht recht machen."
So klingt das für mich.
Aber warum dafür ein Gleichnis. Jesus tat sich ja nicht schwer damit, Klartext zu reden. Warum hätte er das im Gleichnis sagen sollen.
Was meint ihr, steckt da vielleicht doch noch mehr drin?
Und wenn ja, was?
Kennt ihr andere Interpretations/Deutungsansätze?
Link to comment
Share on other sites

Jesus war Orientale - temperamentvoll und Freund einer blumigen Sprache.

 

Die Annahme, daß er hier einfach mal Dampf ablässt, erscheint mir nicht völlig unwahrscheinlich.

 

Daß wir diese Kritik auch auf uns beziehen dürfen - samt der Konsequenzen - geht darüber hinaus.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb theresa???:

<a href="/text/EU/Matth%C3%A4us9%2C10" target=_blank">Mt 9,10</a>; <a href="/text/EU/Lukas5%2C30" target="_blank">Lk 5,30</a>; <a href="/text/EU/Lukas15%2C1" target="_blank">Lk 15,1</a>; <a href="/text/EU/Lukas19%2C7" target="_blank">Lk 19,7</a>

 

 

Was wollte uns Jesus damit sagen?

Wahrscheinlich: "Das Geheimnis von Copy & Past wird manchen im Schlaf zufallen, andere jedoch werden ihm vergeblich nachjagen. Wer es fassen kann, der fasse es." (Alf. 3, 7)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Alfons:

 

 

Was wollte uns Jesus damit sagen?

Wahrscheinlich: "Das Geheimnis von Copy & Past wird manchen im Schlaf zufallen, andere jedoch werden ihm vergeblich nachjagen. Wer es fassen kann, der fasse es." (Alf. 3, 7)

Ja, die Kritik ist berechtigt, sorry, in meiner Ansicht sah das beim Abschicken noch ganz normal aus. Und jetzt ist es das, was es ist. Und bearbeiten kann ich es nicht mehr. So bleibe es denn ein ewiges Denkmal meiner technischen Unfähigkeit ;)

Edited by theresa???
Link to comment
Share on other sites

Sie klagen nicht mit Johannes und tanzen nicht mit Jesus.

 

Für Jesus war das hereinbrechende Gottesreich so real, dass er nicht "verstand", wie man auf diese Botschaft nicht reagieren soll.

 

"Diese Generation": Die spielenden Kinder sind vermutlich seine Jünger so wie im Stürmerspruch. 

 

Du liest sehr genau.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...