Jump to content
kam

Gottesdienstbesuch und angemessene Kleidung

Recommended Posts

rince

Scheint so, als ob ihr Jesus nicht in eure Kirche lassen würdet...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Long John Silver

Zum einen gehe ich davon aus, dass Jesus seiner Zeit gemaess voellig normal gekleidet herum lief seinem Stand angemessen(wie weiss ich nicht, aber ich wuesste nicht, warum er das nicht haette tun sollen), also weder besonders schaebig noch besonders prunkvoll. 

 

Zweitens fuehle ich mich mit Jackett/Weste meistens viel wohler als hemdsaermelig (ausser Haus).  Finde ich durchaus voellig normal. 

bearbeitet von Long John Silver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57

@Studiosus: Du hast die Aussage des Johannesevangeliums zum nahtlosen Gewand Jesu benützt, um eine Kleiderordnung in der Kirche zu begründen und so das Tragen zB von Turnschuhen zu einer mit der Nachfolge Jesu nicht kompatiblen Form zu erklären.

 

Das ist, mit Verlaub, im besten Fall als originelle Exegese zu bezeichnen. Dass du ansonsten von der wissenschaftlichen Exegese nichts hältst, ist bekannt. Aber das ist kein Grund, dass komische Exegese jetzt der orthodoxe Trend wäre.

 

Nebenbei hast du den heiligen Franziskus in seiner Jesusnachfolge in einem seiner wichtigsten Schwerpunkte entgegen jeder Tradition als Irrenden dargestellt.

 

Das ist bizarr. Mehr nicht.

  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 11 Stunden schrieb theresa???:

Ja.

Aber ab wann eine Hose "zu kurz" ist bei über 30° das mag sich unterscheiden.

 

Die Socken darf man schon sehen. ;-) - Bei jungen Frauen muß es halt zur Figur passen. Im Idealfall stellen sie einen physikotheologischen Gottesbeweis dar. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 11 Stunden schrieb gouvernante:

Das ganz bestimmt nicht. Aber eben auch nicht notwendig schwarze Hose, schwarze Schuhe und weißes Hemd.

Nein, die Farbe ist nicht so entscheidend. Es sollte halt harmonieren. Und Schuhe bitte geputzt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfons
vor einer Stunde schrieb kam:

Bei jungen Frauen muß es halt zur Figur passen. Im Idealfall stellen sie einen physikotheologischen Gottesbeweis dar. 

 

Das ist natürlich ein hübsches Kompliment: "Gnä'Frau, wenn ich Sie sehe, beginne ich an die Vollkommenheit der göttlichen Schöpfung zu glauben". Wenn ich das Argument weiter denke, stellt aber auch jeder hinkende, triefnasige Greis, jeder gebresthafte, mit körperlichen und seelischen Makeln behaftete Mensch einen solchen Gottesbeweis dar, und ganz sicher hat sich Jesus ihnen allen zugewandt, ohne Unterschiede der Schönheit, der Intelligenz oder der Bekleidung.

Alfons

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57
vor 2 Stunden schrieb kam:

Die Socken darf man schon sehen. ;-) - Bei jungen Frauen muß es halt zur Figur passen. Im Idealfall stellen sie einen physikotheologischen Gottesbeweis dar. 

Möchtest du deine Stilberatung bitte auch auf uns Frauen im gesetzteren Alter ausweiten?

 

Wie sollen wir uns kleiden?

 

Ab Konfektionsgröße 42 eventuell ein Sack?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kulti

Leute, bei zuviel Kleidung sieht man die Tattoos nicht mehr.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 44 Minuten schrieb nannyogg57:

Möchtest du deine Stilberatung bitte auch auf uns Frauen im gesetzteren Alter ausweiten?

 

Wie sollen wir uns kleiden?

 

Ab Konfektionsgröße 42 eventuell ein Sack?

Wenn du sowas magst. Ich würde sonntags jedenfalls ein Kostüm empfehlen. Auch Dirndl brauchen etwas Füllung, um gut auszusehen. Es gibt keine zu dicken Frauen, nur falsch angezogene. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo77
vor 1 Stunde schrieb nannyogg57:

Möchtest du deine Stilberatung bitte auch auf uns Frauen im gesetzteren Alter ausweiten?

 

Wie sollen wir uns kleiden?

 

Ab Konfektionsgröße 42 eventuell ein Sack?

Was um Himmels Willen ist das "gesetztere Alter"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo77
vor 49 Minuten schrieb kam:

Wenn du sowas magst. Ich würde sonntags jedenfalls ein Kostüm empfehlen. Auch Dirndl brauchen etwas Füllung, um gut auszusehen. Es gibt keine zu dicken Frauen, nur falsch angezogene. 

Messe im Kostüm ist bei uns üblicherweise am Sonntag vor Aschermittwoch.

 

Und wer hat behauptet Frauen im gesetzteren Alter seien stärker im Gesamtvolumen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57

Da hier Dirndl empfohlen wurden:

Wie ist das eigentlich mit Lederhosen? Da gibts ja die Kurze, die endet eindeutig überm Knie.

 

Ich will ja nicht mit so einem Trachtenanzugsträger sonntags in die Kirche gehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus

Am wichtigsten ist, dass durch die Kleidung kein Anlass zur Sünde (Augenlust) gegeben wird. Das kann bei jungen Frauen durchaus der Fall sein, wenn sie aufreizend angezogen sind. Bei älteren Frauen ist das weniger akut. Da kommt es eher zu Augenfrust denn zu Augenlust, wenn sie zu viel preisgeben.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xamanoth
vor 6 Minuten schrieb Studiosus:

Am wichtigsten ist, dass durch die Kleidung kein Anlass zur Sünde (Augenlust) gegeben wird. Das kann bei jungen Frauen durchaus der Fall sein, wenn sie aufreizend angezogen sind. Bei älteren Frauen ist das weniger akut. Da kommt es eher zu Augenfrust denn zu Augenlust, wenn sie zu viel preisgeben.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Genau solche Aussagen machen den Katholizismus bei aller Faszination irgendwie suspekt...

