Jump to content

Darf Der Katholische Mensch Eigentlich...


Lissie
 Share

Recommended Posts

Diese Frage drängte sich mir kürzlich auf, als eine Christin im TV meinte, sie würde sich niemals ihre Nase verändern lassen, weil Gott sie schliesslich so und nicht mit einer anderen Nase geschaffen habe. (Die Nase war originell, aber nicht unerträglich, in diesem konkreten Fall :blink: ).

 

 

ist diese Position jetzt katholisch oder eher dem puritanischen Flügel der Protestanten zuzuordnen? Was sagt der Vorgesetzte Gottes aus Rom dazu?

Link to comment
Share on other sites

Klar doch. Alles was einem selbst und der Gemeinschaft Jesu gut tut ist Gott gewollt (Wohlstand, Gesundheit etc. pp. )

Edited by CSA
Link to comment
Share on other sites

Frage an Radio Eriwan: Darf der katholische Mensch sich eigentlich die Fußnägel schneiden?

 

Im Prinzip ja, aber wenn man daraus eine Glaubensfrage macht ...

Link to comment
Share on other sites

Haare schneiden? Oder gar.... FÄRBEN ???? :blink:

 

Ich meine der Akt des Haareschneidens an sich ist weder gut noch böse. :blink:

Es ist immer die Intention des Handelnden, die eine Wertung ermöglicht.

 

Man sage mir also, warum man sich die Haare schneidet, und ich sage Euch wie es moratheologisch einzuordnen ist. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Auf dem Bayernkanal gab es eine Jesusdomumentation ,,Jesus und seine letzten Tage" oder so ähnlich. Jedenfalls ging es darum, Jesu auf die Spuren zu kommen. Es kam unter anderem raus, dass Paulus in einem Korintherbrief schrieb, dass es ein Unding sei, wenn ein Mann lange Haare hat.

 

Tja, jetzt kommt es raus, alle 68er und Linken, die die lange Haarpracht pflegen sind Antichristen.

Edited by CSA
Link to comment
Share on other sites

Ich gebe zu bedenken, daß es durchaus ein Gebot der Nächstenliebe sein kann, plastische Chirurgie zu beanspruchen. :blink:

 

Also ich lass mir die Haare schneiden, damit sie kürzer werden. Ob das theologisch bedenklich ist, weiß ich nicht, da ich dem Vernehmen nach mit einer Glatze zur Welt kam - und mich diesem Zustand nach Aussage meiner Kinder auch langsam wieder annähere.

Link to comment
Share on other sites

Frage an Radio Eriwan: Darf der katholische Mensch sich eigentlich die Fußnägel schneiden?

 

Im Prinzip ja, aber wenn man daraus eine Glaubensfrage macht ...

Viel schlimmer. Ich hatte vor zwei Wochen eine OP an einer Fußzehe wegen einer Nagelbettentzündung. Dabei wurde mir der Nagel entfernt. War das erlaubt?

 

Samstag habe ich einen Termin beim Frisör ...

Link to comment
Share on other sites

Ihr dürft Euch nicht wundern, wenn man solche Fragen stellt, Kinder.

 

Manche merksamen Erlässe Eurer Obrigkeiten, die ernstgemeint sind, muten für Außenstehende nicht anders an, als gäbe es katholische Richtlinien, die es nur in ganz speziellen Fällen gestatten, einen operativen Eingriff vornehmen zu lassen, der nicht ausschließlich der physischen Gesundheit dient.

Link to comment
Share on other sites

>Darf Der Katholische Mensch Eigentlich..., plastische Chirurgie beanspruchen?<

 

Da erinnere ich mich der Worte des HERRN:

 

Und alljene, die ihre Körper manipuliert hatten, verbannten die Spiegel aus ihren Schlafzimmern.

Das öffnet doch den gleich den Blick, nach links und nach rechts, vor allem aber geradeaus, zur Wahrheit hin.

 

OH JEAH

 

____________________________________

 

Das A und das O. Mag es einfach schön.

 

Aber beschränkt sich das auf die unvollkommene Rahmenvorstellung von Schönheit jeder materiellen Natur? Wes Geistes KIND ist Gott?

Link to comment
Share on other sites

Diese Frage drängte sich mir kürzlich auf, als eine Christin im TV meinte, sie würde sich niemals ihre Nase verändern lassen, weil Gott sie schliesslich so und nicht mit einer anderen Nase geschaffen habe. (Die Nase war originell, aber nicht unerträglich, in diesem konkreten Fall :blink: ).

 

 

ist diese Position jetzt katholisch oder eher dem puritanischen Flügel der Protestanten zuzuordnen? Was sagt der Vorgesetzte Gottes aus Rom dazu?

puritanisch-protestantisch behaupte ich.

 

Meinst Du wirklich, dass man Gott den Papst vorsetzt? Wie denn? Gekocht, gegrillt, gebraten, frittiert oder was?

 

Plastische Chirurgie ist vor allem bei schweren und schwersten Verbrennungen, Verätzungen etc. angebracht - und da eine Tat der Nächstenliebe, unter Umständen sogar eine lebensrettende Maßnahme. Was die "Verschönerung" des eigenen Gesichtes angeht: "Hoffart" ist eine schwere Sünde.

Link to comment
Share on other sites

Was die "Verschönerung" des eigenen Gesichtes angeht: "Hoffart" ist eine schwere Sünde.

Die Kirche sieht das inzwischen nicht mehr so eng wie Du:

 

"Die katholische Kirche ist von anfänglicher Reserve und Ablehnung einer Plastischen und vor allem Ästhetischen Chirurgie zu einer grundsätzlich positiven Bewertung gekommen. Tagliacozzi (1545-1599), Professor der Anatomie in Bologna, wurde “wegen seiner Intention, vom Schicksal zerstörte Nasen zu heilen, von der damaligen Kirche“ – wie Lösch es formuliert - „verdammt, exhumiert und in ungeweihter Erde begraben, da sein Werk ungesetzlich und wider die Natur erschien.”Hier handelt es sich um eine zeitbedingte Abwehrhaltung von Vertretern der Kirche, da die diesbezügliche Lehrposition noch weitgehend ungeklärt war. Inzwischen ist eine Wende eingetreten: Pius XII. erklärte am 4.10.1958 vor dem 10. Kongreß der italienischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie, daß „die Ästhetische Chirurgie, indem sie die Vollkommenheit des größten Werkes der Schöpfung, des Menschen, wiederherstellt, nicht im Widerspruch zum Willen Gottes“ steht."

 

Quelle

Link to comment
Share on other sites

Was die "Verschönerung" des eigenen Gesichtes angeht: "Hoffart" ist eine schwere Sünde.

Die Kirche sieht das inzwischen nicht mehr so eng wie Du:

Lieber Petrus-Peter,

ich seh' das überhaupt nicht eng; wer sagt denn, dass stets die Hoffart der Grund für eine Schönheitsoperation ist? Bei manch einer chirurgisch aufgepeppten Oberweite frage ich mich allerdings, ob eine solche Verunstaltung nicht unter schwerste Körperverletzung gebucht werden sollte. Rein strafrechtlich - nicht im Bezug auf die ewige Seligkeit.

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Hab mal vor Urzeiten ne HomePage gebaut für einen Verein für Plastische Chirurgie unter der bescheuerten Domain

 

http://www.smilingface.de/

 

Auch "Schönheitschirurgen" tun Gutes.

Edited by jouaux
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...