Jump to content
Studiosus

"Theologischer Grundkurs"

Recommended Posts

phyllis
4 hours ago, Xamanoth said:

5 war also richtig

naja... siehe Julius kommentar. ein Herr X, können Sie das bitte etwas präzisieren? wäre schon gekommen. ein kanadier, der mit "laubbaum" antwortet, müsste allerdings durchfallen, ohne wenn und aber.

 

3 hours ago, Julius said:

Baum des Jahres 2018:

belaubt

unbelaubt

2018? hat man schon entschieden? reicht kastanie?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 5 Stunden schrieb phyllis:

2018? hat man schon entschieden? reicht kastanie?

 

Nnnnjjjjaaa, aber nur weil noch Sonntag ist.

 

Baum des Jahres: Castanea sativa (Esskastanie)

 

damit weder verwandt noch verschwägert: Aesculus hippocastanum (gemeine Rosskastanie)

 

Die Unterschiede sind schon deutlich. Auch bei den unbelaubten Exemplaren. Jedenfalls kann ich Rosskastanienbäume (hier herum gibt es ja keine anderen) auch im Winter noch recht gut und allein an der Kontur von den Esskastanienbäumen in der Pfalz unterscheiden. Als Buchengewächse ähneln letztere auch in der Kontur unseren Buchen. Auch zwischen den Früchten der Esskastanie und der Buche besteht eine gewisse Ähnlichkeit (Bucheckern sind im Gegensatz zu Rosskastanien auch in Maßen essbar). Und jetzt kriege ich Appetit auf Vermicellen aus der Schweiz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by Julius
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×