Was ist falsch an "Augenlust"?

bearbeitet von Xamanoth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor 13 Minuten schrieb Xamanoth:

 

Was ist falsch an "Augenlust"?

 

Mt 5,28.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christopher
vor 19 Minuten schrieb Studiosus:

Am wichtigsten ist, dass durch die Kleidung kein Anlass zur Sünde (Augenlust) gegeben wird. Das kann bei jungen Frauen durchaus der Fall sein, wenn sie aufreizend angezogen sind. Bei älteren Frauen ist das weniger akut. Da kommt es eher zu Augenfrust denn zu Augenlust, wenn sie zu viel preisgeben.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

 

Und die Sünde ist dann bei den jungen Frauen zu suchen und nicht vielleicht doch eher dort, wo sie entsteht? In den Gedanken der Männer, die sich beim Anblick leicht gekleideter Frauen nicht beherrschen können? 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor 5 Minuten schrieb Christopher:

 

Und die Sünde ist dann bei den jungen Frauen zu suchen und nicht vielleicht doch eher dort, wo sie entsteht? In den Gedanken der Männer, die sich beim Anblick leicht gekleideter Frauen nicht beherrschen können? 

 

Bei Beiden natürlich. Die Frau soll keinen Anlass geben und der Mann seine Gedanken beherrschen. Natürlich kann man fragen, was zuerst da war: Huhn oder Ei? Aufreizend gekleidete Frauen oder Männer, die ihnen nachschauen?

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
vor 33 Minuten schrieb Studiosus:

Am wichtigsten ist, dass durch die Kleidung kein Anlass zur Sünde (Augenlust) gegeben wird. Das kann bei jungen Frauen durchaus der Fall sein, wenn sie aufreizend angezogen sind. Bei älteren Frauen ist das weniger akut. Da kommt es eher zu Augenfrust denn zu Augenlust, wenn sie zu viel preisgeben.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Also doch, wie bei den "Kollegen", mit Burka & Co ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 10 Minuten schrieb Studiosus:

 

Bei Beiden natürlich. Die Frau soll keinen Anlass geben und der Mann seine Gedanken beherrschen. Natürlich kann man fragen, was zuerst da war: Huhn oder Ei? Aufreizend gekleidete Frauen oder Männer, die ihnen nachschauen?

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Gut aussehend ist ja nicht gleich aufreizend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor 3 Minuten schrieb Gallowglas:

Also doch, wie bei den "Kollegen", mit Burka & Co ? 

 

Man kann sich auch dezent kleiden ohne Vollverschleierung.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 50 Minuten schrieb nannyogg57:

Da hier Dirndl empfohlen wurden:

Wie ist das eigentlich mit Lederhosen? Da gibts ja die Kurze, die endet eindeutig überm Knie.

 

Ich will ja nicht mit so einem Trachtenanzugsträger sonntags in die Kirche gehen.

 

 

In Oberbayern und Österreich gehen die Leute ja oft in Tracht in die KIrche. Aber doch die Männer nicht mit kurzen Lederhosen. Dafür ist die Kniebundhose da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
Gerade eben schrieb Studiosus:

 

Man kann sich auch dezent kleiden ohne Vollverschleierung.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Tja, aber wenn du schon mit "Augenlust" kommst ... Das ist 1:1 die Sprechweise von IS, Taliban &  Co .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studiosus
vor 8 Minuten schrieb kam:

Gut aussehend ist ja nicht gleich aufreizend. 

 

Sicher, gutes Aussehen ist einfach eine Tatsache. Die Frage ist wie man das Aussehen kultiviert. Stellt man absichtlich seine Vorzüge heraus: durch knappe, eng anliegende Kleidung, kurze Röcke, viel unbedeckte Haut. Was bezweckt man dadurch? 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

bearbeitet von Studiosus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christopher
Gerade eben schrieb Studiosus:

 

Sicher, gutes Aussehen ist einfach eine Tatsache. Die Frage ist wie man das Aussehen kultiviert. Stellt man absichtlich seine Vorzüge heraus: durch knappe, eng anliegende Kleidung, kurze Röcke, viel unbedeckte Haut. Was bezweckt man dadurch.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

 

Wenn sich die Frau so wohl fühlt, dann bezweckt sie damit genau das: dass sie sich im Gottesdienst wohlfühlen und sie selbst sein kann. Ohne sich verstellen oder verkleiden zu müssen, um Rücksicht auf Männer zu nehmen, die in der Kirche lieber erotischen Gedanken nacheifern. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 8 Minuten schrieb Studiosus:

 

Sicher, gutes Aussehen ist einfach eine Tatsache. Die Frage ist wie man das Aussehen kultiviert. Stellt man absichtlich seine Vorzüge heraus: durch knappe, eng anliegende Kleidung, kurze Röcke, viel unbedeckte Haut. Was bezweckt man dadurch? 

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Es ist ein Spiel. Im abendländischen Kontext sind Männer da doch eher schwer zu beeindrucken. Aber ich bin auch dafür, daß in der Kirche Kopf und Schultern der Dame und natürlich bei Herren sämtliche Extremitäten bedeckt sein sollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×