Jump to content

Anfängerfragen


Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb Werner001:

Na, wer nicht stehen kann, soll sich natürlich setzen. Das meinte ich mit gebrechlich. Wenn ich es im Kreuz hab, fühle ich mich sogar sehr gebrechlich, das hat nichts mit Alter zu tun.

 

Werner

Gut, dann hab ich das missverstanden. Sorry!

Mit "gebrechlich" assoziiere ich immer meine Kundschaft. :unsure::blush:

Edited by Frank
Link to post
Share on other sites

Also alle dafür, dass ich den hinter mir Knienden im Weg stehe, soweit ich kann? B)

Danke.

 

Ich kam mir da halt immer etwas frech vor, weil ich quasi die einzige war, und befürchtete ungeschriebene Regeln der Rücksichtnahme zu verletzen.

Und man fällt natürlich auch ziemlich auf.

Edited by Gratia
Link to post
Share on other sites

Wer kniet sollte ganz bei sich sein und sich durch das Hochgebet tragenlassen, während einem die Gegenwart Christi bewusst wird. Da kann der Rücken eines in der Bank vor dem Knienden Sitzenden weitaus unpraktischer sein als ein Stehender.

Link to post
Share on other sites
Am 7.6.2018 um 22:44 schrieb Gratia:

Also alle dafür, dass ich den hinter mir Knienden im Weg stehe, soweit ich kann? B)

Danke.

 

Ich kam mir da halt immer etwas frech vor, weil ich quasi die einzige war, und befürchtete ungeschriebene Regeln der Rücksichtnahme zu verletzen.

Und man fällt natürlich auch ziemlich auf.

Ganz ehrlich? Wenn ich merke ich bin wirklich der einzige der steht würde ich mich setzen, sofern stehen sich falsch anfühlt.

Dadurch wird oben gesagtes ja nicht falsch... Nur gibt es gelegentlich Situationen wo Regeln geschaffen wurden um gebrochen zu werden.

 

Exemplarische Situation: Dankgebet und Segen. Aus meiner Heimatpfarrei kenne ich da zu stehen, 99% machten das so. In der Gemeinde wo ich jetzt lebe kniet etwa die Hälfte, die andere steht. Hin kien für mich zu über nehmen krieg ich irgendwie nicht hin, so fromm bin ich nicht. Also bleibe ich bei der Praxis aus meiner Heimatpfarrei, ausser beim grossen feierleichen Segen (z. B. Ostersonntag) da steh ich beim Dankgebet, knie zum Segen, stehe nach dem Amen wieder auf. Wenn in der Gemeinde jeder macht was er für richtig hält muss man halt den Weg finden der sich richtig anfühlt.

Edited by Frank
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Flo77:

Da kann der Rücken eines in der Bank vor dem Knienden Sitzenden weitaus unpraktischer sein als ein Stehender.

Stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht!

Und darum sitzen die Sitzenden meist so vorgebeugt, logisch! - ich habe das für Ehrfurcht gehalten. ;)

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Frank:

In der Gemeinde wo ich jetzt lebe

 

Bei mir sind es nur vereinzelte Gelegenheiten. Da muss ich mich jeweils sehr spontan entscheiden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...