Jump to content

Bundestagswahl 2017


Julius
 Share

Recommended Posts

Bei den beiden Wahlen in Österreich und Deutschland traue ich mich  diesmal nicht zu prognostizieren
ach ja ich bin laut diem Automaten CDU Wähler 
also ich weiß ned

Edited by Spadafora
etwas vergessen
Link to comment
Share on other sites

Ich bin zu 75% ein freier Wähler und zu 46% ein Humanist. Außerdem bin ich mehr FDP als CDU.

die Videoüberwachung möchte ich ausweiten, deswegen bin ich nur zu 56% ein Pirat.

 

Immerhin hat die letzte Kommunalwahl sich positiv auf den letzten U Test unserer Tochter ausgewirkt.

Die war stinksauer dass sie nicht wählen durfte, so dass wir mit ihr "kreuzchen machen" geübt haben -

das war dann die einzige Figur, die sie beim U Test nachmalen konnte.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Thofrock:

Z.B. ist es völliger Schwachsinn nach einer Verstaatlichung von Banken zu fragen, ohne zu skizzieren, wie das funktionieren soll.

Man kann ja trotzdem für oder gegen Bestrebungen in diese Richtung sein. Ich hatte bei der Beantwortung dieser Frage jedenfalls kein Problem.

 

Ich bin auf 85% gekommen :blink: Ich sag lieber nicht, mit welcher Partei...

Link to comment
Share on other sites

Da ich ein grundsätzlich neugieriger Mensch bin, furchtbar gerne alle möglichen und unmöglichen Tests mache und momentan leider zuviel Zeit habe, habe ich auch noch die wahl-o-mat ähnlichen ""tests" u.a. der Diakonie gemacht.

Netterweise sind die ergebnisse nicht zuweit auseinader und auch nicht sehr weit von meiner wahrscheinlichen Entscheidung am 24.09. entfernt.

Die-wie immer-nicht verraten wird.

 

Link to comment
Share on other sites

Mehr als die Übereinstimmung von Wählerwunsch und Parteiversprechungen würde mich interessieren, ob es eine Übereinstimmung gibt von Parteiversprechungen vor der letzten Wahl mit dem, was dann wirklich getan worden ist, oder eben auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Vermutlich. Ist ja auch Manches Auslegungssache.

Wie HOCH die Übereinstimmung ist, ist dann eien ganz andere Sache.

Link to comment
Share on other sites

Interessant.

 

71% "Die Partei"

68% Linke

61% Grüne

61% SPD

47% CDU

 

Ohne Gewichtung. Dafür war ich zu faul.

 

"Die Partei" ist gut. ANschaffung von Tierversuchen, Medikamententests an Spitzensportlern, und die Übernahme der Humanmedizin auf dem Land durch Veterinäre.

Und vor allem Einführung einer umfassenden Gerechtigkeit durch Verbot von Kritik an Ungerechtigkeit. Sehr vernünftig.

"Deutschland darf nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen als das Mittelmeer".

"Kein Braunkohleabbau, dafür abwarten, bis sich der Braunkohlebestand erholt hat".

 

 

Ob die das umsetzen können?

 

Dieses Ergebnis macht mir die Wahlentscheidung auch nicht gerade leichter.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab gehört, Demonstrationen gegen Braunkohle können neuerdings aus dem Fonds der Bundesregierung für "Aktionen gegen Rechts" gefördert werden.

 

Werner

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

68 Prozent FDP und 60 Prozent CDU ist okay für mich.

Aber die letzten Plätze (Linke 52 Prozent, AfD 48 Prozent, NPD 43 Prozent) machen mir Sorgen.

Link to comment
Share on other sites

3 minutes ago, Beutelschneider said:

Aber die letzten Plätze (Linke 52 Prozent, AfD 48 Prozent, NPD 43 Prozent) machen mir Sorgen.

Tja, ein bisschen Populismus steckt halt in jedem.

 

Oder du siehst es positiv: Sogar solche Parteien haben den einen oder anderen vernünftigen Punkt auf der Agenda.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Marcellinus:

Mehr als die Übereinstimmung von Wählerwunsch und Parteiversprechungen würde mich interessieren, ob es eine Übereinstimmung gibt von Parteiversprechungen vor der letzten Wahl mit dem, was dann wirklich getan worden ist, oder eben auch nicht.

 

Nicht ganz das, was du suchst, aber vielleicht trotzdem interessant:

https://deinwal.de/home

 

Du stimmst über Fragestellungen der vergangenen Legislaturperiode ab und siehst anschließend, welche Parteien am häufigsten wie du gestimmt haben.

Link to comment
Share on other sites

Mal eine Frage:

Ich tendiere stark zu einer kleinen Partei, die so gut wie keine Chance hat, in den Bundestag zu kommen. (auch nicht der Direktkandidat) Einerseits ist die Stimme dann aber doch praktisch verschenkt. Bin mir unsicher, ob es nicht doch besser ist, diejenige, der etablierten Parteien zu wählen, die meinen Vorstellungen am nächsten kommt. Vor allem als Gegenstimme zur AfD.

 

Wie seht ihr das? Sind Stimmen für kleine Parteien umsonst?

Link to comment
Share on other sites

Am 30.8.2017 um 13:51 schrieb Thofrock:

Wer seine Wahlentscheidung wirklich nach diesem Programm ausrichtet, hat nicht alle Latten am Zaun.

 

Ich denke, dafür ist das Spielchen auch nicht ausgedacht worden.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb gouvernante:

Wenn man bei 4 Parteien, die sich nicht vertragen, mehr als 60% Zustimmung hat :wacko:

:D. Du bist eben ein freier Geist und siehst eher das Vereinsheim als das Trennende. Oder so.

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Aleachim:

Mal eine Frage:

Ich tendiere stark zu einer kleinen Partei, die so gut wie keine Chance hat, in den Bundestag zu kommen. (auch nicht der Direktkandidat) Einerseits ist die Stimme dann aber doch praktisch verschenkt. Bin mir unsicher, ob es nicht doch besser ist, diejenige, der etablierten Parteien zu wählen, die meinen Vorstellungen am nächsten kommt. Vor allem als Gegenstimme zur AfD.

 

Wie seht ihr das? Sind Stimmen für kleine Parteien umsonst?

Nicht zwangsläufig.

Und ich finde gut, dass du dir so viele Gedanken machst.

Link to comment
Share on other sites

Hm, nach den Prozentzahlen müsste ich die "Partei" wählen. Dicht dahinter so ne obskure Demokratie-Partei. Alles in den sechziger Prozenten. Eigentlich wollte ich ja die Gartenpartei wählen, aber die ist nicht im Wahl-O-Mat.

Tja, mal sehen.

 

noch vollkommen unschlüssig seiend................tribald

Link to comment
Share on other sites

 

vor 12 Minuten schrieb mn1217:
vor 26 Minuten schrieb Aleachim:

Wie seht ihr das? Sind Stimmen für kleine Parteien umsonst?

 

Nicht zwangsläufig.

Und ich finde gut, dass du dir so viele Gedanken machst.

 

Hm... das hilft mir jetzt aber auch nicht weiter... :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Letztlich macht deine Stimme so oder so keinen Unterschied, und beeinflussen wird so schon gar nichts. Also wähl das, was dir am richtigsten scheint.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...